Ein Leidensweg ging zu Ende

Diskutiere Ein Leidensweg ging zu Ende im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Bewundernswert was Du tust ! Hallo Angie, ich habe schon so viel von Dir gelesen und will mich nun auch einmal zu Wort melden. Mir stehen die...

  1. #21 Papagena156, 21. Juni 2006
    Papagena156

    Papagena156 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2006
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Bewundernswert was Du tust !

    Hallo Angie,

    ich habe schon so viel von Dir gelesen und will mich nun auch einmal zu Wort melden.
    Mir stehen die Tränen in den Augen, wenn ich lese mit welcher Fürsorge Du Dich um die Tiere und wie in diesem Fall auch um die Menschen kümmerst!
    Auch wenn ich Dich nicht persönlich kenne so will ich Dir sagen, dass Du eine ganz besondere Frau bist! Für mich gehst DU mit sehr gutem Beispiel voran und ich wünsche mir, dass Dir viele Folgen werden. Auch ich wünsche mir eines Tages mit so viel Liebe und Mut im aktiven Tierschutz meinen Platz gefunden zu haben. Es ist schön zu wissen, dass es da draußen Menschen gibt wie Dich, die so viel Gutes tun.
    Und was Reginsche dazu geschrieben hat, dem kann ich mich nur anschliessen... Du redest nicht lange, sondern handelst...... für mich ist das der absolut richtige Weg!

    Ich hoffe noch viel von Dir hier im Forum zu lesen und wer weiß, vielleicht kommen wir Dich eines Tages alle einmal im Vogelpark-Angie-Allgäu besuchen :D

    Hochachtungsvoll
    Nicole
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 VEBsurfer, 21. Juni 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi angie,
    auch von mir noch mal ein dankeschön. da kam ja gleich ein rattenschwanz an problemen hinterher. die alte dame war mit ihrem leben und der ganzen situation auf jeden fall überfordert. gut, dass ihr geholfen wird.

    und respekt für deine weitsicht. hau-ruck ist selbst bei besten absichten nicht immer das beste.

    die amazone ist natürlich bei solchen haltungsbedingungen komplett neben der spur. aber in der gemeinschaft deiner grünen wird das sicher wieder!!!
     
  4. #23 watzmann279, 21. Juni 2006
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    :zwinker: hallo Angie, bin gerade auf deinen Beitrag gestoßen, Hut ab , toll wie du dich so um die gestrandeden Vögel kümmerst, ich hoffe es nehmen sich viele Leser die die Möglichkeit zur Artgerechten Unterbringung haben, sich ein Beispiel wenn sie Hilfe anbieten können. Toll wie du das angehst:beifall:
    Beste Grüße Ingrid
     
  5. #24 Angie-Allgäu, 21. Juni 2006
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Guest

    Hallo;

    die Entscheidung die Amazone mitzunehmen und den Beo da zu lassen, habe ich ganz bewusst getroffen. Ein Beo ist mit Beoperlen relativ ausgewogen zu ernähren. Quax die Amazone hat jedoch schon deutliche Anzeichen von Mangelernährung. Bei ihm ist nun eine ausgewogene Ernährung sehr wichtig.

    Quax ist übrigens eine Dame und bis auf einen Mangel an Zink und allen möglichen anderen Mineralstoffen und Spurenelementen gesund. Aspergillose kann nicht ausgeschlossen werden, ist aber wenn, dann noch nicht fortgeschritten. Die Lunge ist auf dem Röntgenbild frei. Mal sehen was der Abstrich noch ergibt.

    Nachdem er verwunderlicherweise frei von Würmern und Parasiten ist, durfte ihn Lollito heute im Quarantäneraum besuchen. Und wisst Ihr was ?
    Das sind die Momente die mich dazu veranlassen immer weiter zu machen.
    Die 2 armen Hascherl die ihr bisheriges Leben in Einzelhaft in viel zu kleinen Käfigen verbracht hatten sind aufeinander zugegangen als wären sie schon immer ein Paar. Quax hat den kleinen Lollito direkt gefüttert. Und ich hatte mal wieder den Foto nicht parat :traurig: . Aber ich erwisch sie noch :zustimm:

    Sooo, und nun keine Lobeshymnen mehr.... Mein Mann mag kleine Frauen und wenn ich dann noch wachs bin ich ihm zu gross.:dance:

    Aber ich darf noch mal loben....
    Ich hab den besten Mann der Welt. :beifall: Welcher Mann sonst würde ohne Pause Volieren und Vogelzimmer bauen? Die Sonntage im Auto verbringen weil irgendwo ein Vogel in Not ist? Und ein monatelang geplantes WE allein verbringen, weil die liebe Frau gern auf eine Fortbildung möchte?
    Ohne ihn wäre all das nicht möglich :blume:

    Ups, Bilder vergessen
     

    Anhänge:

  6. Zwerg

    Zwerg Monstermama

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aus dem tiefsten Niederbayern
    Hey Angie,

    ich denke eben solche Dinge braucht man wirklich, denn irgendwie muss man ja Kraft schöpfen - denn bei dem Elend was einem im Tierschutz oft begegnet möchte man oft die Flinte ins Korn werfen und sich vergraben. Zumindest war ich schon oft an dem Punkt angelangt, an dem ich gesagt habe "Was bringt das überhaupt?"

    ...was es bringt? Eben dass 2 so arme Seelen wie deine beiden Gelbwangen nun doch noch ein Happy End in ihrem Leben haben.

    Ich freu mich so sehr für die 2.


    Es ist immer wieder schön sowas zu lesen, ich weiß nicht wie´s den anderen so geht, aber irgendwie geht mir da förmlich das Herz auf.

    Dickes Lob an dich, aber auch an deinen Mann, der alles so geduldig hinnimmt, was ja absolut nicht selbstverständlich ist!


    Würde es mehr Leute geben, die handeln und nicht reden, würde es mehr Tieren so gehen wie deinen beiden...




    Liebe Grüße

    Zwerg
     
  7. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Dies trieb mir aber jetzt auch Tränen in die Augen... :freude:

    Hallo Angie,

    auch ich möchte es nicht versäumen, dich zu deinen guten Taten zu beglückwünschen!
    Ich glaube, wenn ich für deine gestrandeten Seelchen als Übersetzer von Amazonisch in unsere Sprache fungieren sollte, weiß ich schon, was die zu sagen haben: "Wir können dir gar nicht genug dafür danken, was du und dein Mann für uns getan habt und noch tun werdet. Wir lieben euch, auch wenn es mal aufgrund von Missverständnissen zu heftigen Bissen kommen sollte. Bitte, ihr beiden, denkt immer daran, auch wenn es mal schwer fallen sollte..."
     
  8. #27 Angie-Allgäu, 21. Juni 2006
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Guest

    Hallo Zwerg;

    ja, solche Momente geben endlos Kraft.
    Als die Beiden heute so freundlich auf einander zugegangen sind musste ich direkt weinen.
    Und ich hatte solche Bedenken wegen der Vergesellschaftung von Quax.

    Angeblich hat er ja bisher alle Vögel sofort angefallen. Aber das waren eben auch keine artgleichen.
    Mir gegenüber wird er auch schon ruhiger. Ich darf mich ihm nähern ohne das ich angefallen werd. Beim Einsetzen in die Voliere hat er mich erst mal ziemlich in die Hand gebissen. Aber bei allem was er in den letzten Jahren mitgemacht hat ist das ja auch kein Wunder. Das legt sich wenn er erst mal Vertrauen gefasst hat. Hab ich keine Bedenken.

    Ach ja, und so sieht das aus wenn mein Mann versucht zu schlafen :dance:
     

    Anhänge:

  9. #28 Angie-Allgäu, 21. Juni 2006
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Guest

    Hallo Sybille;

    das, was Du übersetzt hast, sagen ihre Augen. Und auch das Vertrauen das sie in uns haben.

    Meine besondere Liebe gehört den Beissern, Schreiern und Rupfern.
    Natürlich ist es schön mit einer Amazone auch mal schmusen zu können,
    aber es gibt nichts dankbareres und lieberes als so ein armes Wesen das langsam ins Leben zurückkehrt.
    Jeder noch so kleine Vortschritt zählt.
     
  10. #29 ginacaecilia, 22. Juni 2006
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    liebe angie,
    was soll ich noch an wirklich wunderbaren antworten hinzufügen..........ich kann mich nur anschließen ( stört das wachstum nicht wirklich, lach ).
    wunderbar, was du tust. eine solche vielfältige möglichkeit, so viele tiere auszunehmen, haben sicher auch die wenigsten. und grundsätzlich auch nicht die geduld und die ausdauer, denke ich.
    die zusammenführung der beiden süßen, dieses füttern, es hat mich auch so gerührt, es ist nur toll.
    die alte dame zu unterstützen, ist mehr, als jemand, der sich für tiere mehr einsetzt, wahnsin und nur zu loben, ich weiß gar nicht, ob ich das alles unter einen hut bringen könnte und sage nur danke, dass du so etwas tust.
    ich dachte immer, ich hätte den besten mann der welt ( hab ich ja ) aber deiner ist schon klasse *liebegrüße* an ihn.
    wir kennen uns ein wenig aus, ich weiß nicht, ob ich es schreiben darf, einem internetanbieter, wo du auch bist, schau mal in mein profil.
    und : mach weiter so, aber denke auch mal an dich
     
  11. COCO04

    COCO04 Coco,Lea und Joy

    Dabei seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Hallo Angie,

    ein sehr großes Lob an Dich und Deinen Mann:beifall: :beifall: :beifall:

    wenn ich den Platz hätte, würde ich auch den Armen Tieren ein glückliches zu Hause geben, ein Bekannter von mir hat auch so ein großes Herz für die Geier, er hat von Wellis bis Aras eigentlich alles, er nimmt auch jedes arme Tier auf

    ich finde es super das es Menschen wie Dich gibt,die sich wirklich um die Tiere kümmern, und ihnen einen angenehmen Lebensabend ermöglichen

    aber leider ist ja irgendwann die Kapazität auch am ende
     
  12. #31 Reginsche, 22. Juni 2006
    Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Die Augen der Beiden sagen mehr als tausen Worte.

    Ich wünschen diesen beiden Süßen die schönste gemeinsame Zukunft.

    Auch noch mal ein großes Dankeschön an Deinen lieben Mann.

    Wenn sie auch manchmal keine Lust haben zu bauen und und und.

    Am Ende tun sie es doch gerne und freuen sich wieder mal einem armen Geierchen helfen zu können.

    Aber wie man auf dem Bild sieht.
    Nicht mal schlafen kann er ohne seine Geierchen.
    So wie es aussieht genießt der kleine Schnabelheld aber seine Ruhephase bei seinem Ziehpapa.
     
  13. Bibiana

    Bibiana Guest

    Hab grad erst alles durch gelesen und muß sagen ich habe total Respekt vor dem was du tust!
    Hättest du dich nicht dazu bereit erklärt den Beo zu versorgen wäre er beschlagnahmt worden und die Frau hätte mit Sicherheit einiges an Lebensfreude verloren.
    Sicher hat sie einiges falsch gemacht, aber es steht uns nicht zu über sie zu Urteilen! Was mich so ergriffen hat ist das sie geweint hat vor Freude als sie die Voliere gesehen hat die du für den Beo eingerichtet hast...

    Ich wünsche dir und deinem Mann weiterhin viel Kraft und Freude daran, den armen Kreaturen die immer wieder das Glück haben zu euch zu kommen, zu helfen!
     
  14. #33 VEBsurfer, 22. Juni 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi angie,
    das lolli und quax so schnell aufeinanderzugehen, ist wirklich rührend. beide sind bei dir noch mal neu geboren worden.

    beneide dich sehr, dass du in so viel verschiedene soziale verhaltensweisen deiner grünen einblick hast (etwa, dass santo irgendwie von keinem geärgert wird etc.). als "nur" paarhalter kann ja ahnen, was einem da entgeht.

    so halte ich übrigens auch mittagsschlaf. hab aber noch eine ama auf dem kopf sitzen...
     
  15. #34 Angie-Allgäu, 22. Juni 2006
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Guest

    Hallo;

    bei Lolli und Quax sieht man so richtig wie sehr sie einen artgleichen Partner vermisst haben. Den ganzen Tag wird gekrault und gefüttert als wolllten sie die Jahre in Einsamkeit aufholen.
    Da haben sie nur viel vor :zwinker: . Lollis Alter ist unbekannt, er wurde 89 als Wildfang nach Deutschland eingeführt. Quax ist mindestens 40 Jahre alt. soweit konnte ich seine Vergangenheit zurück verfolgen. Und Beide hatten nie einen artgleichen Partner :traurig:

    Auch für Jakob, den Beo wird es ein Happy End geben. Er darf in den nächsten Tagen auch zu uns ziehen. Er ruft den ganzen Tag nach seiner besten Freundin, der behinderten Tochter der Besitzerin, die ja im Heim ist. Das gibt natürlich immer Tränen bei der Mutter. Inzwischen stellt sie bei jedem Blick auf den Vogel fest, das er nicht glücklich sein kann. Er ist ja ganz allein. Sie kann ihn nicht fliegen lassen und schafft es auch nicht mehr stundenlang mit ihm zu reden, da jedes 2. Wort von ihm "Petra" ist.

    Hmmm, ich wollte doch nie mehr was anderes als Papageien und nun zieht so ein frecher Beo ein der mich mit Hallo Du A....... begrüsst und mehr Krach macht als alle meine Amas zusammen. Trotzdem haben wir ihn schnell ins Herz geschlossen und freuen uns auf ihn. Übrigens ist Jakob eine Dame. Er hat nämlich heute morgen direkt seinen neuen Käfig mit einem Ei eingeweiht.

    Was mich noch mit der Aufnahme zögern lässt, ist das Gefühl die Dame will ihre Tiere gut unterbringen um sich dann für immer zu verabschieden. Das macht mir Angst :nene:
    Musste ihr ja versprechen das ich mich auch um ihren Hund kümmer, wenn mit ihr was ist.
     
  16. #35 Reginsche, 23. Juni 2006
    Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Oh je, Angie da hast du ja noch was vor Dir.

    Ich hatte auch dieses Gefühl als Pepito zu uns kam.
    Die ehemaligen Besitzer sind ja an Krebs erkrankt und konnten sich auch nicht mehr um den Kleinen kümmern.

    Ich habe ja auch dieses mulmige Gefühl, daß sie ihren Kleinen in guten Händen haben wollten um sich dann zu verabschieden.

    Wir haben mittlerweile einen schönen Brief mit ganz vielen Bildern von ihrem geliebten Papagei geschickt und sogar Antwort bekommen.

    Was deinen kleinen Beo betrifft, kannst su doch auch versuchen für ihn einen schönen Platz in einer Voliere zu suchen.
    Dann ist er nciht so allein.

    Und das du Dich um die Vierbeiner auch noch kümmern wirst finde ich total klasse.

    Wie alt ist denn der Hund?
    Es wäre warscheinlich für ihn die Hölle wenn er ins Tierheim gekommen wäre.

    Angie du verdienst echt einen Vogelnot Orden.

    Weiter so.
    Solche Leute gibt es viel zu wenig.
     
  17. #36 Angie-Allgäu, 23. Juni 2006
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Guest

    Hallo Reginsche;

    anfangs war eine Vermittlung des Beos geplant. Allerdings war die Hauptbezugsperson von Jakob die behinderte Tochter der Besitzerin. Wenn ich ihn vermittel, ist er für die junge Frau verlohren. Solang er bei mir ist, kann ich sie aber immer wieder vom Heim abholen und sie kann ihren Liebling besuchen. Ich denke das ist für alle Beteiligten das beste.
    Er bekommt eine Zimmervoliere mit 2x 1x 2 Meter und Suchanzeigen nach einem Partner sind bereits in div Zeitungen und Anzeigenmärkten geschalten.

    Anka, die Border-Collie Hündin ist lt Impfpass 1989 geboren, also schon sehr alt für einen so grossen Hund. Aber eine ganz ganz liebe und wahnsinnig lebhaft für ihr Alter. Werd später Bilder der Beiden machen. Ich fahr ja inzwischen 2x täglich hin :zwinker:
     
  18. #37 VEBsurfer, 23. Juni 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi angie,
    deine sorge, dass sich die frau aufgibt, kann ich nachvollziehen. aber da helfen ihr vielleicht auch ihre gegenwärtigen tiere noch. am besten wäre natürlich, wenn sie professionelle hilfe bekäme. gibt es von der caritas oder dem sozialamt nicht irgendjemanden, der sie täglich mal besuchen kann? das kann ja nicht deine aufgabe sein, auch noch ihr leben zu regeln... die regelung mit dem beo ist sehr vorbildlich. die arme tochter und er vermissen sich sicher noch eine ganze weile.

    dass deine amas sich im fast "biblischen" alter noch spontan verpaaren, ist die beste werbung, die man für unser aller bemühungen, einzelhalter zu einer verpartnerung zu motivieren, haben kann!!!! viele schreiben ihren alten vogel doch ab und meinen besser zu wissen, was der braucht.

    aber deine beispiele zeigen, wie stark die "natur" noch in diesen vögeln ist und dass selbst 40 jahre isolation nicht dazu führen, dass sie vergessen, einmal von den eltern beschmust und gekuschelt worden zu sein.
     
  19. #38 Angie-Allgäu, 23. Juni 2006
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Guest

    Hallo Stefan;

    die Frau hatte mal täglichen Besuch von den Maltesern.
    Allerdings kann sie sich das nicht leisten. Das ist recht teuer.

    Ich habe nun bei der Krankenkasse einen Antrag gestellt, das sie als Pflegefall anerkannt wird. Damit kann sie täglich Besuch von der Sozialstation bekommen und wird unterstützt bei Arztbesuchen und auch in der Körperhygiene usw. Das wird bei ihrem Zustand sicher auch durchgehen.


    Viele meiner Amazonen waren mehr als 20 Jahre allein, eigentlich alle bis auf 1 Paar. Bei allen hat die Verpaarung und die Eingliederung in die Gruppe problemlos geklappt. Warum sollen auch ältere Vögel nicht das Bedürfnis nach einem artgleichen Partner haben? Gerade Papageien sind oft anpassungsfähiger als es gut für sie ist.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 doggenkind, 23. Juni 2006
    doggenkind

    doggenkind Zoomama

    Dabei seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bawü
    angie ich finde das echt klasse was du machst

    da sollten sich einige leute in unsere gesellschaft ein beispiel nehmen denn man muss auch hinter dei fassaden schaun und nicht immer ist überstürztes handeln gut

    ich wünsche dir echt weiterhin viel glück und kraft den auch du musst das alles ja verarbeiten
     
  22. #40 Angie-Allgäu, 24. Juni 2006
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Guest

    Hallo Ihrs;

    bin heut fix und alle....
    Frau Z. hatte heute Nacht einen Schlaganfall und ringt auf der Intensivstation um ihr Leben.
    Jakob der Beo und Anke die Border-Collie-Hündin sind heute morgen direkt bei mir eingezogen.

    Quax die Amazone ist wohl die einzige die mit der neuen Situation so ohne weiteres klar kommt. Der Beo schreit nach seiner "Petra" und Anke, die Hündin sucht ihre Besitzerin. Bin froh wenn sich die Beiden in ein par Tagen hier zurecht finden. Aber das wird schon werden. :zustimm:

    Weiss nicht so recht was ich hoffen soll. So traurig es ist, aber für die Dame wäre der Tod nun eine Erlösung.
     

    Anhänge:

Thema:

Ein Leidensweg ging zu Ende

Die Seite wird geladen...

Ein Leidensweg ging zu Ende - Ähnliche Themen

  1. Ende der Zucht 2016

    Ende der Zucht 2016: Hallo, nun ist auch das Zuchtjahr 2016 beendet. Die letzten Nachzügler mit der Ringnummer 077 / 078 / 079 sind kurz vor dem ausfliegen. Es war ein...
  2. Fiedi mausert seit Ende Februar

    Fiedi mausert seit Ende Februar: Ich habe mir im Oktober 2015 einen neuen Fiedi vom Züchter geholt, er trägt einen roten Ring... Er war noch sehr jung und hat bei Abholung noch...
  3. Dumm gelaufen bzw. glückliches Ende

    Dumm gelaufen bzw. glückliches Ende: Hallo, ob ich damit hier richtig bin weiß ich nicht aber ich stelle es einfach mal rein. Findige Tierfreundin überführt Auer Ara-Dieb -...
  4. Happy End

    Happy End: Das ist mein neuer viebeiniger Freund Erwin. Das kleine Kerlchen war 2 Tage bei Regen und kalten Wetter an einen Laternenmast angebunden. Dann...
  5. Erster Freiflug ging total schief

    Erster Freiflug ging total schief: Hallo, Ich habe seit 2 Wochen ein Bourkesittich-Pärchen und gestern abend zum ersten mal die Käfigtüre zum Freiflug geöffnet. Natürlich habe...