Ein paar Fragen von einem Neuling! :-)

Diskutiere Ein paar Fragen von einem Neuling! :-) im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Tanja, bei deinem Gockelchen handelt es sich mit Sicherheit nicht um ein erst 10 Wochen altes Hähnchen. Die weiße Gesichtsmaske der...

  1. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tanja,

    bei deinem Gockelchen handelt es sich mit Sicherheit nicht um ein erst 10 Wochen altes Hähnchen. Die weiße Gesichtsmaske der männlichen Weißköpfe beginnt ungefähr mit ca. 5 Monaten durchzubrechen, vorher ist das Gesicht mehr grau wie bei einer Henne.
    Dein Hähnchen sieht m.E. aus wie ein voll ausgefärbter Hahn, er dürfte dann mindestens ca. 8 –12 Monate alt sein. Leider bekommt man in den Zoohandlungen oft erzählt, dass es sich um ein „ganz junges Tier“ handelt. Fakt ist aber, dass manche Züchter öfter auch überzählige, weit ältere Tiere an Zoohandlungen abgeben.
    Ist mir selbst passiert, bei meinem ersten Nymph, der mir vom Zoohändler auch als 10wöchiges Hähnchen verkauft wurde, handelte es sich um eine ca. 12 Jahre alte Henne 8o, wie ich herausfinden konnte. Hatte damals halt auch noch keine Ahnung von Nymphen, heute würde mir das nicht mehr passieren.

    Es wäre schön, wenn du eurem Kleinen ein gegengeschlechtliches Tier zugesellst, eine Henne ist allemal besser für ihn als ein weiterer Hahn :zwinker:. Laßt euch bitte auch vom Züchter nicht ein Tier als 100% Henne aufschwätzen, das erst wenige Wochen alt ist – bei vielen Farbschlägen ist es auch für einen Züchter oft nicht möglich, definitiv das Geschlecht zu sagen. Nehmt dann besser eine Henne, die schon die erste Jugendmauser hinter sich hat, da seid ihr relativ sicher.
    Habe hier auch einen Lutinohahn sitzen, der mir als Henne verkauft wurde :~.

    Meine Nymphen haben beim ersten Ausgang alle alleine wieder in die Voliere gefunden- als Anreiz kannst du ja einen Hirsekolben in den Käfig hängen, so, dass er nur dran kommt, wenn er rein geht. Zieht bei meinen heute noch :D .

    Allerdings in den ersten Tagen habe ich das Zimmer für Stunden verlassen, denn solange ich drin war oder rumlief, verließ der Kandidat seinen Hochsitz natürlich nicht, ist ja noch alles fremd und beängstigend. Weiß aber nicht, ob das bei dir möglich ist wegen der Kinder. Gönn dem Kleinen jedenfalls Ruhe und bedränge ihn nicht mit deiner Zuwendung, er muss sich ja erstmal an euer Alltagsgeschehen gewöhnen. Bei zwei kleinen Kindern mit Hund ist sicher einiges los, da muss er merken, dass er sicher ist.

    Wie ist denn sein erster Ausflug gelaufen, ist er von alleine wieder rein oder musstest du ihn einfangen, dein letzter Post war ja vom 04.09. :) ?

    Wünsche dir viel Spaß mit den Kerlchen !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tanja1974

    Tanja1974 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christine und Maja! :)

    Danke für Eure Erfahrungen und Tips! :zustimm:

    Ich berichte mal:

    Den Verdacht, dass er älter sein könnte, als angegeben hatten wir auch schon. Er ist zwar sehr zierlich, aber er pfeift unheimlich schön und melodisch. Ich weiss nicht, ob das so ganz junge Hähne auch schon tun...

    Deswegen wollte ich ja an Hand der Ringnummer etwas über ihr rausfinden. Mittlerweile weiss ich, dass er offen beringt ist. Im Prinzip ist es auch nun egal. Er ist hier, er ist super süss und wir sind glücklich mit ihm. :) Die hauptsache ist noch, er ist und bleibt gesund!

    Er ist mittlerweile in seine Voliere umgezogen. Und das sogar von ganz alleine, dank Leckerchen...

    Der Freiflug klappte auch hervorragend. Nachdem er sich endlich rausgewagt hatte, genoss er seine Rundflüge durch Zimmer und testete gleich mehrere Landeplätze. (Er fliegt richtig gut!) Abends dann, als ihn der Hunger trieb, flog er auch wie selbstverständlich wieder seinen Käfig zurück.

    Ja, die nötige Ruhe lassen wir ihm. Das was ich am wenigsten will ist ihn zu verschrecken. Mein Sohn ist 5 und schon so vernünftig, dass er sich den Vögeln nur leise und vorsichtig nähert. (Ja, den Vögeln, denn wir haben Zuwachs bekommen) :D
    Meine kleine Tochter halte ich noch auf Entfernung, sie ist nicht mal ein Jahr. Und der Hund interessiert sich überhaupt nicht für die Nymphis. Liegt wohl an seiner Rasse und daran, dass er Kleintiere gewöhnt ist. ;)

    Beim ersten Freiflug habe ich auch überwiegend das Zimmer verlassen und nur zwischendurch immer mal geschaut. Mittlerweile wird er zutraulicher. In der Voliere kommt er zu mir an die Gitter und lässt sich am Bauch anfassen. Auch Antwort gibt er - total drollig! :freude:

    Ja, nun war es heute so weit...

    Wir sind zu einem Züchter gefahren. Er war super nett und hat sich ganz viel Zeit für uns genommen. Eigentlich hätte ich ja gerne noch einen geperlten Weisskopf gehabt, aber bei dem wunderschönen, geperlten jungen Weisskopf der dort war, konnte man natürlich nicht erkennen, was es mal werden will. ;)

    Dann ist meinem Mann und mir eine wunderschöne goldgeperlte aufgefallen. Eindeutig ein Mädel! :) Und wie alle Vögel dort, geschlossen beringt.
    Und Dank Deinem Ratschlag @ Christine fiel uns die Wahl dann überhaupt nicht mehr schwer. Wir haben sie mitgenommen.

    "Paulinchen" ist eine ganz kesse. Sie kam nach 10 Minuten aus ihrem Karton raus und hat erst mal die komplette Voliere ausgekundschaftet. Ihr nächstes Ziel war unser Gogelchen, der erst mal etwas verschüchtert auf seiner Stange sass und sich besser mal nicht bewegt hat. Aber sie kam sehr zielstrebig auf ihn zugewatschelt und dann war das Eis gebrochen. Sie sitzen jetzt schon nur zusammen und machen alles gemeinsam.

    Handzahm ist Paulinchen übrigens auch nicht, aber sie kommt mir mutiger vor.
    Frauen halt! :D

    Jetzt lassen wir die beiden erst mal in Ruhe Freundschaft knüpfen und sich einleben... War ja viel Aufregung für die süssen, besonders für unseren Nepumuk. Erst Zooladen, dann Käfig ohne Kumpels, dann neue Voliere, jetzt die Henne.

    Werde Fotos nachreichen, sobald bei den beiden etwas Ruhe eingekehrt ist!

    Liebe Grüsse,

    Tanja
     
  4. Tanja1974

    Tanja1974 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
  5. Melly1878

    Melly1878 Guest

    Hallo Tanja,

    gratuliere zu dem süßen Neuzugang! Euer Paulinchen ist wirklich eine Hübsche. Und schön zu lesen, dass das auch mit Freiflug etc alles so gut klappt! Da habt Ihr doch einen richtig schönen Fang gemacht ;-)!
     
  6. Lucy Lu

    Lucy Lu Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    verschlafenes Städtchen
    Hallo Tanja:0-:0-:0-!

    Sehr guuuut! Nun ist der Kleine nicht mehr alleine:zustimm:!

    Also die "Mädels" scheinen mehr selbstbewußter zu sein als die "Buben"! Als ich Maggie damals vom Züchter geholt habe (Lucy war grad 2 Tage tot:traurig:), da hab ich Maggie in einen extra Käfig gepackt - so zum aneinander gewöhnen! Hab ich mir so gedacht. Fuzzel war gleich bei ihr und saß auf dem Käfig und hat sie angemacht! Treuloser Bursche:D:D. Und Maggie?!? Die war ja gar nicht mehr zu bremsen! Hat sich aufgeführt wie ne Blöde, ist in dem Käfig hin und her gesprintet, hat halbe Purzelbäume geschlagen. Kurz: Madame wollte raus! Und dass, obwohl sie erst gerade bei uns eingezogen war und alles noch fremd für sie war. Da hab ich sie halt raus gelassen und die beiden haben sich auch gleich verstanden. Sie hat auch gleich die 1. Nacht mit Fuzzel in der Voliere geschlafen. Hat alles reibungslos geklappt.

    Und nun ist sie schon fast seid 1 1/2 Jahren bei uns und gar nicht mehr wegzudenken. Und Fuzzel... Ich hätte ihn NIE allein gelassen. Nachdem Lucy gestorben war, hat er sich total an mich angedockt und ist nicht mehr von meiner Seite gewichen. So nach dem Motto: und DU gehst jetzt nicht auch noch wegl. Und geschrien hat er auch wie verrückt. War ganz schön heftig.

    Und sei froh, dass die Kleine sich auch so schnell eingewöhnt hat. Maggie sich zwar auch schnell eingewöhnt, nur hat sie bestimmt 2 Monate gepinkel wie ein Wasserfall. Will heißen in hohem Bogen! Sie ist eine "Angstpinklerin". Hat sie also Streß oder Angst, dann gehts los....Ich war mit ihr am Anfang ständig bei meinem TA, weil ich Angst hatte, dass sie was mit den Nieren hat.

    Also denn.... Viel Spaß mit deinen Tweedies....

    LG Christine
     
  7. Tanja1974

    Tanja1974 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Chistine!

    Ja, den Spass haben wir schon! :) Es ist zu süss, die beiden zu beobachten! Unser kesses Paulinchen hat sich direkt wie eine Klette an unseren Nepumuk geklammert. Keinen Schritt konnte er mehr alleine machen. Am Anfang war er leicht genervt (aber nicht böse). Mittlerweile hat er sich an ihre aufmüpfige Art gewöhnt und die beiden hocken freiwillig nur noch zusammen... Ich darf auch inzwischen den Raum betreten, ohne dass Madame mich anfaucht. :D

    Gestern hat sie mir zum ersten Mal Hirse aus der Hand gefressen *freu*. Unser Nepumuk lässt uns noch zappeln. Aber ich glaube mittlerweile auch zu 100%, dass er schon älter ist und bestimmt auch schon mal woanders gelebt hat. Irgendwie ist er sehr vorsichtig. Aber das macht nichts! Dank Paulinchen wird er schon lernen, dass man unversehrt Kontakt mit Federlosen aufnehmen kann. ;)

    Und ihr habt wirklich Recht! Es gibt nichts schöneres als 2 oder mehrere Vögel zusammen zu sehen!

    Liebe Grüsse,

    Tanja
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Ein paar Fragen von einem Neuling! :-)

Die Seite wird geladen...

Ein paar Fragen von einem Neuling! :-) - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  5. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...