Ein paar Fragen zum Start!!!

Diskutiere Ein paar Fragen zum Start!!! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallöchen zusammen, :zwinker: nun melde auch ich mich mal im Papageienbereich. *freu* Nach langer Überlegung und jahrelangem Wunsch....ist es...

  1. Gin@Wild

    Gin@Wild Gin@Wild

    Dabei seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Neustadt Weinstraße
    Hallöchen zusammen, :zwinker:

    nun melde auch ich mich mal im Papageienbereich. *freu*
    Nach langer Überlegung und jahrelangem Wunsch....ist es endlich soweit! :dance: Nächsten Monat kommt die, die neue Mitbewohnerin. Habe mir eine Graupapageiendame beim Züchter ausgesucht und nun wird alles angeschafft und geplant :idee: !!! In ca 3 wochen darf ich sie dann abholen und keine Bange mit der nächsten Brut gibts den passenden Partner dazu. :trost:

    Mhh nun zu meinen Fragen :?

    Habe gehört, dass man als Bodenbelag auch Rindenmulch im Käfig verwenden kann! Stimmt das? :? Bzw hat jemand schon Erfahrung gemacht mit einer feineren Pinienrinde. Müsste dann doch auch möglich sein, wenn man den Grit seperat anbietet!?
    Auch wenn ich Floristin bin und weiß, dass mandelbäumchen nicht giftig sind:+klugsche , würde ich gerne von euch wissen sind diese Äste überhaupt geeignet für einen Kletterbaum zu bauen?
    Und nun zu meiner letzten nervigen und vielleicht auch eher ungewöhnlich dämlichen Frage :( Aber ich mag ja nicht aus Fehlern lernen damit das Tier es ausbaden muss! Hoffe sie ist nicht zuu ungewöhnlich:
    Sollte eigentlich im Schlafkäfig auch Futter bereit gestellt werden oder reicht hier nur Wasser?

    Sonnige Grüße 8)
    Gina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    meinst du den Rindenmulch aus dem Baumarkt? Das würde ich auf keinen
    Fall machen. Er ist doch meistens noch feucht, und ich denke das er mit
    Pilzen und Bakterien verseucht ist.

    was meinst du mit Schlafkäfig? Ich habe eine Zimmervoliere für meine Grauen.
    Wo soll sich dein Grauer denn überwiegend aufhalten? Dort sollte er Futter und Wasser vorfinden.
     
  4. Visconti

    Visconti Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    1.054
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gemeinde Schiffdorf
    Rindenmulch? Hmhhhh. Also ich nehme seit ein paar Jahren "grobe Häcksel" aus dem Sägewerk und bin begeistert davon. Und die Geier auch!
    Das Zeug ist preiswert, lässt sich prima entsorgen und die Geier lieben es, die einzelnen Holzstückchen zu untersuchen und damit zu spielen!
    Dazu nimmt es beim baden/duschen prima das Wasser auf und gibt es als Luftfeuchtigkeit wieder ab.
    Mir kommt nix anderes mehr in die Voliere! :nene:
     
  5. #4 Reginsche, 20. April 2007
    Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Wo wolltest du die Kleine denn unterbringen?
    Frei im Haus/Wohnung?
    Dazu würd ich dir nämlich nicht raten.
    Die Verletzungsgefahr ist zu groß wenn du mal außer Haus bist.

    Richte der kleinen eine Voliere 2x2x1 Meter ein denn wenn noch ein zweiter Grauer dazu kommt wirst du so eine große Voliere brauchen.
    Das sind die Mindestmaße.

    In dieser Voliere soll auch Futter und Wasser vorhanden sein.
    Gefüttert wird nur da drin.

    Rindenmulch ist keine gute Sache.
    Nimm stattdessen lieber Buchenholzgranulat oder Zeitungspapier.

    Eine Schale Gritt solle immer zur Verfügung stehen.

    An Ästen kannst du z.B. Weide nehmen oder ungespritzte Obstbäume.
    Auch Buchenäste sind sehr gut da sie nicht ganz so schnell zerschreddert werden.
    Mandelbäumchen hab ich noch nie genommen.
    Weiß auch gar nicht ob der geeignet ist.
    Schau doch mal hier
    http://www.pirol.de/p9_0703/p9-vogelfutterpflanzen1.php
     
  6. folke

    folke Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Göttingen
    Hallo Gina,

    Ich benutze Maisstreu (Zoohandel). Es bindet Feuchtigkeit zu Klumpen zusammen, (Kot, Obstreste, Wasser...) die ich dann einmal am Tag mit einer Streuschaufel (hat Ritzen, durch die die unverklumpten Streusel durchfallen) herausnehme, das dauert nur ein paar Minuten. Das Streu ist zwar teuer, aber ich muss es nur alle 2-3 Wochen auswechseln. Die Graupis buddeln und watscheln gerne darin rum.

    Gruß Folke
     
  7. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    also wir nehmen auch das mittlere buchenholzgranulat.....und damit fahren wir sehr gut....und werde auch dabei bleiben
     
  8. #7 Tierfreak, 20. April 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Gina,

    auch von mir ein herzliches Wilkommen hier im Forum :bier: !

    Rindenmulch würde ich aus oben genannten Gründen auch nicht verwenden.
    Ich persönlich würde Dir auch Buchenholzgranulat empfehlen ;) .

    Bist doch sicher schon mächtig aufgeregt wegen dem bevorstehenden Einzug Deines Grauchens, oder :~ ?
    Naja, die drei Wochen gehen sicher auch noch fix um und ab da gibt es sicher keine Langeweile mehr bei Euch :+knirsch: !
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Gin@Wild

    Gin@Wild Gin@Wild

    Dabei seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Neustadt Weinstraße
    Dankeschön schonmal für die zahlreichen Tipps und die herzliche Begrüßung!!

    Hallöle nochmal

    @ Manuela: Ohja die Vorfreude ist groß :dance: nutze dann eben die ungeduld mich genau zu erkundigen und schonmal alles vorzubereiten! Um die Zeit zu überbrücken! Aber langweilig wird es bei mir bestimmt nicht, nachdem ich einen Unterschnabellosen Nymphi :traurig: habe, ist auch bei ihm der Kuschelbedarf :trost: sehr groß! Aber er hat mir jede Mühe und schlaflose nacht die es gab gedankt! :gott: Und seit einem guten Jahr weiß jeder wie man mit der "Behinderung" umzugehen hat!


    Zu dem thema Rindenmulch, dass dieser leicht feucht ist war mir klar deswegen war ich ja auch recht skeptisch und habe diese Frage hier gestellt. Was die Pinienrinde die wir zum beispiel verkaufen nicht ist! Ist eben hochwertiger als Rindenmulch und hat ca eine Stärke von 2-3cm.
    Aber das mit dem Buchenholz werde ich mir merken und dankend annehmen!
    Die Voli ist mittlerweile schon komplett bestückt mit reichlicher auswahl an Spielzeug und Haselästen!

    Die Voli hat die Größe von 2x2x1m....hab ja gleich für 2 geplant :)
    Mit dem Schlafkäfig gings mir lediglich darum um den Grauen auch die nötige Nachtruhe zu gönnen! Im Wohnzimmer läuft recht lange das TV ,deswegen wollte ich einen Schlafkäfig im Schlafzimmer unterbringen, wo sie dann die nötige Ruhe finden! Morgens würde es dann wieder in die große Voli gehen und wo sie abends dann den langersehnten Freiflug genießen können!

    Vorallem hoffe ich das alles mit den Nymphis klappt, laut Züchter hieß es wenn die grauen noch so jung ist, ist die Chance relativ groß das sie sich verstehen!
    Und es keine größeren Probleme gibt! :+streiche

    Ungeduldige Grüße
    Gina
     
  11. #9 Naschkatzl, 20. April 2007
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Huhu,

    erstmal herzlich willkommen hier bei uns Grauenverrückten :D

    Wenn ich das lese muss ich meine erste Zeit mit den Grauen denken. Wir haben unsere auch im Wohnzimmer gehabt, haben die jeden Abend ins Schlafzimmer gepackt zum schlafen. Das war ja dann auch super für die Tiere weil sie die nötige Nachtruhe hatten. Doch wir haben uns durch das abendliche Einfangen unseren Charly handscheu gemacht. Der hatte zum Schluss kein Vertrauen mehr zu uns. Meine Beiden sind Handaufzuchten also sind absolut zahm. Nur Charly wollte halt nie zur Bettzeit ins Bettchen gehen also mussten wir ihn immer einfangen.

    Unsere Voliere steht im dunkleren Teil des Wohnzimmers. Ab ca. 21 Uhr wird das Wohnzimmer dunkel. Dann brennt nur noch eine kleine Fernsehlampe, die wir sogar hinter den Fernseher gestellt haben. Der Fernseher und das Laptop sind abgewandt von den Tieren. Wenn ich alleine zuhause bin schaue ich Fernsehn mit Kopfhörern und wenn mein Mann mal frei hat schauen wir Beide und haben den Ton sehr leise.
    Also ich kann jetzt sagen das meine sich voll dran gewöhnt haben. Die rühren sich eigentlich in der Früh auch nie vor 9 Uhr, gut es gibt auch mal Tage da hört man dann um 8 schon was von denen. Doch heute haben die mit mir bis 10 geschlafen.

    Aber vielleicht geht es ja bei Dir auch gut und das Geierlein geht immer brav in die Heia.


    Grüssle
    Corinna
     
Thema:

Ein paar Fragen zum Start!!!

Die Seite wird geladen...

Ein paar Fragen zum Start!!! - Ähnliche Themen

  1. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis

    Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis: Hallo :) wir möchten gerne helfen. Vorrangig richtet sich dieses Angebot an alte/ältere und beeinträchtige Sperlingspapageien und Wellensittiche...
  4. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  5. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...