Ein paar Fragen...

Diskutiere Ein paar Fragen... im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Bastian, ich würde Tarantas nicht mit anderen Agaarten zusammenhalten. Tarantas sind schon eine Art für sich und sind viel leiser. Ihr...

  1. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hallo Bastian,
    ich würde Tarantas nicht mit anderen Agaarten zusammenhalten. Tarantas sind schon eine Art für sich und sind viel leiser. Ihr Wesen ist sanfter und sie werden eher zutraulich.

    Das kann sich duch die Vergesellschaftung mit anderen, lebhafteren und im Wesen anders veranlagte Agas, schon verändern.
    Da werden die Tarantas vielleicht schnell unterdrückt. Warunm auch andere Agaarten dazusetzen? Tarantas gibt es inzwischen auch noch in anderen Farben. Da wirds schon von alleine Bunt in der Voli.:zustimm:

    In einer 1,6m Voli solltest du maximal 2 Paare unterbringen, plus viel Freiflug.

    Gut das du keine Sonnenblumenkörner verfütterst. Mit Schale kann es auch noch zusätzlich zu der Erkrankung Aspergiliose kommen. Meine Bnade bekommt ab und zu mal geschälte Bio Sonnenblumenkörner.

    Wenn deine Racker angekommen sind, dann wollen wir aber Fotos sehen.:D

    LG
    Christine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. BKlitz

    BKlitz Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kempen
    Hallo Christine,

    ich habe ja nicht gesagt das ich andere Agas hinzusetzen möchte, ich wollte gern wissen ob es überhaupt möglich ist - eben wegen ihrem stillen Gemüt. War nur eine rein informative frage ohne konkreten Vorsätzen. Es muss bei mir auch nicht bunt in der Voli sein. Ich habe mich ja schon ein wenig informiert über verschieden Farben bei den Tarantas so viele verschiedene sind es aber nicht und sind fast nur Grüntöne. Und die gelben Falbe ist unverkäuflich, so das ein normaler Halter da eigentlich nicht dran kommt.

    Hatte auch nicht direkt vor ein weiters paar mir zuzulegen auch wenn ich schon vorm Aga-Virus gewarnt wurde. Aber hauptsächlich bin ich schon dem Sperli-Virus erlegen. :D Das Pärchen wird also die gesamte Voli allein bewohnen. Freiflug bekommen die natürlich auch,ist kein thema.

    Danke für die Tips und Ratschläge

    Fotos werde ich natürlich machen, kennen die User aus Sperliforum ja bereits dort habe ich schon reichlich bilder eingestellt.
     
  4. #43 111tina111, 13. Juni 2009
    111tina111

    111tina111 Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Oktober 2004
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40
    Hallo Bastian,

    Deine Frage ist schon berechtigt,

    weil so wie ich aus einigen Büchern/ Zeitungen gelesen habe,

    sollen die Tarantas zur Brutzeit recht unverträglich anderen Arten(auch Agas) gegenüber sein.

    Ich weiß,dass Du nur 1 Paar Tarantas möchtest,

    aber informieren,was wäre ...wenn...,

    würde ich mich auch.

    Grüße von tina
     
  5. Tannerl

    Tannerl Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Schon wieder...

    Hallo,

    ... haben wir Aga-Neulinge eine Frage.

    Wie oft ist es denn nötig, Freßnäpfe, Käfig, etc. zu desinfizieren? Und was verwendet Ihr da?
    Ich habe da nämlich ganz unterschiedliche Angaben dazu gelesen; das reicht von "nur nötig, wenn einer der Vögel krank war" bis zu monatlich.
    Ich spüle halt sonst täglich Trink- und Wassernäpfe mit fließend heißem Wasser aus, entferne den groben Schmutz und siebe den Sand durch. Wöchentlich wird dann etwas gründlicher geschrubbt und der Sand komplett gewechselt. Ach ja, reicht das eigentlich, den Sand nur einmal wöchentlich wechseln, wenn man täglich den groben Schmutz entfernt? Sie sind nämlich schon oft am Boden und picken da auch die Körnchen auf.

    Ansonsten gibt es nicht viel Neues: Hat sich immer noch nix getan an der Obst-Gemüse-Front. Neulich dachte ich, ich trickse sie mal aus und hab ihnen das Obst und Gemüse nicht extra gegeben, sondern klein geschnitten und ein paar Körner drübergestreut. Das bekamen sie anstelle ihrer üblichen Körnerration. Seitdem weiß ich, wie namenloses Entsetzen auf einem Agagesicht aussieht 8o. Sie haben nur ein paar Körnchen sauber runtergepickt, das war alles. Na ja, aber als ich ihnen nach zwei Stunden das Obst wieder rausgetan habe und die üblichen Körner reingehängt, haben sie sich draufgestürzt, als ob sie seit Wochen nichts anständiges mehr zu picken gehabt hätten.
    Einziger angenehmer Nebeneffekt: Zum ersten Mal haben sie währenddessen ein Apfelästchen total zerlegt. Weiß nicht, ob aus Protest oder aus echtem Hunger... Da haben sie bis dahin immer nur ein bisschen dran rumgeknabbert, aber das funktioniert seitdem tadellos.

    Und noch was hab ich entdeckt: Reden mag ja ganz nett sein, aber seit neuestem singe ich ihnen ab und zu vor. Da kann man sie richtig einlullen. Da kommen sie manchmal sogar angeklettert und setzen sich ganz nah zu mir her. Zum allergrößten Vergnügen übrigens auch meines Mannes, der lacht sich immer halbtot. Wegen meines Gesangs übrigens, nicht wegen der Agas. Na, so haben alle was davon. Gehöre auf diesem Gebiet ja nicht gerade zu den Meistern, aber für Agas reicht es offenbar.

    Liebe Grüße
    Tanja
     
  6. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Tanja
    Ich schrubbe die Näpfe jeden Tag mit einer Spülbürste, nur für Agas. Desinfizieren brauchste normaler Weise nicht. Habe ich noch nie gemacht.

    Lass Deinen Mann doch lachen, hat wohl keine Ahnung von Agas. Ich summe auch immer irgendwat vor, Agas lieben dat. Du lernst damit die Vorlieben der Kleinen kennen. Meine lieben Let it be, von den Beatles

    Mit dem Obst und Gemüse dauert eben seine Zeit. Du machst es schon richtig, irgendwie überlisten, irgendwann finden sie schon Geschmack. Bei mir ist gerade Erdbeer und Melonenzeit. Wird zwar viel rumgesaut, sind eben Agas
    Liebe Grüsse und weiter so
    Guido :0-
     
  7. #46 claudia k., 18. Juni 2009
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    ich hatte und habe zwar nur zwei agas, aber ich habe in 14 jahren noch nie etwas desinfiziert. alle näpfe werden täglich mit heißem wasser geschrubbt. sitzstangen unter heißem wasser abgebürstet, bis sie ausgetauscht werden, der käfigboden wird mit handelsüblichem haushaltsreiniger geschrubbt und dann heiß abgebraust, das gitter schrubbe ich mit einem scheuerschwamm, nur mit heißem wasser nass gemacht, ab. einmal im jahr leihe ich mir den heißdampfreiniger von meiner schwester und dampfe alles mal ab. das ist natürlich auch eine form der desinfektion, aber mit der chemischen keule arbeite ich bei meinen agas nicht.

    ich denke übertriebene hygiene kann auch krank machen.

    gruß,
    claudia
     
  8. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi bergische Claudia
    Genau !!!! Zu viel Hygiene ist ungesund.
    Grüss mir Deine beiden Frischverliebten
    Guido :0-
     
  9. Tannerl

    Tannerl Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Beleuchtung

    Hallo,

    na, dann werden wir das auch nach der Devise halten "im (hoffentlich nie eintretenden) Fall einer Infektionskrankheit". Sonst bleibe ich bei meinem Neutralreiniger und schrubbe wie gehabt unter heißem Wasser.
    Bin ja eigentlich auch der Meinung, dass, wenn's denn gesunde Tiere sind, die Chemiekeule nicht unbedingt gut ist. Aber bin halt kein Vogelexperte (bis auf Wellensittiche vor geraumer Zeit), ich kenne mich eher mit Katzen aus... Also Danke Ihr Zwei, bin jetzt beruhigt!

    Aber jetzt hätte ich noch eine Frage (boah, lästig!!!): Welche Beleuchtungssysteme verwendet Ihr? Sie haben jetzt - sofern nicht sowieso den ganzen Tag die Terassentür auf ist (oder jedenfalls solange auf, wie die Käfigtür geschlossen bleibt :zwinker:) so eine 26-Watt-Vogellampe. Die kommt mir aber so dunkel vor. Reicht das aus? Denn eigentlich geht es ja nur um den UV-Anteil, ich weiß nicht, ob die Watt da auch eine Rolle spielen? Damit wir Ihnen in den geplanten neuen und größeren Käfig gleich was "Richtiges" installieren können!
    Mein Mann plant jetzt übrigens jetzt auch schon mit einer kleinen AV für die Terrasse oder den Garten... :freude:

    Liebe Grüße
    Tanja
     
  10. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Tanja
    Da ist Dein Mann wohl doch noch " bekehrt " worden.
    ICH habe keine zusätzliche Beleuchtung. Ich habe nur Sonnenlicht. Abends eben normale Raumbeleuchtung.
    Ausserdem wird uns keiner " lästig "
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  11. Tannerl

    Tannerl Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo Guido,

    das mit dem "lästig" war ja auch nur scherzhaft gemeint... ich weiß ja, dass hier alle nur wieder auf neue Fragen von uns Ahnungslosen warten ;)

    Oh, und um mal meinen Mann zu verteidigen: Bekehrt musste er nicht werden, er war ja eigentlich die treibende Kraft dahinter, dass wir nun die Wohnung mit unseren kleinen Rackern teilen. Er lacht halt immer lauthals wegen der ziemlich miesen Qualität meines Gesangs, nicht wegen des Vorsingens an sich (da sieht er ja die Wirkung, hehe). Aber lieber er lacht, bevor er selber singt... da würden die Zwei wahrscheinlich von der Stange kippen. Er singt nämlich noch schlechter als ich :p Bin froh, dass er sich aufs Quatschen beschränkt...

    Trällernde Grüße
    Tanja
     
  12. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Tanja
    Glaubste denn Agas können Pavarotti von Dir unterscheiden? Deinen Beiden ist es doch scheissegal wer da singt, Hauptsache sie merken dat man sich um sie kümmert. Und dat ist bei Agas sehr wichtig. : Hey, hier kümmert sich jemand um uns, und singt sogar :
    Dat wollen Agas, dazugehören. Egal wie
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  13. #52 da_Püppi, 19. Juni 2009
    da_Püppi

    da_Püppi Blond... sehr blond!

    Dabei seit:
    2. Oktober 2008
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Mach ich auch so. Und da meine Täfelung haben wird da auch noch öfters mit Seifenwasser geschrubbt und denn abgetrocknet.

    Bei meinen ist es "Yesterday"
    Vll haben Agas ja eine Vorliebe für die Beatles :D
     
  14. Tannerl

    Tannerl Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Fenster verhängen - wie lange?

    Hallo,

    wann haben die Vögelchens es denn kapiert, dass man nicht durch Glas fliegen kann?
    Wir haben die (vorhanglosen) Fenster alle mit Papierstreifen dekoriert, das hat ganz gut geklappt. Das erste Mal haben sie sowieso versucht, überall zu landen, an der Wand, am Fenster, etc. Gott sei Dank sind sie aber nirgends mit Schmackes dagegengedonnert, sondern waren richtig vorsichtig unterwegs. Jetzt trau ich mich aber noch nicht so ganz, die "Deko" zu reduzieren, will ja nicht, dass sie sich wehtun. Kann ich das so langsam machen, wenn sie die Fenster einfach ignorieren und dort nicht mehr zu landen versuchen? Mittlerweile sind sie ja nicht mehr so vorsichtig wie am Anfang und viel schneller unterwegs...

    Wir sind ja gerade erst mit Freiflug gestartet, noch dürfen sie nicht jeden Tag raus. Sind eh immer am nächsten Tag noch k.o., wir wollen sie erstmal nicht überforden. Klappt aber recht gut, beim ersten Mal waren sie nach fünf Minuten draußen und mit rein in den Käfig hatten wir auch noch keine Probleme. Dauert zwar (beim ersten Mal hatten sie auch "Anflugprobleme"), aber ein kleines Stück Hirse im Eingang wirkt Wunder :zwinker: Macht ihnen (und uns natürlich auch...) aber einen Riesenspaß!

    @da_Püppi: Ich singe ihnen immer Kinderlieder vor, da kann ich wenigstens die Texte :D

    Liebe Grüße
    Tanja
    PS: Hab immer noch keine Fotos :traurig: Jedenfalls nix gescheites. Mit Blitz will ich sie nicht erschrecken, alles andere wird unscharf... Aber ich arbeite dran!
     
  15. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Tanja
    5 Minuten, echt langsam, meine sind schon draussen bevor dat Törchen auf ist.:zwinker:
    Agas kann man nicht überfordern. Wenn sie fliegen wollen, fliegen sie, wenn nicht, dann nicht. Papierstreifen vorm Fenster ist ne tolle Sache. Da merken Agas wo Ende ist. Und reindüsen machen sie auch von alleine, sie wissen doch wo ihr " zu Hause " ist.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  16. #55 da_Püppi, 22. Juni 2009
    da_Püppi

    da_Püppi Blond... sehr blond!

    Dabei seit:
    2. Oktober 2008
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Du kannst ja auch solche Vögelchen-Aufkleber an die Fenster kleben.
    Sieht vll net ganz so doof aus wie Papierstreifen.
     
  17. Tannerl

    Tannerl Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Na, Guido, dann hast Du da ja richtig kleine Entfesselungskünstler, wenn die draußen sind, bevor das Tor aufgeht... fünf Minuten haben unsere auch nur beim ersten Mal gebraucht. Wir hatten uns eigentlich schon auf eine unter Umständen stundenlange Wartezeit eingestellt...

    Und danke da_Püppi, das ist eigentlich eine prima Idee. Werde ich die Papierstreifen (die ja nur vorübergehend gedacht waren) wohl allmählich gegen solche Aufkleber ersetzten, damit da nichts passiert!

    Viele Grüße
    Tanja
     
  18. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Tanja
    Ich habe als Ausstiegstörchen eine " Zugbrücke " . Und bevor die unten ist, sind die Agas schon bei ihrer Morgenrunde, mit schöner lauter " Hallo schöner Tag Musik " Eben wie Agas sein sollen. Achso, zuerst wird die Nachtigall von gegenüber beschimpft.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  19. Tannerl

    Tannerl Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Hi Guido,

    wow, das darf ich meine jetzt aber nicht lesen lassen - eine Zugbrücke! Da werden sie sonst bestimmt neidisch :D . Die Chefin klappt hier im Haus von Hand auf. So komfortabel leben sie also noch nicht... obwohl wir schon fleißig Volis anschauen.
    Apropos: Was ist denn eigentlich das absolute Mindestmaß für zwei Pärchen? 1,50 Meter Breite? Ginge das?

    Liebe Grüße
    Tanja
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Tanja
    Meine Voli ist 130 X 130 X 70 für zwei Pärchen. Auf ein drittes warte ich noch
    Sie dient aber nur als Ruhe Schlaf Futterplatz . Sonst haben sie etwa 45 qm zum fliegen.
    An meiner Zugbrücke ist keine Kurbel oder so. Nur Halteketten, und da Agas eben lieber von oben landen und dann reinklettern, habe ich es halt so. Trotzdem ist der erste Aga schneller draussen als die Brücke unten ist. Agas sind eben FLIEGER
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  22. Tannerl

    Tannerl Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Kochfutter?

    Hallo Aga-Experten,

    ich hätte mal wieder eine Frage an Euch :D. Unsere Zwei sind ja - nix neues - Obst-Gemüse-Totalverweigerer 8(
    Deswegen hab ich ihnen nun in einem hier des öfteren genannten Futtershop eine Aga-Futtermischung bestellt, die auch ein paar getrocknete Beeren enthält. Cindy hat sie sofort gefressen, Bert nach einigem Zögern jetzt auch - mittlerweile streiten sie sich sogar immer drum. Während sich nebendran die frischen Beeren dem Zustand der getrockneten annähern... *seufz*. Nun fällt mir auf, dass gerade Cindy die getrockneten Beeren - wie auch manche Körner - gerne im Wassernapf einweicht und dann frißt. (Bei den Mengen, die sie da manchmal reinwirft, komme ich mit dem Wasserwechseln kaum noch nach...)
    Jetzt kam mir deswegen der Gedanke, es vielleicht einmal mit Kochfutter zu versuchen, um sie auf diesem Umweg an frisches Futter zu gewöhnen. Denn wenn sie es frisch nicht nehmen, vielleicht probieren sie es ja gekocht und beißen dann auch mal in genauso aussehende frische Stücke?
    Nun meine Fragen dazu: Wie oft könnte man das überhaupt füttern? Denn das ist ja ziemlich energiereich, nicht? Oder haltet ihr das eher für keine gute Idee? Und falls man das machen könnte (und sie es fressen): wie viel müssten sie da bekommen - ebenfalls je ein Eßlöffel, wie die Körner?

    Liebe Grüße und schön, dass es Euch für so hoffnungslose Fälle wie mich gibt :beifall:
    Tanja
    PS: Schade Guido, hatte mir das schon so schön bildlich vorgestellt, wie Du unter Fanfarenstößen an der Kurbel drehst, um die Zugbrücke für Deine Bande runterzulassen...
     
Thema:

Ein paar Fragen...

Die Seite wird geladen...

Ein paar Fragen... - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  4. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  5. Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis

    Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis: Hallo :) wir möchten gerne helfen. Vorrangig richtet sich dieses Angebot an alte/ältere und beeinträchtige Sperlingspapageien und Wellensittiche...