Ein Papagei soll her, aber welcher?

Diskutiere Ein Papagei soll her, aber welcher? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; hm, habe mir das Thema hier durchgelesen und finde es doch etwas befremdlich. Da hat jemand eine 2 x 2 x 1 m grosse Zimmervoliere und möchte...

  1. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    hm, habe mir das Thema hier durchgelesen und finde es doch etwas befremdlich. Da hat jemand eine 2 x 2 x 1 m grosse Zimmervoliere und möchte Papageien halten. Er frag nach den Unterschieden der einzelnen Arten.

    Überall schreit man nach Mindestmaßen. Hat jemand eine solche Voliere ist es auch schon wieder nicht gut. Aber ok.

    @Marc
    Ich rate dir von Graupagageien ab weil sie sehr sensibel sind und ihnen das deutsche Klima nicht bekommt. Ich habe zwei Graue, beide 5 Jahre alt, und mein Hahn hat Aspergillose.
    Meine Tierärztin sagte mir das man das bei dem Klima kaum umgehen kann.
    Würde ich noch einmal vor der Wahl stehen, würde ich mir keinen Graupapagei mehr kaufen aus genau diesem Grund.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.200
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Groß-Gerau
    Man sollte aber auch keine Panik machen. Aspergillose ist durchaus kein Muss. Gutes Futter (man sollte sich hier allerdings intensiv einlesen) , das für ein fittes Immunsystem sorgt und ausreichend Luftfeuchte kann man durchaus bieten. Ich halte seit 18 Jahren Wohnzimmergraupapageien und Aspergillose habe ich -toi, toi, toi- noch nie erlebt.
     
  4. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    Hallo Ingo

    sicher muss nicht jeder Graue das haben, meine Luna hat nichts, aber Louis hat es. Beide werden gleich ernährt, also woran liegt es?
    Es ist bei Louis auch nur per Zufall raus gekommen, weil ich ihn habe röntgen lassen. Anzeichen hat er bis heute nicht, aber laut Röntgenbild hat er es.
    Und die Tierärztin sagte halt zu mir das es fast alle Grauen haben.
    Viele Besitzer lassen es halt nicht untersuchen.

    Da finde ich Alfriedos Anregung schon ganz gut einen Papagei zu wählen der sich wohler in unserem Klima fühlt.

    Ausserdem wollte Marc doch Tips.

    gruß

    Edith
     
  5. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Die Antworten hat er doch bekommen!


    Nur weil es ihm oder dir nicht passt,heisst es noch lange nicht das es nicht stimmt!


    Mindestgrößen sollte man ja schon im Auge behalten und vorallem erfüllen.
    Wenn man es nicht kann sollte man halt zu einer passenden Art greifen!

    Verstehe nicht ganz was dir an den Beiträgen nicht gefallen hat:?:?:?

    Da hat doch Al es gut beschrieben.


    @Rena

    Wir beschreiben das Jahr 2009,die Zeit wo man alle Infos im Internet findet.
    Warum sollten wir es denn nicht nutzen:?:?:?

    Nenn mir ein Beispiel wo die Ratschläge in diesem Theard falsch sind!



    Gruß Alex
     
  6. #25 alfriedro, 10. Mai 2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt möchte ich doch nochma ganz sachte und lieblich etwas hinzufügen:

    Wer Papageien ganz neu in seine Obhut nehmen möchte, soll es gerne tun. Er soll sich voll bewusst werden, mit welcher Art Tiere er sich befassen möchte. Und weil Papageien nunmal ganz besondere Tiere sind, möchte man doch nicht mit Mindestmaßen anfangen und dann voller unguter Gefühle und Gedanken (Gewissensbisse) feststellen, dass es einfach ungut ist. Er möchte doch, dass es den Tieren gut geht und selber dabei glücklich sein. Wenn er also neu anfängt, warum nicht gleich richtig? Also großzügig bemessene Unterkunft und all die Kunst der Papageienhaltung dazu, dann macht es doch gleich schon von Anfang an Freude. Nun gut, er müsste etwas tiefer in die Tasche greifen. Aber so viel wie für ein Auto ist es noch lange nicht, vielleicht so viel wie ein schöner Urlaub. Bei einer guten Papageienanlage erübrigt sich der Urlaub schon fast, weil es einfach toll ist, sich mit diesen großartigen Tieren zu befassen.

    Also, einmal so richtig anfangen ist besser als irgendeine Minimallösung. Nur Vollgas bringt Papageienspaß. Nicht kleckern sondern klotzen ist die Devise die Bock bringt.

    Ich kenne inzwischen Volierenanlagen, die bepflanzt und naturhaft gestaltet sind. Die Graupapageien können jederzeit wählen zwischen Schutzhaus und Außenvoliere. Das Schutzhaus ist natürlich beheizt. Die Außenvoliere ist nur teilüberdacht. Seit mehreren Jahren leben sie dort und es gibt keine Aspergillose. Das deutsche Wetter ist also bei Vorhandensein eines SH gar kein Problem.
    Bei einer Bepflanzung mit offizinellen (medizinisch wirksamen) Pflanzen, können sich die Vögel sogar selber gesund erhalten. Das geht aber nur, wenn die Voliere groß genug ist, dass nicht gleich alles ratzekahl gefressen wird.
    Mit viel Bewegungsfreiheit wird ihnen draußen auch nicht kalt. Sie fliegen sich warm. Sie können tollen und turnen, und wenn sie genug davon haben, setzen sie sich wo hin. Wenn es beim Rasten zu ungemütlich ist, gehen sie eben da hin, wo es warm und trocken ist.

    Da es sich aber wahrscheinlich um Wohnzimmerhaltung geht, plädiere ich eben dafür, erstmal auf große Papageien zu verzichten und auf später zu verschieben, sofern nicht ein Vogelzimmer hergerichtet werden kann. Käfighaltung, finde ich, ist doch total altmodisch und, Hand aufs Herz nicht wirklich tierfreundlich, oder? Und immer Freiflug in der Bude ist doch auch nicht so schön für den Halter. Ich denke jetzt mal an den Dreck, den die Viecherle verbreiten und an die Schäden, die sie anrichten können.
    Und als Spiel- und Kuscheltiere sind sie, wie man ja weiß, auch eher ungeeignet. Dann doch lieber einen Hund oder eine Katze.

    Grüße, Al :zwinker:
     
  7. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    was meinst du? Nur weil es mir nicht passt???
    Meine Grauen haben ein eigenes Zimmer mit Zugang zur Aussenvoliere und
    gut 4 mal so gross wie die Mindestmasse.

    Mir ist aufgefallen das sich viele neue Anfänger nur kurz hier zu Wort
    melden und dann doch wieder gehen. Warum tun sie das?
     
  8. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Edith
    Jetzt halt mal den Ball flach ! Hier wird nie ein neuer User irgendwie vergreult oder abstossend behandelt. Jeder, der hierhin findet, hat die Schnauze voll von staubigen Büchern. Hier sucht er erfahrene Menschen die selber mit Vögeln zusammenleben. Ihre Erfahrungen, auch ihren manchmal Ärger, liest man nämlich nicht in irgendeinem Buch, sondern HIER.
    Natürlich gibt es verschiedene Ansichtspunkte, verschiedene Meinungen, aber dafür ist dat VF doch da. Sogar langjährige Vogelhalter lernen hier immer noch wat dazu.
    Über Mindestmaße brauchen wir doch wohl gar nicht erst zu reden. Jedes Mindestmaß ist zu wenig. Bei Gesangskanarien sieht es wieder anders aus. Da werden vier Hähne übereinander gestellt, zu einer Art Kollektion, damit sie sich gegenseitig stimmulieren.
    Bei Papageien ist dat natürlich ganz anders, und um sich darüber schlauzumachen kommen viele ins VF, weil sie hier hören wat für Neigungen, Ansprüche, Unarten u.s.w haben. Oder haste schon mal in einem Buch gelesen dat Agas gerne mit leeren Klopapierrollen spielen, oder an halben Überraschungseiern durch die Bude stubsen . Wat erfährt man denn über die Ernährung, in den Büchern ? Nur die Grundvorraussetzung. Aber wat unsere Lieblinge am Leckersten finden, wissen nur erfahrene Liebhaber, und die meisten hier wissen dat. Und deshalb ist jeder Neue hier herzlich Willkommen.
    So, dat reicht erstma
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  9. Marc

    Marc Guest

    So nun kann ich mich auch mal wieder zu wort melden :)

    Ich finde meine ZV eigentlich ziemlich groß, ich glaube vorhin hat jemand die Maße falsch in Erinnerung gehabt, meine Maße sind 2x1x2m, also 2qm und nicht 1qm (bezüglich des Beispiels mit der Legehenne!).

    Und wenn ich ehrlich sein soll bin ich jetzt was die Art angeht viel verunsicherter als davor!
    Es hört sich für mich so an als gäbe es für so gut wie jede art einen grund, diese nicht zu halten, da sie probleme machen würde.
    Ich mein Nymphen gehören auch zu den Papageien und sind ebenfalls sehr spezielle Vögel mit speziellen eigenarten, die können in der Wohnung auch eine ordentliche Zerstörung hinterlassen, sind laut, etc...

    Bisher habe ich eine Frage bezüglich der Art in den Raum gestellt, habe aber bis jetzt nur Antworten bezüglich Mindestmaßen bekommen. Würde mich freuen wenn die Antworten welches die richtige Art sein könnte, jetzt kommen würden!:p

    Gruß Marc
     
  10. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Marc
    Wir haben Dir doch schon gesagt : lese Dich durch die Unterforen durch :
    Da wirste Deine richtige Art schon finden. Hier im allgemeinen Forum fliegt doch alles durcheinander, eben allgemein.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-


    Übrigens : 2 X 2 X 1 sind vier
     
  11. Marc

    Marc Guest

    Richtig, 2x2x1 sind 4qm grundfläche, 2x1x2 sind allerdings 2qm grundfläche :freude:

    Ok dann werde ich mich dort mal durchlesen.

    Gruß Marc
     
  12. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Klar
    Habe ich falsch gelesen
     
  13. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    ähm, wer hat dir denn heute morgen ins Müsli gespuckt?
     
  14. #33 alfriedro, 11. Mai 2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Halloho Marc,

    gucknochma, waren doch schon einzwei gute Hinweise dabei.


    :zwinker:

    Ansonsten kannste mal erzählen, wie Du so drauf bist, und wie Deine Nachbarschaft u. Verwandtschaft so drauf ist. Dem kann das Temperament einer Vogelart schon entsprechen.
    So Nymphen sind ja sehr friedfertig und ein wenig furchtsam. Da muss man schon ein wenig behutsam sein. Stanlaysittiche dagegen sind schon etwas lebhafter und "nassforscher". Die gehen in der Wohnung bei viel Platz auch noch. Ziegensittiche leiden unter Wohnungshaltung schon ziemlich, weil einfach das Klima nicht das Richtige ist.
    Rosakakadus brauchen ordentlich Flugbahn. Sie kämen mit dem Zimmerklima schon klar, aber sie brauchen wirklich Platz, denn sie fliegen sehr gerne, wie Nymphen übrigens auch.
    Mach Dich mal schlau, es gibt etwa 350 Papageienarten, von denen etwa vielleicht 10 für die Stubenhaltung geeignet sind. Darunter gehören sicherlich auch Rosenköpfchen. Katharinasittiche kenne ich jetzt nicht so gut, aber sie scheinen auch ganz gut zu sein.

    Grüße, Aaaaaal
     
  15. #34 Fantasygirl, 11. Mai 2009
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Wenn hier schon so gerne auf die Mindestmaße bestanden wird, muss man aber auch das drumherum betrachten. ;)
    Soweit ich mich erinnern kann, hat Marc bisher noch nicht gesagt (wahrscheinlich weil er auch nicht gefragt wurde), wie viel Freiflug die Kleenen bekommen sollen.
    Es ist doch immer auch ein beachtlicher Unterschied, ob eine Voli als Daueraufenthalt dient oder nur zum Futtern und Schlafen.


    Beispiel Wellis, denn mit denen kenn ich mich aus:
    OK, stimme ich zu, wenn die Wellis keinen Zusatzfreiflug bekommen.
    Wenn ich solche Maße lese, gehe ich persönlich aber erstmal von ganztags Freiflug aus und da würd die Voli meiner Meinung nach dicke für 5 bis 6 Paare reichen.

    Ich hab keine Ahnung, wie genau die Empfehlungen da bei größeren Arten sind, aber ich könnte mir an sich schon vorstellen, dass mein zwei kleinere Papas, wie z.B. Grünzüngel oder Mopas in der Voli halten kann, wenn sie natürlich obendrauf noch jede Menge Freiflug bekommen.
     
  16. #35 Kathimama, 13. Mai 2009
    Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Hehe... Alex... was heißt ganz gut... Kathis sind die besten :p - ich würde aber nie Kathis empfehlen, es sei denn, jemand hat sich in sie verliebt. Denn wenn das der Fall ist, haben die Kerlchen gute Chancen, auch gut behandelt zu werden. (Gilt übrigens für alle Vögel - auch wenn es den Verzicht darauf bedeuten sollte :~)


    Hallo Marc,
    wenn Kathis in Spiel kommen, sehe ich mich "gezwungen" auch mal was zum Thema zu schreiben.

    Ehrlich gesagt, hat mich deine Überschrift "Ein Papagei soll her... nur welcher" bisher davon abgeschreckt. Okay, du bist noch jung, da verfolgt man die Erfüllung seiner Wünsche vielleicht etwas zielstrebiger und unüberlegter ;)- und da will ich nachsichtig sein.

    Nicht böse sein, aber weißt du, ich erlebe halt es oft, dass sich junge Menschen Vögel "anschaffen", die ein paar Jahre später nicht mehr in die veränderten Lebensumstände passen und dann wieder abgegeben werden.

    Deshalb möchte ich dich auf die lange Lebenserwartung von Papageien (das können einige Jahrzehnte sein!) aufmerksam machen. Dass der gewünschte Papa nicht so groß sein soll, finde ich lobenswert, denn eigentlich haben Papageien nichts in einem Wohnzimmer zu suchen.

    Ich weiß auch nicht, ob meine Kathis unbedingt was in meinem Wohnzimmer zu suchen haben :?:~ - ich habe sie entdeckt, als ich mich schon längst entschlossen hatte, nie wieder Vögel in Gefangenschaft zu halten. Zu meiner Entschuldigung muss ich sagen, dass Kathis wie Klebstoff sind - man bleibt an ihnen hängen:).

    Von der ersten Sekunde war ich infiziert (und habe alle guten Vorsätze über den Haufen geworfen). Ich wollte alles dafür tun, das Wesen dieser bezaubernden Vögel aufzunehmen und vielleicht auch erreichen, dass sie mich mögen - ganz ohne Zwang.... nur mit meiner Liebe und Fürsorge.

    So einen Moment wünsche ich dir. Schau dich doch mal ein bisschen um. Vielleicht auch in Tierheimen. Es gibt mehr Abgabevögel, als man denkt... Probleme sehe ich nicht... vogelunerfahren bist du ja nicht, wie du schreibst.

    Vielleicht gucken dich ja irgendwo ein paar (zwei Paar;)) Knopfaugen an, denen du ausgeliefert bist... dann kannst du dich hier im Forum über ihre Art informieren und checken, ob du der richtige Halter bist.

    Alles Gute!

    Grüne Grüße
     
  17. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Moni
    Du bist ja eine wirkliche Verführungskünstlerin:zustimm:
    Einen Blick in diese wunderschönen Augen, und man ist geschmolzen. Kann mir gut vorstellen dat Du " alle Vorsätze übern Haufen geschmissen " hast.
    Ich lebe seit ich laufen kann mit Agas zusammen, ist wirklich wie Klebstoff. Ich habe immer auch einige Urlaubsgäste, aber keine sind so schön wie meine Agas ( nicht böse sein, Kathis sind auch schön,aber eben anders )
    Du hast Recht. Man muss in Papas wirklich verliebt sein, sonst geht es nicht, ohne WENN und ABER.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  18. #37 alfriedro, 13. Mai 2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    :trost: Guido und Moni,

    so etwas kenne ich. Vor vielen Jahren stockte mir der Atem bei diesen (für mich) irrsinnig schönen Pennantsittichen. Stolz und kraftvoll, elegant und hellwach. Dabei diese Farben: karmesinrot und veilchenblau, schwarzer Rücken, dessen Federn einzeln rot gesäumt sind. Kein Künstler hätte das schöner hingekriegt. Wenn dann die Abendsonne das Gefieder streifte, leuchteten die Farben erst richtig auf.

    In meiner Freivoliere mit Wind und Regen, Sonne und vielen Pflanzen konnten sie sich wohl fühlen. Insgesamt 11 m Flugstrecke hatten sie zur Verfügung. Was soll ich sagen, sie vermehrten sich fruchtbar und jedes der Junge war eine Perle.

    In einem Zimmer kann man sie nicht halten und schon mal gar nicht in einem Käfig.

    Jetzt halte ich Prachtfinken, genauer, ich vermehre Tigerfinken, die genauso schön, nur eben sehr winzig sind. Für sie ist meine Voliere ein Paradies. Sie leben wie in der Natur. Ich kann sie trotzdem ganz nah anschauen. Sie teilen sich das Paradies mit Schönsittichen und Zwergwachteln. Beide Arten sind klein und leben so ganz schön "frei".

    Wenn ich irgendwann nochmal Pennantsittiche habe, dann möchte ich für sie eine richtig große Voliere bauen mit Bambus, Palmen und was noch so alles, damit auch sie wie in der Natur leben können. Atemberaubend schön.

    Wenn Marc also ebenso begeistert von einem bestimmten Vogel ist, dann soll er es dem Tierchen so schön wie irgendmöglich machen. Dafür müsste er auch schauen, wie das Tier in der Natur lebt. Dann ist das Tier glücklich und besonders schön. Und dann ist Marc sicherlich ebenfalls sehr glücklich.

    Grüße, Al, der Glückliche
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #38 Kathimama, 13. Mai 2009
    Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    @ Alex
    Genau:D. So muss es sein. Mir hat nicht nur der Atem gestockt, als ich die beiden Kathis durch die Schaufensterscheibe im Innenraum sah... ich hab vor Aufregung auch gleich die zwei Fahrräder umgeschmissen, die vor der Tierhandlung "geparkt" waren 8o.

    @Guido
    Ich bin nicht böse. Warum auch :D? Weißt du nicht, dass ich anonyme Agaholikerin bin?:p Nein? Dann frag mal Tanja, die Agaernährerin... ich hab mal webspace gespendet, um bei der Vermittlung von Agas mitzuhelfen... diesen hier... sie sind alle vermittelt, nur konnte ich sie nicht "löschen", weil ich das nicht übers Herz bringe... gucke mir die hübschen Kerlchen immer wieder mal an...

    @Marc
    Früher war mein Traum, auch mal ein Paar von den "Großen" zu halten. Aber mit dem Wissen, ihren Bedürnissen niemals gerecht werden zu können, hab ich drauf verzichtet.

    Grüne Grüße @all
     
  21. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Moni
    Natürlich weiss ich dat Tanja so verrückt ist wie ich. Anders kann man doch gar nicht mit Krummschnäbeln zusammenleben. Ich sage extra zusammenleben und nicht halten, dat ist für mich ein grooooooooosser Unterschied. Ich suche noch ein drittes Agapärchen. Habe Kontakt zum TH Hagen, ( sollen aber zwei Hähne sein ) . Dann habe ich noch ein süsses Pärchen in Duisburg, wo ich noch auf Antwort warte.
    Auch spare ich noch für eine grosse zweite Voli, die mir wieder Udo Timm ( der Mann von Annette ) bauen wird. Er ist der beste Volibauer wo ich kenne. Udo baut genau nach Anweisung, und sogar noch mehr. Kann ich nur empfehlen. Ein feiner Kerl.
    Allerdings bekomme ich immer wieder Ärger mit meiner Mutter. Nicht wegen der Agas, sondern wegen meiner Zähne. : Mensch Junge, hol Dir endlich neue Zähne : Ich bin letztes Jahr die Treppe runtergestürzt und habe drei Schneidzähne verloren. Sieht nicht gerade sexy aus, ist mir aber scheissegal. Wichtiger ist eine zweite grosse Voli, die ich vielleicht mit der ersten kombinieren kann. Wie gesagt dafür muss ich eben noch sparen, und dat ist bei Hartz IV nicht so einfach. Aber " Geht nicht - Gibts nicht "
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
Thema:

Ein Papagei soll her, aber welcher?

Die Seite wird geladen...

Ein Papagei soll her, aber welcher? - Ähnliche Themen

  1. Audio Konferenz der Papageien

    Audio Konferenz der Papageien: Hallo zusammen, Ich spiele meinen beiden Mohrenköpfen oft YouTube Videos von Artgenossen vor bei denen sie dann fleißig mitzwitschern. Viel...
  2. Dampf Luftbefeuchter für Papageien

    Dampf Luftbefeuchter für Papageien: Nun fängt die kalte Zeit wieder an. Die Luftfeuchtigkeit nimmt rapide ab. Da bin ich auf diese Produkt gestoßen: Dampf Luftbefeuchter für...
  3. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...
  4. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  5. Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park

    Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park: Hallo, hier ein Tip für die Freunde der Gefiederten, allerdings läuft es schon sehr früh. Viele kennen bestimmt schon die Sendungen aus dem Loro...