Ein Partner fürs traurige Fröschlein

Diskutiere Ein Partner fürs traurige Fröschlein im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr Lieben, das Fröschlein ist sehr traurig. Sie schließt die Äuglein und man hat das Gefühl, daß Tränen herauskommen wollen. Sie muß auf...

  1. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Ihr Lieben,

    das Fröschlein ist sehr traurig. Sie schließt die Äuglein und man hat das Gefühl, daß Tränen herauskommen wollen. Sie muß auf jeden Fall einen Begleiter bekommen. Das können wir ihr nicht antun, auch wenns uns noch zu weh tut. Herr Entchen wird doch immer in unserem Herzen weiterleben. (Ich kann einfach auf näheres noch nicht eingehen). Sie ist sehr tapfer und sie braucht dringend Ablenkung!

    So wie es aussieht haben wir schon einen kleinen Knopfi aus schlechter Haltung gefunden (ist ja leider nicht so schwierig). Ich schreibe Euch bald mehr. Er ist 10 Jahre alt. Sie etwa 16 Jahre.

    Wir werden ihm nicht zeigen, wie traurig wir sind, damit er einen guten Start hat!

    Liebe Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ich & die Vögel, 16. Juni 2003
    Ich & die Vögel

    Ich & die Vögel Guest

    trauriges Fröschlein:( :( :( :( :(

    Ich wünsche dir viel Glück, alles zu verarbeiten.
    Und auch ganz viel Glück bei der Partnersuche für Fröschlein.

    Berichte uns, wenn dir danach ist, wie es weiter geht....



    :( :0-
     
  4. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Ajnar,

    mir kommen immer wieder die Tränen, wenn ich an das tapfere kleine Herr Entchen denke...

    Ich meine auch, dass für Fröschlein die beste Abwechslung und ein Seelentröster ein neuer Partner wäre.
    Ich drücke ganz fest die Daumen, dass es mit dem kleinen Knopfi klappt und dass Fröschlein in ihm einen neuen Partner findet, so schwer es für sie sicherlich auch sein wird!

    Ich bin in Gedanken bei euch...
     
  5. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Ihr seid sehr lieb. Wir fangen auch immer wieder an zu weinen. Heute vor 3 Jahren ist er zu uns gekommen!

    Aber - es nutzt alles nichts. Wir müssen uns damit abfinden. Für ihn war es das Beste und er ist ganz friedlich eingeschlafen.

    Er wird in unseren Herzen für immer weiterleben.

    Liebe und traurige Grüße
     
  6. nicolaus

    nicolaus Guest

    Oh weh ... Ajnar :(

    was musste ich eben erst lesen???
    Lass Dich bitte - ohne große Worte zu tippen - einfach mal drücken.
     
  7. Yvonne

    Yvonne Guest

    Bin mit Euch traurig, habe schon J. eine Mail geschickt
    werde bald auch traurig sein Du weißt schon wegen Pago
    bis bald.
    Traurige Grüße an alle.
     
  8. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo Ajnar,
    ich bin noch nicht lange hier im Forum und kenne Dich nicht, aber die Geschichte von Fröschlein und Herrn Entchen. Es hat mir sehr wehgetan, als Herr Entchen starb. Ich sehe immer das Bild mit seiner Teddyfrisur vor mir. Deine Vögel sind so goldig und lieb - genau wie meine. Mehrmals am Tag denke ich daran, was wäre, wenn mein Amazonenhähnchen oder mein kleines Amazonenmädchen sterben würden? Manchmal fange ich an zu weinen. Wie geht es mit dem jeweils übrigen Vögelchen weiter. Was kann ich tun? Ihr habt auf jeden Fall genau das Richtige getan und ihn von seinem Leiden erlöst. Es ist schön, dass Ihr erkennt, dass der grösste Schmerz, auf Fröschlein lastet und dass Ihr versucht, ihr eine Möglichkeit zu geben, wieder glücklich zu werden. Ich drücke Euch ganz ganz dolle die Daumen und werde mit grossem Interesse Euren Beiträgen lauschen und ich erlaube mir Euch zu umarmen.......
    Viele Grüsse
    Barbara :0-
     
  9. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Das Fröschlein ist sehr tapfer! wie wir auch!

    Ihr seid wirklich sehr lieb. Vielen Dank! Ja, das Fröschlein klettert nun durch, eigentlich ihre Voliere, die Herr Entchen besetzt hatte, in der sie aber nie saß. Ich denke, sie will ihm nah sein. Sie sitzt jeden Abend darin, wenn wir nach Hause kommen. Kommt nur kurz zum Schmusen heraus. Sie ist sehr tapfer und sehr traurig.

    Morgen holen wir ihren Gefährten. Wir werden rufen: "Fröschlein wir haben Dir jemanden mitgebracht". Er wird Dino heißen.

    Hoffentlich klappt alles! Ich halte Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.


    Liebe Yvonne, das ist aber schön, daß Du hier auch einmal schreibst! Ja, das wird bestimmt für Dich traurig sein, aber - Du kannst doch Pago immer besuchen und hier auch mitverfolgen, wie er sich einlebt.

    Ich sende Euch allen liebe Grüße und danke Euch für Eure lieben Worte
     
  10. Kuni

    Kuni Guest

    hallo ajnar!

    ich drücke für die anstehende verpaarung ganz doll die daumen! hoffentlich verstehen sich das fröschlein und dino gut!

    ich hoffe du berichtest weiter wie es klappt mit ihnen!
     
  11. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo Ajnar,

    wie geht es dem Fröschlein? Ist Dino schon bei Euch eingezogen?

    Viele Grüsse
    Barbara:0-
     
  12. #11 Ajnar, 20. Juni 2003
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2003
    Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Da hatte das Entchen seine Finger im Spiel :-)

    Hallo Ihr Lieben,

    das war eine Aktion von Engeln gelenkt. Ich glaube unser Entchen hat uns direkt zu ihm geschickt.

    Es war entsetzlich: (nichts für zart beseitete)

    Wir fuhren etwa 1,5 Std. Ein kleines, sehr heruntergekommenes Haus. Und hier steht im Flur ein kleiner Käfig (kleiner als unser Transportkäfig) auf dem Boden, aus dem man ein kleines Gesichtchen heraus schauen sieht. Der Käfig ist mit Plexiglas verkleidet, nur an einer Stelle ist dies herausgebrochen, so daß er hinaus schauen kann. Alles ist zugekotet. Alles, absolut alles, Er sitzt seit 10 Jahren hierdrin und durfte noch nie heraus. Er hängt wohl die ganze Zeit an der Seite. Seine Nahrung: Sonnenblumenkerne. Seit 10 Jahren. Die Tüte, die man uns mitgeben will, unbedingt mitgeben will, ist total verdreckt.....
    Wir haben schon einiges gesehen, aber das war bisher das Schlimmste. Dieses kaputte, verdreckte, versch..... Plexiglas, aus dem sein kleines Gesichtchen herausschaut. Dieses Bild wird man nie mehr vergessen.


    So, nun ist er da. Dino hat nicht gepasst. Wir haben ihn Pauli genannt. Er ist ein Schnuckel. Er hat eine Stimme wie ein Zwerg. So hoch. Dort sprach er noch in der Menschensprache, es scheint aber so, als ob er diese schon vergessen hat. Amazonisch ist nun angesagt. Quade, Hubba usw. alles im schönsten Zwergenton. So, süüüüßß ist er, und sehr lieb und aufmerksam. - und so schmutzig. Total ungepflegt. Die Nasenlöcher sind so gut wie zu. Kot an der Kloake, Verschmutztes Gefieder, Fußballengeschwüre, er kann kaum sitzen, immer nur eine Minute, dann wird das Füßchen angehoben und geballt. An der Nasenhaut, muß er einmal eine Verletzung gehabt haben, die Federchen über der Nase sind zum Teil weg, und dünn oben auf dem Köpfchen. Außerdem sind sie nicht blau, sondern irgendwie gräulich hell verfärbt. Der Schnabel ist sehr dünn. Er wurde mehr als Mangelernährt. (Klecksanalyse in Gießen am Montag)

    Jetzt zum schönen Teil der Geschichte:

    Fröschlein hat sich sehr gefreut. Sie haben zusammen geruht. Er hat schon Möhrchen zu sich genommen, obwohl er sie nicht kannte. Er versucht zu sitzen, obwohl er immer am Gitter hing. Er hat sich gestern schon ein paar Mal geputzt und scheint sich wohl zu fühlen. Er ist gut angekommen und wir sind froh, daß er nun hier ist.
    Photos haben wir noch keine gemacht, er war fix und fertig gestern und brauchte Ruhe. Kommt aber noch übers Wochenende.

    Er ist ein liebenswertes kleines Kerlchen. Es ist gut, daß er nun da ist!

    Liebe Grüße
     
  13. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo Ajnar,

    ich könnte mir die Augen ausheulen. Was hat dieses kleine Kerlchen für eine Hölle erlebt. Ich hätte alles gebraucht, um den Leuten nicht an den Kragen zu gehen. Aber man will ja das Tierchen bekommen und muss deshalb stillhalten. Es ist ein Wunder, dass der kleine Kerl, das überhaupt überlebt hat 0l

    Es freut mich zu hören, dass das Fröschlein dem Pauli so zugetan ist. Das wird bestimmt alles gut werden.

    Wer weiss, vielleicht hat da wirklich ein kleines (grünes) Schutzengelchen geholfen?

    Ich wünsche Euch viel Freude mit Eurem Pauli und ganz viele Glücksmomente für Euch alle

    Barbara
    :0-
     
  14. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Liebes Dotterle (so nenne ich übrigens Tjorwen, das Gelbbrustaramädchen, mit Kosenamen),

    wir waren auch ganz schön fertig. Sie mussten uns versprechen, keinen Papagei mehr zu halten. Eigentlich wollten wir nur so schnell wie möglich weg, mussten aber noch auf die Unterschrift warten. Die ganze Fahrt über hing er am Gitter, das Herz war uns schwer...

    Ganz schlimm für den Kleinen war sicher auch, daß ein Terrier mit ihm in diesem Flur gelebt hat, der die ganze Zeit um ihn rumgesaust ist und gekläfft hat....


    Er ist ein armes kleines Kerlchen. Jetzt muß er erst einmal die ersten Tage der Eingewöhnung überstehen. Hoffentlich geht alles glatt und dann fangen wir an ihn zu behandeln. (Was macht man nur mit dem Näschen?) Schlimm, schlimm!!

    Das Fröschlein hat sich zu ihm gesetzt wie eine Glucke. Breitbeinig! Ganz ungewöhnlich. Bestimmt hat sie gemerkt, was er für ein kleines, armes Kerlchen ist......

    Es ist skandalös. Aber was kann man da machen? Anzeige? Merkwürdig fand ich auch, daß sie ihn trotzdem ganz lieb angesprochen haben und ihn durch das Loch im Plastik gestreichelt haben. Ständig kam irgend jemand vorbei und hat ihn angefingert, total hektisch sind sie durch den Flur gerannt....Pervers!!!!!!!!!!!!!! Schade, daß man nicht zaubern kann, da wäre mir schon das richtige eingefallen...... (hilfloses Schulterzucken und seufzen)

    Liebe Grüße an Euch alle
     
  15. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo Ajnar,

    ich würde versuchen, natürlich erst wenn Pauli sich ein bisschen eingelebt hat, ihn mit der Blumenspritze abzuduschen. Gehe aber sehr vorsichtig vor, da ich mir nicht vorstellen kann, dass er je zuvor geduscht worden ist. Besprühe das Fröschlein (die kennt das ja sicher) und schwenke dabei immer ein wenig zu Pauli rüber. Danach würde ich ihn unter Rotlicht setzen.

    Ganz davon abgesehen wäre es wohl das beste, ihr würdet einen "papageienerfahrenen TA" aufsuchen und ihn durchchecken lassen. Schon wegen Eurem Fröschlein, um auszuschliessen, dass er irgendwelche übertragbaren Krankheiten hat.

    Du kannst auch versuchen mit Meerwassernasenspray die Nasenlöcher etwas zu befeuchten, ich fürchte aber, dass ihn das zu sehr erschrecken wird (wegen der Sprühflasche). Auch ein Kamillensud würde sich eignen, davon darfst Du aber nichts in die Augen bringen. Auf die Füsschen kannst Du Bepanthensalbe draufgeben.
    Ich weiss ja nicht, wie er sich entwickelt, ob er sich anfassen lässt? Strapaziert ihn nicht zu sehr, er hat mit diesen Veränderungen schon genug zu tun. Nimmt er denn jetzt etwas anderes als die ollen Sonnenblumenkerne an? Du schreibst Möhrchen hat er schon geknabbert? Das ist schon enorm, wenn er bisher nichts anderes kennt. Versuche ihn so vitaminreich wie möglich zu ernähren. Gute Dienste leistet da auch Keimfutter oder ein Multivitaminsaft in den Wassernapf. Aber auch hier Vorsicht! Die Ernährungsumstellung kann zu Durchfällen führen. Er wird sich beim Fröschlein vieles abgucken.
    Bewegt er sich zwischenzeitlich etwas im Käfig?

    Ich wünsche Euch so doll gute Fortschritte!!

    Barbara

    P.S. Dotterle war auch der Kosename für unseren kleinen Amazonenhahn Rico


    :0-
     
  16. Kuni

    Kuni Guest

    schrecklich!

    hallo!

    immer wenn ich solche geschichten lese kriege ich ne krise! und leider liest man sowas viel zu oft. wer weiß wieviele dieser faszinierenden tiere noch irgendwo vor sich hin vegetieren.

    um so mehr freut es mich daß es pauli jetzt bei dir viel besser gehen wird!

    hoffentlich lebt er sich bald gut bei euch ein, aber ich bin mir sicher er wird bei euch aufblühen. und das fröschlein wird ihm bestimmt helfen so gut es kann!
     
  17. #16 seeraeuberjenny, 22. Juni 2003
    seeraeuberjenny

    seeraeuberjenny Guest

    Armer Pauli.

    Hallo Ajnar,

    das ist ja eine grauenvolle Schilderung. Ich aber froh, daß wieder ein "übriggebliebener" Vogel eine bessere Heimat gefunden hat...

    Was die Nasenlöcher angeht: ich würde sie erstmal lassen, bis Pauli ein wenig zutraulicher geworden ist und dann evt. versuchen, mit einem Q-Tip (Ohrenwuzzler), den ich mit lauwarmem Wasser angefeuchtet hab, ganz sanft drüberzustreichen. Vielleicht kann man das verkrustete Zeug aufweichen...

    @Dotterle: kann man bei Papageien wirklich Bepanthensalbe auf die Füße geben? Bekommen die keinen Durchfall, wenn sie das Zeug runterlecken?

    Ich wünsche Dir und Deinen zwei Grünen jetzt vor allem eine geruhsame Zeit, in der sie sich aneinander gewöhnen können und in der Pauli merkt, daß es noch ein anderes Leben als das hinter Plexiglas gibt.

    Liebe Grüße,
    Bine
     
  18. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    @Bine
    Bepanthen kann man bedenkenlos anwenden. Wird z. B. auch bei Zahnungsbeschwerden den Kindern "in" den Mund verstrichen oder bei stillenden Müttern direkt auf die Brustwarzen. Ich hätte es sonst nicht vorgeschlagen - aber vielleicht hast Du ja noch einen guten Vorschlag?
    Gruss
    Barbara:0-
     
  19. #18 seeraeuberjenny, 22. Juni 2003
    seeraeuberjenny

    seeraeuberjenny Guest

    Hallo Barbara,

    Nee, eben nicht... :) Ich kannte bisher keine Salbe, die man einem Papagei bedenkenlos aufstreichen kann. Siehst Du, hab ich schon wieder was dazugelernt.

    :0-
    Bine
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mara14

    mara14 Guest

    ich bin schockiert

    hallo aynar,
    das kann doch nicht wahr sein, zu was menschen fähig sind.
    es tröstet mich, daß der leidensweg von pauli beendet ist.
    ich wünsche dir, daß alles weiterhin so positiv verläuft und pauli ein glücklicher vogel wird.
    viele grüße
    mara und ihre schlawinerchen
     
  22. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo Ajnar,

    wie gehts dem Pauli? Habt ihr schon irgendwas an seinem gesundheitlichen Zustand verbessern können? Ich habe in einem anderen Beitrag gelesen, wie schlimm seine Verfassung ist. Das sind die offensichtlichen Wunden, die seelischen Verletzungen haben sicherlich auch Spuren hinterlassen. Wie verhält sich Fröschlein - nach wie vor zugetan von Pauli? Ich wünsch Euch so, das alles gut wird.

    Gute Nacht
    Barbara :0-
     
Thema:

Ein Partner fürs traurige Fröschlein

Die Seite wird geladen...

Ein Partner fürs traurige Fröschlein - Ähnliche Themen

  1. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  2. Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf

    Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf: Hallo liebe Vogelforen-Community, gerade war ich draußen, ein wenig frische Luft schnappen, hörte und sah ich zwischen Kleiber und Kohlmeise,...
  3. Neuen Partner für Kanarienhahn?

    Neuen Partner für Kanarienhahn?: Hallo liebe Vogelcommunity! Meine Henne ist leider verstorben, jetzt ist mein Hahn allein. Er ist zwar recht selbstständig und hat auch irgendwie...
  4. Wo genau den Partner holen?

    Wo genau den Partner holen?: Halli, hallo liebe Vogelfreunde. Nachdem ich jetzt weiß dass unser gefiederter Freund gesund ist, nochmal zu meinem ursprünglichen Thema. Der...
  5. Ein Kampf furs Leben

    Ein Kampf furs Leben: ein Elch kampft gegen einen Wolf in Ontario. Der erste hat bestimmt ein paar schmerzliche erinnerungen mitbekommen. [MEDIA] LG Celine