Ein Streifenhörnchen namens Erwin!

Diskutiere Ein Streifenhörnchen namens Erwin! im Sonstige Nager Forum im Bereich Nager und Kaninchen; Hallo ihr Lieben, ich möchte euch mal unser Streifenhörnchen Erwin vorstellen. Er ist mittlerweile fast zweieinhalb Jahre alt und ist das beste...

  1. #1 Flöckchen, 30.06.2010
    Flöckchen

    Flöckchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67354 Römerberg
    Hallo ihr Lieben,
    ich möchte euch mal unser Streifenhörnchen Erwin vorstellen.
    Er ist mittlerweile fast zweieinhalb Jahre alt und ist das beste Hörnchen das man sich vorstellen kann. Er ist zahm, weder agressiv noch hält er Winterschlaf.
    Er schläft im Winter zwar länger als sonst und verschwindet am Tag öfter mal in seine Baumhöhle, aber er lässt sich trotzdem jeden Tag ein paar Stunden blicken.
    Manchmal schläft er sogar außerhalb der Baumhöhle. Er lebt in einer selbstgebauten Voliere die eine Grundfläche von 4 m² hat und eine Höhe von etwa 2,50 m. Er lebt seitdem er acht Wochen alt ist bei uns und mit seinen Mitbewohnern zusammen, unseren Zebrafinken. Ich weiß, hört sich verrückt an, aber es funktioniert! Sie leben sehr sozial zusammen, teilen sich das Futter, trinken alle aus einer Nagerflasche. Die Finken haben zusätzlich noch eine Trinkschüssel in der Voliere, die aber ausschließlich nur zum Baden benutzt wird.
    Hier ein paar Fotos von Erwin:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  2. LukasJ

    LukasJ Meerschweinchen Freund

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    ein schönes Tier hast du da.Das mit den Finken hört sich interessant an.Wie sieht es den mit dem futter aus fressen die alle das gleiche oder hast du zwei Futternäpfe?Ich finde die idee gut!du kannst auch eine Nordami voliere auf machen mit gimpeln, da weiß ich aber nicht ob das mit dem Futter klappt?
     
  3. #3 Flöckchen, 30.06.2010
    Flöckchen

    Flöckchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67354 Römerberg
    Hallo Lukas,

    unser Streifi bekommt ne Papageienfuttermischung.
    Dort sind Nüsse drin, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne und auch Kleinkörner.
    Die Finken holen sich gern mal etwas davon,
    Erwin holt sich aber auch gern mal vom Finkenfutter.
    Um jedem Tier von der Menge her auch gerecht zu werden
    haben wir für die Finken mit der Exotenmischung einen größeren Futternapf
    und für Erwin einen Futternapf mit der Papageienmischung.
    Was beide Tierarten auch sehr gern fressen sind Salatgurken.
    Da geben wir dann auch immer mehr von in die Voliere rein.
    Hirse haben wir gemerkt fressen auch beide Tierarten gerne.
    Das einzige was die Finken nicht fressen sind die größeren Kerne und Nüsse. Da gehen sie erst gar nicht dran.
    Aber sie versuchen immer wieder Sonnenblumenkerne mit ihren kleinen Schnäbelchen zu knacken.:D
    Ob es schon mal einer geschafft hat hab ich leider noch nicht gesehen.
    Fotos von den Finken habe ich in den Foto-Thread der Rubrik Zebrafinken reingestellt. Kann aber auch gerne auf Wunsch hier Fotos der Zebrafinken reinstellen,
    da beide Tierarten ja in einer Voliere leben.
     
  4. #4 petra.2201, 30.06.2010
    petra.2201

    petra.2201 Guest

    Hallo, echt goldig der kleine Erwin.
    Ich glaube so richtig gefährlich würde es auch nur, wenn Deine Zebrafinken brüten sollten, denn sowohl die Eier, als auch kleine Jungvögel werden von Hörnchen gerne gefressen.
     
  5. #5 Flöckchen, 30.06.2010
    Flöckchen

    Flöckchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67354 Römerberg
    Hallo Petra,

    Nein, das hatten wir schonmal. Wir haben zwei junge Zebrafinken, die ein Pärchen großgezogen hat
    und es gab keine Probleme mit Erwin. Ich stell mal ein Foto der Kleinen rein und eins von den Eltern.
    Erwin frisst weder Eier noch kleine oder große Vögel!
    Wir haben schon einige Eier die nicht befruchtet waren aus der Voli unverletzt rausgeholt. Erwin hätte da jederzeit ran gekonnt. Hat er aber nicht getan.
    Hier sind die Fotos der Finken-Familie:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Liebe Grüße
    Dany
     
  6. LukasJ

    LukasJ Meerschweinchen Freund

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    hätte er die eier gefressen hätte man auch gleich die Geburten rate kontrollieren können.Wäre den eine Vergesellschaftung mit kanarien möglich weil das Futter doch zielmilch öllig ist.
     
  7. #7 petra.2201, 01.07.2010
    petra.2201

    petra.2201 Guest

    Hallo Föckchen, das hört sich ja ganz gut an und es scheint bei Euch ja auch gut zu funktionieren, trotzdem würde ich eine solche Vergesellschaftung nicht für optimal halten, ich könnte mir vorstellen, dass es durchaus Vögel gibt, die sich durch die hecktischen Bewegungen eines Streifenhörnchens gestört fühlen, vorallem im Morgengrauen, wenn es noch nicht ganz hell ist und das Hörnchen loslegt. Ich denke dies gilt auch besonders für Kanarienvögel.
    Schön, dass es bei Flöckchen so gut klappt.
    LG
    Petra
     
  8. LukasJ

    LukasJ Meerschweinchen Freund

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    Okay es war nur eine idee
     
  9. #9 Flöckchen, 03.07.2010
    Flöckchen

    Flöckchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67354 Römerberg
    Hallo,
    ich danke euch für die vielen netten Antworten.

    @ Lukas: Wegen den Kanarienvögel kann ich dir nicht so recht nen Rat geben.
    Denn ich kenn mich mit Kanrienvögel nicht so aus. Vor allem ist es so, dass jedes Hörnchen anders darauf reagieren kann. Wenn man sich dazu entschließt, sollte man vor allem in der ersten Zeit ein ziemliches Auge auf die Voliere haben, um jede Veränderung des Hörnchens zu erkennen, aber auch die der Vögel. Denn es gibt Hörnchen die entwickeln ein agressives Verhalten, um die Futtervorräte zu verteidigen. Auch sollte man darauf achten, wenn man es denn probieren möchte, das man ein junges Streifenhörnchen nimmt, denn dieses kann sich dann von Anfang an dran gewöhnen, das es nicht allein in der Voli lebt. Bei uns war es so, das die Finken schon eine Woche bevor wir Erwin geholt haben eingezogen sind, also kennt Erwin es gar nicht anders. Kann sein das er dadurch keine Agressionen entwickelt hat, da sie sich ja von Anfang an das Futter geteilt haben. Ich finde es sehr faszinierend wie sich das entwickelt hat. Ich stelle mal zwei Fotos ein, auf denen man einmal die Voliere sieht und auf dem anderen Bild sieht man die Trinkstelle von beiden.
    [​IMG]
    [​IMG]

    Liebe Grüße
    Dany
     
  10. LukasJ

    LukasJ Meerschweinchen Freund

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    Schöne Voliere
     
  11. #11 Flöckchen, 03.07.2010
    Flöckchen

    Flöckchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67354 Römerberg
    Dankeschön! :-)
     
Thema:

Ein Streifenhörnchen namens Erwin!

Die Seite wird geladen...

Ein Streifenhörnchen namens Erwin! - Ähnliche Themen

  1. Exotischer Vogel. Name?

    Exotischer Vogel. Name?: [ATTACH]
  2. Protagonist braucht Namen!

    Protagonist braucht Namen!: Hallo und gleich zum Thema: Ich arbeite gerade an meinem neuen Filmprojekt (Kurzbeschr.: Depressives Tagebuch mit eingebauter Exkursion in die...
  3. Name dieser Taubenrasse gesucht

    Name dieser Taubenrasse gesucht: [ATTACH] Hallo ihr Lieben, ich suche eine Tauben Rasse. Ich weiss nicht wie die heissen. Seit Tagen suche ich im Internet nach dieser Rasse. Im...
  4. Name für Nistkasten-Halterung/Aufhängung gesucht

    Name für Nistkasten-Halterung/Aufhängung gesucht: Guten Tag. Ich suche den Namen bzw. die konkrete Bezeichnung, für die Nistkasten-Aufhängevorrichtung auf diesem Bild:...
  5. Neue Jungpiepmätze - noch unsicher bezüglich der Namen.

    Neue Jungpiepmätze - noch unsicher bezüglich der Namen.: Huhu, nachdem Heini, den ich letztes Jahr bereits mit Nierenproblemen übernommen hatte, leider mittlerweile das Zeitliche gesegnet hat, und die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden