Ein und Ausfuhr von Wildfängen

Diskutiere Ein und Ausfuhr von Wildfängen im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Was wird- was kann nun alles mit den "Vietnamesen" passieren ? Angenommen das Bundesamt verweigert die Einfuhr ich sehe auch keinen Grund warum...

  1. Rosi.N.

    Rosi.N. Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. August 2002
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dorsten NRW
    Was wird- was kann nun alles mit den "Vietnamesen"
    passieren ?
    Angenommen das Bundesamt verweigert die Einfuhr ich sehe auch keinen Grund warum man sie geben sollte
    oder die Vietnamesen verweigern die Ausfuhr ?
    Wie soll es dann weiter gehen ?
    Schmuggeln ? Wäre Tierquälerei der übelsten Art
    Da lassen- bei wem?
    Oder sich vielleicht doch die Mühe machen vor Ort geeignete Hilfe zu suchen um eine Wiederauswilderung zu versuchen? und /oder doch
    wenn eine Auswilderung tatsächlich nicht möglich sein sollte einen Tierpark zu finden der den Tieren ein Artgerechtes Leben ermöglicht ?
    Was ist die beste Lösung für die Vögel ?
    Die Ausreise nach Deutschland sicher nicht.
    schöne Grüße
    rosi.n.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 tamborie, 3. September 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. September 2003
    tamborie

    tamborie Guest

    Erst einmal.....

    müsste man die genauen Umstände kennen.
    Sind es Wildfänge? Dies ging aus dem Bericht gar nicht hervor.
    Wenn ja wie lange sind sie in Gefangenschaft?

    Gibt es dort eine Vogelstation oder Vergeichbares?
    Beschäftigt sich dort jemand mit der Auswilderung?

    Es sind einfach zu viele Fragen offen, als dass man sagen könnte dies oder jenes wäre für die Vögel der beste Weg.

    Auch muß man in Betracht ziehen, dass vielleicht auch die Ausfuhr der beste Weg sein könnte.
    Wer weiß es?

    Tamborie
     
  4. Rena1

    Rena1 Guest

    Hallo,Rosi

    betreffend dieser vietmanesen werden wir warscheinlich nichts mehr erfahren und dessen ausgang...es wird sich nichts ändern.

    kann nur hoffen das die zwei nicht nach deutschland importiert werden können.

    wie das legal von statten gehen soll entzieht sich meiner kenntnis.....weißt du da mehr darüber..??
     
  5. Knaller

    Knaller Guest

    Re: Erst einmal.....

    Hallo,

    @Rosi N., doch nicht ohnmächtig, dann bin ich aber froh! :)

    @Moderatoren und Chefs: auf die Gefahr hin, jetzt in einem falschen Teil zu antworten (ehrlich gesagt, ich weiß nicht mehr, wo ich antworten darf-soll-kann-muss), versuche ich's mal hier (wenn doch falsch, bitte so verschieben, daß der inhaltliche Sinn nicht verloren geht, aber bei Textänderungen bitte ich um vorherige Absprache mit mir!)

    Doch da stand "ich nehme an, das beides wildfänge sind! in viet nam kommen die himalayana finschii wildlebend vor und genau solche besitzen sie auch!" Die Tiere seien nicht beringt und haben auch keine Papiere - das deutet für mich, auch als Vietnam-Kenner, so ziemlich alles drauf hin, daß sie eben von dort auch stammen.
    Ich schloss aus dem Satz: "zumindest eins der tiere ist noch sehr jung (noch nicht ausgefärbt), über das andere weiß ich nur, daß es ein männchen ", daß diese Tiere noch nicht allzu lange in Gefangenschaft bei den Leuten leben, denn dann wäre das Jungtier sicher schon ausgefärbt. Man bedenke, mit ca. 3 Jahren sind sie schon geschlechtsreif.

    Dort gibt es BirdLife, ich hatte ja auch schon drauf hingewiesen! Diese Leute können bei der Frage nach einer möglichen Auswilderung/Entlassen in ihre Freiheit sicher behilflicher sein als ich. Inwieweit Tiere nach einigen Monaten wieder in ihre "Heimat" frei gelassen werden können, das weiss ich auch nicht so genau, aber, wie gesagt, da gibt es vorort sicher aucvh geeignete Ansprechpartner.

    Aber dass man zuerst ausschliesslich an einen Import nach Deutschland denkt, hat mich doch sehr verwundert!

    Jetzt mal eine etwas dumme Frage (Rosi hatte sie ja schon gestellt, aber es kamen recht wenig Antworten), welche Möglichkeiten gibt es für die Leute denn noch,, gesetz den Fall, die erforderlichen Papiere werden nicht ausgestellt und die legale Einfuhr klappt nicht??

    I che kenne da nur noch 2 Möglichkeiten:
    -illegaler Schmuggel mit dem hohen Risiko, daß die Tiere den nicht überleben oder
    - vorort irgendjemandem zurücklassen

    Diese letzte Version wurde jedoch auch schon ziemlich ausgeschlossen, als man schrieb "denn wenn sie sie dort lassen wird ihnen kein schönes schicksal vorbehalten sein".

    So, das war auch eine bessere Erklärung auf meinen Vorschlag der "Auswilderung".

    Irgendjemand fragte mich noch, warum ich meine Graue auch nicht auswildern werde/möchte?

    Ganz kurz versuche ich es mal zu erklären: WEIL SIE KEINE HEIMAT MEHR HABEN! Man hat Ihnen, ihren Eltern oder Großeltern ihre natürliche Heimat genommen, eben durch Importe, und somit sind sie ihrer natürlichen Heimat für alle Zeit beraubt, es gibt für sie weder in Deutschland noch wo anders, nicht mal in ihrem sog. Ursprungsland eine Überlebenschance! Und deshalb kann ich meine Grauen nicht auswildern oder einfach der Natur wieder zurückgeben!

    Ich würde es tun, wenn es eine reelle Chance gäbe und ich würde es auch für die Schwarzedels erst mal versuchen, bevor ich an den Import nach D denke!

    Ich bin auch bereit, die Anschaffungskosten zu übernehmen, damit es letztendlich nicht ein "Drauflegergeschäft" war und man nur deshalb die "kostenlose" Freiheit vergisst!
     
  6. Rosi.N.

    Rosi.N. Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. August 2002
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dorsten NRW
    ja

    Helmut mir wäre Hilfe vor Ort in Vietnam tausenmal lieber als ein Import nach D.
    Hat denn schon mal jemand nachgefragt ob Hilfe in welcher Form auch immer von hier aus gegeben werden kann oder hat daran niemand Interesse ?
    Geht es nur um das Schicksal von zwei Einzeltieren
    oder darum Verhältnisse wie in Thailand zu verhindern ?
    Die Antworten dazu vermisse ich hier .
    schöne Grüße
    rosi.n.
     
  7. tamborie

    tamborie Guest

    Re: Re: Erst einmal.....

    Ich nehme an............; ich mutmaße...........!
    Dies sind nun einmal keine klaren Aussagen........ob die Vögel Wildfänge sind weiß keiner definitiv!
    Ferner bin ich nicht für eine Einfuhr sondern es muss der richtige Weg gefunden werden und da wir das Schicksal der Vögel nicht kennen, könnte dies auch ein Einfuhr nach Deutschland sein. (Natürlich nicht zwingend)
    Man darf nur nicht manche Möglichkeiten ausschliessen, weil man meint dies sei im Sinne der Tiere und in ein Kastendenken verfallen.
    Dies passiert hier leider sehr häufig!!

    Gruß
    Tamborie
     
  8. #7 Knaller, 4. September 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. September 2003
    Knaller

    Knaller Guest

    Re: Re: Re: Erst einmal.....

    Man(n), also ich, darf also keine andere Möglichkeit, eben, weil Du und andere diese grundsätzlich ausschließen, ins Spiel bringen, auch wenn sie evtl. doch im Sinne der Tiere sein könnte??? Du schliesst doch auch meine Möglichkeit ebenso aus? Oder wie soll ich den Satz von Dir verstehen? Oder doch weniger im Sinne der Tiere, eher im Sinne des Menschen???

    Tamborie, dann verstehe ich nicht, wie die anderen, die allesamt Ämter, Behörden, Ansprechpartner für einen geplanten Import raussuchten und nicht mal die Möglichkeit einer Auswilderung in Betracht gezogen haben! Eben auch nur auf grund von Mutmassungen, daß es sich nicht um dort normalerweise lebende Tiere handelt, die evtl. nicht mal 10 km weg vom Markt vor einigen Tagen gefangen wurden??
    Wussten die anderen das??? Hab ich einen Beitrag, der evtl. gelöscht wurde, übersehen??????

    Ich mutmasse, genau wie alle anderen, nur aus den vorgebenen, zugegebenermssen auch mutgemassten Aussagen der Verfasserin, ich kenne Vietnam recht gut und kann zu 90 % ausschliessen, dass sie Tiere importieren, wenn diese bei ihnen selbst und im angrenzenden Burma vorkommen und ich habe ja nicht geschrieben "Wildert sie aus, lasst sie fliegen", sondern im Gegensatz zu den vielen fachkundigen Ratschlägen zum Import mal auf die andere Möglichkeit hingewiesen, die mir im Vorfeld abzuklären, sowieso mal wichtiger wäre als der Behördenkram!

    OK, wenn Auswilderung definitiv nicht möglich, dann ... andere Lösung, aber warum darf man, wenn auch nur mutgemasst, nicht andere Möglichkeiten ins Spiel bringen?

    Wäre ja auch mal als Plan B zu sehen, wenn eben legaler Import nicht klappt, was dann???
    Mutmass(t) dann mal schön alleine weiter! :0- :0-
     
  9. tamborie

    tamborie Guest

    Re: Re: Re: Re: Erst einmal.....

    Die Auswilderung ist als das Optimum anzusehen wenn die Vorraussetzungen dafür da sind, hier stimme ich Dir zweifelsfrei zu.
    Du musst aber auch eingestehen, dass die Anderen das aus den vorhandenen Aussagen so nicht sehen konnten und deshalb diese Antworten kamen.

    Auch kann ich keinen Wildfang vollkommen ablehnen.
    Es gibt leider immer noch Vogelarten, die in Ihrem Heimatland als Schädlinge gejagt oder vergiftet werden.
    Genauso wenig werde und würde ich die Vogel- (meinetwegen Tier-) Haltung ablehnen.

    Und Aussagen wie: Am liebsten würde ich meine Wellis wieder in Australien auswildern bringen bei mir nur noch ein müdes Lächeln hervor.
    Manchmal bin ich der Meinung jeder (ob hier oder sonstwo) hat seine Vögel aus einer misslichen Lage befreit und gewährt Ihnen nun ein Gnadenbrot und ist als Retter der armen geschundenen Kreatur anzusehen.
    Dies ist aber nun einmal nicht der Fall und ich war immer der Meinung in einem Vogelforum sind die Leute die das Hobby Vögel haben.
    Nur dies traut sich ja kaum noch einer zu sagen!!!!!!!

    Ich jedenfalls käme nie auf den Gedanken und würde mich in einem Forum für Bullterrier anmelden und dort die gewaltige Beisskraft dieser Hunde anprangern und die Tiere als Mutanten hinstellen.
    Und wenn ich dies machen würde, doch nur um Zoff zu veranstalten...............oder?????


    Tamborie
     
  10. #9 Knaller, 4. September 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. September 2003
    Knaller

    Knaller Guest

    Lange Rede, kurzer Sinn:

    Komisch, bei mir steht es (zwar als Vermutung der Verfasserin) doch da???Wieso konnten sie das nicht sehen/lesen???
    Muss ich nochmal zitieren???

    Was soll der Vergleich mit dem Bullterrier und Zoff? Die Aufforderung, mir ein anderes Forum zu suchen?

    Antwort zurückgeschrieben von Helmut an tamborie
    Wie recht Du damit hattest.

    Gruß
    Helmut
     
  11. #10 tamborie, 4. September 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. September 2003
    tamborie

    tamborie Guest

    Re: Lange Rede, kurzer Sinn:

    Knaller, ich denke wir lassen es, schau einfach im Wörterbuch nach was eine Vermutung ist!
    Sicherlich keine gesicherte Erkenntnis.



    Was soll der Vergleich mit dem Bullterrier und Zoff? Die Aufforderung, mir ein anderes Forum zu suchen?
    [/QUOTE]

    Nein das habe ich nicht geschrieben und sicherlich auch bestimmt nicht so gemeint!!!
    Wieder eine Vermutung?

    Du bist erstaunt über Antworten von Personen die andere Gedankengänge wie Du haben. Mag es vielleicht sein, dass sie dieses Land nicht kennen oder den Beitrag so wie ich verstanden haben?
     
  12. Rena1

    Rena1 Guest

    Re: Re: Re: Re: Re: Erst einmal.....

    das kann ich jetzt nicht nachvollziehen....wie meinst du dass...?
     
  13. Antje

    Antje Guest

    Ich kann mich nicht erinnern, daß die Besitzer der beiden Sittiche überhaupt davon gesprochen haben, die Vögel dort zu lassen.

    Ich denke mal, sie wollen sie mit nach Deutschland nehmen, deswegen haben sie sie ja gekauft oder?

    Noch eine Frage: gibt es in Vietnam überhaupt Vogelzüchter im großen Stil? Warum sollten sie die Sittiche züchten, wenn sie dort vor ihrer Nase herumfliegen? Da ist das Einfangen doch einfacher und billiger oder?

    Würde mich wirklich mal interessieren, wie das dort abläuft. Knaller, weißt Du das?
     
  14. Rena1

    Rena1 Guest

    sorry,Knaller(Helmut)

    ich zitiere(knaller)

    "Legal-illegal-ganz egal!?"...:S
     
  15. Utena

    Utena Guest

    Hallo Münchner Kindel!
    Was soll deine letzter Beitrag?
    Es sind alles reine Spekulationen, keiner weis ob es sich tasächlich um Wildfänge handelt!
    Und davon abgesehen, wer würde den seine Wildfänge wieder auswildern die er schon jahrelang zu Hause sitzen hat und wenn er die Möglichkeit dazu hätte?
     
  16. Rena1

    Rena1 Guest

    versteh´nicht...?

    das bezog sich auf allgemein...es ist doch so,dass sich bis heute nichts geändert hat trotz WAA..

    egal import,export der wildfänge/mitleidskäufe aus der natur entnommene...es ist doch immer irgendwo ein hintertürchen auf um auf den sogenannten legalen weg an wildfänge zu kommen.

    ist halt meine meinung.;)

    ich lasse mich aber gerne vom gegenteil überzeugen,wenn dem nicht so ist.
     
  17. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Ja das ist mit Sicherheit das Problem das es immer Hintertrüchen geben wird um Wildvögel oder überhaubt exotische Tiere zu schmuggeln, da müsste man verstärkt daran Arbeiten.

    In den Ländern wo weiterhin Wildtiere gefangen und geschmuggelt werden, kann man den "Fängern" ja gar keine Schuld geben.
    Die leben ja in einer derartigen Armut und wissen ja oft nicht einmal wie sie sich und ihre Familien ernähren sollen.
    Wir die im Vergleich ja im Luxus leben dürfen,können und wahrscheinlich gar nicht vorstellen was es bedeutet Tagelang nichts zu Essen zu haben und immer um seine Existenz zu ringen.

    Das ist mir absulut klar warum es ihnen auch so egal ist ihre eigene Natur derartig zu schädigen und Raubbau zu betreiben, doch dahinter stecken ja viele Industrieländer die dies schamlos ausnutzen und sich daran bereichen.

    Alleine wenn ich daran denke das jährlich viele Tonen von Lebensmittel einfach vernichtet werden nur damit die Preise nicht fallen,und in anderen Ländern X-andere verhungern ist schon ein Wahnsinn!
    Doch es geht halt immer alles ums Geld, alles dreht sich nur um die Mäuse.
     
  18. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo,

    die ganze Aufregung um die beiden "Vietnamesen" kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Die Leute leben dort und haben sich dort Vögel gekauft, die sie lieb gewonnen haben und deshalb gern behalten (und nicht in eine ungewissen Zukunft entlassen) wollen. Daher ihre Frage nach den Einfuhrmöglichkeiten.
    Der Kauf an sich war sicherlich im Hinblick auf eine Rückkehr nach Deutschland ein Fehler, der sich aber nicht rückgängig machen läßt. Man kann ihnen daraus keinen Vorwurf machen, damit den Import von Wildvögeln zu unterstützen.
    Aus den Hinweisen zum Import eine Anleitung für den Import von Wildfängen ableiten zu wollen, ist doch Unsinn. Die (legalen und illegalen) Importeure kennen die Wege und werden sich kaum in einem Forum erkundigen! Es wird auch keiner eine so weite Reise unternehmen, um dort 2 Geier zu kaufen, einen Haufen Behördenkram und Kosten auf sich nehmen, um sich ein Urlaubsandenken mit nach hause zu bringen.
    Es geht hier um einen Einzelfall, der ganz einfach nicht so hochgespielt werden sollte.
     
  19. Antje

    Antje Guest

    Leben die beiden in Vietnam?

    ich dachte, es hätte sich um einen kurzen Aufenthalt gehandelt. Eben z.B. Urlaub?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Antje,

    ja, sie leben dort! Allererster Beitrag im CITES-Thema:
     
  22. #20 Bianca Durek, 5. September 2003
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    @ all

    um die ganze Aufregung ein bisschen zu mildern über die Importe von Wildfängen, möchte ich euch mal darauf hinweisen, dass es im Prinzip gar kein grosses Problem darstellt.

    Angenommen ich lebe mehrer Jahre im Ausland und habe mir dort Vögel zugelegt, die ich jetzt aber mit zurücknehmen möchte nach Deutschland, dann kann ich diese als Hausrat mit zurückbringen.

    Die meisten Überseespediteure kennen sich mit diesen Angelegenheiten auch aus und verweisen auf die jeweils zuständigen Ämter und Botschaften.

    Gerade bei den Ländern der dritten Welt regiert sowieso das Bakschisch und die Formulare werden in Windeseile ausgestellt.

    Bianca
     
Thema:

Ein und Ausfuhr von Wildfängen

Die Seite wird geladen...

Ein und Ausfuhr von Wildfängen - Ähnliche Themen

  1. Clickern bei 22 jahre altem Wildfang- Graupapagei noch lernbar?

    Clickern bei 22 jahre altem Wildfang- Graupapagei noch lernbar?: Hallo, hat jemand schon mal bei Senior-Grauen clickern erfolgreich angelernt? Würde meinem gerne durch klickern beibringen, dass er in seinen...
  2. Hilfe - Wildfang

    Hilfe - Wildfang: Hallo Zusammen Bräuchte bitte dringend Hilfe! Habe soeben einen Rosella(?) eingefangen. Er muss vor ca 3-4 Wochen in der Nachbarschaft...
  3. Wildfang einfangen

    Wildfang einfangen: Ich hab nun echt ein Problem, meine beiden Geier muss ich bis ende März wahrscheinlich weggeben,bei meinem Hahn hab ich allerdings ein problem,ich...
  4. suche Berichte / ausführliche Beschreibungen v. Afr. Finken

    suche Berichte / ausführliche Beschreibungen v. Afr. Finken: Hallo zusammen, für ein Projekt suche ich Berichte bzw. ausführliche Beschreibungen über div. afrikanische Prachtfinken. Wikipedia gibt hier...
  5. Wildfänge?

    Wildfänge?: Wildfänge angeboten? Bei uns wurden Grauköpfe Wildfang angeboten sollten aus Belgien sein. Wem ging es noch so? GRUß eumo 535