Eine Alternative zu Hardcore Diäten

Diskutiere Eine Alternative zu Hardcore Diäten im Prachtfinken allgemein Forum im Bereich Prachtfinken; Nachfolgend eine selbst erprobte und im Moment angewendete Diät bei fettleibigen Prachtfinken. Das erste Bild zeigt den "Diätkäfig". L= 125 cm...

  1. #1 trotolino, 17.06.2007
    trotolino

    trotolino Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Nachfolgend eine selbst erprobte und im Moment angewendete Diät bei fettleibigen Prachtfinken.

    Das erste Bild zeigt den "Diätkäfig". L= 125 cm H = 45 cm T = 40 cm. Diesen Käfig brauche ich NUR zur Eingewöhnung von neuen Vögeln oder als "Diätkäfig" jedoch NIE als Zuchtkäfig. Ich bin gegen solche Haltung.

    Der Bodenbelag wurd mir Moss belegt, dazu Hanfeinstreu mit einer Ecke mit Sand durchmischt mit Mineralgrit. Die Sitzstangen sind so angeordnet, dass ein "Flug" möglich ist. Das Grünzeug dient zur Strukturierung des Käfigs, da in der Regel solche Käfige stets spartanisch gehalten werden (Sitzstange, Zeitungspapier, weisse Wände) was dem Wohlbefinden der Vögel nicht zuträglich ist. Der hintere Teil ist etwas dichter "bepflanzt" damit es auch für den Vogel eine Ruhezone hat, denn der Käfig ist mit einer Leuchtstoffröhre versehen.

    Der Käfig verfügt über einen Trennschieber, der zum erleichterten Rausfangen dient. Der Vogel wird 2-3 Mal in der Woche auf seinen "Fett-Zustand" kontrolliert.

    Das 2. Bild zeigt den Meunplan.
    Von oben links nach rechts:
    - Grassamenmischung (Inhalte reiche ich noch nach)
    - Spezialmischung mit: Algrit, Brot, Grünfutter(z.B. getrocknete Brennesseln), Karotten, Hirsen, Möhrensaat, Vogelkohle Raigras, Negersamen, Klee, Mohn, Salatsamen, Zichorien, Kanariensamen. Alles in sehr kleinen Anteilen
    - Pagima-Green
    - Weisse Salatsamen
    - Fonio Paddy
    - Getrocknete Grünalgen
    All diese Futterarten werden einzel angeboten. Die Menge beträgt je 1 Teelöffel pro Tag. Dieses Angebot steht dem Vogel DEN GANZEN TAG zur Verfügung!

    Das 3. Bild zeigt den fettleibigen Vogel.
    Ein 0.1 wildfang aus den guten alten Prachtfinken Zeiten wo es noch wildfänge zu kaufen gab. Ich habe es seit einem Jahr. Der frühere Besitzer erwarb es im Jahre `05.

    Bei den etwas sensibleren Lesern möchte ich mich schon jetzt für mögliche Schreibfehler entschuldigen.
     

    Anhänge:

  2. #2 Afrikaner, 24.06.2007
    Afrikaner

    Afrikaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Ich frag nur vorsichtig nach
    also von jeder aufgeführten Futtersorte je ein TL pro Vogel pro Tag?
    Kohle zur Diät?
    Pagima Green ist nicht wirklich als Diätfutter gedacht ebenso hab ich da bei Negersaat meine Bedenken.
    Was bitte sucht Brot bei der Prachtfinkenernährung?
    Mohn ein Teelöffel pro Tag????
    Bitte nähere Erklärung bei Kanariensaat - meinst du Spritz und Glanzsamenen oder mit Rübsen als Fertiggemisch

    Bin noch etwas verwirrt, darum so viele Nachfragen
     
  3. sigg

    sigg Guest

    Ich schätze, hierher hat sich jemand aus dem Kanarien- und Zeisigforum verirrt.
    Was diese Ölsaaten denn nun für eine Rolle bei der Ernährung von PF spielen, wird mir für immer verborgen bleiben!
     
  4. #4 Robbyamy, 24.06.2007
    Robbyamy

    Robbyamy Maggy

    Dabei seit:
    25.10.2005
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Ich blicke es auch nicht, Afrikaner, aber vielleicht kann man uns ja aufklären:zwinker:
    Was ist das für ein Prachtfink?
     
  5. sigg

    sigg Guest

    Könnte ein Amarant sein.
     
  6. boskop

    boskop Stammmitglied

    Dabei seit:
    23.09.2006
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Mahlzeit,

    der Käfig samt Ausstattung macht einen guten Eindruck. Die Futtermischungen als Diätkur könnte man allerdings wohl auch als Mastkur verwenden. Einige Anteile darin werden einem Prachtfinken mehr schaden als nutzen, selbst wenn man von der ganzen Palette insgesmt nur einen Teelöffel voll täglich anbietet.
    Trotolino, laß Dich doch noch mal auf einen sachlichen, unvoreingenommenen Austausch über gesunde PF-Ernährung ein! Die anderen Forumsteilnehmer warten nur darauf, dann werden ALLE von Ihnen auch wieder rein sachlich antworten - ohne Anzüglichkeiten.

    Schönen Sonntag wünscht Detlef
     
  7. #7 trotolino, 26.06.2007
    trotolino

    trotolino Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Unübersichtlich

    Hallo

    Ich sehe schon, meine Angaben waren wohl eher verwirrrlich, als dass sie zur Aufklärung dienten. Das war natürlich nicht meine Absicht. Ganz im Gegenteil. Ich versuche nun ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen.

    Als erste möchte ich auf das Bild hinweisen, darauf könnt ihr sehen, dass die von euch in Frage gestellten Futtersorten, bloss ein Bestandteil einer Mischung ist, die täglich in Form eines einzigen Teelöffels abgegeben wird. Auf dem Bild kann man gut erkennen, dass die beanstandeten Futter in einer sehr, sehr kleinen Konzentration vorkommen.

    Ich werde gerne diese Woche ein Bild des Vogels machen, wie er nach ca. 3 Wochen aussieht.

    Das sehe ich auch so wie du, aber es macht ja immer die Dosis aus, oder? Zumal dem Pagima Green nur sehr wenig zugesprochen wird.


    Es ist Glanz gemeint, der der Mischung (siehe Bild) beigefügt wurde.


    Ein Dunkelroter Amarant 0.1


    Nun habe ich noch ein paar Fragen an die Futterexperten!
    Welche?


    Wieso? Das verstehe ich nicht!


    Was spricht dagegen? Was meinst du was so alles in den sogennanten Ei- und Aufzuchtfutter drin ist. Schon mal die Packungsbeilage gelesen? Bäckereierzeugnisse etc.!

    Gruss trotolino
     

    Anhänge:

    • Mix.jpg
      Dateigröße:
      39,2 KB
      Aufrufe:
      98
  8. #8 trotolino, 26.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 26.06.2007
    trotolino

    trotolino Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Kotbild

    Hier noch zur Ergänzung.
    Während der Diät lege ich stehts ein Papier unter die Sitzstangen, um auch den Befund des Kotes zu beobachten. Wie man sieht, alles paletti, oder?!?!?!



    Klar, gerne! Ich finde es gut, wenn Berichte, die nicht verständlich genug abgefasst sind, hinterfragt werden. Aber es irritiert mich, wenn man Aussagen, die darauf schliessen lassen, dass den Vögeln pro Tag bloss 30 Minuten Futter zur Verfügung steht, kommentarlos durchgelassen werden.
     

    Anhänge:

    • Kot1.jpg
      Dateigröße:
      29,9 KB
      Aufrufe:
      77
  9. #9 Nordherr, 26.06.2007
    Nordherr

    Nordherr Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    1.040
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    kiel
    hmmm

    warum sooo kompliziert?

    80-90% kanariensaat, rest 3 farbige mohairhirse und dann in geringer menge servieren, geht ebenso gut.

    dazu viel gurke
     
  10. #10 Afrikaner, 26.06.2007
    Afrikaner

    Afrikaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Hätt ich nicht mit viel Phantasie erkannt;)
     
  11. #11 Afrikaner, 26.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 26.06.2007
    Afrikaner

    Afrikaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Da meine Verbindung bei diesem schönen Sommerwetter immer wieder abschmiert, versuch ich es so
     
  12. #12 trotolino, 26.06.2007
    trotolino

    trotolino Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    ?

    Nordherr

    Klar geht es nach deiner Methode einfacher. Ich habe aber noch einen 2. Gedanken.
    Wie wir alle aus der Fachliteratur wissen, sind die Prachtfinken vorwiegend GRASSAMEN Fresser. Das heisst
    wir füttern die Prachtfinken mit unserer Hirse eigentlich viel zu gut. Mein Erstreben ist es, langsam die Hirse
    zu reduzieren, um ein immer breiteres Angebot an Grassamen machen zu können, ohne aber jedoch ganz auf
    Hirse zu verzichten.
     
  13. #13 Afrikaner, 26.06.2007
    Afrikaner

    Afrikaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Wieso nicht, die Korrektur der Farbe kam vor deiner Anfrage
     
  14. #14 trotolino, 26.06.2007
    trotolino

    trotolino Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Afrikaner!
    Du machst es mir nicht gerade einfach, aber ich gebe dir gerne nochmals auf deine Fragen eine möglichst genaue Antwort. Erlaube mir an dieser Stelle dich nochmals auf mein Bild sowie meine vorgängigen Antworten aufmerksam zu machen.

    Deine Frage nach dem Brot: Habe ich schon beantwortet, kann aber dazu noch ergänzen, dass es sich dabei um Krümeln vom Brot handelt und bereits in dieser von mir gekauften Mischung befindet. Übrigens wendet das ein mir gut bekannter und mehrfach ausgezeichneter Prachtfinkenhalter seit Jahren schon an. In einer von ihm selber entwickelten Mischung!

    Deine Frage nach der Kohle: Auch die ist bereits in der Mischung, ansonsten biete ich die Kohle immer zur freien Verfügung an. Haben die Prachtfinken in der Natur auch. Verkohlte Bäume etc.

    Deine Frage nach der Negersaat: Auch diese ist in der beschriebenen Mischung. Wenn du das Bild gut betrachtest, siehst du genau ein Samenkorn der Negersaat. Verfettungsgefahr?

    Deine Frage nach dem Mohn: Da kann ich auch wieder nur auf die Mischung respektive das Bild verweisen. Das sind ganz, ganz kleine Anteile, die eine marginale Rolle spielen.

    Deine Frage nach dem Pagima Green: Habe ich auch schon beantwortet.

    Deine Frage nach dem Fonio Paddy: Ich gebe das nicht gekeimt. Ist übrigens das beliebteste Futter.

    Deine Frage nach Zichoriensamen: Ist ein weiterer Salatsamen.

    Deine Frage zu den Quantitäten: - 1 Teelöffel Grassamengemisch
    - 1 Teelöffel weisse Salatsamen
    - 1 Teelöffel Pagima Green
    - 1 Teelöffel Fonio Paddy
    - 1 Teelöffel von diesem oben nun ausführlich beschriebenen und mit Bild belegtem Gemisch. Dieses Futtermischung ist frei erhältlich auf dem Futtermarkt und wird nicht von mir zubereitet.

    So, nun hoffe ich, deinen Fragen gerecht zu werden. Ich möchte es aber nicht unterlassen, dass sich niemand genötigt sehen muss, das so anzuwenden, wie ich es mache. Man kann die Methode von Nordherr nehmen, oder die wohl auch bestens bewährte Methode von Dacky2000.

    Ich darf aber feststellen, dass hier wohl ein wenig das Motto herrscht. "Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht" Oder anders gesagt, wenn man hier bei den Beiträgen nicht eine Zahl von über 200 oder mehr hat, gilt man noch als nicht sehr erfahren! Wenn sich da einige Leute bloss nicht irren! Wie schon mal an anderer Stelle geschrieben. Für mich gilt, Qualität vor Quantität.
     
  15. boskop

    boskop Stammmitglied

    Dabei seit:
    23.09.2006
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Ist ja gut...

    Da ich ein wenig mitgemäkelt habe, melde ich mich auch noch mal, obwohl mir eher die Spucke wegbleibt..., weil Du,trotolino, etwas trotzig wirkst und offenbar noch unter Schock stehst über die Diät, die dacky2000 anwendet.
    Aber, 1.) ist auch diese 30minuten -Diät hinterfragt worden und erklärt worden
    von dacky2000 und 2.) hat auch dacky2000 nicht erwartet, daß jeder jubelt und das nachmachen soll.
    Viele beschreiben hier eben ihre Methoden, mit denen sie Erfolg haben.
    Du eben auch und auch bei Deiner Diät ist genug Material zum Nachfragen enthalten. Ich will nicht die hier vertretenden ewigen Besserwisser verteidigen, aber man wird doch mal fragen dürfen.

    So ein post hier ist ja oft kurz gefasst und jede Sprache bietet genug Möglichkeiten wortklauberisch Dinge falsch zu verstehen oder falsch zu interpretieren: z.B.: deine Kurzerklärung zu Brot - 'das ist ein Bäckereierzeugnis, wie in vielen fertigen Eifuttersorten auch' - ok, das stimmt.
    Gibt doch aber auch Brot mit Hefe oder Sauerteig oder viel Zucker oder reichlich Salz oder,oder,oder. Falls nun ein unbedarfter Neuling das so versteht, daß er ruhig Backerzeugnisse füttern kann, nimmt er vielleicht mal Rumkugeln oder so. SOOO hast Du das natürlich nicht gemeint, hat er evtl. aber so verstanden.
    Einiges aus Deiner Diätmischung gilt bei vielen als schädlich (besonders Negersaat), einiges als umstritten (Kohle, Brot,..) manches muß schwach dosiert sein und
    ich schließe mich Nordherrs Kurzfassung an: mir erscheint das auch zu kompliziert. Grünzeug -auch getrocknet- mehr Kanariensaat und diverse Grassamen und langsam abnehmende Anteile an Hirsen erscheinen mir einfacher zu händeln zu sein.

    Genug gefaselt - gute nacht
    Gruß Detlef
     
  16. #16 trotolino, 08.07.2007
    trotolino

    trotolino Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Nicht ganz so dumm

    Dass mir hier von einigen Lesern nicht viel Sachkompetenz zugestanden wird, habe ich an den Antworten schnell bemerkt, aber soviel Verstand dürft ihr mir wenigstens zumuten, dass ich weiss in welchem Forum ich mich aufhalte.
     
  17. #17 trotolino, 08.07.2007
    trotolino

    trotolino Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Abgenommen

    Hier nun zum Vergleich zum Foto aus Post 1, die Aufnahme von heute.
    Ein kleiner Fettanteil ist immer noch auszumachen. Dieser hält sich jedoch für mein Empfinden im Bereich des Akzeptablen. Die Fettwölbung wie sie auf dem ersten Bild zu sehen ist, hat sich zurückgebildet.

    Bild 1 vom 08.07.07
    Bild 2 vom 17.06.07
     

    Anhänge:

  18. sigg

    sigg Guest

    Das ist aber noch reichlich. Und zudem auch, wenn ich Foto1 betrachte, ist eine klare Aussage auch dort in Verbindung mit Foto 2 fraglich!
    Nun mußt du aber schon so fotografieren, daß man den gesamten Unterkörper sieht.
    http://ww.vogelforen.de/attachment.php?attachmentid=168010&d=1170867141
    Solch ein Foto ist doch sicher nicht schwer zu handeln und dabei sieht man dann im Vergleich von 2 Fotos jede Veränderung!
     
  19. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.06.2004
    Beiträge:
    5.040
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Bayern - München
    mal eine andere Frage : in #1 sieht man die Box mit einer durchgehenden Lichtröhre !!!!
    Ist das nicht zu hell für die Vögel ???
    Habe gerade das Problem mit einer passenden Lichtleiste. 18 Watt erscheint mir in einer 140 x 50 x 50 ( mit Trennschieber )schon zu hell und die in #1 ist ja noch größer .
    Hat jemand Erfahrung bzw einen Tip ?
     
  20. sigg

    sigg Guest

    2 x 6-8 Watt.
     
Thema: Eine Alternative zu Hardcore Diäten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bilder diätkäfig

Die Seite wird geladen...

Eine Alternative zu Hardcore Diäten - Ähnliche Themen

  1. Nicht züchten ergo Vergesellschaften? Alternativen? Tricks?

    Nicht züchten ergo Vergesellschaften? Alternativen? Tricks?: Hallo Zusammen. Zunächst ein kurzer Einblick in meine Situation: Ich halte seit einigen Monaten ein Paar Sonnenvögel. Zudem gedenke ich mir in...
  2. Alternatives Beizwild / Beizarten / Beizvögel

    Alternatives Beizwild / Beizarten / Beizvögel: Hallo liebe Gemeinde, mich würde mal interessieren auf welches Wild Ihr so beizt. In meiner Region sind die klassischen Wildarten (Kanin, Fasan,...
  3. Alternatives Spielzeug für Papageien (Blaustirnamazone)

    Alternatives Spielzeug für Papageien (Blaustirnamazone): Hallo, ich wollte fragen ob es bedenklich ist wenn man Papageien (Blaustirnamazonen) neben den üblichen Spielsachen die gleich folgenden Dinge zum...
  4. Alternative UV Beleuchtung

    Alternative UV Beleuchtung: Hi, ich habe eine Frage, da ich mich mit der Beleuchtung und den Spezifikationen immernoch etwas schwer tue. Ich habe vorhin von jemandem gelesen...
  5. Vogelschwarm in Holland / besseres Objektiv oder Alternative?

    Vogelschwarm in Holland / besseres Objektiv oder Alternative?: Hallo @all, gegen Abend flogen am Deich Vogelschwärme. Ihr Fluchtdistanz war ziemlich groß. Ich habe nur folgende Aufnahmen mit dem Tele machen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden