Eine Frage bzgl. des Grundfutters

Diskutiere Eine Frage bzgl. des Grundfutters im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, mal eine Frage zum Futter. Wir haben ja leider häufig mit Leber- und Nierenpatienten zutun. Seit gut einem Jahr schwächelt auch...

  1. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,
    mal eine Frage zum Futter. Wir haben ja leider häufig mit Leber- und Nierenpatienten zutun. Seit gut einem Jahr schwächelt auch unsere mittlerweile 5 1/2 Jahre alte Maja mit einer Leberschwäche - siehe auch Thread im Krankenbereich - . Es geht ihr nicht schlecht, sie kotet nur immer sehr nass, trinkt mehr und eine vergrößerte Leber wurde vor 15 Monaten bereits diagnostiziert.

    In einem anderen Thread schrieb eine Userin, sie würde ihrem leberkranken Welli neben Silymarin und HeparComp ausschließlich mehlhaltige Saaten verfüttern. Wie sieht in diesem Bezug z.B. die Sperlie-Spezialmischung der Birdbox aus ? Ein anderer User fragte schon, ob bei uns bzgl. der Ernährung etwas nicht stimmt, weil bisher alle Vögel entweder Leber- oder Nierenprobleme hatten...ich wüßte nicht, ob und was wir falsch machen ? Die Vögel haben kein Übergewicht, neben der Sperliemischung gibts ab und zu Bio-Möhren, Bio-Kiwi, Physalis...auch Dari und KoHi wird manchmal angeboten....ich sehe da keine Fehler ???
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    noch eine Anmerkung zur Sperlie-Mischung: Die enthaltenen fetthaltigen Kardisamen werden von uns zu 90 % aussortiert.
     
  4. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Lapingi,
    tut mir leid, dass Maja einen Leberschaden hat.
    Seit ewigen Zeiten verfüttere ich das Sperli-Spezialfutter - keiner meiner Sperlinge hat einen Leberschaden.

    Was mir aber sofort wieder einfällt ist, dass du (trotz Warnung) Reiswaffeln gegeben hast KLICK
    Auch wenn es kleine Mengen waren - es könnte Schäden verursacht haben.

    Die Futterangebote, die du jetzt geschrieben hast, sind ok!

    Alles Gute für Maja, ich hoffe, sie kriegt "die Kurve" und wird gesund!
     
  5. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi lapingi,
    ich habe ebend aus der birdbox homepage mir das futter mal angesehen. meinst du die Saatenmischung für Agaporniden und Neophemen?

    dazu mal der grundgedanke das agaporniden ander futterbedürnisse haben als neophemen. desweiteren ist das futter so fetthaltig das ich solch eine futtermischung nur in der brutsaison füttern wurde und auf keinen fall als gerundfutter für jeden tag nehmen würde.

    kardisaat wird von den neophemen übrigins auch nicht gefressen (die bekommen die saaten nicht geknackt) aber es wird immer fleißig in alle futtermischungen reingerührt.

    optimal ist al grundfutter eine mischung aus diversen hirsearte und getreidearten dazu gehört dann eine abwechslungsreiche ernährung aus vie gemüse, kreutern und etwas obst (am besten noch nicht ganz reif). fetthaltige saaten wie sonnenblumen, hanf, kardi, leinsamen und auch kanariensaaten haben nichts im grundfutter zusuchen. es kann als leckerlie oder auch in kleinen mengen als keimfutter (1 bis maximal 2 mal die woche) gereicht werden.

    schau mal hier da werden die einzelnen saaten recht gut vorgestellt.
    Sittiche - Sittich-Info.de
     
  6. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    Du liegst mit dem Futter falsch, Mac.
    Wir verfüttern an unsere Sperlingspapageien spezielles Futter: KLICK

    Dazu gibt es auch ein eigenes Thema: KLICK
     
  7. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    danke für den link.
    aber das futter sieht genau so überdimensioniert aus. und da musst du mir doch sicherlich zustimmen das es nicht wirklich als grundfutter für die haltung geeignet ist - besonders nicht für gesundheitlich angeschlagene vögeln.

    das thema habe ich gerade mal überflogen und werde es mir noch mal genau durchlesen und sicherlich beim nächten mal darauf hinweisen.

    ps: die grasssamen bzw. unkrautsamen verwende ich im meinen kleinsittichfuttermischungen auch. ist sicherlich auch was für agaporniden.
     
  8. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    Wir haben aber keine Agaporniden, sondern Papageien - wenn auch kleine :D

    Meine Vögel kriegen seit Jahren dieses Futter und sind nicht Leberkrank.
    Vielleicht solltest du einfach mal in dem Link in meiner 1. Antwort lesen, da ist vieles in der Anfangshaltung schief gelaufen.
     
  9. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Also ich bin jetzt meinen Thread von damals nochmal durchgegangen...wo steht da eine Reiswaffel-Warnung ? Aber erstes gabs damals ausschließlich Bioreiswaffel ohne Salz und zweitens haben wir das eh nicht lange und oft gegeben...gabs bestimmt seit 4 Jahren nicht mehr.
     
  10. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1

    mit anderen Worten: Unsere Sperlie-Mischung ist absolut unbedenklich. Wie gesagt, ca. 90 % der Kardisamen werden von uns aussortiert. Könnte man es mit Grassamen - wenn ja, welche ? - noch strecken ?
     
  11. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    oh, großes sorry - war nicht beabsichtigt. natürlich sperlingspapageien.

    habe inzwischen auch den beitrag gelesen und muss ehrlich sagen da hat sich jemand richtig gedanken und vorallem mühe gemacht. wirklich sehr gut und würde auch in andere themen passend.

    ich wollte dir mit deinem futter nicht zunahe treten und es kommt auch immer auf ein abwechslungsreiche ernährung an.

    allerdings meine erfahrungen mit diversen futtermischungen für unterschiedliche vogelarten ist immer negativ ausgefallen. meist wird das futter nur durchsortiert und vieles wird garnicht gefressen. was gerade für mich als züchter und halter von doch recht vielen vögeln schnell eine finanzielle größe wird, da ich mir es nicht leisten kann große mengen futter wegzuschmeißen. desweiteren ist das futter oft so reichhaltig das es meine zuchtpaare permanent in stimmung halten würde, was auf keinen fall in meinem intresse liegt. ich möchte schließlich das sich meine vögel zwischen den zuchtzeiten ausruhen und erholen.

    ich hoffe ich habe meinen gesichtpunkt einigermaßen gut dagestellt.
     
  12. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Andreas,
    ich antworte dir mal hier auf deine PN, kann ja jeder mitlesen.
    Erst einmal danke, dass du mich angeschrieben hast, um mir mitzuteilen, dass du die Warnung in deinen PN's gefunden hast. Ich hatte sie auch mehrfach im Forum eingestellt.
    Nun will ich nicht behaupten, dass Majas Leberschaden davon kommt, es könnte aber die Möglichkeit bestehen und hier geht es nicht um Salz, sondern um das Fett. Erkrankungen können durch Fütterungsfehler nach langer Zeit auftreten - weiß ich aus eigener Erfahrung, denn auch ich habe Fehler gemacht und mache sie vielleicht auch noch.

    Wegen des Gewichtes würde ich mir keine allzu großen Gedanken machen. Es ist wie bei uns Menschen, es gibt schwere und leichte Menschen - also gibt es auch im Tierreich unterschiedliche Gewichte. Wenn Maja etwas größer sein sollte, hat sie dennoch das passende Gewicht.

    Zum Röntgen: Ich würde schon eine Kontrollaufnahme machen lassen, wenn sie nicht mehrfach im Jahr geröntgt wird. Da wird dich aber sicher euer TA beraten.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    das letzte und einzige Röntgen war im Oktober 2013....also dann wohl lange genug her.
     
  15. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    Dann kannst du unbesorgt eine Aufnahme machen lassen!
     
Thema:

Eine Frage bzgl. des Grundfutters