Eine kurze aber eine wunderschöne Begegnung

Diskutiere Eine kurze aber eine wunderschöne Begegnung im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, Ich möchte euch was erzählen. ich muss es einfach loswerden. Heute war ich in einer Tierhandlung. Eigentlich wollte ich nur...

  1. kLeiNe

    kLeiNe Tierliebhaberin

    Dabei seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo,
    Ich möchte euch was erzählen. ich muss es einfach loswerden.

    Heute war ich in einer Tierhandlung. Eigentlich wollte ich nur Kleinigkeiten für meine Süßen besorgen. Aber wie es so ist, bleibt der Blick auch bei den tieren hängen. Dieser markt gefällt mir sehr weil sie für die verkaufstiere viel platz bieten, regelmäßig säubern und auch obst und gemüse zur verfügung stellen.
    Nun gut... da entdecke ich ein rosenköpfchen. Ich habe mich sofort in diesen kleinen Zwerg verliebt. Anfangs versuchte ich mir einzureden... nein vergiss es... geh einfach weiter.. aber ich konnte nicht. Er genoß die aufmerksamkeit und präsentierte sich mir. Dadurch schloß ich ihn immer mehr in mein herz. Sogar als ich sehr nah am gitter stand, hatte er keine angst. er blieb in meiner nähe. Ich war so fasziniert von ihm. Konnte mir dies nicht erklären aber nach langem hin und her überlegen entschied ich mich, ihn mitzunehmen.
    Dich wollte vorerst keinen partner um viel stress auf einmal zu vermeiden. Ich wollte die partnerwahl auf 2-3 wochen danach verschieben.
    Da der kleine einen langen schnabel hatte, beschloss ich vor dem einzug noch einen tierarzt aufzusuchen. Diese klinik hat den besten ruf in der umgebung und dort sind echte vogelspezialisten. außerdem wollt ich sowieso nen allgemeinen tierarztcheck.
    Nun gut. angekommen. Tierarzt hat ihn begutachtet den kleinen und noch gemeint dass er ganz schön aussieht und alles in ordnung sei. aber man solle den schnabel kürzen weil er nicht alle körner aufknacken kann.
    Ich wartete im Warteraum und hörte schon das gerät. Ich kann mir es nicht erklären aber bei der fahrt hatte ich so ein komisches gefühl.
    Dann kam die Tierarztassistentin raus und hatte diesen blick... Ich ahnte es...
    Er ist von uns gegangen.... :heul: Er hatte einen Herzstillstand
    Ich kann es noch nicht fassen und begreife das ganze noch nicht. Vor lauter tränen brennen mir schon meine augen. Ich rede mir die ganze zeit ein "es hat halt nicht sein sollen" aber ich verstehe es nicht!!!!!!!!!! WARUM?????
    Dieser kleiner Engel - so jung... und musste von uns gehen. Hab ich ihm zu viel zugemutet? warum konnte ich nicht 2-3 tage warten bevor ich zum tierarzt gehe. Ich dachte eben es wäre weniger stress.
    Wenn ich ihn nicht heute geholt hätte wäre er noch am leben!!!!:
    Es tut so weh. Es tut so weh verantwortlich für den tod von jemanden zu sein.

    Ich kann mit niemandem darüber reden und muss dies einfach loswerden!!!


    Es tut mir so leid mein kleiner engel!!!! Ich wünschte ich hätte es besser gemacht
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Oh...weiß gar nicht, was ich sagen soll...:traurig:
    Lass dich erstmal drücken. :trost:
    Es tut mir sehr leid für dich und den Kleinen!
    Aber wenn er doch, wie du schreibst, so zutraulich war, warum sollte er dann beim Doc einen Herzstillstand wegen Streß kriegen...:idee:
     
  4. kLeiNe

    kLeiNe Tierliebhaberin

    Dabei seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Ja das verstehe ich eben nicht!!!!! ich bin so ratlos. ich weiß nicht mehr weiter.
    Der arzt hat gesagt dass soetwas ein extrem seltener einzelfall ist.
    na toll. das bringt mir meinen kleinen auch nimma zurück *heul*
     
  5. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Hmm...vielleicht war er schon älter...? Grad wenn er so zutraulich war, kann es vielleicht sein, dass ihn jemand dort zum Wiederverkauf abgegeben hat...?
    Der längere Schnabel spricht jedenfalls dafür, dass es kein Baby mehr war...
     
  6. kLeiNe

    kLeiNe Tierliebhaberin

    Dabei seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    es ist eigentlich egal wie alt er war. er ist nicht mehr da :( ich werde ihn jedoch in meinem herzen behalten.

    Ich hatte solche angst vor dieser situation und doch passiert sowas immer und immer wieder. Ich habe nicht mehr die kraft dazu
     
  7. gaby.h

    gaby.h Mitglied

    Dabei seit:
    13. Oktober 2007
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    Es tut mir sehr leid, laß dich:trost:

    LG Gaby
     
  8. _Yasmine_

    _Yasmine_ Aga Sklave voll und ganz

    Dabei seit:
    23. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe kaiserslautern
    Kleine ich weiß das dir das alles jetzt nicht hilft aber sie es doch mal so: vielleicht wäre der kleine im Laden auch gestorben, seine Zeit war vielleicht einfach gekommen. Du wolltest ihm ein schönes Leben bieten und du wolltest das es ihm gut geht, aber das Schicksaal hat´s anders entschieden. Es tut mir sehr leid das dir das passiert ist, aber gib dir bitte nicht die Schuld! Du wolltest ihm nur helfen...:trost:
     
  9. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo kLeiNe,

    oh man, das ist wirklich ein sehr schmerzhaftes schnelles Ende für Dich gewesen, was man kaum begreifen kann. :traurig: Aber versuche es bitte in der Art, wie es Yasmine geschrieben hat, zu sehen und gib Dir auf keinen Fall die Schuld. Vielleicht hatte der Kleine auch eine innere Krankheit, denn ein zu langer Schnabel könnte evtl. darauf hinweisen. Und wer weiß, wie er sich dann vielleicht noch gequält hätte.

    Behalte ihn in lieber Erinnerung und laß Dich mal ganz doll drücken. :trost:
     
  10. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Ja, fühle Dich getröstet. :trost:Ich habe gerade Agas in Not angeschaut und bin hier jetzt mal "artfremd" gelandet.
    Meist stirbt ein gesunder Vogel nicht beim TA an Herzversagen. Da kann man schon eine innere Organschädigung vermuten. Wie Du sicher weisst, wirken schwer kranke Tiere besónders zutraulich, ist oft das einzige, was auffällt, da sie Meister im Verbergen sind.

    Ich habe selbst einmal einen Pennantsittich auf die gleiche Weise verloren und der hatte eine riesige Milz und ein sehr schwaches Herz!8o

    Mach Dir keine Vorwürfe, denn Du konntest sicher nichts dafür.:traurig:
     
  11. #10 ginacaecilia, 12. Dezember 2007
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    ach hallo KleiNe,
    so etwas ähnliches hatte ich kürzlich. allerdings war es ein kaninchen, ein allerliebstes süßes gepuscheltes, was einen abgeleckt hat, wie ein hund. ich hatte es erst 5 monate. es wurde geimpft, es hatte 5 spielkameraden.
    dann von heute auf morgen einen abzess.
    TA, kein problem, morgen zum OP termin.
    es ist in der op, in der narkose eingeschlafen, das ganze ist nun sicher 2 wochen her, ich habe schon wieder tränen in den augen.
    WARUM habe ich Lili an DIESEM tag operieren lassen, wäre ein anderer besser gewesen, hätte sich der abzess selber zurück gebildet.
    weißt du, ich habe das gefühl, ICH bin schuld. aber das bin ich wohl nicht. man kann vieles nicht voraussagen und du hast in deinem besten wissen und gewissen gehandelt, so wie ich.
    unser schuldgefühl mussen wir abschüttelt, oder verarbeiten, denn es stimmt, wir können verschiedene dinge nicht ändern. und vor allen dingen : wir haben keine schuld, denn wir wollten helfen.
    :trost:
     
  12. Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo kLeiNe,
    ich denke du hast genau das richtige getan, du hast versucht den kleinen zu helfen :trost:
    Ich glaube das es so sein sollte und du diejenige warst die ihn erlöst hat, die gesehen hat das er anders wie die anderen war, zwar leider nicht so wie du es interpretiert hast, denn seine Zutraulichkeit spricht dafür das es ihm wol da schon nicht gut ging :nene: deshalb, wird er es dir bestimmt danken das du ihn aus dem Zoofachladen geholt hast und er nicht von dort aus über die Regenbogenbrücke gehen mußte :trost:
    Glaub mir, ich kann dich gut verstehen :traurig: ich habe auch vor kurzem eine Schwarzköpfchen Henne verloren, wo ich mich frage ob ich nicht schuld war, weil ich sie vorher nicht durchecken lassen habe :(
    Egal wie man es macht :traurig: jeder Mensch und jedes Tier hat seine Zeit die festgelegt ist zu gehen!
    Kopf hoch!
    Liebe Grüße Daniela
     
  13. kLeiNe

    kLeiNe Tierliebhaberin

    Dabei seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Danke für eure aufmunternden worte aber ich kann es nicht verleugnen.
    Wieso musste ich ihn gleich zum tierarzt mitnehmen obwohl die fahrt selber schon so stressig ist. Warum hab ich diese lange fahrt auf mich genommen? Die tierklinik war ja nicht gleich ums eck. allerdings vertrau ich den ärzten in meiner umgebung nicht. Das schlimme ist ja: Ich dachte ja noch im geschäft " vielleicht sollte ich ihn doch nicht mitnehmen - vielleicht war es zu überstürtzt" Hätte ich ihn gestern nicht mitgenommen, dann würde er noch leben! Und dass zu wissen ist das allerschlimmste. Ich hatte gestern so ein seltsames gefühl als ich ihn wirklich mitnahm. Ich ahnte irgendwas. Aber ich hasse diese vorahnungen - jedes mal kommt wieder so ein enormer knall was alles zu nichte macht. Ich konnte micht nicht mal verabschieden. So gerne hätte ich ihn in den händen gehalten zu liebevoll gestreichelt. Der tod war so grausam. ich mein... die ganze fahrt.... und dann der tierarztcheck. das war sicher kein schöner würdevoller gang über die regenbogenbrücke. Im geschäft hätte er zumindest seine kameraden gehabt.
    Meine Agas daheim sind ja auch nicht scheu. Ich kann sie zwar nicht berühren aber sie nähern sich sehr.

    Ich versuche das alles zu verdrängen denn es tut so weh. Ich weiß ich muss mich bewusst damit konfrontieren was ich durch diesen thread mache - sonst würd ich wahrscheinlich daran zerbrechen! aber es tut so weh! Ich wollte ihm doch nur ein schönes zu hause schenken. was hab ich nur getan?!
    Menschen machen fehler aber so ein fehler mich für eine reise mit tierarztcheck einzulassen darf einfach nicht passieren!!!!!!

    Ich weiß ich kann mir das nie verzeihen. ich hoffe das mein kleiner engel mir das verzeihen kann! es tut mir so leid.

    Ich sehe meine andren vögel mit tränen an und sie beobachten mich.
    Es ist so schlimm mit niemandem darüber reden zu können weil es keiner versteht. ich nehme mir normalerweise keine vögel aus tierhandlungen.
    Ich weiß nicht warum aber ich musste ihn mitnehmen. Aber warum wird mir das vorgeworfen.
     
  14. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Niemand wirft dir das vor. Du wolltest das Beste für den Kleinen, das zählt!! :trost: :trost: :trost:
    Sei nicht allzu traurig...
     
  15. kLeiNe

    kLeiNe Tierliebhaberin

    Dabei seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    oh doch meine familie...
     
  16. jeany1984

    jeany1984 Guest

    hey du,mir liefen grad die tränen so runter.du tust mir so leid.aber ich glaube du bist ein engel für ihn gewesen.der kleine muss was gehabt haben.du hast ihm wenigstens da raus geholfen.und er ist mit liebe gegangen.was er so nicht in der tierhandlung gehabt hätte.du hast alles richtig gemacht.gebe dir keine schuld.denken an dich.und ein dicken trost bussi an euch...:trost:
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 ginacaecilia, 13. Dezember 2007
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    Mach dich bitte nicht verrückt, kleiNe, ich hab es auch getan, aber es hilft doch nix. du hast sicher das richtige getan. er hat dich angeschaut, das war es, er wollte mit. vielleicht wollte er eine chance, vielleicht wußte er, das er krank war. vielleicht wollte er dort nicht sterben, und vielleicht wußte er auch nicht WIE krank er ist.
    so viele "vielleichts"
    ich will nichts vermenschlichen.
    aber DU hast ihm schon eine chance gegeben.
    das problem ist hier: er konnte sie nicht mehr wahrnehmen. du hast dich bemüht, und lass dir ja nicht einreden, du hast schuld. die schuldgefühle hat man oft ( immer ) selber, die man sich einredet. andere lass da mal außen vor, wer weiß denn schon manchmal, was in einem vorgeht, ich bitte dich, was hat deine familie damit zu tun, dir was von schuld zuzuschieben. das finde ich nun wirklich nicht sehr nett.
     
  19. kLeiNe

    kLeiNe Tierliebhaberin

    Dabei seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    danke für die vielen tröstenden worte.
    Ich versuche es zu verdrängen. wenn ich dieses forum aufmache dann konfrontier ich mich bewusst mit dem was passiert ist. ich will und kann es nicht wahrhaben. Ich weiß dass ich diesen moment nie vergessen werde, das ist schon schwer genug. Als ich die reaktion meiner familie sah , hab ich mit niemand weiterem darüber gesprochen. Es wäre zu verletzend wenn ich noch andere blöde meldungen mitanhören müsste. Ich musste mir mitanhörn warum ich ihn den zu mir holen musste. Aber ich kannes niemandem erklären da ich ja selbst die antwort darauf nicht weiß. der kleine zog mich magisch an. sonst hol ich mir keine tiere von der tierhandlung aber ich weiß nicht was zu diesem zeitpunkt in mir vorging.
    Ich wünschte nur ich hätte mich von ihm verabschieden können. ich musste ihn in der tierhandlung wieder abgeben :(
    ich werde diesen tag nie vergessen. Warum musste es denn so enden? ich versteh halt das ganze nicht.
    Dafür kümmere ich mich jetzt noch intensiver um meine 6 engelchen.
     
Thema:

Eine kurze aber eine wunderschöne Begegnung

Die Seite wird geladen...

Eine kurze aber eine wunderschöne Begegnung - Ähnliche Themen

  1. Gleich: Das kurze Leben der Rennpferde

    Gleich: Das kurze Leben der Rennpferde: NDR 15.05.2017 / 22.00 Uhr 45 Minuten Das kurze Leben der Rennpferde...Vom kurzen Leben eines Galoppers Wenn verpasst, evtl hier in der Mediathek
  2. Tierarzt schneidet vogel beim krallen kürzen

    Tierarzt schneidet vogel beim krallen kürzen: Hallo Community, ich war heute zum ersten mal bei einem anderen Tierarzt, um die krallen meines Wellensittichs schneiden zu lassen. Dabei schnitt...
  3. Zwergwachtel hört kurz vorm Schlupfdatum mit dem brüten auf

    Zwergwachtel hört kurz vorm Schlupfdatum mit dem brüten auf: Die Küken sollten in 2 bis 3 Tagen schlüpfen. Meine Henne hat jetzt die ganze zeit gebrütet. Heute jedoch hat sie nach dem Fressen das Nest...
  4. Wir haben seit kurzem Kanarienvögel :-), was müßte man für "Freiflug" alles beachten?

    Wir haben seit kurzem Kanarienvögel :-), was müßte man für "Freiflug" alles beachten?: Hallo, ich bin ganz neu hier im Forum! Wir haben seit Anfang Juni zwei Kanarienvögel namens "Isabella und Max". Wir freuen uns alle über die...
  5. Hahn oder Henne? // Schwanzfedern gefunden... //Eine kleine Begegnung mit der Scheibe

    Hahn oder Henne? // Schwanzfedern gefunden... //Eine kleine Begegnung mit der Scheibe: Hallöchen! Ich bin seit zwei Tagen stolze Besitzerin zweier Wellis, Miku und Shu. Die beiden sind ungefähr neun Wochen alt und putzmunter....