eine Nymphe als neues Familienmitglied

Diskutiere eine Nymphe als neues Familienmitglied im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich habe seit ein paar Tagen ein Nymphensittichmädchen (wohl schon recht alt, laut Vet) - zugeflogen. Nun habe ich einen Riesenkäfig...

  1. #1 Micha_S-O, 19. Mai 2001
    Micha_S-O

    Micha_S-O Guest

    Hallo,

    ich habe seit ein paar Tagen ein Nymphensittichmädchen (wohl schon recht alt, laut Vet) - zugeflogen.
    Nun habe ich einen Riesenkäfig gekauft (für Papageien), damit sie schön Platz hat, wenn ich nicht zuhause bin um sie fliegen zu lassen.
    Jetzt möchte ich ihr gerne einen Lebenspartner schenken (Tierheim).
    Nun hat man mich aber verunsichert, da es derbe Streitereien geben könne, wenn sie bislang immer alleine gehalten worden sei.
    Was meint Ihr dazu?

    Micha
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tine

    tine Guest

    hallo

    mein vogel ist mir vor nem guten monat auch zugeflogen.
    zu deinem problem mit dem partner kann ich nichts sagen aber wegen dem papageien käfig.
    ich hab hier jetzt schon oft gelesen, das es für den vogel tötlich sein kann wenn die gitterstäbe zu weit aus einander sind, ich glaube 1,5cm ist das weiteste was evtl noch geht, sonst kann der vogel mit dem kopf stecken bleiben
    das wollt ich nur sagen.
    wegen dem verstehen mit einem anderen vogel, hab ich gelesen , das es manchmal geht das man den vogel mit zum züchter nimmt und der sich da dann seinen partner aussuchen kann.
    aber da können dir die anderen sicher noch besser helfen.
    tine
     
  4. #3 Peter Mertens, 20. Mai 2001
    Peter Mertens

    Peter Mertens Guest

     
  5. #4 Micha_S-O, 20. Mai 2001
    Micha_S-O

    Micha_S-O Guest

    Hallo an Tine uns Peter (und die anderen, die diese Artikel lesen),

    vielen Dank für Eure Antwort.

    Mit dem Gitterabstand habt Ihr absolut recht, deshalb scheine ich wohl eher ein Sonder .-oder Zwischenmodell zu haben, da die Gitterstäbe des Käfigs kaum größer als die eines Wellensittichkäfiges sind, aber die Größe des ganzen Käfigs die herkömmlichen Maße um ein erhebliches Stück übersteigt (laut Aussage des Zoogeschäftes passend für bis zu 6 Nymphensittiche oder notfalls 2 Graupapageien).
    Wie dem auch sei, ich habe ihm heute ein paar Äste mit vielen Blättern (Birke wurde mir empfohlen, da Obstbäume nicht in der Nähe waren)angeboten, damit er sich etwas beschäftigen kann, bis er einen weiteren Lebenspartner bekommt.
    Diese hat er auch gleich angenommen.
    Man sagte mir auch, eine Vergesellschaftung mit Wellensittichen sei nicht ausgeschlossen?

    Also, falls noch jemand Tipps hat, mit wem man eine "ältere" Nymphe vergesellschaften kann...


    Micha

    P.S. Einen Namen hab ich auch noch nicht, vielleicht hat jemand einen guten Vorschlag?
     
  6. SiCidi

    SiCidi Guest

    Hallo Micha,

    wenn möglich, solltest du deinen Nymphie mit einem Artgenossen verpaaren, damit sich die beiden auch verständigen können. Mit einem Welli oder anderen Vogel gibt es viel mehr Probleme, als wenn du einen Nymphen dazusetzt.
    Nimm doch einfach eine andere Farbe, falls du nicht noch mal den gleichen Typ haben möchtest. :)
    Und wenn du einen jungen nimmst (wirklich jung, nicht "zoogeschäft-jung"), dann wirst du vermutlich auch keine grossen Probleme bekommen.

    btw: Bei einem guten Züchter hast du meistens sogar Rückgaberecht, falls sich der Neue nicht einlebt.

    Mir schwirrt da noch eine Frage im Kopf rum: Woran erkennst du denn, dass er bislang immer alleine gehalten worden ist?

    Liebe Grüße,
    Katrin
     
  7. Nicole

    Nicole Mitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2000
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Micha,

    jetzt hab ich auch noch mal eine Frage zu dem Käfig, weil du schreibst laut Zoohändler Platz für 6 Nymphen. Also mein Käfig hat eine Länge von 1 Meter und ist 90 cm breit. Der reicht gerade für ein Paar, und das auch nur mit Möglichkeit zum Freiflug. Das geht jetzt nicht gegen dich, nur ich frage mich, wie groß soll denn der Käfig sein, wenn er tatsächlich genug Platz für 6 Nymphen haben soll? 3 Meter? Das ist dann doch eher eine Zimmervoliere. Wie schon gesagt, das ist jetzt echt nicht gegen dich gerichtet,du schreibst ja auch, daß dein Vogel auch Freiflug bekommt Ich finde es auch ganz toll wie sehr du dich für den Vogel engagiert, nicht jeder würde das! Mich ärgern nur immer wieder die Aussagen von Zoo"fach"händlern, die wirklich von tuten und blasen keine Ahnung haben, aber einfach irgendwelche Behauptungen aufstellen, einfach um ihr Zeugs an den Mann zu bringen.
    Ich habe gerade wieder in einem Zoogeschäft einen Käfig gesehen, der wäre noch zu klein um eine Fliege artgerecht zu halten. Man sollte nicht glauben, daß es so etwas überhaupt noch gibt. Hach, da reg ich mich immer auf und finde mal wieder kein Ende....
    Also nichts für ungut. Ich wünsche dir noch viel Freude mit deinem neuen Freund!

    Liebe Grüße
    Nicole
     
  8. Higgi

    Higgi Guest

    Sogenannter Zoofachhandel

    Hallo Nciole,

    wo du gerade über den sog. Zoofachhandel was geschrieben hast, wollte ich mal meine Meinung noch dazu sagen.
    Es gibt gute und schlechte Beratung, genauso wie es gute und schlechte Zoofachgeschäfte gibt. Wenn ich in einem Zoofachgeschäft noch "runde" Käfige sehe, die verkauft werden und der Verkäufer sagt, daß ein einzelner Vogel/Papagei da wunderbar drin zu halten ist, kommt mir die Galle hoch und ich würde den am liebsten beim Tierschutzbund anzeigen (wenn das gehen würde ?).
    Aber dann gibt es auch wirkliches Fachpersonal, daß dir von bestimmten Dingen abrät, die das Fachgeschäft selber verkauft oder sagt, daß die wirklich sehr gut berät.

    Also es gibt halt solche und solche.

    Hallo Micha,

    entschuldige wenn ich dein Posting mißbraucht habe.
    Ich hätte da noch eine Bitte an dich. Kannst du bitte den Abstand von den Gitterstäben an deinem Käfig messen und uns den mitteilen?
    Denn dann kann man erst sagen, ob der Käfig für Nymphen geeignet ist. Manchmal sehen Verkäufer wirklich nur die geschäftliche Seite und nicht die Probleme, die dadurch entstehen können.
    Keiner will dir hier irgendetwas einreden oder dich ärgern. Hier im Forum wollen alle nur, daß es ihren und den anderen Vögeln gut geht.

    Gruß
     
  9. nicki

    nicki Guest

    runder Käfig

    Hallo Volker,
    Du hast mich auf eine Idee gebracht - und Du / Ihr
    könntet mir bitte einen Gefallen tun ...Ich habe eine Bekannte, die hat eine Amazone (ich auch - neben Nymphie) und der arme Kerl lebt seit 20 Jahren!!! in einem runden kleinen Käfig. Ich habe ihn nun zum zweiten Mal bei mir zu Gast und er tut mir unendlich leid in seinem Käfig. Habe ihr auch schon gesagt, daß das Tierquälerei ist, sagte mir sie wolle einen neuen Käfig kaufen, tat es aber bisher dann doch nicht, ich möchte ihr nun so richtig einheitzen, damit sie ihm nun endlich einen neuen Käfig kauft, schreibt bitte gaaaannnnzzzz viiieeelll
    im AMAZONEN-Forum dazu.

    Danke für Eure Mithilfe!!!

    Viele Grüße

    Petra


    Ich möchte mich auch entschuldigen, daß ich Dein Thema missbraucht habe, aber Higgi hatte mich da auf eine Idee gebracht, die mir SEHR WICHTIG ist ???!!!

    Petra
    [Geändert von nicki am 22-05-2001 um 16:42]
     
  10. #9 Micha_S-O, 22. Mai 2001
    Micha_S-O

    Micha_S-O Guest

    Hallo Katrin,

    ich denke auch, dass ich ihr lieber einen Nymphen als neuen Lebenspartner schenken sollte.
    In einem unserer hier ansässigen Tierheime habe ich mich schon umgehört.
    Bei einem Züchter möchte ich lieber kein Tier holen, da es erstens sicherlich genug "heimatlose" Vögel gibt, zum anderen hätte ich sicherlich Megaprobleme, den Vogel wieder zurückzugeben, wenn er mal meine Türschwelle überschritten hätte :-)
    Auf diese Weise bin ich auch zu meinen anderen Tieren gekommen...

    Liebe Grüsse, Micha
     
  11. #10 Micha_S-O, 22. Mai 2001
    Micha_S-O

    Micha_S-O Guest

    Hallo Nicole, hallo Higgi,

    danke für Eure Mails.
    Erst mal hab ich schon geschluckt.
    Aber es geht ja wirklich darum, dass es den Tieren "gut" geht und sie sich wohlfühlen.
    Also, ich habe gerade die Gitterstäbe ausgemessen: exakt 2cm.
    Ich denke und hoffe, dass da nichts passieren kann.
    Jetzt habe ich nur ein wenig Futterprobleme:
    Das "Australian-Futter" von Vitakraft (auch wenn ich mir mal geschworen hatte, nie mehr Vitakraftfutter zu kaufen)-speziell für Nymphensittiche-wurde mir ebenfalls von dem Zoofachgeschäft empfohlen...also das Futter, das mag sie nicht sonderlich.Kolbenhirse mag sie sehr gerne, soll aber zu fett auf Dauer sein, so sagte man mir.Jetzt bin ich auf selbstgemischtes Futter umgestiegen: Wellensittichfutter+Waldvogelfutter (mag sie sehr gerne)+Sonnenblumenkerne+Keimlingfutter+Obst,Löwenzähne...
    Das hat sie sehr gut akzeptiert.Ich denke, sie sucht sich halt die entsprechenden Körner heraus.
    Habt Ihr andere Ideen, was Nymphen gerne futtern?

    Achja, zur Beratung des Zoo(fach)händlers:
    In diesen Käfig hätte ich absolute Skrupel mehr als 2 Nymphen hineinzusetzen.(Grösse ca. 1,20x90x90, viereckig)

    So, jetzt muss ich aber wieder, mein neuer Freund zwitschert :-)
    Ich muss nach ihm sehen...


    Viele Grüsse, Micha
     
  12. malu

    malu Guest

    Hallo Micha !

    Also, wegen dem Abstand der Gitterstäbe würde ich mir keine Sorgen machen, mein Käfig hat auch 2 cm Gitterabstand, und da bekommen sie definitiv den Kopf _nicht_ dazwischen, und auch sonst hatte ich damit noch nie Probleme.

    Was ich aber wegen dem Vogelfutter noch sagen wollte: Die Stiftung Warentest hat festgestellt, dass das Vogelfutter der namhaften Hersteller absolut schlecht ist, was Nährstoffe und Pilzbelastung betrifft... Was ich Dir als Alternative empfehlen kann (nicht als Werbung, sondern als wohlmeinender Ratschlag aus eigener Erfahrung), ist Ricos Futterkiste und / oder http://www.futtermittel-hungenberg.de. Beide lagern und mischen das Futter selbst und haben einwandfreies (auch mottenfreies) Futter.
     
  13. nicki

    nicki Guest

    Futter?

    Hallo Micha,

    noch eine Alternative ...
    http://www.poepping.de
    und schau mal von gestern unter : Welches Futter

    dort sind noch ein paar Tipps

    Viele Grüße

    Petra
     
  14. Higgi

    Higgi Guest

    Gitterabstand und Futter

    Hallo Micha,

    unser Käfig hat auch einen Gitterabstand von 2 cm und ich habe bisher nicht gesehen, daß einer von unseren da seinen Kopf durchstecken wollte, bzw. überhaupt könnte. Das Problem an großen Käfigen ist, daß sie meißtens nicht für Nymphen, sondern nur Papageien geeignet sind. Wir haben lange gesucht, bis wir einen großen gefunden haben, der uns als geeignet erschien. Aber 2 cm ist denke ich in Ordnung.

    Wir nehmen zur Zeit Welli-Futter und Großsittichfutter und mischen das. Im zweiten Freßnapf bieten wir ihnen dann nur das Welli-Futter an, da unser Zweiter bis vor kurzem keine Großsittichfutter genommen hat. Zuviele Sonnenblumenkerne sind auch nicht gesund, da die angeblich unsere Lieblinge verfetten. Seit wir denen mehr Welli-Futter anbieten, haben beide wieder eine gute Figur.
    Ansonsten bekommen sie Obst und hin und wieder Vitamintropfen ins Wasser.

    Gruß
    Volker
     
  15. #14 Thomas_V_2000, 23. Mai 2001
    Thomas_V_2000

    Thomas_V_2000 Guest

    Das ist doch die absolute Haerte! Der Mensch im Zooladen fand einen Kaefig von 1.20m x 0,90m x 0,90m für 6 Nymphies oder 2 Graupapas ausreichend?
    Ob der Nymphies mit Zebrafinken verwechselt? Das ist ja wie eine Wohngemeinschaft von 6 Mann in einem 20qm Zimmer. Der scheint ja richtig tierlieb zu sein.8(8(8(
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    also ich denke auch daß du da mit dem gitterabstand keine probleme kriegen wirst. ich selber habe eine zimmervoliere für meine nymphen von 2 meter lang 1 meter tief und 2 meter hoch. derzeit sitzen darin 2 nymphen und eine ziege, die aber wohl auch bald ausziehen wird. dann will ich die nymphen brüten lassen.

    in dieser voliere hatte ich auch schon 2 nymphen und 4 ziegen und ich denke daß war das äußerste, mehr sollte nicht rein, aber es ging ganz gut.

    ich habe einen gitterabstand von 2,3cm. das ist für nymphen eigentlich zuviel, war mir aber damals geraten worden, allerdings verkauft der hersteller wohl hauptsächlich an papageienhalter. ich habe diese voliere jetzt seit einem jahr und es gab noch nie probleme damit daß die nymphen mal den kopf durchgesteckt haben. aber das taten die ziegen eh sehr viel mehr als die nymphen:) wenn sie den kopf mal rausstecken dann nur kurz. ich denke kritisch wirds erst wenn sie sich mal erschrecken wenn sie den kopf gerade draußen haben.

    zur ernährung: ich mische immer die klassische großsittichmischung 1:1 mit wellifutter und packe noch ein paar vogelbeeren mit rein oder auch holunderbeeren und mariendistelsamen. aber das mit dem waldvogelfutter habe ich jetzt auch in einem buch gelesen, das soll eine sehr gute ergänzung sein, werde es bei nächster gelegenheit ausprobieren.

    liebe grüße
    kuni
     
  18. #16 Micha_S-O, 27. Mai 2001
    Micha_S-O

    Micha_S-O Guest

    Hallo Malu, hallo Petra,

    vielen Dank für Eure Tipps bzgl. des Futters. Ich werde da gleich mal vorbeisurfen...


    Micha
     
Thema:

eine Nymphe als neues Familienmitglied

Die Seite wird geladen...

eine Nymphe als neues Familienmitglied - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...