Eine Rasselbande stellt sich vor.

Diskutiere Eine Rasselbande stellt sich vor. im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen, Ich möchte Euch bei dieser Gelegenheit meine Rasselbande vorstellen. Es grüßen die Nymphies Bonnie und Clyde, Susi und...

  1. biestchen

    biestchen Guest

    Hallo zusammen,

    Ich möchte Euch bei dieser Gelegenheit meine Rasselbande vorstellen.

    Es grüßen die Nymphies Bonnie und Clyde, Susi und Strolch, Charly und der Singsittich Danny!!!

    Gerne würde ich Euch Fotos von meinen Schützlingen zeigen, aber ich habe erst seit einigen Tage einen PC (Die Steinzeit ist vorbei!!) und eine Digi-Cam. Leider habe ich nicht kapiert (Eben Blond!!) wie ich Fotos von meiner Rasselbande hier einstellen kann. Könnte mir dass jemand nochmal in einfachen Sätzen erklären?

    Schöne Grüße aus Franken
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo und herzlich willkommen bei den Nymphenverrücken :0-

    Bilder sehen wir natürlich gerne :~ :D

    Aber das wird schon werden, dann sage ich mal bis bald :0-
     
  4. biestchen

    biestchen Guest

    Versuch von Fotos

    Also, die Spannung steigt.........................
    Dies ist mein erster Versuch hier ein Foto einzustellen!!

    Von rechts nach links:
    Strolch, Susi, Bonnie, Clyde, etwas unterhalb: Charly!! Danny (mein Sorgenkind!) ist leider nicht zu sehen!!

    Ich habe da mal noch so eine (vielleicht dumme) Frage: könnte mit jemand sagen, wie meine Rasselbande so "offiziell" bezeichnet wir? (Clyde z. B. wurde mir als "grauer" Nymphensittich verkauft.)

    Auch bein den Nymphies sollte es doch sowas wie Unterarten geben!?!

    Danke an alle
     
  5. RalfW

    RalfW Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Essen/NRW
    Hallo Biest,:D
    auf der Startseite gibt es ganz unten das Forum"Werkstatt"dort bekommt man alles erklärt.
     
  6. biestchen

    biestchen Guest

    Hallo Ralf,

    danke für den Tipp! Nur leider hat mein "Kombufter" beschlossen, meine Digi-Cam im Moment nicht zu akzepieren!!

    Also dass mit den Fotos wird leider noch etwas dauern!! Sorry!!
     
  7. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Biestchen :0-

    Und willkommen bei uns Nymphensklaven ;) :p 8) .


    Lies mal hier die Einleitung durch. Da findest Du Tipps und Links wie das mit den Bildern funktioniert.
    Zum Üben haben wir ein extra Testforum .

    Auf Bilder freue ich mich schon. Und die Farbschläge Deiner Nymphen können wir Dir auch sagen.
     
  8. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Willkommen und viel Spaß hier, mit der Technik kommst Du bestimmt bald klar;)
     
  9. biestchen

    biestchen Guest

    Leider keine Fotos

    Hallo zusammen,

    das mit meinen Fotos dauert noch ein bißchen! Ich hab da so ein klitzekleines technisches Problem!

    Bei der Gelegenheit habe ich aber mal eine fachliche Frage: Bei meiner Bonnie ist mir aufgefallen, dass sie ab und zu (nicht immer und nicht regelmäßig!!) eine kleine ganz leicht blutende Stelle am Flügel hat. Sie ist total putzmuter, Sie "beisst" sich nicht und wir auch von anderen nicht gebissen. Wie gesagt, es tritt selten (nach dem Freiflug z. B. ) auf. Kann es sein, dass Sie da einfach bloß eine "empfindliche Stelle" hat und vielleicht bei einer "ungeschickten Aktion" "ankratzt"?

    Schönen Dank für die Antworten
     
  10. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Ist sie irgendwo gegengeflogen? Wenn sie es öfter hat, kann es sein, dass sie sich auch rupft unter den Flügeln, das sieht man nicht sofort.
    Schau mal, wie groß die Wunde genau ist, ob es imme ein kleiner Bluttropfen ist, oder eine richtig offene Wunde. So wie Du es beschreibst, glaube ich, dass das nicht ganz in Ordnung ist.:(
     
  11. desi-1

    desi-1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2001
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    hallo

    erstmal herzlich willkommen!

    Zu der Frage: es könnte doch auch eigentlich eine kruste sein die er sich beim freiflug ab und zu wieder aufkratzt und das des dann nich verheilt.....
    aber ich würde sie aufjedenfall auch mal beobachten nachher rupft sie sich ja wirklich!


    viele liebe grüsse
    jana:S
     
  12. biestchen

    biestchen Guest

    Servus,
    also rupfen tut sie sich definitiv nicht! Ich arbeitet im Schichtwechseldienst (bin also zu unregelmäßigen Zeiten zu hause). Dadurch konnte ich meine Madame zu den unterschiedlichsten Tages- und (leider auch) Nachtzeiten beobachten. Ich glaube eher, dass Sie sich irgentwo gestoßen hat. Du mußt wissen, Sie ist von Freiflug nicht so ganz begeistert. Wenn Sie aber doch mal die Lust packt, ist sie nicht zu bremsen und ist zumal sehr übermütig!

    Andere Frage: Kann es sein, das Nympies unterschiedliche Veranlagungen haben? Ich finde nämlich, dass meine gute ein bißchen "tollpatschig" ist. (so ein Landeanflug kann ganz schön schwierig sein!?!?)

    Apropos, die Wunde ist keine so eine Richtige. Sieht eher so aus, als hätte man sich mit einer Nadel gepiekt!
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Ahja, gut, wenn das so ist.
    Mein Nymph hat sich auch mal die "Nase" angestoßen beim Freiflug, er hatte hinterher einen blutenden Kratzer an der Wachshaut.
    Ist in einer Woche verheilt.

    Wenn sie mehr Erfahrung beim Fliegen hat, wird es besser mit der Koordinationsfähigkeit.

    Zu Deiner Frage: junge Nymphensittiche und welche, die wenig Erfahrung mit Freiflug haben sind noch unbeholfen, das richtige Fliegen und Landen bildet sich auch erst in einem Lernprozess raus.
     
  15. biestchen

    biestchen Guest

    Hallo,

    melde mich leider jetzt erst wieder (Arbeit 0l )!!

    Meiner kleinen gehrt es total gut.

    Ich habe nur "Problem-Nympies:
    Bonnie und Clyde ist aus einer Zoohandlung "befreit"worden, Susi und Strolch aus dem Tierheim, Danny (Singsittich) ebenso und Charly (wurde nur im Käfig gehalten) habe ich von meiner Schwester adopiert, nachdem sein Freund (Welli) mit 13 Jahren eingegangen ist.

    Ich versuche halt so gut es geht allen ein besseres Leben zu ermöglichen! Es geht halt alles ganz ganz langsam! Wenn ich an die vorgeschichten meiner Rasselbande denke wird mir schlecht
    :( !!
     
Thema:

Eine Rasselbande stellt sich vor.