Eine "Reste"- Frage

Diskutiere Eine "Reste"- Frage im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich muß mal wieder um Rat in die Runde fragen... Es geht um die Reste vom Obst und Gemüse, bzw. Alles was meine Beiden Grünen so nach...

  1. #1 GrüneFedern, 6. November 2013
    GrüneFedern

    GrüneFedern Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. August 2013
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Thüringen
    Hallo,

    ich muß mal wieder um Rat in die Runde fragen...

    Es geht um die Reste vom Obst und Gemüse, bzw. Alles was meine Beiden Grünen so nach unten befördern.
    Das ist leider ziemlich viel, ich würde behaupten von dem Angebotenen landet momentan so ziemlich Alles auf dem Volie-Boden. Teilweise nur mal kurz angenabbert oder beleckt...bähhh...mag man nicht, wech damit...

    Ich schneide das Obst und Gemüse in nicht zu kleine Teile (...Klinsch mit meinem Mann, er meint ich soll es RICHTIG klein schnippeln...????) und gebe es in Futternäpfe. Obstspieße sind auf dem Postweg, wobei ich da halt auch das Problem mit dem "rumfliegenden" Gesund-Zeug´s sehen...
    Auf dem Boden der Voli haben wir so eine Art dickeres Packpapier bzw. Malerpapier liegen, in einer Ecke steht ein großes, flaches Tablett mit Sand und neben den Futter gibt es einen Napf mir Grit.
    Das Obst/Gemüse habe ich bisher immer auf 2 Näpfe verteilt, 1x direkt mit am Futterwende-Dingens, 1x zusätzlich woanders. Darunter lege ich immer noch zusätzlich Zeitung, die ich dann mit wegnehme, wenn ich die Obst/Gemüse-Näpfe entsorge. Leider geht da ja trotzdem Einiges daneben, die Geierlein "schleppen" auch schon mal ein Stück mit sonstwohin. Also ist einsammeln angesagt. Nun bin ich aber gestern beim "Großreine-Machen" darauf gestoßen, dass ein bissel Obst unter allen Papieren lag, bzw. am Rand von dem Papiert drunter gerutscht war. Ich hab einfach die Befürchtung, dass mir da mal was durch die Lappen gehen könnte und ev. gammeln oder schimmeln. Aber jeden Tag komplette Voli reinigen geht doch auch nicht....
    Habt ihr noch Tipp´s?...a) was kann ich tun, damit die Geierlein mehr Gesundes fressen und b)...ein "Trick" wegen dem runtergefallenen??...

    Lieben Gruß

    Kamilla
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Thomas Geisel, 6. November 2013
    Thomas Geisel

    Thomas Geisel Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    14
    Daran das unsere Geier einen Grossteil des Futters runterwerfen kann man glaube ich kaum was ändern.

    Meiner holt sich dann auch am nächsten Tag mal was von dem runtergefallenen wieder.

    Seine Häufchen mache ich jeden Tag weg , aber das mal Futterreste etwas länger liegen passiert auch schon mal und bis jetzt hat es ihm nicht geschadet


    Den Anhang P1000279.jpg betrachten
     
  4. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.200
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ich mache es im Prinzip genauso wie ihr.
    jeden Tag das auf die zusätzliche Papierunterlage im Napfbereich gefallene mitsamt dieser entfernen, einmal wöchentlich Grundreinigung.
    Das reicht wirklich!
    Zur Minimierung des Abfalls haben sich zwei Strategien bewährt: Zum einen in der Tat das Obstzeugs ganz klein schnippeln, zum anderen pro Tag nur EINE Obstsorte anzubieten. Dann gibt es zumindest nichts zum "sortieren". Anfangs ist das den Vögeln natürlich nicht bewusst und so kann es sein, dass bei Einführung dieser Strategie erstmal eher noch mehr auf dem Boden landet. Aber nach meiner Erfahrung ändert sich das mittelfristig.
    Ich kenne auch jemanden, der Obst nur im Freiflug anbietet ...aber ehrlich gesagt finde ich, dass das das Problem nur verlagert. Immerhin erleichtert es in der Tat das Voliere putzen.
     
  5. #4 Moni Erithacus, 6. November 2013
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Kamilla,

    bei uns gibt es nur 3 Sorten Obst/Gemüse in dem Napf(natürlich im wechsel),ich mache auch nur ein Napf mit Obst/Gemüse und nicht zuviel rein.Habe auch Glück,unsere fressen gerne bestimmte Sorten und selten finde ich eine Weintraube auf dem Fußboden,das andere landet oft unten und das räume ich dann auch weg im laufe des Tages.Möchte auch kein Risiko angehen,das die was verschimelltes aufressen,da Louis auch viel unten unterwegs ist.
    Da sie ein Zimmer für sich haben,habe mich für grobes Buchenholz entschieden(habe es auch mit Zeitung ausprobiert,aber das musste ich dann komplett jeden Tag auswechseln und die haben es ständig zerissen),der Nachteil ist ich muss jeden Tag die Reste wegräumen,Kot und wenn es nass vom Baden wird,Vorteil:wir gehen auch rein und ich muss nicht jedes mal schauen wo ich reintrete....
    Papageienhaltung ist eben mit viel "Putzerei"verbunden,ich muss bald die beiden in Käfig sperren wenn ich richtig loslegen möchte:Ddie sind so neugierig,verspielt und frech,der einer "hilft" und holt der Müll wieder aus dem Eimer raus und der anderer klettert auf mich drauf so das die Bewegungsfreiheit mehr als eingeschränkt ist:D
     
  6. #5 muldentaladler, 6. November 2013
    muldentaladler

    muldentaladler Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Am Rande Leipzigs
    Hallo Kamilla,
    man sollte bei den Grünen Kongos hinsichtlich Obst und Gemüse nicht allzu viel erwarten. Sind nun mal keine Amazonen.
    Mein Zuchtpaar lehnt im Prinzip seit Jahren alles Kleingeschnittene ab.
    Sie werfen es nicht runter sondern ignorieren es einfach. Sie haben ja Erfahrungen mit dem Zeugs. Jungtiere probieren natürlich alles aus und lassen es dann fallen. Ganz normales Verhalten.
    Bei mir geht nur Apfel am Spieß und im Sommer/ Herbst allerlei Beeren vom Ast gepflückt.
    Versuch es mit weniger,wie schon oben geschrieben. Ich würde mit Apfel anfangen. Erst wenn sie davon sichtlich fressen, kannst Du weiter experimentieren.

    Grüße aus Sachsen
     
  7. Carola

    Carola Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juli 2010
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Meine gehen auch hauptsächlich an die Sachen, die am Spieß hängen oder irgendwo am Stück festgebunden sind. Kleingeschnittenes ist wohl nicht so prickelnd. Und natürlich gibt es auch beim Fressen vom Obstspieß eine Schweinerei am Boden. Das gehört dazu bei Papageien. Ich habe das Vogelzimmer mit Zeitung ausgelegt und wechsle jeden Tag die Zeitungspapiere unterm Futterplatz.
     
  8. #7 Thomas Geisel, 6. November 2013
    Thomas Geisel

    Thomas Geisel Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    14
    @ Moni : Du solltest mal ein Video deiner Putzaktion machen und hier reinstellen , wir lachen doch so gern :dance:
     
  9. #8 Moni Erithacus, 6. November 2013
    Zuletzt bearbeitet: 6. November 2013
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Thomas,

    leider bin ich nicht so technisch begabt ,aber Ihr hättet bestimmt viel gelacht(ich schimpfe meistenst in 3 Sprachen:D)
    Das Vogelzimmer ist noch von den Grauen,nur etwas umgebaut(die sind in ihrer Wintervoliere bei meinem Mann im Vogelhaus)und wir hatten dort schon immer eine Funkkamera zum beobachten,es ist schon unglaublich was die machen wenn keiner von uns im Zimmer ist.
    Wenn ich reingehe oder unsere Tochter,dann hocken die immer auf uns,wenn wir nicht da sind suchen die Kontakt zueinander und kuscheln so schön....


    Kamilla,wie läuft es bei euch,haben die beide schon Freundschaft geschlossen?
     
  10. #9 Manfred Debus, 6. November 2013
    Zuletzt bearbeitet: 6. November 2013
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.648
    Zustimmungen:
    13
    Hallo!
    Also ich habe die Erfahrung das es mit Obstspieß noch schwieriger wird.
    Denn von diesem werden die großen Stücke geholt und weg geworfen.
    Ich gebe jeden Abend Obst in die zwei Näpfe.
    Und nicht nur zwei Sorten sondern bis zu fünf.
    Das geht sehr gut.
    Klar reduziere ich abends die Körner.
    Das heisst:
    Ich gebe abends:Banane, Kiwi, Weintraube, Apfel usw.
    Es bleibt nichts übrig außer ein paar Körner.
    Und wenn wirklich mal etwas weggeworfen wurde, sollte man sich
    keine großen Gedanken machen. Denn die Vögel werden nichts Futtern
    was verdorben ist.
    Nur soweit muss und wird es bestimmt nicht kommen wenn man wenigsten
    alle zwei Tage das Papier unten wechselt.
    Denn da kommt einem schon sehr viel entgegen.
    Zur Grundreinigung kann ich nur sagen:
    Mann sollte es einmal in der Woche machen.
    Denn sonnst fängt es an zu riechen.
    Das gefällt bestimmt keinem Vogel und keinem Besitzer.
    Ich halte es so, das ich alle zwei Tage das Papier wechsel.
    Und einmal in der Woche die Voliere komplett sauber mache.
    Und ich habe eine sechs Tage Woche.
    Nur diese Zeit nehme ich mir.
    Und ihr werdet sehen das Euch die Vögel es
    jedesmal Danken werden wenn sie eine saubere Voliere vor finden.

    LG.
    Manni!
     
  11. #10 Moni Erithacus, 6. November 2013
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Manni,

    die Mopas sind ganz anders was Obstfressen angeht.Unsere sind auch richtige Obstliebhaber,die schauen schon entäuscht einen an wenn nur Apfel kommt:grin2: und alles wird immer aufgefressen

    Unser Zuchtpaar Grüne Kongos macht es so wie bei Muldentaladler,sie lassen es einfach legen,evtl. Weitraube oder Karotte wird etwas angeknabbert...
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Ira

    Ira Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Also meine leben in einem vogelzimmer im haus, was natürlich das reinigen etwas erleichtert und somit bleibt da nix liegen:)reinige 3x am tag , habe aber auch den vorteil, dass ich von zuhause aus arbeite. ich spiesse das obst auch auf die äste, so müssen sie etwas suchen und es gibt dann auch nur eine sorte zur zeit. somit wird nix aussortiert und es wird gefressen, was auf den tisch kommt:zwinker: oft müssen sie auch etwas dafür tun und es gibt z.b. die weintraube erst, wenn sie eine aufgabe gelöst haben, zzt üben wir grad im kreise drehen :dance:
     
  14. #12 elavogel, 8. November 2013
    Zuletzt bearbeitet: 8. November 2013
    elavogel

    elavogel Gold-Bug

    Dabei seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    763xx
    Ich mach es eigentlich auch so wie Carola, das meiste wird an einem Fruchtspieß angeboten oder irgendwo aufgehängt oder anderswo so angeboten, dass sie sich ein bisschen für anstrengen müssen - etwas regen, strecken, hochziehen und so.
    Apfel etc wird in Hälfte geschnitten, kleinere Sachen am Stück. Kleingeschnitten gibt es eigentlich nur Karotte. Klar landet viel auf dem Boden, das scheint normal. Es gibt eine Sorte am Tag, hab damit bessere Erfahrungen gemacht, sonst essen sie nur das, was sie am liebsten haben. Aber es gibt fast jeden Tag eine andere Sorte. Sie probieren alles zumindest, manches kommt halt besser an, manches weniger
     
Thema:

Eine "Reste"- Frage

Die Seite wird geladen...

Eine "Reste"- Frage - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...