Eine schwere Entscheidung...

Diskutiere Eine schwere Entscheidung... im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich habe folgendes Problem: derzeit habe ich eine kleine Voliere oder besser gesagt einen Flugkäfig mit den Maßen 88 x 56 x 169 l x b...

  1. #1 Stefan R., 18. März 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    ich habe folgendes Problem:

    derzeit habe ich eine kleine Voliere oder besser gesagt einen Flugkäfig mit den Maßen 88 x 56 x 169 l x b x h, in dem ein Nymphenpaar wohnt. Das ist, wenn sie nicht fliegen dürfen natürlich ein bißchen wenig. Also habe ich die Ecke ausgemessen und dort würde eine Voliere mit den Maßen 130 x 70 x 170 cm l x b x h hinpassen. Da können sie ein bißchen drin fliegen und mit Freiflug also eine gute Voliere.
    Jetzt habe ich bei Futterkonzept aber folgende Voliere entdeckt:

    http://www.Futterkonzept/kaefig29.html

    Die hat die Maße 120 x 60 x 100 cm l x b x h, das wären dann in der Länge und in der Breite 10 cm weniger und die Voliere müsste ich noch auf einen Schrank oder sowas stellen, weil sie nicht auf Rollen ist.

    Was würdet Ihr jetzt machen? Eine Voliere mit den Maßen bauen, die ich ausgemessen habe oder auf die Futterkonzept-Voliere zurückgreifen? Eine Voliere zu bauen fällt für mich aus, ich kann höchstens einen Schrank dafür bauen, das Drahtspannen und diese ganzen Sachen liegen mir einfach nicht.

    Schwer, oder? Ich weiß halt nicht, ob 10 cm jetzt so dramatisch viel ausmachen. Klar, je größer desto besser, aber größer als meine jetzige sind die zwei anderen auf jeden Fall.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. shamra

    shamra Guest

    also stefan, wenn ich das schaffe ne voliere zu bauen, dann kannst du das auch. abgesehen davon, kannst du dir dann die voli so bauen, wie du möchtest.
     
  4. #3 Federbällchen, 18. März 2003
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    Ich hätte mich auch schon längst an

    einen Voli-Selbstbau gemacht, aber auch mich schreckt das Drahtspannen wirklich ab.

    Über das "Drumherum" mache ich mir auch nicht so die Gedanken - nur eben der Draht liegt mit im Magen.

    Wenn man den von innen befestigt, müsste man da doch sicher Leisten drüber machen - wg. Verletzung usw. - oder???

    Bin schon eine ganze Weile am Überlegen, ob man das nicht evtl. auch mit mehreren Vorsatzgittern - gibt es ja auch in vielen verschiedenen Ausführungen - umsetzen könnte ???

    Hab sie - die Vorsatzgitter heute zum ersten Mal in einem Geschäft live gesehen und werd jetzt noch eine ganze Weile drüber grübeln:(
     
  5. #4 roadrunner, 18. März 2003
    roadrunner

    roadrunner Guest

    Da gibt´s doch ne super Bauanleitung von der Astrid Gruber unter "Haltung" - auch wegen dem abdecken der scharfen Kanten vom Draht...
    ...aber ausprobiert hab ich´s auch noch nicht... schäm:~ aber bei mir scheitert´s mehr am richtigen Werkzeug und dem Zeitmangel... Die Pläne sind fertig, jetzt brauch ich nur noch jemanden der´se mir baut!:D :D :D
    Naja irgendwann werd ich´s schon schaffen!:s :)
     
  6. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Hallo Srefan

    Ich würde an deiner Stelle eine Voliere bauen .
    Ich weis nicht wieviel Wert Du auf das Aussehen der Voliere legst .
    Klar sehen Volieren aus Metall meist besser aus . Ansonsten mach eine räumliche Skizze und eine Stückliste von der Voliere die Du bauen willst. Kauf Vierkantlatten in etsprechenden Abmaßen und lass die gleich im Baumarkt winklig zu schneiden. Nun kannst auch Du diese Leisten mit Schrauben miteinander zu einer Voliere verbinden . Doch Achtung : Schrauben die ins Hirnholz geschraubt werden halten nicht gut, die darf man nicht noch einmal heraus drehen. Um sie besser haltbar zu machen kann man quer zur Schraube einen Holzdübel ins Holz einsetzen in dem die Schraube dann hält. Den Drat dann von aussen auftackern sollte kein Problem darstellen .
    Sicher da dann noch Schubladen für die Einstreu einbauen ist schwierig . Darauf kann man aber bei entsprechender Grösse auch verzichten. Bau die Tür zur Volier so an, daß Du den Boden gut reinigen kannst. Als Belag bietet sich Linoleum an .
     
  7. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hallo Stefan,

    ich würde auch eine Voli selber bauen.
    Selbst wenn sie dann nicht so perfekt aussieht, aber die 10 cm machen schon was aus und die Höhe letztendlich auch, da sie da viel mehr "krackseln" können.

    So schwer ist es nun auch wieder nicht :0-

    Wenn ich sowas kann, dann Du erst Recht ;)
     
  8. steko

    steko Guest

    zahlen

    ohwee,

    zahlen sind immer so wenig anschaulich, gerade, wenn's so viele sind.

    ich habe einfach die zahlen als meterangaben miteinander multipliziert und müßte doch so wohl die kubikmeterzahl erhalten haben (oder?).

    das wären

    für die voliere, die du hast: 0,83 m3

    für voliere, die du bauen willst: 1,55 m3

    für die, die du kaufen willst: 0,72 m3

    kann sein, daß ich falsch eingetippt habe (trotz mehrerer anläufe) rechne es vielleicht noch mal nach.

    aber nach dieser, meiner rechnung, würde ich dir nicht empfehlen eine voliere zu kaufen, sondern lieber, die alte zu behalten.
     
  9. steko

    steko Guest

    am allerbesten natürlich neubauen.

    ;)
     
  10. shamra

    shamra Guest

    den draht antackern war zwar mühselig und hat auch am längsten gedauert. ging ganz schön auf die hand. für die nächste voli werde ich mir doch einen elektrotacker zulegen. habe mir ja auch draht vom lfd. meter genommen und den gleich passen zugeschnitten bekommen,also braucht ich den "nur" an die passenden stellen zu tackern.
    mensch stefan, das kriegste schon hin. als boden ahbe ich eine sperrholzplatte genommen, die rückwand ist direkt dran geschraubt. an den seiten leisten und von aussen den verschnitt von der sperrholzplatte, damit nicht der ganze mist rausfällt.
    und vorne eine leiste.
     
  11. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Selberbauen halte ich persönlich für optisch schöner (weiß zwar nicht, wie dein Zimmer aussieht, aber mir gefallen Holzvolis besser als Metallvolis - außer natürlich, es wohnen größere "Nagetiere" drin ;) ). Das mit dem Draht ist gar nicht so wild. Schlimm ist das Zuschneiden von der Rolle, besorg dir da auf jeden Fall eine gute Drahtschere! Ich bin selbst gerade am Schnipseln und habe keine gute Schere... ist mühselig und etwas schmerzhaft ;)

    Ich selbst tackere das Gitter von außen an und das war's auch schon. Verletzt hat sich bisher noch keiner der Vögel daran. Man muß natürlich darauf achten, daß man das Gitter so dicht wie möglich an den Streben abschneidet, damit keine scharfen Grate übrigbleiben, aber ansonsten habe ich noch keine schlechten Erfahrungen damit gemacht, und dies seit knapp 10 Jahren (in verschiedenen Volieren). Aber man kann natürlich eine dünne Leiste darüberlegen, das ist sicherlich nicht verkehrt. Astrid Grubers Seiten finde ich auch klasse, so ähnlich sehen meine Volis auch aus, bloß das alles selbstgebaut ist und ich kein Regal als Unterbau verwendet habe ;)

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  12. archangel

    archangel Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59558 Lippstadt
    ich war zu faul..

    Hallo !

    Ich war zum Selberbauen zu faul.. nein, mal im ernst, ich hatte da hinsichtlich Draht, etc. auch so Zweifel an meinem handwerklichen Können.

    Ich habe mir daraufhin bei Futterkonzept eine Voliere nach Maß bestellt. Ist sicher deutlich teurer als Selberbauen, aber auch eine Alternative.

    In dieser oder nächster Woche müsste sie eigentlich kommen.
    Bin mal gespannt !

    Gruß,

    Joern
     
  13. Dunja27

    Dunja27 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rietberg
    Ich kenne das Problem

    Mein Käfig ist viel zu klein und da mein Lebensgefährte mittlerweile gar nicht mehr gut auf die Geier zu sprechen ist und deshalb der Freiflug immer weniger wird, muß ich auch irgendwie an eine große Voliere kommen.

    Eine Fertige kaufen, kann ich mir eindeutig nicht leisten - also selber bauen. Sie soll 1,8m - 2m x 1,7m x 0,6 m (l x H x B) werden.

    Da mein Lebensgefährte aber weder Lust noch angeblich Zeit zum bauen hat, muß ich jetzt irgendwie selber zusehen, wie ich klarkomme.

    Wie gesagt, das ist alles gar nicht so einfach, kann dein Problem absolut nachvollziehen.

    Grüße
    Dunja
     
  14. Bell

    Bell Guest

    Die 10 cm in Länge und Breite machen fast 20 % der Grundfläche aus. Somit plädiere ich auch für Selbstbau, der dann unter Umständen gar noch günstiger und individueller ist.

    Für etwas mehr als das Geld habe ich, als einige meiner Nymphen noch im VZ lebten, eine sehr aufwendige Voliere (zerlegbar, 5 Türen etc.) gebaut mit den Maßen (165x95x200).

    viele Grüße

    Bell
     
  15. steko

    steko Guest

    selbstbauen oder selbstbaukaufen

    hallo,

    für nur 68,- E habe ich diese wohnliche voliere bei ebay ersteigert.

    sie ist sehr stabil, man kann die gesamte rechte seite abnehmen(z.B. umgestalten,putzen) und hat eine metallwanne für den sand, die sich einfach vorne herausziehen läßt.

    um transportkosten zusparen, habe ich regional gesucht. einfach auf den dachgepäckträger- wir haben fertig.

    ist doch auch'n tip oder?
     

    Anhänge:

  16. steko

    steko Guest

    habe wieder die hälfte vergessen.

    maße sind ca 1,10 x 1,80 x 60
     
  17. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    also bei Holz bin ich vorsichtig, denn meine nagen sehr viel trotz Nagematerial wie Natürästen. Aber ich werde die Voliere wohl wirklich so groß wie möglich wählen. Sparen muss ich auf jeden Fall erstmal, ob für Material für den Selbstbau oder für eine gekaufte.
    Hat diese Astrid eine Homepage??
     
  18. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
  19. Antje

    Antje Guest

    Hallo Stefan,

    ich habe 9 "Nagemonster" in einer Holzvoliere und sie lebt noch. ;)

    sicher, ein paar Stellen sind angeknabbert, aber das ist alles nicht so tragisch. WEnn Du den Draht von innen davortackerst, dann können sie auch nicht so ran.

    Was das Drahtspannen angeht. Du mußt ihn Dir entsprechend zurechtschneiden, dann geht es einfacher. Die scharfen Kanten schleifst Du ab. Ein Elektrotacker ist auf jedem Fall sehr hilfreich.

    Nutze wirklich jeden Zentimeter Platz den Du hast. Auch nach oben. Nymphen klettern doch auch sehr gern wie Du weißt.

    Und in so einer Voliere könntest Du sogar 4 Nymphen halten... ;)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Stefan :0-


    Meine Volie ist ca.8 Jahre alt und vom Prinzip genauso gebaut wie antje beschrieben. Das Gitter von innen an das Holz getackert. Da sie ~2x die woche frische Zweige bekommen ist das holz sehr uniteresant 8).

    :D :S :D :S :D :S
     
  22. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    :) Schon, das wäre ja auch mein Traum, aber das möchte ich dann doch später in meiner eigenen Wohnung machen, denn momentan schlafe ich ja auch im selben Raum. Die beiden sollen erstmal selbst ein großes Heim für sich bekommen, später dann noch zwei Mitbewohner.:)
     
Thema:

Eine schwere Entscheidung...

Die Seite wird geladen...

Eine schwere Entscheidung... - Ähnliche Themen

  1. Schweres atmen Halsbandsittich

    Schweres atmen Halsbandsittich: Hallo Ich habe ein Halsbandsittich-pärchen 'geschenkt' bekommen. Es war nicht von mir gewollt und der der sie mir geschenkt hat, hat auch keine...
  2. schwer verletzte Ringeltaube gefunden

    schwer verletzte Ringeltaube gefunden: Hallo ich habe letztens eine Taube auf einem Ast sitzen sehen ziemlich weit unten im Gebüsch als ich näher hin gesehen habe , hab ich den...
  3. Zebrafinken brutal getötet / schwer verletzt

    Zebrafinken brutal getötet / schwer verletzt: Hallo Zusammen, ich bin entsetzt ! Heute morgen bin ich zu meiner Voliere (außen) gegangen und habe nach meinem Pärchen Zebrafinken sehen wollen....
  4. Sind Nonnenastrilde schwer zu halten ?

    Sind Nonnenastrilde schwer zu halten ?: Hallo ich wollte fragen ob es schwer ist Nonnenastrilde zu halten. Viele Grüße.