eine sichere Wohnung für unser neues Mitglied.

Diskutiere eine sichere Wohnung für unser neues Mitglied. im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; So Termin ist gemacht, leider erSt nächste Woche Mittwoch. murphy wirkte heute aber schon wesentlich sicherer, auch beim klettern. es wird mit den...

  1. Murphy07

    Murphy07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    So Termin ist gemacht, leider erSt nächste Woche Mittwoch. murphy wirkte heute aber schon wesentlich sicherer, auch beim klettern. es wird mit den beiden von tag zu tag besser, sie haben heute auch das erste mal gemeinsam aus einem Napf gefressen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Das ist super!

    Ich finde es gut, dass du einen Termin beim Tierarzt gemacht hast. Sicher ist sicher!
    Ich kann mir aber auch gut vorstellen, dass Murphy beim Züchter nie fliegen und klettern durfte, wenn er nur in einem kleinen Käfig gehalten wurde.

    Was ich darüber denke, schreibe ich hier lieber nicht.

    Und hier noch die Liste der vogelkundigen Tierärzte.
     
  4. Murphy07

    Murphy07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich hatte am Anfang gedacht es währe normal wenn die kleinen aufgezogen werden das man sie in so einem kleinen Käfig hält, er hat es wohl gemacht damit sie näher am essen aind quasi "vor der nase", also habe ich mir erst auch garkeinen Kopf gemacht. doch als ich dann lillys Züchter kennen gelernt habe, und gesehen habe was er schon alles mit ihr macht, raus holen, Tisch Spielzeug usw bin ich auf den Trichter gekommen ^^

    naja ich glaube der Züchter von Murphy hat es gut gemeint, doch wo ich die beiden jetzt sehe, wie unsicher Murphy doch ist.. da finde ich es... "sehr schade" sagen wir es mal so...

    Danke für den link, wir haben hier einen keine 10-15 min entfernt. hoffen wir das er gut ist, 10 Minuten ist ja ein Traum:D
     
  5. Murphy07

    Murphy07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo schon wieder :)

    unser murphy hat immernoch starke landeschwierigkeiten... er ist wirklich ein klwiner bruch pilot.. er fliegt loa und weiss nicht recht wo er landen soll, wir haben hier im wohnzimmer 3 landeplätze, die er auch alle kennt, wir setzen ihm immer rauf. im eteffekt landet er aber immer in useren gardienen am fenster... es sind eher lamellen die wir vor das fenster ziehen. morge wollen wir richtige gardienen kaufen, in der hoffnung er kann sich daran halten. jedoch lindert das nur die folgen und nicht das Problem.. wir haben doch angst er wird noch flugunfähig, habt ihr da ein paar Tipps? oder habt ihr das selbst schon erlebt?

    Lg Antonia
     
  6. #85 *Rockabella**, 12. November 2015
    *Rockabella**

    *Rockabella** Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Antonia,
    ich habe mir gerade mal deinen Thread durchgelesen und mir kommt da so einiges bekannt vor :D
    Das unsanfte kauen an meinen Fingern kenne ich von meinen Grauen auch. Zuerst bei Buddy und Holly, als sie noch jünger waren. Das hat sich mit der Zeit aber gelegt und inzwischen machen sie es nicht mehr. Und jetzt macht es Blu, er ist jetzt ungefähr in dem Alter, in dem Buddy und Holly auch am "kauen" waren. Jewel wuselt mir lieber in den Haaren herum :D Bei Blu ist es aber auch kein bösartiges Beißen, weil ihm etwas nicht passt, sondern eher ein nagen und erkunden. Ich schiebe seinen Schnabel dann immer vorsichtig weg, sage "nein" und gebe ihm ein Spielzeug, an dem er knabbern kann.

    Der Züchter von Buddy und Holly hatte leider auch nur einen Mini-Käfig und auch ich dachte anfangs, das wäre normal. Damals wusste ich noch nichts vom Vogelforum und dieser Züchter war noch der "normalste" von allen, ich erzähle hier lieber nicht, was ich vorher so alles zu sehen bekam.
    Erst durch Uschi, Ingo (von ihnen sind Jewel und Blu) und das Vogelforum habe ich kennengelernt, wie eine liebevolle Aufzucht eigentlich aussieht.

    Meine Gardienen sind mittlerweile auch ziemlich durchlöchert :D anfangs sind Buddy und Holly auch grundsätzlich in den Gardienen gelandet, als sie noch etwas ungeübt waren. Aber auch das landen haben sie schnell gelernt und sind inzwischen richtig geschickte Flieger.

    Wie lange ist Murphy jetzt bei dir? 4 Wochen? Er wird das bestimmt auch schnell lernen :) anfangs waren meine 2 Chaoten so ungeschickt (stolperten über ihre eigenen Füße, wenn sie auf einem Fuß standen und in anderen etwas zum futtern hatten, sind sie ab und zu mal umgefallen usw.), dass ich dachte da stimmt etwas nicht. Aber sie waren auch erst 4 Monate alt und mussten das alles noch lernen.

    Wie war es denn beim Tierarzt? Und was hat er dazu gesagt, dass Murphy seine Flügel zum klettern benutzt?
     
  7. Murphy07

    Murphy07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    hallo :)

    das unsanfte kauen macht murphy teilweise immernoch, aber es ist schon viel besser geworden, an den fingern testet er teilweise nur mit der zunge und garnicht mehr mit dem schnabel. gestern als er draußen War ist er bei meinem Freund in den Nacken und hat da noch echt unsanft rum gekaut, kannte er halt noch nicht :p wir versuchen ihm auch immer nen Spielzeug zu geben wenn er zu uns kommt, auf die Hand kommt er teilweise freiwillig, sonst klettert er immer an unseren Beinen hoch wenn wwir auf dem Boden sitzen und will auf die Schulter. gestern War der erste freiflug mit den neuen gardienen, in die ist er nicht rein geflogen, jedoch hat er sich auch nicht von selbst getraut zu fliegen, und wir mussten ihn von der voli runter holen ^^ nach 1 std ist er dann geflogen, wieder eine bruchlandung, aber schon viel sanfter als ssonst.

    der Tierarzt meinte das kommt noch davon das er nnoch so "tapsig" ist und es noch nicht kennt... es ist schon viel besser geworden, er macht es nur noch ganz selten. habe ten Tierarzt auch gefragt, weil murphy und lilly beide teilweise auf zwei füsschen schlafen, woran das liegt.er sagt es läge an der Unsicherheit von der neuem voli, da habe ich viele verschieden dicke aäste drin die auch verzweigt sind. lilly schläft jetht schon immer auf einem fuss und Murphy... naja er nicht immer, aber wie es in der Nacht ist weiss ich ja auch nicht so genau.
    der Tierarzt sagte mir aaber das ich zwei gesunde kleine Geierch habe :)

    gute drei Wochen sind die beiden jetzt bei uns

    lg
     
  8. #87 Nina33, 12. November 2015
    Zuletzt bearbeitet: 12. November 2015
    Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Liebe Antonia,

    es ist schon alles sehr aufregend am Anfang, geradezu als wäre ein Baby angekommen :zwinker:

    Ich weiß das auch alles noch, wie war das aufregend mit so kleinen Papageienkindern und man möchte ja auch alles richtig machen! Das Meiste davon klappt bei gesundem Menschenverstand und dem Herz auf dem rechten Fleck auch. Ihr macht das schon!!

    Gut finde ich, dass Du/ ihr euch gut im Vorfeld informiert habt und vor allem Beratung annehmt. Dieses Austesten/ stärkere Knabbern an den Fingern ist ziemlich typisch für Handaufzuchten. Dadurch dass Murphy und Lilly nur wenige Wochen von ihren eigenen Eltern versorgt worden sind und die restliche Aufzuchtszeit durch den Züchter erfolgte, ist ihnen der ganz große Respekt vor der Hand verloren gegangen und sie trauen sich mehr zu wie Naturbruten. Hatten die Beiden (sind ja von unterschiedlichen Züchtern - und daher blutsfremd - sehr gut!), denn Nestgeschwister und sind zumindest im Verbund versorgt worden? Das ist immer wichtig für das Sozialverhalten auf lange Sicht. Falls nicht, ist es jetzt umso besser, dass ihr die Beiden nun so schnell vergesellschaftet. In dem jungen Alter sollte das auch gut funktionieren und ist immer der richtige Weg.

    Haben die Beiden denn nun noch getrennte Käfige und beschnuppern sich im Freiflug? Außerdem bin ich sehr neugierig auf Fotos von den Beiden, der Gemeinschaftsvoliere und vor allem würde mich interessieren, was ihr beim Tierarzt genau habt testen lassen bei Murphy. Viele Fragen...:D
     
  9. Murphy07

    Murphy07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Es ist Wahnsinn, trotz der vielen Vorbereitung habe ich das Gefühl manchmal immernoch etwas verloren zu sein ^^ die beiden sitzen schonin einer voli, klappt wunderbar :D (zum gGlück) haben aber noch ne Mini voli/grosser Käfig falls es zu Zickereien kommt. ja das mit den Händen ist so eine sache... bei lilly ist es wunderbar, nur murphy ist noch relativ scheu und langt wenn man nicht richtig aufpasst auch mal zu... heute zum beispiel, wir hatten zwei bekannte zu Besuch (wahnsinnig aufregend für die beiden). danach haben wir sie raus geholt, als ich mit Murphy auf dem Boden sass und ihn kraulte griff mein freund über uns beide um etwas zu holen, und zack als ich hoch sah hat er zugelangt... War ihm wohl alles zu viel. ich merke nur bei mir das ich teilweise dann doch echt angst bekomme, was ja doch eher nicht förderlich ist. habt ihr da ein paar tipps, ich bin mir sicher er merkt meine Angst dann.


    also lilly ist mit zwei geschwisterchen aufgezogen worden, und Murphy mit einem.

    wir haben bei beiden auf aviäre bornavieren, psittakose testen lassen, röntgen, Blutabnahme und eine Kot Probe machen lassen.

    bei lilly haben wir noch auf PBFD testen lassen, bei murphy hatte das schon der Züchter gemacht.

    Bilder werde ich hoch laden sobald ich sie auf dem PC habe :)

    LG
     
  10. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Antonia,
    hat sich inzwischen alles bei euch eingespielt? Kommen Lilly und Murphy gut miteinander aus?
    Was machen die Flugversuche deines kleinen Bruchpiloten?
     
  11. Murphy07

    Murphy07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo :)

    Sie haben sich super eingelebt! Die beiden akzeptieren sich, aber mehr auch noch nicht ^^ ich denke aberdas kommz noch, denn wenn lilly mal nicht im raum ist, ist er ganz aufgeregt^^ murphy traut sich noch nicht aus dem wohnzimmer, lilly hingegen erkundet schon die ganze wohnung. Letztend nahm ich sie mit als ich salat gemacht habe, habe sie in den für die beiden vorgesehenen ring gesetzt wo sie alles sehen kann und habe angefangen. Als die saltschüssel dann halb voll war und uch mich umdrehte stürzte sich lilly drauf und landete mitten drin und schmiss alles durch die gegend. Sie hatte da so einen spass dran, das ich fast garnicht böse sein konnte ^^

    Murphys ist auch schon sehr zutraulich, von mir lässt er sich schon kraulen und kommt auch freiwillig auf die hand. Das beissen war eine einmalige sache gewesen, seit dem ist er wirklich ganz ganz vorsichtig geworden. Ja das fliegen... am tag macht er ca. Zwei versuche, die meisst nicht gut enden. Teilweise fliegt er unsere couch an, das klappt. Sonst fliegt er in pflanzen aus den man ihn befreien muss, teilweise ist es aber auch eine weisse wand, er fliegt sie an, es ist nicht so das er sie nicht sieht, und rutscht sie dann runter... wir haben jetzt noch einen grossen T-sitz gebaut den er anfliegeb könnte, tut er aber nicht. Wenn wir ihn rauf setzen und uns in die andere ecke des raumes gehen, kommt er mit viel locken auf den arm geflogen. Wir haben jetzt aucv schon lilly beigebracht den T-sitz anzufliegen
    , weil wir hofften das murphy sich dann auch mal traut, aber bid jetzt nicht.

    Sonst sind wir mit den beiden sehr glücklich, besuch laden wir sehr wenig ein, aber trotzdem so vuel das die beiden sichvdran gewöhnen können. Murphy ist noch sehr ängstlich was neues angeht, lilly geht da besser mit um.

    und an das dauer putzen habe ich mich auch schon gewöhnt

    liebe grüße Antonia
     
  12. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Antonia,

    es freut mich, dass sich die beiden zwischenzeitlich so gut entwickelt haben.

    Habt ihr mal versucht, ob evtl. Murphy ein eingeschränktes Blickfeld hat und dadurch Gegenstände nicht so gut erkennt.
    Könnt ihr z.B. mit einem kleinen Leckerlie einmal von der rechten oder linken Seite in unterschiedlichen Abständen austesten.
     
  13. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Daran habe ich gerade auch gedacht:), denn es ist schon verwunderlich, dass er "den Bogen" noch nicht raus hat.

    Ansonsten freue ich mich auch, dass es mit den beiden gut klappt.
     
  14. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.381
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    das ist sehr wichtig und muss so oft wie moglich getan werden mit verstarkung (leckerli).
    Auch, wenn ihr zwei seit, einer kann denn vogel im abstand von sitzplatz halten, der andere neben dem sitzplatz stehen und den vogel rufen..

    vergesst nicht das es fur den vogel schwer ist auf einen arm oder stange zu landen wenn der mensch mit dem rucken nah an einer wand steht...

    da muss platz sein hinter dem landeplatz...

    habt ihr auch sitzplatze die sich bewegen? wie z.b. ringe, grosses seil. spiralen?
     
  15. Murphy07

    Murphy07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Davor hab ich ehtlichgesagt auch etwas angst, aber das mit dem leckerlie klappt super, selbst wenn ich ihm meine hand hinhalte als wolle ich ihm ein leckerli geben knabbert er und testet ganz vorsichtug mit dem schnabel. Wenn ich ein leckerli in der hand habe ist das schnell mit einem schnapp weg. Habt ihr eine idee wie man da etwas "helfen" kann? Ich finde es auch ziemlich gefährlich i-wie...

    also alles was bei uns hängt ist auch beweglich, ne spirale, so eine triangel, einen ring, eine schaukel und ein rupfspielzeug ( alles auf die zimmer aufgeteilt, das sie in jedem zimmer einen eigenen platz haben). Da müssen die beiden aber rauf gesetzt werde, die fliegen sie nicht an.

    Liebe Grüße
    Antonia
     
  16. Murphy07

    Murphy07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hier nochmal eine kleine rückmeldung

    mit murphy klappt es immer besser, er fliegt in der letzten woche ohne probleme. Er fliegt nichtmehr gegen die wand und auch auf plätzen die er noch nicht kannte landet er ohne probleme. Auf dem boden zu landen ist noch etwas schwierig, aber auch keine gefahr, es istceher etwas unbeholfen. Auch erkundet er die wohnung sehr stolz. Vor zwei wochen haben wir jede menge tread spielzeug gekauft, beide lieben es ihre lekkerli rauszu pulen, das spielzeug anzubrüllen und damit zu kämpfen.
    Jeden tag ist ein neues abenteuer, die letzte woche war lilly z.bnicht gut auf mich zu sprechen (sie hatte grosse angst vor einen spielzeug was ich reingehangen habe und traute mir tagelang nicht mehr über den weg, geschweige denn auf die hand), i-wann sass ich doch etwas traurig auf der couch, nachdem icv 1 stunde versuchte das sie zu mir kommt, ohne erfolg. Ich unterhielt mich mit meinem freund wie wir daran arbeiten können und mir viel nichts mehr ein. Ich wollte gerade aufgeben für diesen tag, da flog sie zu mir runter, kletterte auf die schulter und fing an mig mir zu kuscheln und liess sich kraulen. Ich muss sagen ich bin zufrieden und sehr glücklich mit den beiden frechen rabauken, sie überraschen einen jeden tag, und ich kann mir sczon garnicht mehr vorstellen ohne die beiden zu leben.
     
  17. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Danke für deine Rückmeldung! Es freut mich, dass das Fliegen für Murphy nun kein Problem mehr ist.
    An der Geschichte von Lilly sieht man, wie sensibel die Grauen sind.

    Besonders hat mir dein letzter Satz gefallen!! .....und wie gut wir das verstehen können!
     
  18. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.381
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Freut mich auch das sich alles so gut entwickelt...

    Das ist typisch fur graue und wohl auch fur andere papas...
    je mehr man will, desto weniger wollen die...:D

    sie hat gut die situation zwischen dir und deinem freund beobachtet, hat entschieden das da keine gefahr ist, alles entspannt, freundschaft und als ok eingestuft...



    das nachste mal, hange die "gefahrlichen" spielzeuge erst mal ausserhalb des kafigs...
    es kann namlich sehr leicht geschehen das die angst vor dem spielzeug mit dir verlinkt wird..und, sie angst vor dir hat.
    Das ist ein klassiker ...((ABA)=antecedent-behaviour-consequence

    Es ist aber sehr gut sie immer an etwas neues zu gewohnen...je ofter das geschieht umso "adaptabel" an neues werden sie...
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Murphy07

    Murphy07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Wir haben jetzt die regelung neues spielzeug erst in sichtweite, dann von aussen an die voli und dann wenn die beiden draussen sind kommt es erst in den käfig. Dauert insgesamt ne woche, aber klappt ��
     
  21. Parrot64

    Parrot64 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20. Januar 2016
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Murphy, ich kenne das auch von meinen Papageien. Sie brauchen erst einmal ein wenig Zeit bis sie sich an neue Spielzeuge gewöhnen. Es gibt so viele unterschiedliche Spielzeuge, die die Krummschnäbel unterschiedlich fordern und fördern. Treadspielzeuge haben bisher immer 2-3 Wochen gedauert, bis die den Dreh raus hatten. Damit sie meine Wohnung nicht verwüsten haben ich außerdem viel "Shredder" Spielzeug. Schau mal hier findest du eine gute Auswahl an Spielzeugen für die kleinen. Papageienspielzeug kaufen - Die beste Auswahl!

    Einiges davon habe ich auch schon gekauft und meine kleinen sind sehr zufrieden :) Alle 3-4 Monate stelle ich meinen Papageien neue Spielzeuge zur Verfügung, damit sie sich nicht langweilen.

    Viele Grüße
    Parrot64
     
Thema: eine sichere Wohnung für unser neues Mitglied.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fernsehkabel brennt vorhang

    ,
  2. Wohnung papageien sicher machen

    ,
  3. content

Die Seite wird geladen...

eine sichere Wohnung für unser neues Mitglied. - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. Nymphensittich in Wohnung?

    Nymphensittich in Wohnung?: Hallo, ich bin neu hier und glücklich mit einem Rosellapärchens. Allerdings werde ich nächstes Jahr studieren gehen und daher auch von Zuhause...