eine Verpaarungsfrage ...

Diskutiere eine Verpaarungsfrage ... im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, heute endlich haben wir ein kleines Mohren-Mädel zu uns geholt. Nach ca. 3h Fahrt war unser Moritz ziemlich aufgeregt, aber trotzdem hat...

  1. Perroquet

    Perroquet Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09376 Oelsnitz/Erzgebirge
    Hallo,
    heute endlich haben wir ein kleines Mohren-Mädel zu uns geholt. Nach ca. 3h Fahrt war unser Moritz ziemlich aufgeregt, aber trotzdem hat er sich der kleinen Dame vorstellen lassen.
    Sie ist wie gesagt 8 Jahre alt, hat genau dasselbe Gelb wie Moritz, ist aber sonst in ihrem Grau etwas dunkler (Füßchen, Wachshaut, Haut um die Augen).
    Die Kleine ist sehr zurückhaltend, aber nicht super scheu. Gerade jetzt fängt sie nach 4h bei uns an, die ersten Piepser zu sagen.
    Sie hat es im Moment auch ein bißchen schwer: Ist von ihrem Hahn - der "ihrer" werden sollte, böse angegriffen worden, ihr fehlen ein paar Federchen über dem linken Auge und bis auf 2 alle Schwungfedern rechts. Sie kann nicht fliegen und stürzt auch beim Flattern manchmal ab. Ihr rechtes Füßchen ist nach einem Bruch schief angewachsen und sie belastet es nur wenig. Es hilft zwar ein bißchen beim Gleichgewicht halten, sie klettert auch damit im Gitter, kann aber nicht richtig greifen. Trotzdem sind die Krallen glücklicherweise kurz, ohne dass sie geschnitten wurden.
    Wir haben uns gleich in sie verliebt. Moritz saß bei der ersten Begegnung nah neben ihr, hat aber keine Regung gezeigt. Es war ja dort auch die ganze Umgebung für ihn neu und wahrscheinlich alles ein bissel viel auf einmal.
    Sie ist ihm aber zugewandt geblieben.
    Ich freu mich unheimlich an dem Mäusel. Jetzt braucht sie erstmal Zeit, um etwas zur Ruhe zu kommen und sie braucht einen Namen!
    Morgen versuche ich, sie mit Moritz rauszulassen. Hoffentlich benimmt er sich wie ein kleiner Gentleman, da sie ja nicht so mobil ist.
    Bilder gibt es auch von dem zerzauselten Hühnchen, muss mir erst noch von meinem Mann zeigen lassen, wie man die klein kriegt. Ich konnte sie irgendwie nur bis 44 KB komprimieren und dann war Schluss.
    Liebe Grüße erstmal, Janet
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Janet,

    das hört sich doch schon fürs erste ganz gut an :zustimm: !
    Ich kann mir gut vorstellen, dass Du das arme Wichtelchen schon ganz doll ins Herz geschlossen hast :D !

    Ich selbst hab ja auch einen stark behinderten Welli (Piwi), der ein verkrüppeltes Beinchen hat und der er auch flugunfähig ist und bleibt.

    Piwi kommt auch prima mit seiner Behinderung klar und ich bin froh, das wir ihn damals mitgenommen haben.Der saß schon halb verhungert in einem Zooladen, weil er in seinem Zustand nicht an die höhergelegten Näpfe kam und die auch wegen der glatten Wände dort nicht erklettern konnte :( .
    Das Beinchen war laut unserem Tierarzt im Gelenk gebrochen und schon falsch zusammengewachsen, so das man leider nichts mehr richten könnte.

    Ansonsten klappt das Klettern bei ihm aber recht gut, obwohl er mit dem Aua-Beinchen auch überhaupt nicht greifen kann.
    Er kommt auch super mit seiner kerngesunden Henne Lissy aus, die wir ihm damals dazugeholt haben.
    Wenn Deine Henne den kranken Fuß auch nicht so gern belastet, würde ich ihr alternativ ein oder mehrere Sitzbretter anbieten.
    Unser Piwi legt sich gern mal darauf und entlastet so das gesunde Beinchen.
    Er hat auch eine halbierte Kokosnussschale im Käfig, wo er sich gern mal reinlegt.
    Ich hab ihm vorbeugend gegen Druckstellen auch einige Sitzseile reingehängt, die er auch gern annimmt.

    So, dann bin ich mal gespannt, wie der erste gemeinsame Freiflug bei Deinen beiden abläuft. Die Daumen sind schon mal ganz fest gedrückt :D !

    Ach ja, unten mal ein älteres Bildchen von Piwi, wo er noch klein war.
    Auf dem Bildchen kann man sein verkrüppeltes Beinchen einigermaßen gut erkennen.
     

    Anhänge:

  4. #83 Perroquet, 13. März 2007
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2007
    Perroquet

    Perroquet Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09376 Oelsnitz/Erzgebirge
    Hallo Manuela,
    Danke für deine Anregungen zur Einrichtung. Im Moment hat die Kleine ein Brettchen drin, nutzt es aber noch nicht. Sie bewegt sich nicht viel und sitzt eigentlich meistens nur an 2 Stellen im Käfig. In der größeren Voliere könnte sie sich gar nicht bewegen. Ist noch total wackelig - ihr fehlen ja auch genau die Schwungfedern auf der Seite, wo das behinderte Füßchen ist und wo sich damit ausbalancieren müsste.
    Sie ist so leise und ruhig, man hört den ganzen Tag nur ein, zwei Piepser von ihr. Heute hat sie sich noch gar nicht von ihrem Schlafplatz bewegt. Sie kuckt nur um sich und macht sich dick, aber einen kranken Eindruck macht sie nicht.
    Wenn man ihr zu nahe kommt, dann knurrt sie ganz tief. Überhaupt hat sie eine tiefe und kräftige Stimme (am Sonntag hat sie 1x gerufen!)
    Ich konnte sie am Schnabel berühren und manchmal nimmt sie auch etwas aus der Hand - nur sie läßt es sofort wieder fallen.
    Auf einen Stock steigt sie gar nicht. Weicht so lange aus, bis sie schon fast wieder den Halt auf der Stange verliert. Ich versuche es einfach jeden Tag neu. Sie geht jedenfalls nicht aus ihrem Käfig heraus, will nur ihre Ruhe haben. Jetzt schläft sie schon wieder. Oder ist sie doch krank?
    Moritz hat sich gestern im Freiflug ganz lieb und vorsichtig angenähert. Mit kleinen Schrittchen ganz langsam auf dem Käfig in ihre Nähe gelaufen und immer ganz lieb gekuckt. Er würde nie ans Gitter springen oder sie erschrecken, auch wenn wir ihn vor das Gitter halten nicht.
    Die Kleine haben wir Nia genannt. Der Name ist Suaheli und bedeutet "Ziel" oder "ich will". Ich glaube, sie hat einen festen Willen, wieder fit zu werden und sich einzuleben und wir haben sie auch lange gesucht und mit einem Ziel zu uns geholt, deshalb passt es ganz gut.
     

    Anhänge:

  5. Perroquet

    Perroquet Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09376 Oelsnitz/Erzgebirge
    Oh weh, die Bilder kann man ja total vergessen. Ich hab mir die Kamera geliehen. Die ersten Bilder waren so hoch aufgelöst, dass ich sie nicht klein genug komprimieren konnte. Jetzt haben wir auf der Kamera eine geringere Auflösung eingestellt, da konnte ich sie gerade bis 34 KB komprimieren, und das ist das Ergebnis. Na toll.
     
  6. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Huhu Janet,

    wenn Du Probleme mit dem Verkleinern der Bilder hast, kannst Du sie mir gern per eMail schicken, dann versuch ich mal mein Glück und stell sie für Dich hier gern ein :zwinker:.

    Ich denk sie ist einfach noch unsicher und traut sich noch nicht so recht.
    Sie wohnt ja erst seit 3 Tagen bei Euch und so ein Umzug ist ja doch auch ganz schön aufregend für die Tiere ;) .
    Wenn sie sich erst mal etwas eingelebt hat, wird sie sicher noch munterer werden.
    Unser behinderter Piwi schläft auch im Verhältnis etwas mehr als seine gesunde Lissy.
    Ich denk für ihn ist der Alltag auch etwas anstengender, da er sich mit der Behinderung doch etwas schwerer tut, wo hinzukommen.

    Ich würde sie erst mal weiter beobachten ;) .

    Den Namen Nia find ich übrigens toll, mal ganz was anderes :zustimm:.
     
  7. Perroquet

    Perroquet Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09376 Oelsnitz/Erzgebirge
    Danke für Dein Angebot! Ich kann die Bilder leider nicht verschicken, weil sie zu groß sind und wir nur ISDN haben (hab ich mir erklären lassen:~ ).
    In unserem Dorf kriegt man kein DSL. Gibt´s vielleicht ne Anleitung, wie ich sie bearbeiten kann?
     
  8. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Schau doch mal wegen der Bilder hier rein :zwinker: .

    Mit dem kostenlosen Programm Alternate Pic View und der Anleitung dort geht es eigentlich recht einfach.

    Ich selbst bearbeite meine Bilder auch damit. Link zum Download findest Du auch in dem Thema (Seite 2 ganz oben).

    Ich drück Dir die Daumen, dass es dann klappt, wenn nicht, meld Dich einfach nochmal ;) .
     
  9. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Mir gefällt der Namen:
    Nia auch supergut,... ich werde hier wohl demnächst eine Rotbauchhenne aufnehmen.... könnte sein, dass ich den Namen auch nehmen würde, wäre das schlimm?:zwinker:
     
  10. Perroquet

    Perroquet Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09376 Oelsnitz/Erzgebirge
    Hab noch kein Patent drauf angemeldet :D .
    Klar kannst Du das kleine Rotbäuchlein so nennen. Wenn wir es dann auch mal sehen dürfen .... :zwinker:

    @ manu: ich hab mir das Programm schon geholt und mache die Bearbeitung auch damit, das ging bis jetzt wirklich gut, im Moment hängt es eben an der hohen Auflösung der Bilder und ich hab auch nicht wirklich viel Ahnung von solchen Sachen:traurig: Vielleich leih ich mir einfach mal ne andere Kamera ...
     
  11. Perroquet

    Perroquet Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09376 Oelsnitz/Erzgebirge
    hier noch´n Versuch
     

    Anhänge:

  12. Perroquet

    Perroquet Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09376 Oelsnitz/Erzgebirge
    Danke Manuela! Das Programm hat meine Bilder gut hingekriegt:D
    Das ist also die kleine Nia. Auf dem Bild von der rechten Seite sieht man, daß ihr die Schwungfedern total fehlen und auf dem Bild von vorn erkennt man ein bißchen das steife Füßchen an seiner anderen Stellung.
     
  13. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Schön das es nun doch mit den Bildern geklappt hat :prima: !

    Die kleine Nia ist aber auch ne echt Süße, da hätte ich wohl auch nicht nein sagen können :D !
     
  14. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Sag mal auf dem zweiten Bild sieht es so aus, also ob sie schon die Voliere umbauen wollen... bei Holz muss man einfach aufpassen....
     
  15. Perroquet

    Perroquet Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09376 Oelsnitz/Erzgebirge
    Na ja, das ist nur der Urlaubskäfig, in dem sie momentan noch wohnt. Wenn der aufgegessen ist, wird ein neuer gebaut:zwinker:
    Nee, aber von innen haben sie bis jetzt noch nichts angeknabbert.
     
  16. Perroquet

    Perroquet Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09376 Oelsnitz/Erzgebirge
    an die, die vielleicht manchmal mitlesen ...

    So, die kleine Nia wohnt jetzt schon fast 2 Wochen bei uns und ist immer noch eine gaaanz Ruhige und Schüchterne.
    Sie sitzt inzwischen an 2 Lieblingsplätzen im Käfig, aber viel mehr bewegt sie sich tagsüber nicht. Sie beobachtet von dem 2. Platz aus, den sie sich erarbeitet hat, gern die Vögel am Futterhaus.
    Mit meinen beiden anderen kommuniziert sie nicht wirklich. Eher selten ruft sie mal mit ihrem krächzenden Stimmchen. Überhaupt klingen auch ihre leisen Laute eher wie eine knarrende Tür oder wie ein Pürierstab - als hätte sie sich die bei einem Ara abgekuckt ... wer weiß. So richtig klare Rufe oder Pfiffe macht sie gar nicht.
    Aber sie futtert von Anfang an, am liebsten Apfel und Weinbeeren, Kolbenhirse rührt sie überhaupt nicht an, obwohl die von ersten Tag an drin hängt. Am Anfang hat sie sogar die Sonnenblumenkerne alle drin gelassen und nur die kleinen Samen rausgesucht (!)
    Aus dem Käfig raus ist sie gar nicht zu kriegen. Sie steigt auf kein Stöckchen, jetzt versuche ich es mal besser mit der Hand, da scheint sie weniger Angst zu haben. Endlich wachsen ihre Schwungfedern nach und kucken sogar schon unter dem Flügelchen raus!
    Nach einem mal duschen sieht auch ihr Gefieder schon viel besser aus - das hat sie sich gefallen lassen.
    Sollte ich Moritz einfach mit zu ihr rein setzen? Sie weicht leider immer vor ihm zurück, nur knurren tut sie nicht mehr. Gestern hatte ich ihre Tür offen und habe Moritz auf die Näpfe in der Tür gesetzt, so dass er rein konnte. Nia hat sich schnell verkrümelt, Moritz hat sich in aller Ruhe eine getrocknete Banane aus ihrem Napf stibitzt, ist damit auf die Tür gelettern und hat die gemütlich verspeist. Vielleicht war das ja ein positives Erlebnis für die Kleine.
    Sollte ich sie doch lieber erst zusammen lassen, wenn Nia raus kann und wieder fliegt?
    Soweit erstmal,
    Janet
     
  17. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hm, ich würde Moritz wohl zunächst mal weiter auf die Tür setzen und selbst entscheiden lassen, ob er zu ihr rein möchte oder nicht.
    Dann würde ich einfach mal weiter beobachten, wie sie sich dabei beide verhalten, wenn sie zusammen in der Voliere sind.
    Wenn es auch in den nächtsen Tagen recht friedlich abgeht, kannst Du sie ja immer noch zusammensetzen :zwinker: .
     
  18. Perroquet

    Perroquet Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09376 Oelsnitz/Erzgebirge
    erster Ausflug

    Hallo Manu,
    gesterm hab ichs wieder so gemacht und hatte alle Käfigtüren offen.
    Moritz wollte zu ihr rein, sie hat die Flucht nach vorn angetreten und ist schnurstracks in Moritz´Voliere reigeflattert, wo sie dann eine Bruchlandung im weichen Bucheneinstreu hatte.
    Moritz ist immer wieder in ihre Nähe, auch nicht böse, aber Nia flüchtet immer panikartig. Mit ihrem Geflatter ist sie nie weit gekommen und so setzte sich das ganze dann auf dem Küchenfußboden fort. Da sie nichts zum hochklettern fand, hab ich ihr eine Fußbank und einen Stuhl hingebaut. Man macht sich kein Bild, wie laut und tief das kleine Bündel knurren kann, wenn man sich nähert.
    Damit sie nicht zu erschöpft wird, habe ich das Ganze nach einiger Zeit lieber erstmal beendet und sie in einem Handtuch wieder in den Käfig getragen.
    Beim Laufen auf dem Boden ist mir ganz deutlich aufgefallen, dass nicht nur der Fuß, sondern das ganze Beinchen steif ist. Es ist so ungefähr im rechten Winkel angewachsen, ausstrecken oder anwinkeln geht nicht:traurig: .
    Ich hab nur Angst, dass Moritz irgendwann Freude an seiner Position findet und wirklich anfängt, sie zu jagen 8o .
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Warte erst mal ab, vielleicht wird sie mit der Zeit noch etwas mutiger :trost: .

    Bis jetzt scheint Moritz ja recht sanft zu sein, was schon mal sehr positiv ist.
    Man weiß ja auch nicht, welche Erfahrungen die Kleine schon gemacht hat. Wahrscheinlich braucht sie einfach viel Zeit, um Vertrauen zu Artgenossen zu fassen.

    Gibt es denn etwas, was sie ganz besondern gern frißt ?
    Vielleicht könnte man die Zwei dann mit zwei leckeren Futterstellen annähern, die man zunächst weiter auseinander platziert und dann nach und nach immer näher rückt :? Ist nur so ne Idee ;) .


    Ich drück jedenfalls fleißig weiter Daumen :zwinker:.
     
  21. Perroquet

    Perroquet Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09376 Oelsnitz/Erzgebirge
    Dankeschön :~
    Mal sehen, wenn sie sich draußen dann etwas sicherer fühlt, ist das mit den Futterstellen sicher eine gute Möglichkeit. Muß Geduld haben :o .
    Liebe Grüße
     
Thema:

eine Verpaarungsfrage ...