Einen 2.Grauen ?!

Diskutiere Einen 2.Grauen ?! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Ich brauch noch mal eure Meinung.Habe ja gestern schon davon berichtet,das ich evtl. einen 2. Grauen dazu holen möchte.Nun war ich heute bei einem...

  1. #1 Coramäuschen, 29. Januar 2004
    Coramäuschen

    Coramäuschen Guest

    Ich brauch noch mal eure Meinung.Habe ja gestern schon davon berichtet,das ich evtl. einen 2. Grauen dazu holen möchte.Nun war ich heute bei einem Züchter,der einen Grauen hat der 3 Jahre alt ist (nicht zahm)und 550,- Euro kosten soll.Würde ich den vogel noch zahm bekommen?Er könnte mir auch einen Grauen besorgen,der 7-8 Monate alt ist und 1100,-Euro kostet !Sind die Preise in ordnung? Außerdem war der Züchter ganz erstaunt,das unsere Cora als Wildfang zahm geworden ist:o .Er meinte das ist äußerst selten.Was meint ihr,was soll ich machen:s

    Viele Grüße...Jana
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Caro48

    Caro48 Guest

    .... warum denn nicht???

    Hi Jana,

    ich kann Dir aus eigener Erfahrung berichten, dass auch der 3-jährige durchaus zahm wird. Du hast doch bereits Erfolge bei Deiner Cora...... nur Mut!
     
  4. Utena

    Utena Guest

    Hallo Jana!
    Die Preise find ich viel zu hoch!
    Bei uns kosten junge handaufgezogene Graue zwischen 600 und 650 Euro, Naturbruten günstiger, die bekommt man schon um 400 Euro.
    Ich an deiner Stelle würde mich da lieber noch etwas mehr umschauen und nicht sofort bei diesem Züchter kaufen.
    Es gibt auch viele Privatpersonen die einen Grauen wieder verkaufen, weil sie nicht klar kommen, die sind meistens auch immer günstiger(lies die Anzeigen in den Zeitungen), manchmal werden in Tierheime welche abgegeben die bekommt man umsonst oder gegen eine Schutzgebühr.
    Du könntest auch eine Zeitungsanoce aufgeben in dem du schreibst das du einen Grauen (Günstig) suchst, das hat mal eine Freundin von mir gemacht, die konnte sich fast nicht mehr retten vor Angeboten ,bzw. waren da auch welche dabei die Kostenlos abgegeben werden sollten.
     
  5. crowlover

    crowlover Guest

    schließe mich utena an - die preise sind ein wenig utopisch...
    solche preise kenne ich sonst nur aus zoogeschäften. habe die erfahrung gemacht, dass man handaufzuchten auch schon für 500 EUR bekommt - zumindest hier in der umgebung...

    viele grüße

    crow
     
  6. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo.

    Sind die Preise echt so überhöht?
    Was würdet ihr denn für zwei Graue (8 Jahre alt) ausgeben?
     
  7. fisch

    fisch Guest

    Hallo Jana,

    ich finde auch, dass die Preise zu hoch sind.
    Zwischen 400(NB) und 650(HA) Euro sollte sich das Preislimit bewegen.
    Je jünger der Vogel, desto einfacher könnte es sein, dass er zutraulich wird.
    Schau dich nach einem anderen Züchter um:D
    Züchteradressen findest du hier oder du schaust mal in die Kleinanzeigen


    @Heike: es kommt drauf an, wie sie sich verstehen, gegengeschlechtlich, eventuell schon Gelege gehabt...
    Wenn sie gesund sind, wäre wohl ein Preis zw. 800 und 1000€ gerechtfertigt (für Beide)
     
  8. Utena

    Utena Guest

    Hallo Schlens!
    Kommt daruaf an, aber mehr wie 1200 Euro würde ich nicht für ein Pärchen Graue ausgeben.
     
  9. Lolipop

    Lolipop Mitglied

    Dabei seit:
    20. Oktober 2003
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Also hier mal meine Meinung:

    Babygraue dürfen so ca 500-max 650 Euros kosten.

    Für bereits acht Jahre alte Tiere ist für meinen Geschmack ein eher niedrigerer Preis als bei Babies anzusetzen, es sei denn, es würde sich um ein " eingespieltes" Elternpäärchen handeln, das schon Zuchterfolge hatte und die auch nachgewiesen werden können.

    Es gibt Züchter, die gerne total übertreiben, wenn sie meinen, sie hätten jemand vor sich, der viel Idealismus , aber wenig Kenntnis der gängigen Preise hat. Da wird dann leicht versucht, den großen Reibach zu machen.

    Wenn man sich ein bischen umschaut, evt anderer Leute Erfahrungen einholen kann, dürfte sich sicher ein seriöser Züchter finden, der es gar nicht nötig hat, utopische Preise zu verlangen.

    Also, sich bitte nicht selbst unter Druck setzten, es kommt nicht darauf an, ob es sofort oder est in ein paar Monaten klappt. Wichtig wäre halt auch, daß eine zuverlässige Geschlechtsbestimmung mit schriftlicher Bestätigung durchgeführt wurde und dann auch die Ringnummer auf den Schrieb mit der des Vogels übereinstimmt....

    Viele Papa-Grüße, Petra
     
  10. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Hallo Jana,

    ich habe meinen Grauen auch bekommen als er 3 Jahre alt war.
    So wie ich es gehört habe, haben die Leute, bei dem er lebte, ihn nur mit dicken Lederhandschuhen angefaßt.0l Er hatte panische Angst vor Händen. Wenn man ihm zu nahe kam, hatte man gleich eine Hand voller Löcher.
    Mit viel Liebe und Ruhe habe ich ihn so zahm bekommen, daß er jetzt am liebsten gar nicht mehr von meiner Hand runter will. ( Es dauerte ca ein halbes Jahr.)
    Er ist jetzt der absolute Schmusevogel.:D

    Ich bin mir sicher daß der 3-jährige auch zahm wird.

    Viele Grüße

    Reginsche, Coco und Cougar:0- :0- :0-
     
  11. #10 Coramäuschen, 30. Januar 2004
    Coramäuschen

    Coramäuschen Guest

    Vielen Dank für eure netten Ratschläge.
    Habe inzwischen herausgefunden,das im Forum-Kleinanzeigenmarkt auch viele Graupapageien (Babys)angeboten werden .Zum viel geringeren Preis.Erstmal abwarten,was der DNA-Test sagt.dann werde ich mich intensiev auf die Suche nach einen Partner für Cora machen.;)

    Viele liebe Grüße...
    Jana:0-
     
  12. Rappy

    Rappy Guest

    Gute Entscheidung, Jana :D
     
  13. maky16

    maky16 Guest

    Hi jana ,

    ich schließe mich den anderen an und würde sagen das die Preise , die der ZÜchter aufstellt viel zu hoch sind.Guck lieber noch mal nach.

    Den 3 Jährigen oder den 7-8 Jährigen, wirst du sowohl beide zahm bekommen, fragt sich nur wie lange es dauern wird, es kommt darauf an was sie schon mitgemacht haben oder noch Frischlinge sind, im Umgang mit Kuscheleinheiten mit Menschen.
    Meine Lena ist zum Beispiel eine Handaufzucht, sie hat jedoch sofort an mir Interesse gezeigt, als ich sie bekam und ich konnte schon nach 3 Wochen mit ihr Spielen. Kommt auch auf die Persöhnlichkeit des Vogels an. Ist er Temperamentvoll oder Verspielt und so weiter.
    Das ist meine Meinung

    Gruß maky;) Lena:) und Timmi:D
     
  14. Moustee

    Moustee Graupapageien Daddy ;-)

    Dabei seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden-Würtemberg (Stuttgart)
    €€€


    Hehe hab damals für meine beiden insgesamt knapp 1800 Teuros bezahlt - bereue aber wirklich keinen einzigen Teuro den ich investiert habe - so ist das nunmal mit den geiern ;-)
     
  15. Evelin

    Evelin Guest

    Meine Maggie (Handaufzucht, aber damals bereits 6 Jahre alt) hat beim Züchter 800,- Euro gekostet.
    Das ist hier in München und Umgebung ein ganz normaler Preis.
     
  16. Moustee

    Moustee Graupapageien Daddy ;-)

    Dabei seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden-Würtemberg (Stuttgart)
    Tja bei mir hier in der Stuttgarter Umgebung aber auch
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Utena

    Utena Guest

    Hallo Evelin!
    Also hir in Salzburg und Umgebung kosten handaufgezogene Graue um 600 Euro, da Salzburg nicht so weit weg von München ist würde sich auch eine Fahrt hier her lohnen wenn man einen Grauen um 200 Euro günstiger haben will.
     
  19. #17 roterfuchs, 1. Februar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2005
    roterfuchs

    roterfuchs Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    2
    Was hast Du denn für Deinen ersten Grauen bezahlt gehabt ?
    Leider, richtig

    Für die Preise bekommst Du nämlich gleich 2 davon.
    Nicht günstig bedeutet ja auch nicht gleich, dass sie Inordnung sind.
    Mit Sicherheit wird das auch kein Züchter, der Dir diese zu diesen utopischen Preisen anbot. Ja genau, hast ja auch geschrieben, dass er auch ein anderes besorgen könnte. Das sagt schon einiges.
    Sie werden auch hier in Deutschland eigentlich überall so gehandelt.
    Nur wenn mal da oder da nicht die schwarzen Schafe wären :o
    Jedenfalls gibt es in Bayern und auch Raum Stuttgart dann z.B. Züchter, die selbst nicht viel züchten. Jedoch bewusst nicht futterfeste Baby´s von anderen erwerben, um diese dann teurer weiter zu verkaufen. Hier noch was zu ,,teuer", dass wären 850,- EUR für einen jungen gerade futterfest gewordenen Grauen. Oder 650,- EUR für einen Grauen-Baby, dass man noch selbst weitere 8-10Wochen aufziehen muss. Diese "Züchter" haben auch einen "Qualitätsnamen". Die Namen selbst möchte ich hier nicht nennen, aber man ließt sie schon seit Jahren, ständig und überall, unter ,,Papageienbabys zahm u. sprechend, Festnetznummer 08xxx/xxxxxx"
     
Thema:

Einen 2.Grauen ?!