einen grauen im "alter" kaufen?

Diskutiere einen grauen im "alter" kaufen? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; ich möchte mir einen graupapagei zulegen. er ist ca 18 jahre wie sein jetziger besitzer sagt. nun frage ich mich ob es da irgendwelche...

  1. and-

    and- Guest

    ich möchte mir einen graupapagei zulegen. er ist ca 18 jahre wie sein jetziger besitzer sagt.
    nun frage ich mich ob es da irgendwelche schwierigkeiten geben könnte da er ja nun schon einige jahre ist. ich weiß das graue viel viel älter werden und sehe in nicht als betagt an,aber mache mir so meine gedanken wegen eingewöhnung etc.
    kann mir da jemand tips geben?

    danke, mfg.and
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. flentje

    flentje Mitglied

    Dabei seit:
    25. Mai 2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Warum will ihn denn sein alter Besitzer verkaufen :?. Oft sind die Erfahrungen oder erlernten Verhaltensweisen wichtiger als das Alter. Lebt der Graue alleine oder nicht?
     
  4. and-

    and- Guest

    wie sein besitzer sagt muss er ihn abgeben da er arbeitsbedingt nun mehr ausserhalb ist wie daheim. ja,der graue lebt allein. sehr viel weiß ich auch noch nicht über den grauen. jedoch muss eben eine lösung gefunden werden da der jetzige besitzer ab nächste woche auf montage ist,so den vogel abgeben muss
     
  5. gifty

    gifty verstorben 06.06.2011

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Hast Du Ihn schon einmal besucht und herausgefunden, ob er Dich mag ? und wie er lebt?Gruß Gifty
     
  6. and-

    and- Guest

    besuchen und mal schauen möchte ich morgen. da es ebven ein stück weit zu fahren istr wollte ich mich mal bei den "profis" umhören ob es da evtl schwierigkeiten geben könnte einen schön älteren vogel nochmals umzugewöhnen.
     
  7. Richard

    Richard Guest

    Hallo,

    das Problem ist meiner Meinung nach weniger die Umgewöhnung als viel mehr die Gesundheit des Vogels. Die Gesundheit würde ich primär abchecken lassen und dann entscheiden.
     
  8. gifty

    gifty verstorben 06.06.2011

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Ich kann Dich gerade nicht verstehen:k Willst Du nicht mit dem Vogel zusammenleben und Ihr müßt Euch verstehen 8o

    Was heißt alt oder jung??? Wichtig ist nur, das Ihr Euch versteht, Du genügend Platz hast und einen Partnervogel organisierst :D denn das wird dann die größere Schwierigkeit sein :zwinker: Gruß Gifty
     
  9. and-

    and- Guest

    das sind doch alles voraussetzungen die stimmen müssen, da gebe ich euch völlig recht.
    jedoch mache ich mir eben etwas sorgen das ein vogel in diesem alter es nicht vertragen würde sich no0chmals umzugewöhnen... am ende möchte ich ja auch das es dem grauen gut geht und nicht schadet.
    oder sehe ich die 18 jahre zu streng... deswegen wende ich mich ja mal an euch
     
  10. flentje

    flentje Mitglied

    Dabei seit:
    25. Mai 2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Wenn der alte Besitzer seine Bezugsperson ist, kann es meiner Meinung nach zu Verhaltensstörungen kommen. Das reicht von Aggressivität bis Rückzug. Das ist wohl dann altersunabhängig :(. Die Frage ist natürlich, was unter den Umständen die bessere Alternative ist. Ein bißchen unwohl ist mir bei dem Gedanken, dass alles so schnell gehen muss. Ist der Vogel angemeldet und hat eine Bescheinigung?
     
  11. gifty

    gifty verstorben 06.06.2011

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    siehst Du :zwinker:
    Wichtig ist, das er , richtig, was Richard anfügt, er gesund ist + ansonsten zwischen euch zweien die Chemie stimmt :zwinker:
    Auch ein Jungvogel, kann Dich absolut abscheulich finden :D:D Gruß Gifty
     
  12. and-

    and- Guest

    papiere etc hat er alles ja.
    und es muss da etwas schnell gehen da der potenzielle käufer ihn wohl versetzt hatte...und eine schnelle aber eben gute lösung gefunden werden muss.
    ich bin mir eben auch sehr unsicher was das alles betrifft.
     
  13. #12 Angie-Allgäu, 18. Januar 2008
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87754 Kammlach
    Der Umzug wird ihm nicht erspart bleiben.... dann doch am besten zu jemandem der alles menschenmögliche tut um ihm die Umgewöhnung zu erleichtern :zustimm:
     
  14. gifty

    gifty verstorben 06.06.2011

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Nur !!!!!!!!:idee: Wichtig ist Dein neuer Haus-oder Wohnungsgenosse.:zwinker:
    Mag er Dich, kommst Du mit Ihm klar, hast Du ein gutes Zuhause für Ihn........überdenke es!!!!!! :) Gifty
     
  15. Cosima

    Cosima Guest

    Du wirst nicht bei einem kurzen Beusch herausfinden, ob der Graue dich mag.
    Die meisten alleine gehaltenen Grauen sind personenbezogen und mögen anfangs keine Fremden.
    Da kann man nicht eben mal kurz, wie bei einem Hund, rausfinden, ob die Chemie stimmt.
    Willi Z.B. (20 Jahre, 15 1/2 Jahre bei mir), würde jeden Fremden bestenfalls ignorieren. Würde eine fremde Person mit dem Finger in ihre Nähe kommen, würde sie zuhacken.
    Maxi (22 Jahre, seit 10 Jahren mit 3 jähriger Unterbrechung bei mir), läßt sich von fast jeder Frau anfassen. Ich schreibe von 'fast' jeder Frau, wobei sie eindeutig ältere Frauen (jenseits der 40) bevorzugt. Männer haßt sie.

    Die zwei Grauen einer Bekannte, würden einen Fremden sogar angreifen, wenn der sich ihrer Voliere nähern würde.
    Wie du siehst, kann es beim 1. Besuch schwer rauszufinden sein, ob der Graue dich später mögen wird.
     
  16. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal würde ich den armen Wurm dort rausholen,denn das scheint ja kein Leben zu sein,immer allein und Mann/Frau arbeitet. Da Papageien eh zu zweit gehalten werden sollten,wäre es für mich auch erstmal zweitrangig ob er mich leiden kann,er muß später den Partnervogel akzeptieren und da bist du eh nur "Nebensache" :D
     
  17. Gissy

    Gissy Oma mit Fluggeschwader

    Dabei seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Kann Ich mich auch nur anschließen :zustimm:

    Mein Rokky zum Beispiel ist über 20 Jahre alt und seid April 2007 bei mir.
    Er hat noch nicht einen Tag getrauert .
    Und warum ? Weil es ihm bei mir besser ging und er jetzt einen Partner hatte .
    Also wenn du mit ihm zurecht kommst , und du dir klar bist ,das er den Rest seines Lebens bleiben kann ,egal ob er handzahm wird oder ist .
    Dann hol ihn zu Dir , :schimpf: den Wandervögel sind sehr arme Vögel.
    Laß nicht zu das aus ihm einer wird :nene:
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Katrin Timneh, 19. Januar 2008
    Katrin Timneh

    Katrin Timneh Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31246 Lahstedt
    Hallo

    Ich glaube wenn du ihn das erste mal siehst,spürst du,ob du ihn haben möchtest oder nicht.
    Als ich unseren Otto das 1.mal bei seinem ehemaligen Besitzer sah,fand ich ihn sofort umwerfend.Aber da ich 3 Kinder hatte kam für mich ein Haustier überhaupt noch nicht in Frage.Ich redete ca.einen halbe Std. mit dem Timneh.Auf einmal streckte er sein Füßchen durch die Voli.Ich bekam einen Schreck und fragte den Besitzer ob er beißt.Er sagte nein.Daraufhin hielt ich ihm meinen Finger hin und er hielt mich eine Zeitlang richtig fest.Irgentwie war ich richtig gerührt und er ging mir nicht mehr aus dem Kopf.
    Einige Zeit später erkrankte der Besitzer sehr schwer.Er bot mir Otto zum Kauf an,da er wußte,das er sich nicht mehr um ihn kümmern konnte.
    Ich sagte nach Absprache meiner Familie zu und wir hatten ihn.Ich hatte das Gefühl das er meinen Man haßt.Bei jeder Gelegenheit versuchte er ihn zu beißen(von wegen er beißt nicht:+schimpf)Es hat ein knappes Jahr gedauert,bis Otto ihn akzeptierte.Jetzt liebt er ihn auch-aber nur fast so doll wie mich:D.
    Ich bereue nicht,das wir Otto genommen haben.
    Der ehemalige Besitzer ist leider mittlerweile gestorben.
     
  20. Gissy

    Gissy Oma mit Fluggeschwader

    Dabei seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Ich sagte nach Absprache meiner Familie zu und wir hatten ihn.Ich hatte das Gefühl das er meinen Man haßt.Bei jeder Gelegenheit versuchte er ihn zu beißen(von wegen er beißt nicht)Es hat ein knappes Jahr gedauert,bis Otto ihn akzeptierte.Jetzt liebt er ihn auch-aber nur fast so doll wie mich.
    Ich bereue nicht,das wir Otto genommen haben.
    Der ehemalige Besitzer ist leider mittlerweile gestorben.
    __________________
    LG von Katrin und ihrem Timneh Otto


    Bei uns ist es umgekehrt :+schimpf:zwinker:
    Ich hab mit unserem Rokky Probleme .Ich darf nichts in der Voliere machen ohne das er mich mit seinem Schnabel attackiert.:+schimpf:
    Bei meinem Mann verhält er sich ganz anders.Es ist zwar nicht so das er ihn auf den Arm nehmen kann , aber er hat weitaus weniger Stress wenn er die Hand in der Voliere hat als ich.
    Ich denke mal das er mich als seinen Rivalen ansieht, weil Mein Marcolinchen vorher ganz auf mich fixiert war. Sie hat noch eine ganze Weile mit mir gebalzt , vor seinen Augen. Hab mich dann allmählich zurück genommen und so sind sie dann ein Paar geworden.
     
Thema:

einen grauen im "alter" kaufen?