Einen Partner für Coco (Hahn)

Diskutiere Einen Partner für Coco (Hahn) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, mein Coco (Hahn) ist 18Jahre alt und ein Wildfang. Erstbesitzer war mein Onkel( Falkner) für 8 Jahre.Er hat Ihn hergegeben da Coco auf...

  1. xsteal

    xsteal Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,


    mein Coco (Hahn) ist 18Jahre alt und ein Wildfang. Erstbesitzer war mein Onkel( Falkner) für 8 Jahre.Er hat Ihn hergegeben da Coco auf den Nachwuchs meines Onkels sehr eifersüchtig war. Coco ist also seit 10 Jahren bei uns. Er ist nie richtig zahm geworden, auf was wir aber auch kein großen Wert gelegt haben. Ausser wenn er mal willkürlich austeilte ;-) und man ein gepierste Ohr hatte *Autsch* ;-).

    Nun zum eigentlichen Thema: Da ich mich hier seit einer Weile belesen habe über Graue, kam ganz schnell die Erkenntnis daß ein Partner und ein größerer Käfig für Coco her muss.
    Also erstmal eine DNA-Test und auch gleich auf PBFD und Polyoma getestet.
    Ergebis nach 1 Woche= Coco ist ein Hahn und auf beide Viren negativ. :-)

    Als Unterkunft habe ich eine gebrauchte 1x1x2m große 3Monate alte Voliere besorgt. Ist fast im Neuzustand. Ich weiß, dass die Voliere eher als Mindestmaß gilt. Täglich 7Std. Freiflug machen hoffentlich Einiges wieder gut. Aber platzmäßig passt im Moment nicht mehr in die Wohnung. Sollte sich aber bald ändern, da in ferner Zukunft ein Umzug ansteht und dann eine Eigenbauvoliere winkt.

    Da Coco ein echter Angsthase vor neuen Dingen ist, hat er vor dem neuen Käfig natürlich eine rießen Angst. Die neue Voliere steht neben seinem Käfig etwa 1m entfernt. Er traut der Voliere nicht und geht auch nicht auf die Annäherungsversuche, -die ich mit ihm Versuche durch liebevolles zureden und heranführen auf seiner Sitzstange an die Voliere, ein.

    Gibt es eine Möglichkeit wie ich Ihn an die Voliere gewöhnen kann? Mir ist klar, dass ich das nicht über's Knie brechen kann, da er eigentlich von selbst Vertrauen zum neuen Heim aufbauen muss. Aber vielleicht kann ich mit Tricks ihm das eingewöhnen erleichtern?



    So nun habe ich einen Graupihalter, der wegen Kehlkopfkrebs seine ganzen Graupies hergeben muss. Er hat nun noch eine Henne 11Jahre alt (verlor Ihren Partner 2005) mit Cities,DNA, Ring, fehlerfrei, und an Menschen und Graupies gewöhnt bei sich, die er in gute Hände geben möchte. Er wohnt 400km entfernt von mir.

    Nun habe ich ein paar Fragen, auf die ich hier hoffentlich eine Antwort finde:

    1. Was muss ich tun um den Transport über 400Km dem Graupie so angenehm wie möglich zu gestalten?

    2.Welche Transportbox/käfig?

    3. Futter würde ich frisches Obst, Körnerfutter und Wasser reichen!?

    4. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich die 2 überhaupt nicht verstehen werden? Da Zurückbringen nicht drin ist, ist auch klar.

    3. Ich hab mich mit dem Halter auf 400€ geeinigt, ich denke das ist ein guter Preis!? Er meinte er hätte jemand der ihm 650€ gibt, da würde er aber in einen Zoo oder so kommen. Und er gibt ihn lieber mir für 400€ und er weiß er hat ein Partner und trotzdem noch den Bezug zum Menschen den er ja gewohnt ist und auch von selbst sucht.
    Und eine letzte für mich sehr wichtige Frage:

    Wie geh ich bei der ersten Begegnung Coco´s mit einem Artgenossen vor?

    Ich halte sie auf jeden Fall fürs erste getrennt.
    Hab ich was vergessen in meiner Besorgnis?



    Schonmal Danke für Eure Mühen, Stefan.......
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Stefan,

    da hast Du ja schon einiges für die Verpaarung vorbereitet, echt klasse :zustimm:.

    Wenn er weiterhin der Voliere nicht traut und ihr aus dem Weg geht, hilft manchmal nur die Hauruck-Methode, sprich: Voliere fertig herrichten und dort auch ein paar vertrauet Dinge mit einbringen und den Vogel einfach einsetzen :zwinker:.
    Von außen wirkt die Voliere für ihn sicher erst mal neu, groß und bedrohlich, aber von inner schaut alles wieder ganz anders aus ;).
    1. Ich würde die Transportbox/Käfig mit einem Tuch abdecken und nur auf einer Seite offen lassen, damit sich der Vogel etwas geschützter fühlt aber trotzdem auf einer Seite rausschauen kann.

    2. Für den Transport kannst Du gut eine Katzentransportbox nehmen oder auch einen kleineren Vogelkäfig. Bei einem Käfig aber bitte drauf achten, das sich beim Tragen die Bodenschalenhalterung nicht löst.

    3. Ich würde frisches Wasser und etwas Körnerfutter anbieten, damit die Henne sich bei Bedarf etwas verpflegen kann.

    4. Das kann man leider nicht vorhersagen, aber wenn man sich bei der Verpaarung ganz viel Zeit läßt und entsprechend vorgeht, bestehen gute Chancen, das sich die Tiere anfreunden.Manchmal dauert es einige Monate oder auch noch länger, bis sich die Tiere annähern, daher bitte nicht zu schnell aufgeben :zwinker:.

    Der Preis ist schon ok ;).

    Am besten anfangs noch getrennt unterbringen und nebeneinander stellen.
    Sobald sich die Henne etwas eingelebt hat, würde ich den beiden ganz viel Freiflug gönnen, damit sich sich beschnubbern, aber auch zur Not aus dem Weg gehen können.
    Wenn sie sich beim Freiflug angenähert haben, kannst Du sie zusammensetzen.
    Vorher würde ich die Voliere neu umgestalten, falls Coco schon bis dahin darin wohnt, damit keiner Heimvorteil hat. Als Alternative kannst Du evtl. auch noch mit dem Umstetzen von Coco abwarten und beide dann gemeinsam neu in die große Voliere einsetzen ;).

    Ansonsten würde ich versuchen, keinen zu bevorzugen und mich ansonsten zurückzuhalten, damit sich die beiden Vögel in erster Linie auf sich konzentrieren können.

    Ich drück Dir die Daumen, das alles klappt und das Du bald zwei verliebte Gräulinge hast und wenn Du noch Fragen hast, einfach immer her damit :zwinker:
     
  4. xsteal

    xsteal Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Super, danke das du dir die Mühe gemacht hast Manuela. Bin erleichtert das
    meine Vorbereitungen so weit richtig sind. Ich bin so gespannt wie die Zeit mit den 2en wird :freude:


    Das mit der Katzenbox hab ich mir auch schon gedacht. Hab so ein Katzentransportkorb also keine Box aus Kunststoff. Ich werd davon heut mittag mal ein Bild einstellen ich denk da könnt ihr schneller Urteilen ob sich der Korb eignet :)


    Naja so wies aussieht geht die große Reise nächsten Mittwoch los :prima:



    Falls jemand noch Ratschläge hat, alles her damit. Kann nicht Schaden, nur helfen.



    Lg Stefan
     
  5. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Huhu Stefan,

    einen Katzentransportkorb würde ich für einen längere Autofahrt lieber nicht nehmen.
    Durch den Korb hat sich ein Grauer sicher schnell durchgefressen, wenn er es wirklich drauf anlegt.
    Die Katzentransportboxen aus Kunststoff halten da schon ein wenig mehr aus :zwinker:.
     
  6. #5 Susannchen, 5. Oktober 2007
    Susannchen

    Susannchen Fettnapftreter

    Dabei seit:
    8. April 2007
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    5400 Baden
    Hy Stefan

    Ich rate von Kunststoff-Boxen ab. - Wenn da rumgeknabbert wird und das Zeugs verschluckt, kann das leider sehr böse enden.
    Bei einem Korb dito.
    In guten Shops gibt es Transportkäfige. Sende Dir da besser ne PN, da ich keine Werbung machen will.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Joe-Ann

    Joe-Ann Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. August 2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ulm
    hi,
    ich würde den korb auch nicht nehmen, alleine weil er da klettern könnte und es beim fahren nicht ganz ungefährlich wäre...
    meinen zweiten grauen, habe ich auch in einer katzentransportbox geholt...
    zum knabbern kam er gar nicht, weil er zu aufgeregt war...
    mein mann ist gefahren und ich habe dem kleinen gut zugeredet... wir hatten eine strecke von 300 km und die letzten 100 km war er schon unruhig aber gut, es war auch ein baby und alle geräusche waren neu für ihn...

    wünsch dir viel erfolg bei der vergesellschaftung:zustimm:
     
  9. xsteal

    xsteal Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hi @ all,


    hab nochmal mit dem Graupihalter telefoniert. Am Mittwoch früh 4 Uhr machen wir (princess87 + ich) auf den Weg. Hab ihn auch gefragt was er für eine Transportmöglichkeit vorschlägt.

    Er sagte mir das eine Katzentransportbox(Kunsstoff) die man auch oben öffnen kann gut wäre, um generell und auch bei Tierarztbesuchen den Vogel von oben leichter entnehmen kann als von vorne.Wegen den Verletzungsefahren durch den Schnabel ;-)

    In die Box sollte ich noch eine Sitzstange montieren worauf der Vogel dann halt findet. Also am Besten eine Stange wie er sie auch aus dem Käfig kennt!

    Ich denke auch wie Joe-Ann das er garkeine Zeit durch seine Aufregung hat um zu knabbern. Und so oft wird er die Box nicht zu Gesicht bekommen das er sich an ein Transportprozedere gewöhnen wird.


    @Joe-Ann: Danke, ich bin sooooooo gespannt wie es für Coco und seine neue Partnerin sein wird. :D


    Naja, ich schau mich jetzt mal nach einer geeigneten Transportbox um.



    Lg Stefan
     
Thema:

Einen Partner für Coco (Hahn)

Die Seite wird geladen...

Einen Partner für Coco (Hahn) - Ähnliche Themen

  1. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  4. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  5. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...