einen zweiten Artgenossen

Diskutiere einen zweiten Artgenossen im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo. Ich habe eine Gelbstirnamazone aus schlechter Haltung bekommen. Möchte sie nicht alleine halten.Jetzt war sie 14 Jahre lang alleine in...

  1. enja

    enja Guest

    Hallo.
    Ich habe eine Gelbstirnamazone aus schlechter Haltung bekommen. Möchte sie nicht alleine halten.Jetzt war sie 14 Jahre lang alleine in einem kleinen Käfig gefangen. Jetzt möchte ich ihr eine zweiten Artgenossen holen, denn alleine möchte ich sie nicht halten.
    Sollte es die gleiche Art sein? Männlich oder Weiblich? Und von wo sollte ich sie kaufen (z.B. Züchter; Zoohandlung; Tierheim)?

    Danke.
    :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Enja,

    erst einmal ein herzliches Willkommen hier im Forum.:0-

    Wir haben hier ein Amazonenforum , in dem du sicherlich noch viele Antworten bekommen wirst.
    Ich nehme mal an, dass der Modi deinen Beitrag dorthin verschieben wird.;)

    Ich finde es gut, dass du Lora aufgenommen hast und du dir hier im Forum Hilfe und Rat holst!
    Da Lora 14 Jahre lang allein lebte und aus schlechten Verhältnissen kommt, hat sie sicherlich erst einmal einiges aufzuholen und zu verarbeiten.
    Vielleicht kannst du noch etwas über Lora erzählen:
    Was weißt du über ihr Vorleben?
    Seit wann ist sie bei dir?
    Wie hat sie sich bei dir eingelebt?

    Auch finde ich es sehr gut, dass du dir Gedanken um eine Vergesellschaftung von Lora machst!:)
    Zunächst wäre es ratsam, wenn du Loras Geschlecht ganz sicher wüsstest, d.h. du kannst eine Feder zur DNA-Geschlechtsanalyse einschicken.
    Dann wäre es am besten, wenn du Lora einen artgleichen, gegengeschlechtlichen und schon geschlechtsreifen Partner zugesellen könntest.

    Es werden öfters mal neue Plätze für schon ältere Amazonen gesucht. Z.B. hat Andrea/Papageien-Angel vor kurzem 2 Gelbstirnamazonen aufgenommen und sucht für den einen Hahn (etwa in Loras Alter) einen neuen Platz. Hier hat sie über die beiden armen Schätzchen berichtet. Vielleicht kannst du dich ja mal mit ihr in Verbindung setzen.;)
    Hier findest du noch Fotos von Coco.

    Natürlich solltest du auch wissen, dass eine Vergesellschaftung nicht immer auf Anhieb funktioniert. Deshalb solltest du auch darauf gefasst/vorbereitet sein, dass du beide zunächst getrennt unterbringen musst.;)

    Belies dich etwas im Amazonenforum, da findest du jede Menge Lektüre, die dir kein Buch geben kann.;)

    Und wenn du Fragen hast ...... wir helfen immer gerne!:)

    Vielleicht hast du ja auch ein Bild von Lora für uns?:~ ;)
     
  4. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo

    Habe den Thread hier zu den Amazonen verschoben.
     
  5. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Danke Nicole,

    das nennt man prompte Erledigung oder Gedankenlesen oder so...;) :D
     
  6. enja

    enja Guest

    Lebensgeschichte

    Hallo.
    Meine liebe Lora habe ich vor ca. zwei Monaten bekommen. Sie saß in einem kleinen voll versch...... Käfig. Lora zitterte am ganzen Körper. Ihr Federkleid war stumpf und total zerzaust. Der Schnabel war so lang, dass die Futteraufnahme nicht mehr gelingen konnte und so sah sie auch aus. Das Brustbein ragte nur aus ihren Feder hervor. Die Krallen waren auch total lang und fingen schon an sich zu kringeln. Und Lora atmete so komisch.
    Da ich mit Papageien nicht so viel Ahnung hatte, suchte ich erstmal einen TA auf. Also dieser TA war voll der Schuß im Ofen. Er hatte sich Lora nur so rein optisch angesehen und meinte, "Oh, die sieht ja gar nicht gut aus. Die Krallen sind zu lang, der Schnabel auch. Und sie ist total dünn und das Ferderkleid ist stumpf."
    Also das habe ich auch ohne tierärztliche Kenntisse voher schon festgestellt!!! :p
    Und warum pfeift das so beim atmen? fragte ich. "Das kommt vom einseitiger Ernährung."
    Er hatte auch Angst vor Lora. Hat sie nicht mal raus genommen, um die Krallen zu schneiden. ER meinte nur, "Hier dieses Futter müssen sie aus Amerika bestellen. Ist zwar etwas teuer aber dem Papagei wird es wohl helfen!"
    Nächsten Tag bin ich zur einer Tierklinik in meiner Nähe gefahren. Die Tierärztin sagte mir sofort zu. Sie sprach erstmal mit Lora ganz ruhig. Sie sagte mir auch das sie dünn sei usw. Sie nahm Lora und kürzte ihr die krallen, den Schnabel und machte Röntgenaufnahmen von ihr. Auf diesen Aufnahmen sah man, dass das Herz und ich glaube es war die Leber oder so. Also auf jeden Fall war das Herz stark vergrößert.
    Lora bekam eine Aufbauspritze und Antibiotiker. So sind wir dann dreimal alle fünf Tage zum TA gefahren und haben ihr eine Antibiotikumspritze verpasst.
    Ach, das beste hätte ich fast vergessen:
    Lora´s Nasenlöcher waren voll kommend zu. Sie konnte nur noch durch den Schnabel atmen. Der TA hatte ihr auch noch die Löcher zum atmen wieder frei gemacht. Da kam lauter Sekret raus.
    Lora ging es aber nur etwas besser.

    Jetzt war ich vor kurzem wieder beim TA und habe eine Probe von dem Sekret von ihren Nasenlöchern nehmen lassen.
    Das Ergebniss war nicht so toll.0l 0l 0l
    Lora hat ganz hartnäckige Bakterien an/in den Nasenlöchern. Jetzt muß ich ihr jeden Tag 0,3ml spezielles Antibiotikum geben.

    Aber Lora geht es schon viel besser. Das pfeifen beim atmen ist zwar noch immer da, aber nicht mehr so stark wie vorher. Sie ist jetzt munterer geworden und frist auch viel besser als vorher (auch ohne Futter aus Amerika)!!!!:p :p :p

    So, und wenn sie wieder gesund ist, dann lasse ich erstmal eine DNA Probe von ihrer Feder machen, damit ich weiß: Henne oder Hahn.
    Und dann geht es auch Partnersuche für Lora.

    Ich halte euch auf dem laufenden.

    Ciao
     
  7. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Enja,

    schön, dass du wieder was von dir und Lora hören lassen hast.;)

    Oh je, Lora konnte es ja gar nicht schlimmer treffen.... Wie können Menschen nur mit ihnen anvertrauten Tieren so bedenkenlos umgehen...0l
    Es kam ja bei der armen Kleinen so ziemlich alles zusammen...

    Aber nun hat sie einen lieben Platz gefunden und Menschen, die sich um sie sorgen. Das hat die Kleine mehr als verdient!

    Die Sache mit dem 1.TA ist mal wieder ein Beispiel dafür, wie wichtig es doch ist, mit Papageien wirklich zu einem auf Vögel spezialisierten TA zu gehen. U.U. kann das ein Leben retten...
    Leider gibt es viel zu wenig TA`s, die sich mit der Behandlung von Vögeln auskennen. Schlimm wird die ganze Sache, wenn ein TA nicht zugibt, dass er den Vogel nicht behandeln kann, und wenn der Besitzer aus Unwissenheit auf den/diesen TA vertraut....
    Nicht auszumalen, wieviele Vögel schon aus diesem Grunde falsch behandelt wurden ....

    Aber zum Glück für Lora bist du noch an einen fähigen TA gelangt, der deiner Süßen auch wirklich hilft.
    Weißt du, wie die Bakterien heißen, die Loras Näschen plagen?
    Was mich wundert, ist die Tatsache, dass Lora wohl keine Aspergillose zu haben scheint, bei dem Vorleben.....
    Hat die TA gesagt, worauf die vergrößerte Leber und das vergrößerte Herz zurückzuführen sein könnten?

    Ich würde mit einer Vergesellschaftung auch warten, bis Lora gesundheitlich wieder auf dem Damm ist.
    Wir drücken ganz fest Pfötchen, Krallen und Daumen, dass Lora genügend Kraft hat, die ganze Behandlung zu überstehen und dass sie bald wieder gesund und munter ist!!!

    Es wäre schön, wenn du über Loras gesundheitliche Fortschritte berichten würdest.;)
    Wie könnt ihr Lora händeln? Ist sie zutraulich zu euch?
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo Enja,
    wieder einmal verschlägt es mir die Sprache, wenn ich so eine Lebens-/Leidensgeschichte wie die von Lora lese. Wie kann man einem so lieben Tierchen, dass doch voll und ganz auf die Betreuung des Menschen angewiesen ist, so verwahrlosen und verkümmern lassen? War sie denn die ganzen 14 Jahre bei diesen Menschen? Ein Horrorszenario 0l
    Aber zum Glück ist sie ja jetzt bei Dir und Du hast in dieser kurzen Zeit schon so viel für sie getan. Auch dass Du über einen Partner für Deine Lora nachdenkst, finde ich super.
    Momentan würde ich allerdings auch erst einmal Lora aufpäppeln und wenn sie wieder fit ist, mich nach einem Partner umschauen. Alles wichtige dazu, wurde ja schon geschrieben.
    So und jetzt drücke ich Deiner Lora mal ganz feste die Daumen und mein Rico & meine Olivia drücken natürlich ihre Krallen, damit es der Lora bald besser geht und sie noch viele Jahre in ihrem liebevollen Zuhause glücklich sein kann.
    Viele Grüsse
    Barbara:0-
     
  10. enja

    enja Guest

    Hallo! :0-
    Leider weiß ich nicht mehr wie diese dummen Bakterien heißen. 0l
    Wenn ich aber demnächst beim TA bin, dann frag ich nochmal nach.
    Ach zu Lora´s Vorleben muss ich noch was schreiben:
    Sie war ca. 14 Jahre in einem kleinen Käfig gefangen. Ich vermute mal, dass die Vorbesitzerin das auch nicht mit absicht gemacht hat. Denn ich denke, dass die ältere Frau nur nach einer Unterhaltung gesucht hatte und sich somit einen Papagei angeschafft hat.

    Aber das ist auch keine Entschuldigung. Lora ging es nun mal total schlecht. Aber jetzt gehts Berg auf. Zum Glück!!!!:p :p :p

    Die ersten Tage hatte wir sie erstmal in ruhe gelassen. Der Käfig von ihr war immer auf, so dass sie jede Zeit raus konnte. Mein Vater war ganz mutig und hatte sie auf dem Arm genommen und sie in ihrem neuen zu Hause rein gesetzt.
    Jetzt ist Lora total auf mich fixiert. Ich kann alles mit ihr machen. Mein Freund darf sie nur dann auf den Arm nehmen, wenn Madame Lora das möchte.:)

    Morgens bevor ich zu Arbeit gehe, dann öffne ich ihr noch mal den Käfig, damit sie nochmal raus kann. Dann befinde ich miche meistens im Bad und höre dann kleine TIPPEL Schritte von Lora, wie sich mich sucht und letz endlich im Badezimmer findet.

    Bis dann.:0-
     
Thema:

einen zweiten Artgenossen

Die Seite wird geladen...

einen zweiten Artgenossen - Ähnliche Themen

  1. Daimanttaube in Berlin gefunden. Sucht Artgenossen

    Daimanttaube in Berlin gefunden. Sucht Artgenossen: Hallo zusammen, wir haben vor kurzem eine Diamanttaube in Berlin gefunden. Leider können wir sie/ihn nicht behalten. Sie/er hat ein vorläufiges...
  2. Trauerschnäpper mit zweiter Flügelbinde

    Trauerschnäpper mit zweiter Flügelbinde: Hallo, ich bin wissbegierig und habe heute diesen Trauerschnäpper aufnehmen können. Nun ist mir aufgefallen das der Vogel eine zweite...
  3. Gelbbrust Ara beisst Artgenossen die Schwanzfedern aus

    Gelbbrust Ara beisst Artgenossen die Schwanzfedern aus: Hallo, ich halte 2 Gelbbrust Aras. Hahn 14 Monate alt und die Henne 5 Monate alt. Seit ein paar Tagen zernagt der Hahn die Schwanzfedern der...
  4. Papagei zerbeisst die Schwanzfedern vom Artgenossen

    Papagei zerbeisst die Schwanzfedern vom Artgenossen: Hallo, ich halte 2 Gelbbrust Aras. Hahn 14 Monate alt und die Henne 5 Monate alt. Seit ein paar Tagen zernagt der Hahn die Schwanzfedern der...
  5. Taubenküken allein, (mutter weg, zweites küken weg)

    Taubenküken allein, (mutter weg, zweites küken weg): Hallo, Brauche dringend hilfe. Vor 3 wochen sind auf meinem Balkon taubenküken geschlüpft. Seit zwei tagen ist die mutter und eines von zwei küken...