einer leidet unter em anderen

Diskutiere einer leidet unter em anderen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; zwei papageien haben wir vor circa 3 jahren aufgenommen.das weibchen sieht ganz prächtig aus,verhält sich auch normal und zufrieden.das männchen...

  1. Beatrice

    Beatrice Guest

    zwei papageien haben wir vor circa 3 jahren aufgenommen.das weibchen sieht ganz prächtig aus,verhält sich auch normal und zufrieden.das männchen ist völlig zerrupft und wirkt neurothisch.die vorbesitzer nahmen wohl das weibchen dazu, als das männchen sich , mit 6jahren begannzu rupfen.die beiden haben aber wenig gemein,sie dulden sich,sie spielen nie zusammen ,sie schmusen nie und nun komme ich immer mehr zu dem schluß,daß das männchen sein rupfen vielleicht deshalb so schlimm betreibt ,weil er unter dem selbstbewusten weibchen eher leidet.seit wir die beiden nun haben ,ist das männchen nahezu nackt.er kann auch nicht mehr so gut fliegen,weil er nun auch an den flügeln rum gnubbelt.zur haltung kann ich sagen, daß sie sich täglich mindestens 8-9 stunden frei im haus bewegen können.nur vormittags und zum schlafen sind sie in ihrer gr0ßen voliere.irgendwie macht mich nun der gedanke, einer könnte unter der dem anderen leiden,fertig.sollte ich das männchen separieren?aber dann wären vielleicht beide einsam oder zumindest einer..was könnte man tun, um beiden gerecht zu werden?krank ist das männchen wohl nicht ,das hatte die vorbesituzerin abgecheckt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Beatrice,

    das sind grad ganz viele Sachen, die mir da einfallen - für den Anfang aber mal das:

    1.Sind die Vögel DNA getestet? Wirklich Hahn und Henne?
    2.Habt ihr das Rupfen tierärztlich abklären lassen? (Organschäden etc)
    Wenn die Vorbesitzer wirklich beim TA waren muss es Belege dafür geben.
    3.Rupft "er" schon die ganzen 3 Jahre oder hat es sich verstärkt?
    4.Wie groß ist die Voliere in der beide Vormittags und Nachts sind und wie verhalten sich die Vögel dort?

    Es ist durchaus möglich, dass "er" unter "ihr" leidet und beide sozusagen zwangsverpaart leben. Vielleicht kommen wir aber mit den o.g. Daten schon mal weiter.

    PS: Kannst du mal ein Bild einstellen von den beiden?
     
Thema:

einer leidet unter em anderen