Einfuhrverbot von Hunde- und Katzenfellen...

Diskutiere Einfuhrverbot von Hunde- und Katzenfellen... im Hunde Forum im Bereich Tierforen; Hallo, bitte schaut euch das mal an und gebt möglichst zahlreich Protestmails ab. Deutschland will bisher bei dem Verbot Schlupflöcher lassen,...

  1. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Hallo,
    bitte schaut euch das mal an und gebt möglichst zahlreich Protestmails ab. Deutschland will bisher bei dem Verbot Schlupflöcher lassen, die dann weitere qualvolle Tode vieler Hunde und Katzen nach sich ziehen werden.

    https://www.secureconnect.at/4-pfoten.de/protest/0704/index.php
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 tamborie, 5. Mai 2007
    tamborie

    tamborie Guest

    Schöne Überschrift:
    "...das brutale Abschlachten... zu unterbinden"

    Nur mal so nebenbei, durch dieses Importverbot wird nicht ein Haustier weniger geschlachtet.
    Denn in Asien ist man nicht an den Fellen interessiert sondern am Fleisch.

    Wieder so eine Protestaktion ohne jeden Sinn und Zweck.

    Tam
     
  4. #3 ginacaecilia, 5. Mai 2007
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    nun, da magst du recht haben tam, ich habe schon vor 2 wochen "unterschrieben", wenn du so viel mehr weißt, dann erzähl bitte mehr.
    grundsätzlich werden diese felle von uns europäern sicher gar nicht "erkannt" als hunde- oder katzenfelle. daher ist dieser aufruf sicher nicht unwichtig. wenn immerhin diese einnahmequelle versiegt, könnte ich mir vorstellen, dass die abschlachtungen dennoch zurück gehen. aber ich bin kein wirtschaftsexperte...
     
  5. #4 tamborie, 5. Mai 2007
    tamborie

    tamborie Guest

    Frage: Womit siehst Du begründet, dass auch nur eine Schlachtung zurück geht?
    Das Fell ist als solches ein Abfallprodukt, wie ich bereits schrieb werden die Tiere wegem dem Fleisch geschlachtet.

    Glaubst Du allen Ernstes nur weil in Deutschland der Kopf der Kuh in einigen Bundesländern nicht mehr verarbeitet werden darf, dass hierdurch eine Kuh weniger ihr Leben lassen müsste?

    Wenn man aber für alles und jedes seine Unterschift ableistet, scheint ja im Moment tierisch Mode zu sein, dürften die wirklich wichtigen Anliegen kaum noch Ernst genommen werden.
    Denn bei der Anzahl der Petionionen erschaffen die Institutionen wunderbare Spamordner.

    Tam
     
  6. #5 Sagany, 5. Mai 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Mai 2007
    Sagany

    Sagany Guest

    Hallo,
    Das ist richtig, in China unterscheidet man zwei Fleischarten die der Mensch braucht:
    Weißfleisch, also Vogelfleisch von zB. Hühnern und Fasanen (Deren Federn werden ebenso, als Abfallprodukt weiterverkauft um den Weltweiten Bedarf an Bastel,- und Dekomaterial zu befriedigen...Haste dich schonmal gefragt wo die lustigen bunten Federchen an den Ohrringen herkommen ?)

    Rotfleisch, das ist das Fleisch größerer Säugetiere, aber Schweine oder Rinder können sich die meisten schon alleine wegen des Platzbedarfes nicht halten und leisten, Hund und Katze sind da praktischer.
    Es handelt sich um eine besondere Fleisch-Hundrasse, das heisst es ist eine große Hunderasse die gegessen wird, die vielen bei uns bekannten Rassen sind dort gar nicht bekannt.
    Dieser nennt sich Paria-Hund.
    In Korea gibt es direkt Farmen auf denen diese Hunde gezüchtet werden zur Fleischgewinnung.
    So wie be uns eben Hühner,Gänse,Schweine usw.
    Natürlich gibt es auch in china Menschen die Hunde als Haustiere halten, jedoch sind das dann andere Hunderassen , hauptsächlich sehr sehr kleine, wie Terrier. Denn die Hundesteuer ist dort so hoch dass sich nur die Wohlhabenden solch einen Luxus leisten können.

    Es ist zu vergleichen mit uns Eurpäern und den Schweinen.
    Bei uns würde sich nie jemand ein Schwein als Haustier halten, jeder sieht es nur als Essen an.
    Aber es gibt auch einige wenige Leute die sich Schweine als Haustiere halten weil sie diese tiere sehr toll finden, von anderen Menschen werden sie dann als assozial bezeichnet.
    So sieht es mit Hunden in China auch aus.

    In den 60er Jahren wurden Hundefelle zu billigen Pelzmänteln verarbeitet und von den billig Modekaufhäusern unter der Bezeichnung Gaewolf angeboten.
    Dabei handelte es sich um die abfall-Felle der Paria-Hunde aus China und Korea.
    Heute ist das aber völlig zurückgegangen. Hundefelle finden schon alleine deswegen keine Verarbeitung mehr, weil das Leder dick und starr und das Fell kratzig ist (Geht nicht vom Bobtail oder Colli aus, wie gesagt rede ich hier von Paria-Hunden, diese sind ähnlich dem Schäferhund).

    ZUMINDEST ist das in Europa so.
    Denn in Russland werden nach wie vor Hundefelle aus China verarbeitet, auf Grund der dort vorherrschenden Temperaturen muss dort jeder Mensch einen Pelz tragen. Und da die Hundefelle so billig sind , gelten sie als der Pelz für den armen Russen, der sich, sozusagen nichts besseres leisten kann.

    Katzenfelle hingegen werden in China selbst und in Japan zu Mänteln,Schals usw. verarbeitet und aus Modegründen getragen.
    Bei uns macht man rheumadecken und Bandagen daraus.

    Ich sehe nichts verwerfliches daran die Haut dieser Tiere zu verarbeiten.
    Bei uns werden Kühe und Schweine geschlachtet und aus ihrer Haut werden Schuhe,Gürtel und Jacken hergestellt.Und die werden nicht viel besser gehalten und behandelt aus die Hunde in China.

    Wie gesagt werden Hund eund Katzen in china nunmal gegessen und dagegen könnt ihr garnichts tun!! Und wenn sie diese Felle nicht mehr verkaufen können dann ist es denen auch egal.
    Man Bedenke aber:
    Es ist nichts verwerfliches daran wenn ein armer Chinese seine Essens-abfälle (Hundefelle) verkauft um ein paar Cents dafür zu bekommen.Wer stört sich daran?
    Aber wenn ihm diese kleine und leichte einkommensquelle genommen wird, meint ihr da nicht dass er diese dann, durch eine andere ersetzt und wie so viele, in den Wald zieht um illegal Affen, Reptillien,Tiger usw.für den Schwarzmarkt abzuschlachten???

    Ich höre immer nur:
    Oooh wie schlimm, das müssen wir verbieten und oooh wie können die nur!
    Und das von nem haufen fette Europäer die nur auf ihren hintern vorm PC hocken und denen es (zu) gut geht .
    Immer nur alles verbieten wollen wovon man eigentlich garkeine ahnung hat und die Hintergründe gar nicht kennt, aber auf der anderen seite auch keine bessere Lösung weiss.
     
  7. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Vielen Dank auch - ich hatte schon ganz vergessen, dass hier ja die Spezialisten unter den Klugscheißern zuhause sind. Die Leute von VierPfoten sind dagegen ja dumm.
    Bin schon wieder weg...
     
  8. #7 Sagany, 5. Mai 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Mai 2007
    Sagany

    Sagany Guest

    Ich weiss, dass du es sicher nicht böse gemeint hast, du hast sicher diese Berichte von diesen Tierschutzvereinen gelesen und warst der Meinung so kann man was tuen.
    Aber man darf nicht einfach nur so naiv da drauf los gehen und alles schlucken was die einem weiss machen wollen.
    Und ich weiss,dass es Tierleid gibt auf der Welt, aber diese Kampagnen sind wirklich oft totaler Mist und bringen den tieren garnichts.
    In Australien hat man fuchsplagen durch eingeschleppte füchse, zuvor wurden diese immer bejagt und der Pelz verkauft. Seit dem aber keiner mehr Pelz tragen wollte, sahen die Jäger keinen anreiz mehr in der fuchsjagt und der Bestand nahm überhand, Seuchen breiteten sich aus und andere Tierarten wurden immer seltener. Das hatten die tollen tierschützer nun von ihren "kauft bloß keinen Pelz"-Kampagnen...
    Aber die brauchte es ja nicht zu stören was dann da in australien abging. War ja nicht den ihr problem.
    ich stehe sowas also sehr skeptisch gegenüber und hinterfrage lieber als da dumm und blind drauf los zu gehen,so wie es leider viele tuen.
    Ich glaube leider diese tollen tierschutzvereinen gar nichts mehr.Wieviel wurden schon Videos gestellt(Die Tierschützer haben Menschen dafür bezahlt Tierquälereien auszuführen um dies dann filmen zu können), und es werden geschichten erzählt die nicht wahr sind bzw. es wird halt einfach etwas übertrieben.
    die tierschutzorganisationen leben ja davon, wer würde an die spenden wenn die nicht mit solchen material daher kommen könnten??
    einiges ist auch wahr, ist ja nicht alles unseriös,in gottes willen!!
    und da stehe ich dann auch dahinter, aber dann bitte mit richtigen lösungen und nicht solchen unüberlegten kampagnen.man sieht ja was dabei heraus kommt.
    gerade bei tierschutzorganisationen sollte man vorsichtig sein, da sind oft die vermeindlich guten die bösen. das wort tierschutz wird heute so sehr missbraucht und es gibt so viele sekten die sich als tierschutzorganisationen tarnen. das findet man aber immer erst hinterher raus.

    Wer da also Unterschreiben will,soll es halt machen.
    Aber ich kann dazu nur sagen, ich finde es sinnlos.
    Die chinesen werden trozdem weiterhin Hund töten und essen.
    Und wie gesagt, ich befürchte, wenn man ihnen die kleine einkommensquelle,die ja nun wirklich niemanden weh tut, den hundefellen, nimmt, dann werden die sich eben was anderes suchen und zb. affen und tiger jagen.

    das problem ist nämlich,dass china zwar das artenschutzabkommen unterzeichnet hat, sie es aber nicht durchsetzen dh. die können dort seltene tiere jagen und verkaufen und keiner tut so richtig was dagegen.
    man sollte sich eher dafür einsetzen dass sie die artenschutzgesetze besser durchsetzen. das problem in dem land ist aber eben auch die kriminalität womit die polizei schon genug zutun hat.
    also alles nicht so einfach.
     
  9. #8 Chimera, 5. Mai 2007
    Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    Meine Güte Gunna, man muss eben alles objektiv betrachten, auch bei Tierschutzvereinen. Besonders diese neigen dazu, sich in etwas ohne Sinn und Verstand reinzusteigern, entweder aus übertriebenen Mitleid oder auch Geldgier.
    Fakt ist: an den Zuständen in China können wir nix ändern. Wir können noch nichtmal was gegen die Menschenrechtsverletzungen dort drüben machen, und erst recht nichts gegen Hunde- und Katzenzucht zu Ernährungszecken.
    Und den Chinesen ist unser Mitleid für die süßen Haustierchen die sie Essen etwa genauso egal, wie es uns egal sind dass wir Tiere verzehren, die in anderen Ländern heilig sind.
     
  10. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Ich möchte auch keine zu Accessoires oder Kuscheltieren verarbeitete Katzen- und Hundefelle sehen, eben weil diese Tiere bei uns einen anderen Status haben als Rinder und Schafe.

    Mit einem generellen Import- und Handelsverbot, das bei der EU in Arbeit ist, machen es sich die Europäer natürlich einfach. Für besser würde ich ganz eindeutige Deklarationsvorschriften halten, so dass der Verbraucher erkennen kann, was er kauft. Damit würde sich das Problem weitgehend von selbst erledigen, weil der Händler auf seinen Fellen sitzen bleibt. Das eine wie das andere erfordert Kontrolle.

    Im übrigen habe ich den Eindruck, dass gewisse Tierschutzorganisationen gerne schnell noch auf einen fahrenden Zug werbewirksam aufspringen. Das war beim Importverbot für Vögel genauso. Solche Organisationen, die dazu man gerade 20% ihrer Spendeneinnahmen für Tierschutzprojekte ausgeben, sind mir mehr als suspekt.
     
  11. Sagany

    Sagany Guest

    Was würden wohl Inder dazu sagen wenn sie erfahren würden dass man ihre heilligen tiere hierzuladen zu Hunde und Katzenfutter verarbeitet.
    Wie unwürdig und grausam...
    Und würde davon je eine Tierschutzgruppe was erwähnen?
    Nein, denn es würde hier ja sowieso keinem interessieren, beim Hunde und Katzenfellhandel in china hat man aber einen idealen Buhmann gefunden womit man naive Bürger gewinnen kann!!
    Für mich ist jedes tier gleichgestellt, ich mache da keine Unterschiede, endweder nutze ich alle tiere oder garkeine.
    Daher hätte ich auch nichts dagegen wenn man hierzulande hunde essen würde. ich selber finde sie nichtmal besonders süß, ich finde kühe und schweine viel niedlicher, vor allem diese süßen kleinen hängebauchschweinchen. wie kann man sowas nur seiner katze füttern??8o
    Von daher brauche ich mich nicht über die chinesen aufregen weil sie Hunde und Katzen essen. das einzige was mich stört ist dass sie leider auch bedrohte tiere essen und so auch jagt auf wale machen. man muss sie ja nicht ausrotten wenn man auch was anderes essen kann.
    eine deklarationspflicht für pelze gibt es übrigents bereits.
    letzten winer habe ich es mal im C und A ausprobiert. an jedem Kapuzenbesatz mit Pelz hängt ein Schild auf dem dann die Pelzart steht (Waschbär,Marderhund oder Blaufuchs)
     
  12. #11 ginacaecilia, 6. Mai 2007
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    sagany, danke, im gegensatz zu tam hast du mir eine sehr gute information gegeben, anstatt mich anzumeckern. ich finde deine ausführungen sehr interessant und hat mich auch zu anderen betrachtungseiten geführt.
     
  13. #12 tamborie, 7. Mai 2007
    tamborie

    tamborie Guest

    Man jetzt hast Du es mir aber gegeben.
    Ist es so schwer kurze und knappe Sätze zu verstehen?

    Tam
     
  14. #13 ginacaecilia, 7. Mai 2007
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    ach, tam, war nur ein seitenhieb, der tat doch nicht wirklich weh, oder :D, im übrigen kann ich mich mit fast jeder rethorik auseinandersetzen
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 tamborie, 7. Mai 2007
    tamborie

    tamborie Guest

    Nicht jeder ist zeitlich in der Lage, ellenlange Threads zu schreiben, daher sollte es möglich sein auch in knappen Sätzen zu verstehen, dass mit einer solchen Aktion absolut ins Leere geschossen wird.
    Wenn ich mich über jeden Mist der via Internet verbreitet wird, stundenlang äußern müsste, damit auch der letzte Hinterweltler versteht was ich meine, wäre das hier ein fulltimejob.
    Ich brachte eine Vergleich und jeder müsste verstehen wenn ich zum Boykot von Rindernetzhaut aufrufe, ich nicht eine einzige Kuh rette.
    Fell = Abfallprodukt welches die Europäer teuer bezahlen, was ist daran nicht zu verstehen?

    Tam
     
  17. #15 ginacaecilia, 7. Mai 2007
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    kurz und knapp, reg dich ab, habe verstanden
     
Thema: Einfuhrverbot von Hunde- und Katzenfellen...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sarenaus einfuhr verbot

Die Seite wird geladen...

Einfuhrverbot von Hunde- und Katzenfellen... - Ähnliche Themen

  1. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  2. Gelbseitensittiche und Hunde

    Gelbseitensittiche und Hunde: Huhu Zusammen :0- Seit ca. 4 Wochen bin ich stolze Besitzerin eines Pärchens Gelbseitensittiche. Und in den letzten Tagen habe ich eine...
  3. Hund an Taube gewöhnen

    Hund an Taube gewöhnen: Hallo ihr, ich bin hier ganz neu und dementsprechend auch frischer Taubenbesitzer. Folgendes Problem: meinem Großvater, der eine große Taubenzucht...
  4. Urlaub mit Hund

    Urlaub mit Hund: Wohin verschlägt es euch in den Urlaub mit euren Hunden ? Habt ihr Geheimtipps , oder ein eigenes Ferienhaus ? Da wir für dieses Jahr noch auf der...
  5. Krähe bellt wie Hund

    Krähe bellt wie Hund: Hallo Unsere (nicht mehr ganz so neuen) Nachbarn haben seit ca. 2 Jahren einen Hund. Labrador-Schäferhund-Mix. Ein schöner "Kerle". Er bellt sehr...