Eingewöhnung ins neue Zuhause - Wie verhält man sich?

Diskutiere Eingewöhnung ins neue Zuhause - Wie verhält man sich? im Bourke und Grassittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen, unsere Sittiche haben um 18Uhr das neue Zuhause entdeckt. Nach 30min. Fahrt und dem Fang mit dem Kescher sicherlich sehr viel...

  1. #1 Christian1234567, 9. September 2017
    Christian1234567

    Christian1234567 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. September 2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    unsere Sittiche haben um 18Uhr das neue Zuhause entdeckt. Nach 30min. Fahrt und dem Fang mit dem Kescher sicherlich sehr viel Stress für die Kleinen. Beide hatten Durchfall was aber nach 1h wieder normal fest war. Nach 10min. kamen sie aus dem Karton den wir vorsichtig geöffnet auf den Käfigboden hatten. Der eine zwitschert schon etwas, jedoch beobachten beide recht kritisch die neue Umgebung:

    Frage: Wie geht es weiter? Finden Sie das Fressen und was können wir tun und warauf sollten wir achten und was sollten wir nicht tun?

    Der Käfig steht im Esszimmer offen zum Wohnzimmer und wir wollten nachher Fernsehen. Wir sind natürlich auch neugierig und gucken ab und an und sprechen ruhig auf die beiden ein.

    Wir habenden den Montana MadeiraI I mit Landeanflugmöglichkeit. Der Käfig ist nicht der größte daher wollen wir den Vögeln auch viel Flugmöglichkeiten in der Wohnung geben aber wann startet man damit. Eher abends und nach wie viel Tagen?

    Ich hoffe die Wahl des Pärchen war gut, denn sie waren im Scharm von 20 Vögeln wohl öfter zusammen. Die Henne soll wohl etwas lebendiger sein, was er schon jetzt beweist. Die Henne ist mit 3 Monaten recht jung.
    Ein Foto habe ich mal mit rangehängt:

    Gruß Chris

     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.230
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    also doch noch fündig geworden. die sehen gut aus.

    zu deinen fragen.
    du solltest sie erstmal in ruhe lasse. das futter und auch wasser soltlen sie von allein finden. so groß ist ja der käfig nicht :zwinker:

    mit dem freiflug kannst du nächste woche schon anfangen. wenn die beiden sich im käfig zuhause fühlen kannst du den nächsten schritt machen. die zeit des freiflug ist im grunde egal auf die länge kommt es an.
    noch mal kleinen tip meiner seits. legt dir einen kescher zu damit du den freiflug ohne viel jagen und scheuchen beenden kannst.
     
  4. Terryann

    Terryann Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    1.415
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien
    hallo,
    w Zeit für Freiflug ... vlt. könnt ihr beobachten, wann sie sich gegen Abend für die Nachtruhe vorbereiten, damit der FF ev. nicht zu spät startet ... (dzt. ziehen sich meine Kanarien gegen 18.30 langsam zurück, die Zebrafinken sind länger munter)
    weiss nicht, ob es für Sittiche wichtig ist, dass sie abends ab best. Zeit ihre Ruhe haben sollten ?


    wichtig sind dann glaub ich gute Anflugplätze im Raum

    für's Heimfliegen hilft bei uns (ZF und Kanarien) oft, wenn dann Leckerbissen im Käfig warten, ev. akustisch untermalt .. (Guuurke ..)
    Außenwippstangen am Käfig, damit er gut wieder angeflogen werden kann, ev. Landeplatz am Käfigdach (Schale mit Sand/Grit) ....
    und wenn Käfigeinflug dann noch eigens beleuchtet wird (wenn Käfig im dunkleren Teil des Raumes steht), sie fliegen ja grds. zu den helleren Plätzen;

    Kescher haben ist natürlich für Notfall ein Muss, ev. auch in verschiedener Größe,
    aber vielleicht kann der tägliche Ablauf auch ohne gehen?
    aber vielleicht sind Sittiche stressresistenter bei Kescheranwendung?

    alles Gute!!
     
  5. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.230
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    bourkes werden meist noch mal munter wenn kanarien schon pennen gehen - darum soll man sie ja auch nicht unbedingt zusammen halten.

    der kescher soll ja keine permanente anwendung sein sonder ähnlich wie ein targetstick oder klicker an zuwenden. die ersten tage werden die vögel noch eingefangen. danach reicht es in der regel schon aus den kescher zu zeigen und die vögel wissen das sie zurück in den käfig müssen. bei täglicher routine muss der kescher garnicht mehr her weil sie zur gewohnten zeit von allein in den käfig gehen.
     
    Terryann gefällt das.
  6. #5 Christian1234567, 10. September 2017
    Christian1234567

    Christian1234567 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. September 2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,
    die erste Nacht ist gut überstanden und meine Frau meinte Sie haben zwischen 6 und 7 ununterbrochen beide gezwitschert.

    Gefressen haben Sie meiner Meinung nach immer noch nichts. Bei Fressnapf haben wir Kolbenhirse und ein Körnermix für Wellensittiche und Exoten geholt. Der Verkäufer konnte die Vogelarten nicht mal!

    Wir hatten die beiden gestern um 22uhr halb zugedeckt. Kann die Decke ganz rüber und ist es wie bei den Wellensittiche das das Quasi der Schalter ist? Sie stehen allerdings dort wo die Sonne morgens direkt für einige Zeit reinscheint.Der stehen nicht am Fenster. Der Kot im Sand wirkt immer noch oder eher wieder etwas dünn (Hungerkod? ) haben jetzt noch eine Eistange dazugehängt. Sind waren überraschend ruhig obwohl die Hand im Käfig war gab es kein rumflattert.

    Mit dem Kescher ist eine gute Idee! Welche Maße sind hier optimal?
     
  7. Terryann

    Terryann Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    1.415
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien
    vielleicht könnt ihr ja von dort, wo ihr sie herhabt, vertrautes Futter holen ??? (eigentlich hätte man euch dort was mitgeben können inkl. Beratung, wo ihr es beziehen könnt)
    sonst kommt hoffentlich hier bald ein guter Tipp für passendes Futter
     
  8. Terryann

    Terryann Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    1.415
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien
    Bourksittiche sind ja eine ganz interessante Rasse!! :roll:

    glaube, die Frage nach Zeit für Freiflug beantwortet sich dadurch …
    Bourkies Extras
    … sind dämmerungsaktiv. Während man bei den meisten anderen Sitticharten darauf achten sollte, dass der Tag, wie in ihrer wilden Heimat, nach 12 Stunden zu Ende ist (Tag-und-Nacht-Gleiche), verschlafen Bourkies viele Stunden des Tages, um dann abends so richtig aufzudrehen. Dies kommt vielen berufstätigen Haltern entgegen, die ja gerne nach Feierabend noch etwas von ihren gefiederten Freunden haben möchten und nicht die gesamte Aktivitätsphase ihrer Vögel verpassen wollen.

    … Für ganztags Berufstätige sind Bourkesittiche als Heimtiere bestens geeignet. Da die Anschaffung eines Kleinschwarms oder zumindest eines Paars Pflicht ist, sind die Tiere tagsüber nicht alleine. Sie werden ihren Beschäftigungen nachgehen bzw. eine lange Ruhepause pflegen und sind abends, wenn Frauchen und Herrchen auch zu Hause sind, fit und agil, freuen sich über Bespaßung oder lassen sich jedenfalls gut beobachten. …..
     
  9. Terryann

    Terryann Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    1.415
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien
    hier wurde auch über Futter gesprochen:
    welches Futter für Bourkesittiche?

    und da wäre ein erwähntes Futter ...
    Versele Laga Prestige Neophemenfutter - Futter für Neophemen und kleine Sitticharten - Futtermittel Louven Online

    beim Googlen mit Stichwort Bourkesittich findet man recht viel ....
    und viele nützliche Utensilien/Futtermittel bekommt man eher durch online-Versand (ev. auch Birds and More) als bei örtlichen Geschäften, glaube ich

    :) jedenfalls habt ihr euch ganz tolle Vögel ausgesucht!! alles Gute!!
     
  10. #9 Christian1234567, 10. September 2017
    Christian1234567

    Christian1234567 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. September 2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    ....ich denke die Wahl der Vögel war in jedem Fall richtig und wir sind beide froh das die Wahl so ausgefallen ist.

    ....ich hoffe sie müssen sich erstmal (mehr) an uns gewöhnen. Wir beobachten sie ganz vorsichtig und die Kleine hat jetzt auch richtig an der Hirsenstange gefuttert und ist auch an den Napf gegangen, der große hat sich an das Apfelstückchen getraut beobachtet aber weiter oder passt auf. Der Züchter meinte Karotten und Äpfel mögen sie gerne und er hat im Grunde das selbe Futter was er auch öfter mal vom Hersteller wechselt, deshalb hat er nichts weiter mitgeben. Sonnenblumenkerne soll man wohl nicht nehmen. Ich denke das wird jetzt langsam......

    Jetzt nochmal die Frage wie man die Vögel am besten zur Nachruhe begleitet und morgens weckt. Wir sind ab 24Uhr in der Kiste und stehen 7:00-7:30Uhr auf. Bis 24Uhr hätten die Vögel also keine Ruhe. Uns hat es schon gewundert dass sie morgen um 6Uhr gezwitschert haben, was zumindest nicht so zu Nachtschwärmern passt......
     
  11. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.230
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    haben deine vögel mitlerweile schon das futter angerührt?
    bei dem altvogel (hahn) wundert es mich. er sollte eigentlich die initiative ergreifen.
     
  12. #11 Christian1234567, 10. September 2017
    Christian1234567

    Christian1234567 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. September 2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    ...wie eben geschrieben, der Kleine war definitiv kurz nach meinen Beitrag von 9:37Uhr richtig dran und kackt auch normal, das haben wir heute morgen im Anschluss mit der Webcam beobachtet als wir sie in Ruhe gelassen haben. Hätte auch vermutet, dass der Hahn eher der Vorreiter ist, aber er war letztlich aber auch länger im Schwarm und ist bestimmt nicht glücklich mit der neuen Situation. Zumindest hat er das Weibchen, was er wohl am liebsten hatte um sich rum. Schaun wir mal oder was können wir noch tun?

    Die Frage ist, ob es so gut ist, dass meine Frau jetzt gegenüber sitzt und lernt oder ob es vielleicht noch besser ist beide komplett ungestört zu lassen bis auch der Hahn was frisst. Vielleicht hat er ja mittlerweile auch schon, aber wenn wir im Raum sind, sind sie schon recht ruhig.....
     
  13. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.230
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    wenn die ruhig bleiben könt ihr auch im raum sitzen. sie sollen sich ja schließlich daran gewöhnen.
    bourkes sind keine nachtschwärmer sonder nur dämmerungaktiv. also sie zeigen morgens wenns dämmert schon aktivität und auch abend drehen sie noch mal am rad bevor sie schlafen gehen. bourkes legen aber auch tagsüber mehrere ruhepausen ein und dösen nur so.ich habe in meiner anlage ebendfals bis 23 das licht an.
     
  14. charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.186
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    ich gebe meinen Bourkes dieses Körnerfutter - Neophemenfutter spezial - . Ich kenne kein Zoofachgeschäft wo es vor Ort wirklich gut gemischtes Futter für Grassittiche gibt. Zusätzlich bekommen meine noch diverse Grassamen angeboten und einen Blütenmix mit Kräutern neuerdings. Gibts ebenfalls bei Birds and More beides . Mal sehen ob sie den Blüten-/Kräutermix mögen. Vogelmiere mögen sie ebenfalls sehr gerne und wenn Saison ist (ist ja leider fast rum) Rispengräser von draußen.
     
  15. #14 Christian1234567, 10. September 2017
    Christian1234567

    Christian1234567 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. September 2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    sie sind schon extrem ruhig, auch wenn man an den Käfig kommt. Egal was man macht sie beobachten. Wir halten aber Abstand und der Händler meinte auf keinen Fall mit den Händen rein, damit Sie wissen hier bin ich sicher......

    so, der erste nachmittag ist rum und es sind extrem angenehme "Lern" Vögel. Während meine Frau am Esstisch saß und gelernt hat, haben beide gedöst/geschlafen und ab und an wenn sie laut umgeblättert haben Sie die Augen aufgemacht. Der Hahn hat jetzt auch getrunken und war was fressen sogar während meine Frau im Raum war. Es wird also langsam. Von mir aus brauchen Sie nicht so extrem aktiv zu sein, das war bei den Wellensittichen schon oft grenzwertig..... Wir sind sehr zu frieden, sind mal gespannt wann wir den ersten Freiflug starten können........
     
  16. #15 Christian1234567, 12. September 2017
    Christian1234567

    Christian1234567 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. September 2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    mittlerweile fressen sie alsolut normal und sehr ausgiebig. Der Kod ist nun auch normal.

    Die junge Henne ist deutlich neugierer während der Hahn immer sehr skeptisch bei neuem ist. An die Heukugel und die Eistange gehen sie nicht ran. Wenn meine Frau mit Ihnen spricht machen sie oft die Augen zu und plinkern und sitzen aufgegeblustert da. Regungen und piepser kommen recht selten bis gar nicht.

    Frage:
    Bei Zudecken machen Sie wie auch bei den meisten Dingen keinen Reger. Beim Abdecken flattern sie rum. Hier die Frage: Muss man bzw. sollte man überhaupt zudecken bzw. warum streiten sich da die Geister und welchen Vorteil hat das Ganze ggf.?

    Wann sollten wir den ersten Freiflug starten? 1-2Tage oder 1 Woche da sie noch sehr verängstigt wirken. Vielleicht ist das auf uns verängstigt wirkende auch normal?

    Hier spricht man davon, dass sich die Vögel im Käfig streicheln lassen und nach 1-2Tagen den Freiflug erhalten haben. Das wundert mich schon ein wenig da ich dachte, dass der Käfig möglichst "Handfrei" als Rückzugsort der Sicherheit bleiben sollte!?

    sittich-foren.de • Wir haben jetzt auch zwei Bourkesittiche • Andere Sitticharten


    Danke für Eurer Feedback & Gruß
    Chris
     
  17. Terryann

    Terryann Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    1.415
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien
    hier fragte jemand nach erstem Freiflug für Rosenköpfchen nach ein paar Tagen,
    denke, Alfred Klein hat Antwort bewusst ins allgemeine Forum gestellt, da sicher auch für andere Arten empfehlenswert:

    Wann darf ich Freiflug bieten?
     
  18. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.111
    Zustimmungen:
    147
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo
    hoffe die stehen nicht zu nah am fernseher denn das konnte probleme geben....
    ich wurde sie defintiv spatensten um 23 uhr vor dem flackern des fernseher schutzen und gut zudecken...

    damit sie in diesem moment keinen stress haben konnte man etwas leckeres in den futternapf tun...werden sie doch noch sehen da es ja nicht total dunkel wird...
    LG
    im prinzip sind 12 stunden nachtruhe geboten...
    LG
    Celine
     
  19. #18 Christian1234567, 16. September 2017
    Christian1234567

    Christian1234567 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. September 2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    nach 1 Woche haben die beiden rausgelassen.

    FAZIT:
    Es hat keine 20Sek. gedauert und raus waren sie. Man können die gut Fliegen und man glaubt es nicht, die Kleine ist am Post-It-Aufkleber an der Scheibe gelandet (dort hatten wir keine Gardine)! An die Kletterstation und Landebaum wollte sie noch nicht dran. Was uns gewundert hat, dass sich die beiden immer in Deckenhöhe befanden. Die Decke ist weiß und ich vermute hier, sie wollten höher!? Wir hatten die Woche sehr viel Kontakt und haben sehr viel und ruhig gesprochen. Weiter hat uns gewundert, das die Kleine am Ende ohne zu mucken in die Hand ging und sich in den Käfig tragen lies. War wohl zu viel? Dann kam der große auch in den Käfig. Dann die kleine wieder raus und saß oben auf der Stange. Wieder ging meine Frau langsam mit offener Hand hin und umschloss die keine die im letzten Schritt auf den Finger hüpfte und keine Anstalten macht. Schnell konnten wir den Käfig schließen und die kleine reinsetzen.

    Das hätte ich nicht gedacht! Angst/Zutraulichkeit; ich weiß es nicht, aber wenn die kleine Angst gehabt hätte wäre sie doch weggeflogen?

    Die Frage ist wann wir die Gardinen wegziehen können oder knallen sie dann sofort gegen die Scheibe? Leider ist die kleine noch nicht so stabil im Landeanflug wie der große, denn sie ist einmal hinter die Gardine gerutscht und auf den Boden geflattert.

    Bin mal gespannt wie es weitergeht, sind aber sehr angenehme Tiere mit sehr schönem Zwitschern.....

    Gruß Chris
     
  20. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    23.838
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    CH / am Bodensee
    das wäre mir viel zu gefährlich: vielleicht mal kurz erschrocken, Panikflug und schon ist das Genick an der Scheibe gebrochen.
     
  21. Terryann

    Terryann Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    1.415
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien
    schließ ich mich an;
    ich hab Mark-it-Pickerln an Fenster- und Glastürscheiben; fröhlich und dekorativ ... da gibt's allerlei; spiegelnde Flächen eines Schrankes können auch gefährlich sein;
    vielleicht überlegt ihr auch ein Fenstergitter an einem Fenster, dann können sie ab und zu auch direkte Frischluft/Sonne genießen ...

    [​IMG]
    [​IMG]
     
Thema:

Eingewöhnung ins neue Zuhause - Wie verhält man sich?

Die Seite wird geladen...

Eingewöhnung ins neue Zuhause - Wie verhält man sich? - Ähnliche Themen

  1. Eingewöhnung neuer Wellis...

    Eingewöhnung neuer Wellis...: ...Da mich der Virus auch völlig befallen hat (;) ) möchte ich meinen gefiederten Zoo gerne auf 4 Tiere aufstocken. Nun mein Problem: Meine...
  2. Wellensichtich Eingewöhnung klappt nicht.

    Wellensichtich Eingewöhnung klappt nicht.: Hallo Leute, Ich habe seit 5 Tagen 2 Wellensitiche aus dem Zoogeschäft gekauft. Ich habe tausende von Ratgebern gelesen doch es klappt einfach...
  3. Hilfe, ungewolltes Eierlegen nach Eingewöhnung!!

    Hilfe, ungewolltes Eierlegen nach Eingewöhnung!!: Hallo Ihr Lieben, lange hab ich nix mehr geschrieben über unseren neuen Mitbewohner, aber es war einfach zu viel zu tun. Mittlerweile wohnen...
  4. Eingewöhnungszeit

    Eingewöhnungszeit: Hallo ihr lieben! Meine Schwester ist am Sonntag Mama eines Blaustirnamazonas geworden. Er ist 1 Jahr jung und wurde von uns vom bekannten...
  5. Wann und wie Eingewöhnung in Außenvoliere?

    Wann und wie Eingewöhnung in Außenvoliere?: Hallo, Ein Vogelfreund von mir möchte seine Kanarien nun an/ in die fetige Außenvoliere gewöhnen bzw. setzen. Seine Kanarien sind alle durch die...