Einige Anfängerfragen.....

Diskutiere Einige Anfängerfragen..... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo mein Name ist Jenny. Und ich habe einige Fragen zu meinem Graupapagei Charly. Einige kennen ihn schon von einem anderen Thema. Ich...

  1. Jennysis

    Jennysis Mitglied

    Dabei seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Köln
    Hallo mein Name ist Jenny. Und ich habe einige Fragen zu meinem Graupapagei Charly.
    Einige kennen ihn schon von einem anderen Thema.
    Ich möchte ihn doch nochmal vorstellen:

    (habe es aus einem anderen Thema von mir kopiert)

    Charly ist 15 Wochen alt und von einem Züchter. Er ist heute den dritten Tag (seit SA) bei uns und von Anfang an erstaunlicherweise total zutraulich.
    Geschrien hat er nur als der Züchter ihn in die Transportbox getan hat. Im Auto war er auch noch einwenig nervös aber als ich mich mit ihm unterhalten habe wurde er ganz ruhig und ich durfte seinen Schnabel streicheln.

    Zu Hause angekommen habe ich ihn vorsichtig in den Käfig gesetzt. Eigentlich habe ich gedacht er sei erstmal traurig etc. und würde sich einwenig verkriechen, aber dem war nicht so. Er hat sofort alles erkundet und alles ausprobiert. Hatte schon jede Menge Spielzeug gekauft, welches er auch direkt alles erkunden musste.
    Vom Züchter habe ich noch Futter mitbekommen. Das hat er noch am selben Tag gegessen (1 Stunde nachdem er da war) und auch getrunken. Er hat uns beobachtet, aber auch viel mit dem Spielzeug gespielt.
    SO haben wir ihn bereits rausnehmen können (haben ihn mit einer kleinen Leiter rausgeholt). Er hat sich direkt vergnüngt auf seinem Freisitz auf dem Käfig gesellt und gegessen, gespielt beobachtet...
    Es dauerte nich lange und er versuchte zu fliegen. Das hat auch funktioniert. Hatten schon vorher geschaut das er sich nich irgendwie verletzen könnte. Fenster waren auch abgesichert. Im Grunde, kann er schon wirklich schön fliegen. Und manchmal auch landen, das hat er wirklich sehr schnell raus gehabt. Gestern abend ist er sogar ein paar mal auf meinem Arm gelandet und an seinem Käfig. Dafür hab ich ihn gelobt und ich hatte wirklich das Gefühl das er sich darüber gefreut hat.

    Nur manchmal ist er noch etwas unbeholfen. Dann fliegt er ganz normal los und ist plötzlich orientierungslos. Und auf einmal fliegt er gegen bzw an die Wand und "stürzt ab". Ich habe halt manchmal angst, dass er sich dabei weh tut wenn er so heftig auf den Beinen landet oder manchmal auch auf dem Flügel.

    Ansonsten verhält sich der Graupapagei normal soweit ich dass beurteilen kann. Er putzt sich und döst manchmal einwenig. Er spielt anscheinend sehr gerne mit seinem Spielzeug und kann sich wirklich gut selbst beschäftigt (vielleicht auch weil es alles neu und interessant für ihn ist), aber er ist auch gerne draussen und lässt sich sogar am Schnabel streicheln und am Hals kraulen.

    Zu dem ist noch zu sagen, dass er nächstes Jahr in Gesellschaft kommt (also ein 2. Grauer). Denn er soll ja nich allein bleiben. So ein feiner Kerl... :zwinker:


    Heute möchte ich ein paar Fragen fragen. :)

    Mit wievielen Jahren ca. fängt ein Graupapagei an zu sprechen? Mir geht es nicht darum das er es schnell lernen soll. Ich frage rein aus Interesse. :D

    Mir sind einige Verhaltensweisen aufgefallen. Mein Freund hat im Moment Nachtschicht. Wie er gestern abend zur Arbeit gefahren ist wurde Charly auf einmal ganz anders. Er traute sich auf einmal direkt zu mir zu fliegen. Das er sonst die ganze Zeit nicht gemacht. Er war so zutraulich aufeinmal.

    Heute morgen kam mein Freund wieder (ging schlafen) und ich musste aufstehen und zur Arbeit. Hab ihm noch bye bye gesagt. Er war aber noch sehr müde.

    Wie ich wiederkam wollte er von mir nichts mehr wissen. Er wollte nich ma das ich ihn ánfasse. Mein Freund meinte, dass er bei ihm auch so ist, hielt die Hand hin und er ließ sich kaulen. :?
    Das war schon einwenig komisch. Er hat mich anscheinend auch garnich mehr gehört.
    Nach 2 Stunden kam er dann doch so langsam wieder als ich einwenig traurig mit ihm geredet hab ("Brauchst doch keine angst haben.Hab dich vermisst auf der Arbeit..."). Da musste ich plötzlich kraulen und mein Freund wurde plötzlich uninteressant. Jetzt ist er wieder in der Schicht. Er ist wieder sofort auf zu mir geflogen. :?
    Was hat das zu bedeuten? Haben wir was falsch gemacht?
    Oder ist das normal?

    Liebe Grüße,
    Jenny
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Moin Jenny,

    das Verhalten ist durchaus normal - Charly orientiert sich noch. Irgendwann wird er sich für einen von euch entscheiden, bei dem er dann lieber ist. Der andere kann dann schonmal mit Missachtung "bestraft" werden.
    Sprachversuche kommen so ab 5 Monate und wenn er sprechen möchte, verstehst du ihn auch mit 8-12 Monaten. Es kann aber auch durchaus sein, dass Charlie lieber Melodien pfeift, als zu sprechen, oder ein "Spätzünder" ist und alles viel später kommt oder auch gar nichts von allem.
    Es ist bei den Grauen wie bei den Menschen: manche sind Labertaschen und anderen muss man alles aus der Nase ziehen :zwinker:
     
  4. Jennysis

    Jennysis Mitglied

    Dabei seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Köln
    Ja, davon habe ich schon gelesen das sie sich eine Person aussuchen. Auch wenn er jetzt im Moment bei mir viel offener scheint.... (gestern hat er sich wieder viel mehr getraut als Stefan weg war) ...denke ich das er sich wahrscheinlich eher an Stefan orientieren. Was mich natürlich einwenig traurig machen würde... klar, wem denn nich. Aber eigentlich fände ich es auch besser so, da er tagsüber mehr zu Hause ist und er ihm auch mehr Zeit schenken kann. :) Da wäre es ja viel schlimmer für ihn wenn er an mir hängt und ich bin nicht so viel da. :(
     
  5. fisch

    fisch Guest

    Ich weiß ja, dass ihr für nächstes Jahr einen Partner plant, aber für Charly und auch für euch wäre es besser, wenn ihr vorher schon eine Lösung finden würdet und Charly nicht so lange warten muss.
    Wenn er sich erstmal an einen von euch gebunden hat, ist es schwieriger, ihn wieder an einen Artgenossen zu gewöhnen.
     
  6. timtalertim

    timtalertim Guest

    Ich kann "fisch" dabei nur zustimmen, dass ihr frühzeitiger einen zweiten Partner suchen solltet. So wie es sich anhört, handelt es sich bei eurem Grauen um eine Handaufzucht, die mit 15 Wochen schon recht früh von ihren Eltern/Geschwistern getrennt wurde.
    Wichtig ist es vorallem, dass euer kleiner die Sozialisation mit einem anderen Grauen (am besten einer Nachzucht, sonst haben beide Defizite) frühzeitig durchlebt. Ansonsten ist der Ärger sobald er in die Pubertät kommt vorprogrammiert (Agression, Rupfen, notorisches Schreien, etc.).
    "Ist das Kind erst in den Brunnen gefallen" wird es ein langwieriger Prozess (evtl. Jahre), dieses wieder hinzubekommen. So mancher Papageienhalter ist daran schon verzweifelt und hat den Vogel dann abgegeben. Dann müssen andere die Suppe auslöffeln ...

    Also am besten frühzeitig eine Nachzucht dazugesellen und die Daumen drücken. Ein zweiter Adaptiv-/Problemvogel macht keinen Sinn, da beide sonst nicht vernünftig sozialisiert sind. Wenn ihr irgendwann einen dritten und vierten haben möchtet (das kommt bestimmt, wenn ihr durchhaltet ;-) ), könnt ihr auch über ein Problemkind nachdenken.

    Viele Grüße aus Bremen
     
  7. Jennysis

    Jennysis Mitglied

    Dabei seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Köln
    Hallo vielen Dank für die lieben Tipps. Wie gesagt, wir werden uns nächstes Jahr um einen Graupapagei kümmern. Wir sind auch der Meinung das Charly nicht alleine bleiben sollte. :)

    Einbißchen Erfahrung mit Papageien habe ich bereits, da ich im Elternhaus auch schon einen Graupapagei hatte. Mein Dad hat ihn geerbt und er (der Papagei) ist richtig alt geworden. Ist aber schon sehr lange her. Ausserdem hatte er auch zwei Amazonen aber die waren draussen in einem Volier. Kann mich noch erinnern das die sehr laut waren. ;)

    Charly verändert sich im Moment von Tag zu Tag. Aber lieb ist er zu uns beiden. Nur fällt mir auf, dass er abends wenn man Freund weg ist, immer mutiger wird. Er kommt zu mir oder erkundet die Wohnung...

    Manchmal wenn ich ihn kraule, beisst er vorsichtig in meine Finger und putzt sich dann den Schnabel an der Stange. Dann soll ich ihn weiter kraulen. Was hat das zu bedeuten?

    Habt ihr auch alle Graupapageie? Oder auch andere Papageie?
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. *Rico*

    *Rico* Guest

    Hallo...

    Jenny :0- !!!

    Auch wenn wir Dir nicht *wirklich*weiterhelfen können derzeit, so möchten wir Dir jetzt schon danken :beifall: für Deinen Beitrag hier :zustimm: !
    Wieso :?
    -Wir bekommen Anfang Oktober/Mitte Oktober unseren *Rico* :dance: und uns wird es dann sehr ähnlich gehen wie Euch beiden mit Eurem Charly :zwinker: !!!

    Unser *Rico* wird dann auch 12-14 Wochen alt sein und *futterfest*...dennoch wird auch er sich eine Bezugsperson von uns beiden aussuchen und ggf auch noch solche Flugschwierigkeiten haben :zwinker: wie Euer Charly !

    Deshalb hilft Euer Beitrag auch uns!
    Wir müssen aber noch ein bisschen Geduld üben bis unser *Rico* zu uns kommen kann!

    Am meisten hinzugelernt/erfahren über Graupapageien haben wir hier im Forum :freude: und wir sind froh hier zu sein :zustimm: ,damit auch wir unsere Fragen hier stellen können wie Ihr !

    Denn hier kann man wirklich einige Tipps & Hilfestellungen bekommen, die einem auch weiterhelfen in den jeweiligen Situationen !

    Lg
    Anke und Dieter :bier:
     
  10. Jennysis

    Jennysis Mitglied

    Dabei seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Köln
    Hallo Anke und Dieter! Das freut mich sehr auf Leute zu treffen die in der selben bzw bald. ;) in der selben Situation sind.

    Dann können wir uns sicher auch austauschen. Das wär fein. :zustimm:
    Die meisten Informationen habe ich auch aus diesem Forum. Hier mal durchzustöbern lohnt sich wirklich. Die Leute hier scheinen wirklich sehr nett zu sein. Habe auch schon in anderen Foren geschaut...aber dort herscht meist ein "anderer Ton" der mir nicht so sehr zusagt... :(
    Habt ihr schon Photos von Rico? Unser Charly ist für sein Alter angeblich schon recht groß... würde mich mal interessieren wie groß die denn normal sind in dem Alter... :? :D

    Ich kann mir vorstellen, dass ihr es kaum noch erwarten könnt oder? Also ich hab vor leuter Aufregung schon jede Menge Spielzeug gekauft... :~ Und konnte es kaum glauben wie es endlich soweit war. :prima:


    Liebe Grüße Jenny und Stefan
     
Thema:

Einige Anfängerfragen.....

Die Seite wird geladen...

Einige Anfängerfragen..... - Ähnliche Themen

  1. Ein paar Anfängerfragen

    Ein paar Anfängerfragen: Erstmal entschuldigt bitte, dass ich euch in der kurzen Zeit mit ständig neuen Fragen nerve, aber ich möchte einfach nichts falsch machen. Ich...
  2. Anfängerfragen und Planung

    Anfängerfragen und Planung: Hallo liebes Forum, ich bin neu hier und bin gerade am Anfang der Planung zur Anschaffung von Sittichen oder Papageien. Kenne mich bereits etwas...
  3. Noch ein paar Anfängerfragen :-)

    Noch ein paar Anfängerfragen :-): Hallo zusammen, wie ich schonmal geschrieben hatte haben wir ja 2 Graupapageien. Sie leben jetzt seit ca. 4 Monaten bei uns und soweit klappt...