Einige Fragen an erfahrene Sperlingspapageien Halter!

Diskutiere Einige Fragen an erfahrene Sperlingspapageien Halter! im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo liebe Vogelfreunde! Ich bin ganz neu hier im Vogelnetzwerk, da ich zwar schon wie verrückt das Web durchforstet habe, aber noch nicht...

  1. Steffile

    Steffile Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76275 Ettlingen
    Hallo liebe Vogelfreunde!

    Ich bin ganz neu hier im Vogelnetzwerk, da ich zwar schon wie verrückt das Web durchforstet habe, aber noch nicht wirklich Antworten auf alle Fragen bekommen habe. Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen!!!

    Ich möchte in ein paar Wochen ein Päärchen Sperlis vom Züchter ganz bei mir in der Nähe abholen und plane jetzt erst mal alle Vorbereitungen.
    Das Zimmer in dem die Vögel stehen sollen, ist ca.12qm groß. Es befindet sich dort ein Tisch mit Stühlen, eine große Kommode darauf Aquarium, dran sind Kabel und eine kleine Öffnung, könnten dort allerdings reinplumpsen. Wie kann ich das Zimmer interessant gestalten? Kacken die oft während ihren Erkundungstouren auf Möbel? Was sind Gefahren? Was ist mit Zimmerpflanzen?
    Habe einige Zimmerpflanzen, die, wie ich gelesen habe, giftig für Vögel sind. Z.B Ficus, Efeu,... Knabbern die viel an den Pflanzen? Ist das Zimmer zu klein?
    Könnte ihnen noch mein Wohnzimmer anbieten, allerdings gibt´s da richtig viele Gefahren, und Dinge die nicht unbedingt zernagt werden sollen.
    Welche Tricks habt ihr, wenn sie wieder in den Käfig zurückkehren sollen?
    Würde mich über kurze Berichte vom Verhalten eurer Sperlis während ihres Freiflugs freuen.
    Das waren schon mal ein paar Fragen, vielleicht fallen mir noch mehr ein.
    Ich freue mich schon auf Antworten!!!!!!!!!!!!!!!!!!:freude:
    Danke im voraus..........

    Grüße Steffile
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Steffile,
    ein ganz herzliches [​IMG] hier bei uns Sperlihaltern!
    Finde ich sehr schön, dass du vorher fragst.

    Aus meinen Erfahrungen mit Sperlis und Aquarium kann ich dir sagen: niemals die Vögel unbeaufsichtigt fliegen lassen - sie finden die Öffnung und vor allem finden sie die Kabel! Einen meiner Hähne konnte ich eben noch davon abhalten, die Kabel der Heizung zu zerbeißen - abisoliert hatte er schon (obwohl ich im Raum war)
    Eine Henne musste ich aus dem Becken fischen, weil sie meinte, sie müsse unbedingt dort Wasser trinken und rutschte dann in die Öffnung.

    Wenn die Vögel ihre Lieblingsplätze gefunden haben, kannst du einfach einen Zeitungsbogen drunter legen und hast dann die kleinen "Bomben" schnell weggeräumt.

    Zimmerpflanzen wie Ficus, Efeu, Kakteen besser in ein anderes Zimmer stellen. Manche Vögel lassen sich laut ihrer Besitzer soweit erziehen, dass sie nicht knabbern - meine gehören leider nicht zu den
    guterzogenen Vögeln :p

    Hier findest du einige Antworten, auf oft gestellte Fragen - unter anderem zu Pflanzen.

    Du bekommst Sperlinge leicht wieder in den Käfig, wenn du Kolbenhirse gut sichtbar einhängst oder aber frisches Futter erst nach dem Freiflug gibst.

    Das Zimmer ist auf jeden Fall groß genug. Sie düsen ja auch nicht ununterbrochen im Zimmer umher, sondern suchen sich dann auch einen Platz an dem sie sitzen.
    Bilder und Bücher an denen du sehr hängst, solltest du schnabelsicher aufbewaren - meine waren (Vergangenheit, weil sie jetzt in einer Flugvoliere leben und freiwillig auf den Freiflug verzichten) ausgesprochene Leseratten :D

    Wenn du weitere Fragen hast: du weißt ja, wo du uns findest! :p
     
  4. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Steffile,

    wenn Du die Sperlies in einem Extra-Zimmer hälst, hast Du natürlich nicht viel von ihnen. Unsere beiden Zwerge wohnen im Wohnzimmer und nehmen somit immer am Leben teil - wenn wir da sind - . Unbeaufsichtigten Freiflug gibts bei uns nicht, da sie - vor allem das Weib - zuviel Unsinn anstellen.
    Du bekommst sie eigentlich leicht mit Leckerlies - z.B. KoHi - wieder in den Käfig. Sie gehen aber auch immer rein, wenn sie hunrig sind.
    Unsere Beiden nagen ( noch ) nicht viel. Lediglich Weidenbällchen, Möhren, Äste, Reiswaffeln, Korkrinde werden benagt. Die Möbel und Pflanzen im Zimmer werden ( noch ) in Ruhe gelassen. Wenn Du ihnen also viel Abwechslung gibst, werden sie wohl nicht viel an verbotenen Dingen nagen.
    Wenn sie richtig munter sind, düsen sie sehr viel durchs Zimmer. Der Hahn sitzt auch oft mal nur rum und töttert oder putzt sich. Die Henne kann aber kaum mal ne Minute still sitzen.....:D
     
  5. #4 ginacaecilia, 11. Januar 2010
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    hallo steffile,
    von mir auch ein herzliches willkommen.
    auch meine fliegen nur unter aufsicht. allerdings gehören meine zu den etwas erzogenen, die gehen kaum an eine blume, :prima:
     
  6. #5 UteS, 12. Januar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2010
    UteS

    UteS Nachteule

    Dabei seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822
    Hallo Steffile,

    auch von mir ein herzliches Willkommen. Wir erzählen doch gerne von unseren Erfahrungen. Haben ja auch so angefangen wie du!

    Ich kann nur vom Leben im Wohnzimmer berichten:
    Ich möchte sie lieber bei mir haben, weil ich sie so unheimlich gerne beobachte! Das macht immer Spaß (manche hier sagen, besser als Fernsehen!), und es gibt auch immer etwas zu beobachten!

    Meine bewegen sich erstaunlicherweise nur in einem festen Bereich des Zimmers - haben sie sich selbst so ausgesucht u. sie verlassen nie diesen Bereich.
    Dort ist alles "vogelsicher": Kindersteckdosen, keine Vasen oder Gefäße, in die sie reinfallen könnten, kein Spalt hinter den Schränken oder Bücherregalen, wo sie reinklettern könnten, keinerlei giftige Pflanzen, Zeitungspapier oder alte Teppiche unter den Lieblingsplätzen, Anflugplätze, Knabberäste, "Spielzeug", was immer wieder mal geändert wird, und auch Schälchen mit ein paar "Snacks", die nicht fett sind (z.B. Gurkenkerne, Johannisbeerkerne, Granatapfelkerne etc.). Sie können sich dort frei bewegen, und das tun sie auch. Wie gesagt, sie verlassen diesen ca. 12 qm großen Bereich des Wohnzimmer komischerweise nie, obwohl sie das natürlich könnten. Außer im "Luftraum" - da fliegen sie durch das gesamte Zimmer. Erstaunlich wie geschickt sie dabei den Hängelampen ausweichen, die an dünnen Schnüren von der Decke hängen!
    Sie laufen auch auf dem Boden, knabbern schon mal kurz am Teppich (noch nie Schaden angerichtet), schauen unter die ausgelegten Zeitungen (ich achte immer auf anspruchsvolle Medien, die Zeit, die FAZ, die Welt usw. - lach), knabbern Löcher in die Zeitungen und erkunden ihren "Bodenbereich" des Zimmers.

    Ich habe sie aber auch erzogen, denn sie hatten mal eine Phase, wo sie die Tapeten angeknabbert haben. Inzwischen wissen sie aber, dass das tabu ist und lassen es. Manchmal geht noch ein sehnsüchtiger Blick Richtung Tapete, aber dann ermahne ich sofort, und es ist gut.
    Allerdings sehen die Kanten an den Wänden in "ihrem Bereich" jetzt grausig aus - ziemlich viel kaputt geknabbert, denn die "Erziehungsphase" dauerte einige Wochen, bis sie es verstanden hatten.

    Zu den Pflanzen: Das war mir zu mühsam sie in dieser Beziehung auch noch zu erziehen. Ich habe nur ungiftige Pflanzen, wie z.B. Golliwoog , Katzengras u. Zyperngras (sieht toll aus), die sie anknabbern können. Aber auch das sind nur Phasen. Manchmal knabbern sie mehrere Wochen jeden Tag an bestimmten Pflanzen, dann wieder wochenlang werden alle Pflanzen komplett ignoriert. Wechselt immer.

    Meine sind "grundsätzlich" immer unter Aufsicht, wenn sie Freiflug haben. Grundsätzlich deswegen, weil ich häufig ein paar Zimmer weiter im Arbeitszimmer am PC sitze, sie aber immer hören kann. Ich schaue dann ca. alle 15 Minuten nach ihnen u. inzwischen kann ich hören, ob alles o.k. ist. Ansonsten schreien sie auf eine bestimmte Art. Gefährlich wird es, wenn sie längere Zeit ganz, ganz still sind. Im günstigsten Fall machen sie ein Nickerchen, oder sie stellen irgendeinen Unsinn an (wie früher Tapeten anknabbern - dabei waren sie dann immer ganz, ganz leise!) Dann gehe ich schnell nachsehen, und wenn sie schlafen, gehe ich leise wieder.

    Insgesamt ist das "Zusammenleben" mit den Sperlis fantastisch und problemlos. Wir haben uns auf sie eingestellt, nehmen Rücksicht auf ihre Bedürfnisse, schränken uns ein wenig ein (Pflanzenvielfalt u. es sieht nicht mehr so stylisch oder "schick" aus im Wohnzimmer), aber das ist es uns wert, u. es macht riesig Spaß u. gibt keine Probleme.

    Bei weiteren Fragen - ich erzähle gerne (merkt man ja schon - lach!), und ich finde es immer so mühsam alle Threads durchzulesen. Wurde ja alles schon mal gesagt - aber wo?

    Entschuldigung - habe gerade gelesen, dass du "kurze Berichte" wolltest. Da bin ich wieder übers Ziel hinausgeschossen !!!! Kannst du sehen, wie begeistert ich von den Flauschebällchen bin. Tut mir leid, dass es so lang geworden ist.
     
  7. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    Sperlis und kurze Berichte passen nicht zusammen :nene: :D
     
  8. Steffile

    Steffile Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76275 Ettlingen
    Dankeschöööööööööööön!

    Danke für die Antworten, ich habe sie vergnügt gelesen und bin mir jetzt ganz sicher, dass es tolle Tiere sind!:zustimm:

    Ich habe allerdings noch eine Frage und zwar: Wie "ermahnt" man die Papageichen, wenn sie etwas machen, das mir nicht gefällt?

    Grüßle Steffi
     
  9. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    Laut "nein" sagen und verscheuchen - meine lachten allerdings nur herzhaft :traurig: - andere sollen aber wirklich das Wort "nein" verstanden und als Verbot gelernt haben.
     
  10. SanniFee

    SanniFee Sperli-Liebhaberin

    Dabei seit:
    8. Juli 2008
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ME
    Also bei mir hat's geklappt: ein lautes und energisches "NEIN" und mit der Zeitung (oder was grad zur Hand war) verscheucht. Soll natürlich nicht heißen, dass die verbotenen Dinge nicht immer mal wieder ausprobiert werden :p ... aber Konsequenz ist hier alles :+klugsche !
     
  11. #10 ginacaecilia, 12. Januar 2010
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    grins, jeder hat da wohl seine eigene idee ( isrin, ich muss an ein bestimmtes foto denken )
    ich habe allerdings auch mit dingen UND mit worten verscheucht. da es bei uns ziemlich offen nach oben ist, habe ich mit geschirrtüchern geworfen. wenn sie unten waren mit der hand, gebölkt habe ich immer laut: aber marsch ( und neben bei sowas : wie: ihr spinnt wohl, lol )
    das ganze dauert aber, da sie es immer wieder versuchen. meine haben irgenwann schon bei Marsch, gewußt, mmhh schit, wir müssen. aber es dauert seine zeit
     
  12. andreadc

    andreadc Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Ruhrgebiet, Bochum
    Hallo,

    meine 4 Sperlis haben auch ein ganzes Zimmer für sich und dürfen dort den ganzen Tag frei fliegen. Trotzdem sitzen sie abends immer in der Voliere und schlafen dort. Auch tagsüber halten sie sich viel in der Voliere auf,ganz freiwillig. Die Voliere ist nach oben offen und es ist eine dicke Holzstange zwischen den Türen.
    Anknabbern tun sie nichts. Auch keine Pflanzen, igitt:nene: So ein Grünzeug mögen sie nicht. Trotzdem habe ich natürlich keine giftigen Pflanzen im Zimmer.
    Der Kot hält sich absolut in Grenzen, wenn ich da an meine Kanarien denke, die koten bestimmt 100 x mehr:+schimpf.Ich würde es den Vögeln im Zimmer nicht zu gemütlich machen, besser die Voliere schön einrichten, damit sie sich dort gerne freiwillig aufhalten , dann hast Du auch den Kot in der Voliere und nicht draußen.

    Aqua muß aber absolut dicht abgedeckt werden, das ist ja klar.

    Am Anfang habe ich immer laut in die Hände geklatscht, wenn sie etwas nicht tun sollten. Das klappte gut.

    Viel Spaß mit den neuen Kobolden.Bin schon auf Fotos gespannt. Welche Farbe sollen sie denn haben ?

    LG
    Andrea
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 ginacaecilia, 13. Januar 2010
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    genau, das klatschen hab ich noch vergessen, das mache ich auch
     
  15. Steffile

    Steffile Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76275 Ettlingen
    Zu den Farben, weiß noch nicht so genau, vielleicht ein Blauer und ein Grüner. Muss mir die Vögelchen erstmal anschauen..........

    Guts Nächtle!!!!!!!!!!!!!!!
     
Thema: Einige Fragen an erfahrene Sperlingspapageien Halter!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie kann man sperlingspapageien erziehen NICHT auf giftige Zimmerpflanzen zu fliegen

    ,
  2. ficus Sperlingspapagei

    ,
  3. sperlingspapageien kacken im flug

Die Seite wird geladen...

Einige Fragen an erfahrene Sperlingspapageien Halter! - Ähnliche Themen

  1. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  2. Sperlingspapageien sitzen nur im Nistkasten

    Sperlingspapageien sitzen nur im Nistkasten: Hallo mein Sperlingspapageien Paar sitzt nur im Nistkasten und legen keie Eier, sie kommen nur einmal am Tag raus zum Essen, und das schon seid...
  3. Sperlingspapageien

    Sperlingspapageien: Hallo kennt jemand ein gutes Buch über Sperlingspapageien?Oder alternativen welches man lesen kann?LG
  4. Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!

    Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!: Hallo, bin auf der Suche nach einem erfahrenen Stieglitzhalter, der mir die Haltung der schönen Vögel von A-Z erklärt! Zu meiner Person: Ich bin...
  5. Grünbürzel Sperlingspapageien

    Grünbürzel Sperlingspapageien: Dieses Jahr nach langer Zeit auch mal wieder Grünbürzel Sperlingspapageien gezüchtet.