Einige Fragen eines Forumanfängers - Aufzucht einer Rabenkrähe

Diskutiere Einige Fragen eines Forumanfängers - Aufzucht einer Rabenkrähe im Pflege und Aufzucht Forum im Bereich Wildvögel; Hallo alle miteinander, momentan bin ich dabei eine Junge Rabenkrähe aufzuziehen und dazu sind einige Fragen aufgekommen. Kann mir jemand sagen...

  1. #1 Robin123, 08.06.2011
    Robin123

    Robin123 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.06.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle miteinander,
    momentan bin ich dabei eine Junge Rabenkrähe aufzuziehen und dazu sind einige Fragen aufgekommen.
    Kann mir jemand sagen ob ich hier richtig bin oder wo genau ich meine Fragen stellen muss?
    Kennt sich jemand vielleicht gut mit Krähen aus und kann mir direkt Auskunft geben?

    Vielen Dank
     
  2. #2 claudia k., 08.06.2011
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15.05.2001
    Beiträge:
    5.488
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    NRW
    hallo robin,

    ich kann dir zwar nicht direkt helfen, aber dir den weg zeigen zur pflege und aufzucht von wildvögeln. klick mal

    hier

    viel erfolg mit deiner krähe!

    gruß,
    claudia
     
  3. #3 Alfred Klein, 08.06.2011
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    13.835
    Zustimmungen:
    1.378
    Ort:
    66... Saarland
  4. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    132
    Hallo Robin

    Sei so gut und stelle ein Foto der Krähe ein und schildere ein wenig die Umstände ihres Fundes und ihren Zustand. Ist sie ein Nestling oder ein Ästling, ist sie verletzt....

    Rabenvögel werden leider sehr oft vollkommen falsch ernährt, daher ist es sehr sehr wichtig, dass Du artgerecht fütterst, damit die Krähe eine Chance auf Auswilderung und ein freies Leben hat.

    Vorab erste Tipps, bis wir wissen, ob Du einen unbefiederten Nackedei hast oder einen Ästling:

    Bitte füttere keinesfalls Hunde- oder Katzenfutter. Sammle Insekten, fange Fliegen, Spinnen, Weberknechte. Kaufe Heimchen, Steppengrillen und Mehlwürmer im Zoofachgeschäft. Ist Dir letzteres heute nicht mehr möglich, verfüttere die gefangenen Insekten und als Notfallfutter ein Rührei, pures Ei ohne Mischung mit Milch oder Wasser, in ganz wenig SB-Öl gestockt.

    Mach schnell ein Foto, dann sehen wir weiter.

    LG astrid
     
  5. #5 Flitzpiepe, 08.06.2011
    Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Hallo,

    mir stellt sich vor allem die Frage, ob er als Privatmann so ohne weiteres ein Wildtier aufnehmen darf.

    Für solche Fälle gibt es die Wildvogelhilfe, die einem Vogel alles geben können, was er benötigt und da sollte der Vogel auch hingebracht werden.
     
  6. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    132
    Ja, jeder darf ein Tier in Not aufnehmen und bis zur Auswilderung aufziehen und pflegen. Dieses MUSS jedoch zwingend artgerecht geschehen. Wer das nicht gewährleisten kann, z. B. aus Geld-, Zeit- oder Platzgründen (Voliere erforderlich), sollte das Tier in der Tat in professionelle Hände geben. Einen adäquaten Platz für eine Rabenvogel zu finden, ist nicht so einfach, da die Aufzucht kostenintensiv ist und Rabenvögel in der Aufzucht sehr speziell sind, im Grunde als Einzeltier gar nicht gehalten werden können, ohne eine Fehlprägung zu forcieren, die einer Auswilderung entgegenstünde.

    LG astrid
     
  7. #7 Robin123, 09.06.2011
    Robin123

    Robin123 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.06.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    vielen Dank bereits für die Antworten.
    An Astrid oder natürlich an alle:
    Das Bild werde ich morgen machen.
    Die Krähe ist seit 10Tagen bei mir, sie hat noch viele weisse Federn und das Gefieder sieht so unvollständig aus. Dies macht mir etwas Sorgen.
    Weiter hat sie ein lahmes Bein (nicht gebrochen), dies ist jetzt aber schon viel besser -> gebe Vitamintropfen aus dem Tiershop. Die Krähe kann bereits gut stehen und greifen. Sie sitzt auch auf Ästen und hüpft auf dem Boden rum, vor 10Tagen hat sie ein Bein gar nicht belastet.
    Wasser hat sie im Käfig und ich gebe ihr auch über eine Pipette.
    Futter bekommt sie folgendes: Rindshackfleisch, ein Aufzuchtfutter für Insektenfresser (soll bereits Insekten und Früchte etc. beinhalten), Früchte-> Erdbeeren, Kirschen, Heidelbeeren, Äpfel, ab und zu ein Eigelb oder ein gekochtes Ei und geklatschte Fliegen.
    Meist mach ich halt einen Brei mit allem und tu noch etwas Flüssigkeit rein.
    Im Käfig hat sie Hanfeinstreu und so "Steincheneinstreu" für Vögel. Ich hab Äste angebracht und da sitzt sie meist drauf (daher nehme ich an sie ist ein Ästling).
    Hab noch eine Sepiaschale aufgehängt, wegen dem Kalk.
    Ach ja....ab und zu misch ich wenig von den kleinen Steinchen ins Futter...hab mal gehört, dass Vögel dies zum Verdauen brauchen....stimmt das?
    Teilweise geht sie an den Futternapf und pickt rum, meist muss sie aber mit einer Pinzette gefüttert werden -> ist das richtig oder soll ich sie selber fressen lassen?
    Sie muss nicht zwangsgefüttert werden, sondern sie sperrt ihren Schnabel auf und gibt Laute, zeigt also dass sie Hunger hat.
    Mir scheints auch, dass sie bereits Pipette und Pinzette trennen kann und entscheidet ob sie Hunger oder Durst hat-> kann das überhaupt sein?

    Seit 2Tagen atmet sie aber komisch...wenn sie sich viel bewegt hat sie wie Atemnot über eine kurze Zeit.
    Ich weiss nicht wie Krähen husten, aber ich glaub dass sie ab und zu so wie hustet.
    Die Atemnot kann ich vielleicht noch beschreiben: Sie sitzt dann auf dem Ast und man sieht wie sich der ganze Körper angestrengt auf und ab bewegt zum Ein und Ausatmen. Der Schnabel ist in dieser Phase offen.
    Manchmal hat sie auch wenn sie normal atmet so wie Atemgeräusche.
    Was ist das und was kann ich tun?

    Noch was:
    Dieser Käfig, den ich in der Hitze des Gefechts besorgt habe ist natürlich für diesen Vogel viel zu klein.
    Mir kam aber die Idee, mein Autounterstand (Carport) in eine Voliere umzubauen. Dies würde recht einfach gehen. Wäre das eine gute Lösung für den Vogel?
    Wie ists wegen anderen Tieren-> Fuchs, Marder, Katzen etc. Würde das den Vogel zu sehr stressen?
    Und wie ist das genau wegen den Leuten die das sehen? Es stimmt doch dass ich den Vogel grossziehen darf und dann einfach freilassen muss, oder nicht?

    P.s.: ich komm aus der Schweiz. Hab bereits bei 3Auffangstationen angerufen und die wollen nichts mit Krähen zu tun haben.
    Auf was hab ich mich genau eingelassen? Wie lange gehts bis der Vogel selbstständig ist und freigelassen werden kann?

    Sorry für den langen Text, aber ich hab wirklich keine Ahnung und möchte meine "Arbeit" trotzdem gut machen...
    Natürlich dürft ihr mich konstruktiv kritisieren, aber um Tipps, Tricks und Online-Unterstützung wär ich noch dankbarer! ;)
     
  8. #8 tsa-tsa, 09.06.2011
    tsa-tsa

    tsa-tsa Stammmitglied

    Dabei seit:
    24.01.2002
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hessen
    Ganz auf die Schnelle: Wenn deine Krähe Probleme mit der Atmung hat, hustet usw. liegt der Verdacht nahe, dass Sie Luftröhrenwürmer hat. Dies ist lebensbedrohlich. Sofort zum TA, Entwurmungsmittel genau nach Vorschrift verabreichen.
    Und bitte gib ihr keine Fliegen, sie sind Übertrager dieser Wurmeier.

    Tsa-Tsa
     
  9. #9 klumpki, 09.06.2011
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Auch bei mir nur auf die Schnelle. Mit der fleischlastigen Ernährung, bzw. Fertigfuttermischung wird das Gefieder nicht besser. Bitte füttere zusätzlich noch eine Menge an Insekten: Zoophobas, große Heimchen, Steppengrillen, Grashüpfer, Wachsmottenlarven. Die darin enthaltenen Aminosäuren fördern das Gefiederwachtum.

    Rinderhackfleisch ist auch zu Fett, wenn dann höchstens ein bisschen reinsten Tatar, viel besser Hühnerherzen. Ab und zu eine ganze Futtermaus (gibt es als Tiefkühlware). Getreide sollte sie ebenfalls ein wenig bekommen. Mit einer Sepia kann eine Krähe nicht viel anfangen, mische morgens eine Prise Futterkalk hinzu. Und die Steinchen, den Vogelgrit benötigen vor allem Körnerfresser, um die Körner im Muskelmagen zu zerkleinern. Die Krähe nimmt sicher nur sehr wenig davon auf, kannst es ja in einem extra Napf bereitstellen. Die Chitinpanzer der frischtoten Insekten und Fell und Knochen der Mäuse bilden das Gewölle des Vogels. Alles wichtig!
     
  10. #10 Robin123, 09.06.2011
    Robin123

    Robin123 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.06.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Hallo

    habe mal probiert Bilder hochzuladen.... bin aber nicht sicher ob alles geklappt hat wie es sollte. Bitte probiert doch mal die Bilder an zu schauen und sagt mir ob es geklappt hat oder nicht.
    Weiter habe ich Baytril bekommen vom TA wegen dem Husten und dem Pfeiffen beim Atmen. Dies bekommt er ab heute für die nächsten 7 Tage.
     
  11. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    132
    Hallo Robin

    Ich will versuchen, Deine Fragen ausführlich zu beantworten. Zunächst möchte ich Dir sagen, dass ich froh bin, dass Du Rat und Unterstützung für die Aufzucht suchst und Dich sachkundig machen möchtest! Deine Ansätze und Überlegungen für die Krähe sind schon sehr gut, sie müssen nur um einiges erweitert werden.

    Die weißen Gefiederanteile (wenn sie nicht genetisch bedingt sind -Leuzismus-) deuten auf eine Unterversorgung mit lebenswichtigen Aminosäuren, Vitaminen und Mineralien hin, die durch die Fütterung durch die Eltern geschehen sein kann und sich bei Dir fortgesetzt hat. Diese ist korrigierbar und daran machen wir uns jetzt.


    Gut gemacht! Jetzt würde ich umstellen auf ein Präparat, dass reichhaltiger ist, als die Vitamintropfen und mehr an Vitaminen, Mineralien, besonders Calcium enthält: Korvimin ZVT. Es ist für das Beinchen UND für die Entwicklung des Gefieders notwendig. Das bekommst Du online.

    Zu dem Hackfleisch und dem Aufzuchtfutter hat Dir klumpki bereits die wichtigen Informationen gegeben.

    Du liegst sehr richtig mit den Früchten, die Krähe darf ein wenig heimisches, aber kein exotisches (Banane, Ananas etc.) Obst essen, aber der Anteil an der Nahrung sollte 10-15 % nicht übersteigen.

    Auch ein Eigelb darf die Krähe hin und wieder bekommen, wenn sie später frei lebt, wird sie sich auch von Singvogeleier ernähren.

    Brei braucht die Krähe nicht mehr, sie ist alt genug, um ganze Insekten zu sich zu nehmen. Du kannst neben den Fliegen noch weitere Insekten fangen, sogenanntes Wiesenplankton, also alles, was Du fangen oder keschern kannst an Grillen, Faltern, etc. die Details stehen in dem link.

    Wasser per Pipette kann gefährlich werden in dem Sinne, dass die Krähe sich daran verschluckt, es nicht in die Speise- sondern in die Luftröhre bekommt und deshalb dann Atemprobleme hat. Auch eine Teil des Speisebreies könnte aspiriert worden sein, was dann zu Atemschwierigkeiten bis hin zu einer Lungenentzündung führen könnte. Deshalb bitte keinen Brei mehr, sondern ganze Futterinsekten, Hühnerherz in Stückchen etc. Wasser stellt Du in einer Schale bereit. Krähen tunken sehr oft ihre Nahrung in Wasser ein und selbständig aus der Schale trinken kann Deine Krähe auch schon, sie ist alt genug dazu.

    Ein weiter Grund für "hecheln" kann große Hitze sein - kannst Du das ausschließen? Wenn die Krähe dann in Deinem Carport lebt, kannst Du auch eine große Schale Wasser zum Baden anbieten.

    In diesem Thema KLICK MICH kannst Du in Beitrag 6 lesen, wie man einen Rabenvogel artgerecht ernährt.

    Wenn Du Dich an diesen Ernährungsplan hältst, bekommt Dein Schützling alles, was er für eine gesunde Entwicklung braucht.

    Ja, sie ist ein Ästling. Du hast schon selber festgestellt, dass der Käfig nicht passt für einen Vogel dieser Größe. Da muss die Krähe schnellstens raus und der Carport wäre eine perfekte Unterbringung für sie zum Fliegen üben, um Flugmuskulatur aufzubauen, um selber lebende Insekten fangen zu lernen.

    In dem Käfig stößt sich die Krähe das Gefieder an den Stäben an und zerstört es so zum Teil, deshalb muss sie recht schnell adäquat untergebracht werden.

    Die Idee, dass die Krähe Kalk braucht ist richtig, aber nicht Sepia. Siehe Beitrag klumpki!

    Ja, sie unterscheidet zwischen Hunger und Durst genauso wie Du. Die Krähe ist in der Ästlingsphase, das heißt, sie ist kein Baby mehr, aber auch noch nicht vollkommen selbständig. Wäre sie in der Natur noch bei ihren Eltern, würden diese ihr jetzt alles zeigen, was man wie in der Natur fangen kann, sie würde sie üben lassen selber hinter einer Grille herzujagen, aber da sie es noch nicht sehr gut schafft, sie auch noch zufüttern.

    Genauso musst Du es auch machen. Wenn Du lebende Heimchen kaufst, hälst Du ihr ein zappelndes Heimchen vor den Schnabel, es wird ihre Aufmerksamkeit wecken. Dann lässt Du es herumhüpfen oder legst es auf die Wasseroberfläche der Trinkschale und die Krähe soll versuchen, das Heimchen selber zu erbeuten. Wenn es das geschafft oder zumindest versucht hat, fütterst Du sie soweit zu Ende, bis sie satt ist. Sie wird von Tag zu Tag besser werden, die Bewegungen des Heimchens oder eines Falters, werden ihren Jagdinstinkt wecken.

    Wenn Du den Carport vergitterst, muss er absolut mardersicher sein. Katze, Marder, Fuchs würden die Krähe sehr stressen, wenn sie sie sieht oder bedroht wird, sie würde in Panik herumflattern. Wichtiger noch ist, dass diese Tiere, dazu noch Wiesel und Ratten Deine Krähe fangen und töten würden, wenn sie sich unter dem Carport durchgraben können oder durch das Gitter passen. Der Gitterabstand darf also 0.8x0.8 cm nicht überschreiten.

    In der Schweiz gelten bezüglich der Aufnahme von Wildtieren andere Gesetze als in Deutschland. Wenn Du der Ansicht bist, dass Deine Nachbarn die Aufzucht der Krähe nicht tolerieren und die gar anzeigen würden, ist die Unterbringung in dem Carport, wenn die Nachbarn ihn einsehen können oder Du ihn nicht nach z. B. 3 Seiten blickdicht machen kannst ein Risiko für Dich. Ich weiß allerdings nicht, was tatsächlich geschieht oder ob überhaupt eine Behörde eingreifen würde, weil Du eine Krähe so artgerecht wie möglich zur Auswilderung aufziehst.

    Ich schreibe einen schweizer User hier aus dem Forum an, er ist Greifvogelexperte und zieht meines Wissens nach auch Singvögel auf. Er wird Dir gewiss gerne dahingehend Rat und Auskunft geben.

    Ich bin nicht sicher, dass das die richtige Entscheidung ist. Welche Diagnose hat der Tierarzt denn gestellt, hat er die Krähe untersucht? Hat er einen Kropfabstrich gemacht? Hat der Tierarzt eine Lungenentzündung diagnostiziert?

    Ich würde Dich bitten, Kot der Krähe zu sammeln, 3 Tage lang zu unterschiedlichen Tageszeiten und diese vom Tierarzt auf Parasiten untersuchen zu lassen. Sollte die Krähe verwurmt sein, braucht sie ein Entwurmungsmittel und kein Antibiotikum.


    Du hast Dich auf ein spannendes und besonderes Abenteuer eingelassen :-) Du wirst viel lernen, wenn Du bereit dazu bist, über die Vogelwelt und speziell über Rabenvögel. Und Du hast mit der Aufnahme des Krähenkindes eine sehr große Verantwortung übenommen, denn ihre Zukunft liegt in Deinen Händen.

    Bis zur Auswilderbarkeit wird es etwa 6-8 Wochen dauern, das hängt ab von ihrem Entwicklungsstand, sie muss sich selbständig ernähren können und von ihrem Gefiederzustand, das Gefieder muss flugtauglich sein, das wiederum hängt von einer optimalen, artgerechten Ernährung ab.

    Wenn Du Fragen hast, wir sind immer da und unterstützen Dich nach bestem Wissen.

    LG astrid
     
  12. eric

    eric Guest

    Also dann melde ich mich mal.
    Das mit den einzelnen Krähen ist halt meist schon ein Problem. Fast jedes Jahr tauchen hier Krähen auf die dem Menschen gegenüber sehr anhänglich sind, bald irgendwen " belästigen" und dann meist nicht mehr lange leben.

    Was die Rechtslage in der Schweiz betrifft, ist sie kantonal unterschiedlich. In verschiedenen Kantonen ist es generell nicht gestattet jagdbare Arten ( das ist die Krähe hier). zu pflegen. In anderen geht es.

    Stationen die Krähen ablehnen, sind z.B. in Kantonen wo die Pflege derselben ganz einfach nicht gestattet ist.

    Übertretungen
    1
    Mit Busse bis zu 20 000 Franken wird bestraft, wer vorsätzlich und ohne Berechtigung:
    a. jagdbare Tiere einfängt, gefangen hält, sich aneignet oder einführt, um sie
    auszusetzen;

    Somit dürften sie nur in bewilligten Pflegestationen gepflegt werden.

    Eine Liste aller Stationen ist hier zu finden.:
    http://www.birdlife.ch/pdf/pflegestationen.pdf
     
  13. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    132
    Danke Eric. Das ist ja diskutabel. Robin hat sie sich ja nicht vorsätzlich angeeignet, sondern zufällig aufgefunden und gefangen hält er sie auch nicht, sondern bietet Pflege und Unterkunft für einen begrenzten, überschaubaren Zeitraum.

    LG astrid
     
  14. #14 nobody1, 11.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 11.06.2011
    nobody1

    nobody1 Banned

    Dabei seit:
    11.01.2009
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    03689 Irgendwo
    Das sehe ich nicht so. Für eine Aneignung zum Zwecke der "Pflege" muß ein Bedarf gegeben:
    PS.: Obiges Gesetz ist in D gültig, aber Eric hat die Rechtslage für die CH schon genau geschildert.
     
  15. #15 Robin123, 14.06.2011
    Robin123

    Robin123 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.06.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Oje...auf was hab ich mich da eingelassen?
    D.h. ich muss diese Krähe schnellstens loswerden, oder?
     
  16. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    132
    Ruf doch eine der Stationen an, die bei birdlife aufgelistet ist und in Deiner Nähe ist und erkundige Dich, wie die Gesetze zu verstehen sind bezüglich eines Fundvogels, den Du aufziehen und auswildern möchtest.

    Besser für die Krähe ist es, wenn sie mit Artgenossen aufwächst und so arteignes Sozialverhalten erwerben kann, das kann sie bei Dir in Einzelhaltung nicht.

    Lass Dich vor Ort beraten. Von hier aus ist es uns nicht möglich zu beurteilen, ob Du tatsächlich Schwierigkeiten zu erwarten hättest oder nicht.

    LG astrid
     
  17. #17 Phisamofu, 16.06.2011
    Phisamofu

    Phisamofu Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.05.2010
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    25
    Zur Rechtslage in der Schweiz kann ich nichts sagen, aber zur Rabenkrähe mit weißen Streifen - da kann ich aus Erfahrung ein bisschen was beisteuern.

    Weiße Hungerstreifen im Großgefieder sind allemal ein Grund, den Vogel aufzuklauben und fast immer für ca. 15 Monate, bis zur Großgefiedermauser - natürlich nur artgerecht - bei sich unterzubringen, wenn man kein hartgesottener Darwinist ist oder wenn man dem Raben die weißen Federn nicht ziehen will, um die Erneuerung zu beschleunigen.
    Gleichzeitig sollte man damit rechnen, dass sich in den nächsten Wochen rausstellt, dass das Gefieder nicht das einzig mangelhafte am Raben ist. Mit den weißen Streifen einher gehen oft Nerven- und Organschäden, die Stoffwechselkrankheiten zur Folge haben, oft ist die Niere betroffen. Je mehr weiß im Gefieder, umso größer die Wahrscheinlichkeit anderer gesundheitlicher Schäden.
    Stoffwechselprobleme kann man schon beim jungen Raben riechen. Vor allem Frauen reagieren empfindlich auf den mottenkugelartigen Geruch, den ein kranker Rabe ausströmt, während ein gesundes Rabenkind eigentlich frisch und gut riecht.
    Man sollte sich also schon mal damit auseinandersetzen, ob man dem Raben einen Endpflegeplatz bieten kann - natürlich artgerecht - falls dieser Fall so eintritt.
    Meist werden die gesundheitlich geschädigten Vögel nicht sehr alt.
    Jedenfalls muss man damit rechnen, dass dem Vogel im Lauf von Spätherbst und Winter das Gefieder an den weißen Streifen abbricht und er - falls schon ausgewildert, dann Marderfutter wird.
    Da oft schon vor Abbrechen des Gefieders ausgewildert oder ausgesetzt wird, weil der Rabe so langsam pampig wird, wenn das Flegelalter anfängt, verschwinden diese Raben und niemand weiß später, was aus ihnen geworden ist.

    Die andere Möglichkeit, den Vogel in eine Station zu bringen, heißt, dass das Tier mit ziemlicher Sicherheit eingeschläfert wird. Welche Organisation leistet sich schon das teure artgerechte Futter für Rabenkrähen für so lange Zeit, ohne wirkliche Aussicht auf Auswilderung? NABU jedenfalls nicht, das weiß ich.
    Jede meiner Krähen frisst täglich eine Maus, ein Küken, vier Hähnchenherzen und diverse Insekten wie Kakerlaken, Zophobas und Grillen. Die "Beilagen" wie Weichfresserfutter, Obst, Gemüse, Nüsse und Grit sowie Vitamine und Mineralstoffe sind dann nicht mehr sooo teuer.

    Was für den schlimmsten Fall auch noch zu bedenken ist, auch in der Endpflege sollte ein Rabe sein Leben nicht ohne einen Artgenossen verbringen.

    Grüßle
    Gerlinde
     
  18. #18 Robin123, 20.06.2011
    Robin123

    Robin123 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.06.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    bin echt begeistert wie viele sich bemühen und mir helfen.
    Hab mich nun bei einer Auffangstation gemeldet und der ruft mich bis am Dienstag zurück...
    Da die Schweiz angeblich eine Überbesiedlung von Krähen habe, werden "solche Fälle" erschossen. Dieser Mann schaut aber noch, ob er oder vielleicht eine Freundin von ihm den Vogel nehmen würden/könnten.
    Zum Erschiessen gebe ich die Krähe jedoch niemandem...!

    Sie ist jetzt soweit, dass sie selber frisst. Grillen, Käfer und Zohobas gehören nebst Beoperlen und Wasser zu ihrem täglichen Futter. Früchte oder Gemüse frisst sie nicht...
    Ist das okay so?
    Mit der Atmung ist bereits viel besser, wir sind gerade dabei sie zu entwumen.

    Wie ist es eigentlich sonst mit der Pfelge...muss man etwas spezielles mit dem Gefieder machen?

    Leider ist die Idee mit dem Autounterstand momentan gestorben, da ich keine Lust habe 20 000 Franken zu bezahlen nur weil ich was Gutes tun will.

    Allgemein habe ich aber das Gefühl, dass der Vogel auf dem guten Weg ist. :)
    P.s. es brauchtt reichtlich Überwindung so Zohobas und so Zeugs zu verfüttern, grins!
     
  19. #19 Phisamofu, 20.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 20.06.2011
    Phisamofu

    Phisamofu Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.05.2010
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    25
    Haha, das kenn ich :D ... Einige meiner Raben fürchten sich auch vor einer Vitaminvergiftung und machen einen großen Bogen um Obst, Salat und Gemüse. Denen hab ich beigebracht, dass eine Spritze was ganz besonders Gutes enthält und zieh ihnen eine Paste aus Aufzuchtfutter Korvimin, Vit. B Komplex und Spirulina auf. Wenns einer nimmt, sind alle anderen furchtbar scharf drauf - wie bei kleinen Kindern... Das ist einer der vielen Vorteile, wenn man mehrere der gescheiten Vögel zusammen aufzieht....
    Wegen dem Gefieder... Momentan gibts nicht mehr zu tun, als gutes Futter und täglich frisches Badewasser mit einem Schuß Essig. Alles andere bringt die Zeit, wie ich sagte, vermutlich 15 - 17 Monate bis zur Großgefiedermauser. Das Kleingefieder wechselt schon diesen Herbst. Bei guter Ernährung wird es dann tiefblauschwarz - wie der Sammy auf meinem Avatar, der bei seiner Ankunft bei mir hellgrau bis weiß war. Mann, war ich stolz!
    Und keinesfalls dieses Jahr auswildern! Das weiße Großgefieder brach bisher bei allen Raben, die ich erlebt hab, im ersten Herbst oder Winter ab.

    Grüßle
    Gerlinde

    PS.
    Hihi, Überwindung wegen des Futters? Also, ich schneide jeden Morgen sechs Mäuse und sechs Eintagsküken in allerkleinste Stückchen. Die letzten sind dann oft nicht mehr so arg gefroren und da kanns dann schon passieren, dass einem das Mäusegehirn oder der Dottersack vom Eintagsküken ins Gesicht springt 8o:p....
     
  20. #20 Phisamofu, 20.06.2011
    Phisamofu

    Phisamofu Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.05.2010
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    25
    Und noch was...
    Dein Rabe muss speien! D.h., er sollte mit der Zeit alle 24 Stunden einen Speiballen von sich geben. Dazu braucht er Fell in der Nahrung und Federn. Deshalb ist es sinnvoll, Mäuse und Küken kleinzuschneiden. In jedes Futterschälchen gibt man zur Verdauung sinnvollerweise eine Prise grobkörnigen Sand, solang der Rabe sich noch nicht selbst am Grit bedient. Eine berühmte schwäbische Rabenpäpplerin, Gitte Müller, gibt den Rat, "eine Handvoll Dreck gehört ins Rabenfutter" ....
     
Thema: Einige Fragen eines Forumanfängers - Aufzucht einer Rabenkrähe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. endpflegestelle dohle

    ,
  2. krähe hustet

    ,
  3. kalk krähe

    ,
  4. krähe aufziehen,
  5. rabenkrähe aufziehen,
  6. raben krähen sozialverhalten,
  7. Grit Krähen,
  8. sepiaschalen für.krähen,
  9. krähe läuse,
  10. junge krähe entwurmen,
  11. krähe hecheln ,
  12. raben husten,
  13. atemgeräusche rabe,
  14. rabe zeit flugtauglich,
  15. rabe bei aufzucht ist wasser in die Luftröhre gekommen,
  16. krähe aufziehen luftröhre,
  17. rabe husten,
  18. grit für raben,
  19. kosten krähe entwurmen,
  20. krähe husten,
  21. gritt für Raben ,
  22. läuse bei rabenkrahe,
  23. rabenkrähe hechelt,
  24. rabenbaby wasser in luftröre,
  25. koennen kraehen aus schalen trinken
Die Seite wird geladen...

Einige Fragen eines Forumanfängers - Aufzucht einer Rabenkrähe - Ähnliche Themen

  1. Viele Fragen???

    Viele Fragen???: Frohe Pfingsten! Ich gehe gerade Fotos durch und bin auf diese teils unscharfen Aufnahmen gestoßen. Kann mir jemand bei der Bestimmung...
  2. Frage zur Brut (Rotrückenara)

    Frage zur Brut (Rotrückenara): als eigenes Thema abgetrennt von hier Hallo, hab mal eine Frage zur Brut. Wie lange darf eine Henne (Rotrückenara) das Nest während der Brut...
  3. Ich habe noch eine Frage. ( = Uferschnepfe)

    Ich habe noch eine Frage. ( = Uferschnepfe): Heute habe ich im selben NSG Schneegänse gesehen und fotografiert. Es sind drei, die gerade bei uns sind. Beim Anschauen der Bilder habe ich einen...
  4. Junge Rabenkrähe gefunden - Aufzuchtstation in Heilbronn gesucht

    Junge Rabenkrähe gefunden - Aufzuchtstation in Heilbronn gesucht: Hallo zusammen, ich habe heute beim Laufen eine junge Rabenkrähe gefunden. Definitiv ein Ästling. Die Arme sieht ziemlich fertig aus. Ich habe...
  5. Frage zum Verhalten der Wellensittiche

    Frage zum Verhalten der Wellensittiche: Hallo alle zusammen, ich habe seit kurzem zwei wellis. Die verstehen sich sehr gut und quatschten immer neben einander. Dann fängt die Emmi an...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden