Einige Fragen zum brüten...

Diskutiere Einige Fragen zum brüten... im Wassergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Ich hab bestimmt bald noch mehrere Fragen, aber damit fang ich erstmal an: Ich hab meinem Paulinchen vor ca 1,5 Wochen die Eier nicht mehr...

  1. #1 mfbusch, 18.06.2011
    mfbusch

    mfbusch Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82362 Weilheim
    Ich hab bestimmt bald noch mehrere Fragen, aber damit fang ich erstmal an:

    Ich hab meinem Paulinchen vor ca 1,5 Wochen die Eier nicht mehr weggenommen und so haben sich 5 Stück angesammelt auf denen sie ab und zu längerfristig sitzt und auch ein sehr schönes Nest gebaut hat.
    Für mich ist das das erste Mal, dass ich die Enten brüten lasse. Hab also überhaupt keine Ahnung. Jetzt ist folgendes: der Erpel kommt jeden morgen, wenn ich den Stall aufmache, genau aus der Nest-Nische heraus wo die Eier liegen. Kann es sein, dass er sich auch auf die Eier setzt? Oder vertreibt er die Ente vom Nest runter? Muss ich ihn jetzt schon separieren? Stört er beim brüten?

    Ab wann kann man denn vom brüten sprechen? Muss die Ente den ganzen Tag sitzen, oder läuft sie trotzdem auch mal ne Std. durch die Gegend? So ist es nämlich momentan. Sie sitzt einige Stunden und geht dann wieder länger mal spazieren.

    Bin dankbar für eure Antworten!

    Liebe Grüße,
    Maria und Bande der drei Warzi´s
     
  2. #2 mfbusch, 27.06.2011
    mfbusch

    mfbusch Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82362 Weilheim
    Hilfe!

    Jetzt gibt´s gleich noch ein Problem. Das oben genannte, hat sich erledigt, der Erpel lässt die Ente in Ruhe und die Ente sitzt mit Ausnahme von Fressen + Baden ständig auf den Eiern. Aber:
    Aus den 5 Eiern sind plötzlich 9 geworden! Ich hab anfangs fast täglich kontrolliert, ob es mehr geworden sind, aber es waren immer nur 5. Jetzt schau ich heute rein, da ich den Stall gemistet habe... und siehe da 9 Stück! Das geht gar nicht... es übersteigt meine Kapazität. 5 wären gerade so gegangen (vorausgesetzt es werden alle Eier was). Aber wie soll ich jetzt damit umgehen?
    Kann ich einfach Eier rausnehmen?

    Bitte bitte, Hilfe!!
     
  3. #3 julia.h, 27.06.2011
    julia.h

    julia.h Federviehfieber ^^

    Dabei seit:
    07.03.2011
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    677...
    Die Eier kannst du einfach rausnehmen. Solange du nicht alle nimmst und es tust, wenn sie gerade beim futtern ist, wird es ihr nicht mal weiter auffallen. Ich denke, das wenn du genügend Platz hast, du den Erpel dabei lassen kannst. Dürfte kein Problem geben. Er kann die Ente ja auch begatten wenn sie auf dem Nest sitzt.

    Ich drück dir auf jedem Fall die Daumen, das aus den kleinen was wird. Normale Brutzeit ist glaub so um die 23 Tage, wobei ich mir da nicht mehr sicher bin obs nicht mehr war. Musst du schaun. Bei den Hühnern ist die Brutzeit 21 Tage. Ich schätze die Eier hat sie nicht alle am selben Tag gelegt, oder?
     
  4. #4 Sirius123, 27.06.2011
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Also so einfach rausnehmen?
    Ich würde Sie an deiner Stelle erst einmal durchleuchten.
    Wenn die Eier länger als 6 Tage bebrütet wurden, müsstest Du Blutgefäße sehen, dann sind die Eier befruchtet.
    Kontollier erst mal den Entwicklungsstand, dann kann man die jüngeren Eier entfernen.
    Hilfreich ist immer ein Datum auf die Eier zu schreiben (Bleistift) so kann man ältere Eier von frisch gelegten unterscheiden und wenn nötig entfernen.
     
  5. #5 julia.h, 27.06.2011
    julia.h

    julia.h Federviehfieber ^^

    Dabei seit:
    07.03.2011
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    677...
    Da hast du aber mal wieder Recht Susanne. So weit hab ich jetzt gar nicht gedacht.

    Du kannst mit ner einfachen LED-Lampe die Eier durchleuchten und schaun, ob darin Blutgefäße sind. Die die befruchtet sind lässte dann liegen.
    Einen Haken gäbs da aber: Der Stall ist sicherlich nicht dunkel. Man sieht nur was wenn es richtig dunkel ist.
     
  6. #6 Sirius123, 27.06.2011
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Man kann das Ei auch unterm Hemd durchleuchten, ganz geschickt ist es, wenn man sich ne Jacke oder Decke mitnimmt. Einfach an der Luftkammer durchleuchten, das sieht man schon. Wenn das Ei im Innern dunkel ist ist das bereits das Küken, bei unbefruchteten oder kaum bebrüteten Eiern erscheint das Eiinnere Hell/ Durchscheinend.
     
  7. #7 Brahmamama, 27.06.2011
    Brahmamama

    Brahmamama Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Die Brutzeit deiner Enten sind vorraussichtlich 35 Tage. Ein zuverlässiges schieren ist frühestens nach 10 Tagen möglich.

    LG Brahmamama
     
  8. #8 mfbusch, 27.06.2011
    mfbusch

    mfbusch Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82362 Weilheim
    Vielen Dank schonmal euch, für die vielen Info´s. Ich werd bei nächster Gelegenheit das mal versuchen mit dem durchleuchten.
    Im Stall ist es ziemlich dunkel, die Enten haben zwei kleine Nischen, die nur durch ein Schlupfloch begehbar sind und in einer dieser Nischen hat sie ihr Nest gebaut. Dort ist es richtig dunkel und kuschelig. Ich bin mal gespannt ob ich was erkennen kann mit der Taschenlampe... ist das spannend!

    Sollte ich tatsächlich unbefruchtete Eier erkennen, müssen die in die Tonne oder? Die kann man dann wohl nicht mehr verwenden für Kuchen etc.? (Sorry für so eine blöde Frage *schäm*)
     
  9. #9 scotty_Stmk, 27.06.2011
    scotty_Stmk

    scotty_Stmk Bine

    Dabei seit:
    19.01.2009
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    A-8063 Präbach
    hallöchen!

    ne angebrütete unbefruchtete eier kannste nicht mehr nehmen,weder für kuchen..noch....!!!

    das schieren funktioniert mit ner kleinen LED lampe bestens und ist bei warzis ab dem 6ten tag gut erkennbar.
    nachdem deine nachgelegt hat würde ich aber auch etwa bis zum 10ten tag warten.
    meist (so machens zumindest meine) entsorgen die damen unbefruchtete eier selbständig ; )

    ich kann dir nur von meinen warzis sagen,dass die befruchtungsrate immer bei 95-100% liegt!!

    lg bine
     
  10. #10 Sirius123, 28.06.2011
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Darum würde ich auch nicht bis zum 10. Tag warten! Man muss ja nicht auch noch einen Embryo töten dessen Herz schon schlägt (meine Meinung). Die Eier sind natürlich auch wenn unbefruchtet nicht mehr genießbar. Das Eiweiß zerfällt und wird wässrig, im Ei erhöht sich die Keimzahl, das Ei ist verdorben, darum auf jeden Fall entsorgen.
     
  11. #11 mfbusch, 28.06.2011
    mfbusch

    mfbusch Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82362 Weilheim
    So, hab gerade die Gunst der Stunde genutzt, Paulinchen ist baden und hab mal mit meiner LED Taschenlampe einen Durchleuchtungs-Versucht gemacht. Erkennen konnte ich leider gar nichts. Keine Blutgefäße oder dunkle Stellen. Die sind alle durchweg gleich hell. Womöglich ist es noch zu früh?
    Ich will auf gar keinen Fall einen Embryo töten - keine Frage. Ich schau übermorgen nochmal nach.

    Zumindest sind es nicht noch mehr Eier geworden. Es sind nach wie vor 9 Stück. Oh bin ich aufgeregt! Ich freu mich riesig! Hoffentlich klappt alles gut.
    Ich hab ja auch gar keine Ahnung wie lange das ganze dauert. Noch dazu weil sie Eier nachgelegt hat. Lassen wir uns mal überraschen :-)
     
  12. #12 Sirius123, 28.06.2011
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Also wie lang es dauert, kann man sagen, 35 Tage von dem Tag der festen Brut an gerechnet.
    Wie lange sitzt sie denn jetzt fest?
     
  13. #13 julia.h, 28.06.2011
    julia.h

    julia.h Federviehfieber ^^

    Dabei seit:
    07.03.2011
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    677...
    Mit meinen 23 Tagen hab ich mich da verschätzt. Habs eben auch bei Wikipedia nachgelesen. Es sollen aber 8-21 Eier normal sein, für eine normale Warzenente, daher musst du dir mit 9 Eiern keinerlei Sorgen machen :)
     
  14. #14 mfbusch, 29.06.2011
    mfbusch

    mfbusch Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82362 Weilheim
    Das ist ja grad das schwierige für mich, das WIE LANGE sitzt sie fest?
    Also ich recherchiere mal:
    Am 16.6. müsste sie das 5. Ei gelegt haben und danach saß sie mehr oder weniger (das ist es ja was ich nicht sicher sagen kann) fest. Sie lief immer wieder mal für ne knappe Stunde durch den Garten, saß dann aber wieder für mehrere Stunden auf dem Nest und ich weiß nicht genau ob man das schon fest sitzen nennen kann.
    Ich hab des öfteren reingeschaut, aber es waren immer nur 5 Stück. Dann hab ich am 26.6. festgestellt, dass sie mittlerweile 9 Eier hat - was jetzt seit dem auch dabei geblieben ist.

    Könnte es auch sein, dass die Küken an verschiedenen Tagen schlüpfen? Also z.B. die 5 vom Anfang schlüpfen als erstes, dann ne Woche später die anderen?

    Wichtige Anmerkung: Ich werde ihr keine Eier wegnehmen. Das ist jetzt beschlossen. Somit geh ich auch die Gefahr nicht ein, einen Embryo zu töten.
    Sorgen mach ich mir nicht wegen der Anzahl der Eier, sondern weil ich eigentlich nicht soviele Küken wollte. Aber es geht schon irgendwie.
     
  15. #15 julia.h, 29.06.2011
    julia.h

    julia.h Federviehfieber ^^

    Dabei seit:
    07.03.2011
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    677...
    Das die Küken an unterschiedlichen Tagen schlüpfen kann schon gut sein. Wenn nicht alle genau am selben Tag gelegt wurden dann müssten die Schlupftage unterschiedlich sein.

    Wegen der Anzahl... es schlüpft sicherlich nicht aus jedem Ei ein Küken. Ich hatte 17 Eier in der Brutmaschine und 4 sind gerade mal geschlüpft. Waren Hühnereier, allerdings Versandeier, also mit der Post geschickt, 5 Stück davon waren auch schon etwas älter. Daher. Normalerweiße rechnet man mit einem Schlupfergebnis von etwa 50-80% bei Naturbrut. Besser oder schlechter geht aber immer.
     
  16. Birki

    Birki Guest

    Das würde ich aber anders sehen.
    Ich habe schon mehrfach Hühner- und Laufentenküken gehabt. IMMER Naturbrut und IMMER ein fast 100%tiges Schlupfergebnis. Das hängt von so vielen Faktoren ab. Wie z.B. der Hahn-Erpel. Wenn man da den Richtigen ... hat.
    Bei Kunstbrut sieht das wohl anders aus. Nach jahrelangem Lesen in verschiedenen Foren. Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Eier wenden oder nicht. Das überlasse ich lieber den echten Müttern...

    @mfbusch:
    Das Problem könnte dann aber an den Schlupftagen auftreten. Wenn Mama Ente mit den ersten Küken aufsteht und den Rest der Eier kalt werden lässt. DANN sterben schon fertig entwickelte Küken. Dann lieber nochmals schieren und frühzeitig aussortieren, sofern es dir möglich ist. Ist bei dir in der Nähe vielleicht ein Geflügelzuchtverein. Wo dir jemand helfen könnte?

    Viel Glück, und berichte mal, wie es ausgeht. Und... BILDER, da ich dieses Jahr keine Küken habe...
    LG, Birgit
     
  17. #17 Sirius123, 29.06.2011
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Das kann man hier mit einem klaren Nein beantworten! Die feste Brut beginnt mit der Ablage des letzten Eies also in dem Fall mit dem 9. Ei.
    Alle Küken müssen zur selben Zeit schlüpfen, was meist am späten Nachmittag der Fall ist, denn am nächsten Morgen verlässt die Ente mit den Küken das Nest. Geht auf Nahrungssuche und kehrt nicht mehr zum Brüten auf das Nest zurück.

    Das ist bei allen Nestflüchtern so!
     
  18. #18 mfbusch, 29.06.2011
    mfbusch

    mfbusch Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82362 Weilheim
    Wenn das so ist, dann kann ich kein genaues Datum sagen. Irgendwann zwischen dem 23-26.6. muss sie mit der festen Brut angefangen haben. Dann werd ich mich überraschen lassen müssen wann letztendlich die Küken kommen. Also ich denke dann wohl gegen Ende Juli.
     
  19. #19 scotty_Stmk, 29.06.2011
    scotty_Stmk

    scotty_Stmk Bine

    Dabei seit:
    19.01.2009
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    A-8063 Präbach
    so sehe ich das auch!
    meine ergebnisse bei den warzis sehen wie folgt aus!

    naturbrut.....8 eier...2 küken...das war mein anderer erpel...

    neuer erpel:

    naturbrut...12 eier...12 küken
    kunstbrut 7 eier....6 küken
    naturbrut...5 eier 5 küken
    naturbrut...eier von mir verschickt...10 eier..9 küken
    naturbrut...13 eier...12 befruchtet...schlupf müßte morgen sein
    also wenn warzis was besonders gut können,dann eier befruchten & brüten ; )


    lg bine
     
  20. #20 mfbusch, 05.07.2011
    mfbusch

    mfbusch Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82362 Weilheim
    Muss wieder was fragen:
    Mittlerweile ist das Paulinchen so arg in seiner Mutterrolle, dass die anderen beiden sich in ihrer Gegenwarte nicht mehr wohlfühlen. Sie pöbelt die beiden, also Erpel und die andere Ente regelrecht an.
    Die beiden wollen Abends gar nicht mehr in den Stall rein, ich muss sie fast zwingen. Soll ich für die beiden lieber eine extra Unterkunft schneidern, bis die Baby´s da sind + "flügge"?
     
Thema: Einige Fragen zum brüten...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ente eier wegnehmen trauer

    ,
  2. wie lange brüten laufenten

    ,
  3. wie erkennt man das Enten brüten wollen

    ,
  4. enten zum brüten zwingen ,
  5. bleibt die Ente beim Brüten ununterbrochen auf den Eiern,
  6. Naturbrut gelingt nicht,
  7. ente wurde vom nest verjagt. kommt sie noch zurück,
  8. müssen enten immer auf ihren eiern sitzen müssen,
  9. laufenten brüten erpel,
  10. ganz sitzt auf dem nest und kommt nicht mehr runter wie lange dauert es noch ,
  11. laufenten eier wegnehmen,
  12. enten brüten lassen,
  13. wann brüten laufententen,
  14. verlässt die entenmutter am schlupftag das nest?,
  15. ente sitzt auf unbefruchteten Eier,
  16. wie sterben küken im ei wenn mutter nicht mehr brütet,
  17. wie lange am tag muss ente brüten,
  18. ente brütet nicht den ganzen Tag,
  19. was tun mit bebrüteten eiern wenn die ente nicht mehr sitzen bleibt,
  20. meine enten sitzen schon einige wochen auf den eiern muss ich die eier entfernen,
  21. wie erkenne ich das die ente zum brüten anfängt,
  22. erpel beim brüten wegnehmen,
  23. laufenten geht nicht mehr auf ihr nest
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden