Einige unbekannte Vögel

Diskutiere Einige unbekannte Vögel im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Irgendwas davon sollte glaube ich eine Horde Goldammern sein... Leider ziemlich ungenau die Fotos. Außerdem hatte ich noch einen Vogel gesehen...

  1. floppi

    floppi Der Pinguin

    Dabei seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südwestlich von Stuttgart
    Irgendwas davon sollte glaube ich eine Horde Goldammern sein...
    Leider ziemlich ungenau die Fotos.

    Außerdem hatte ich noch einen Vogel gesehen der eine gigantische Flügelspannweite hatte, einen sehr weiten Gleitflug hatte und grau war.
    Tipp: Graureiher, aber gebt mal ncoh andere Vorschläge was möglich gewesen wäre.

    Lg,
    floppi
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mauer--segler, 2. Januar 2009
    Mauer--segler

    Mauer--segler Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Das ist ziemlich schwer da was zu erkennen.
    Ich versuchs mal:
    Auf dem Bild in der Mitte der ganz linke Vogel könnte ein Gimpel
    sein, der ganz rechte ein Seidenschwanz. Weiter lehn ich mich
    erstmal nicht aus dem Fenster;)
     
  4. floppi

    floppi Der Pinguin

    Dabei seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südwestlich von Stuttgart
    Danke schonmal für die Antwort.
    Ich dachte immer Seidenschwänze wären in größerern Gruppen.
    Meine erste Meinung waren eben Goldammern, aber ich bin mir eben nicht sicher.

    Hier noch ein Foto..
     

    Anhänge:

  5. #4 Mauer--segler, 2. Januar 2009
    Mauer--segler

    Mauer--segler Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland

    Sind sie i.d.R. auch, aber wir hatten hier z.B. in 2005 oder
    so nur einen einzelnen bis ca. Mitte Februar, die kommen
    durchaus auch allein oder in Schwärmen mit anderen
    Vögeln vor, wie etwa mit Bergfinken, meistens jedoch
    sind sie wie du gesagt hast in größeren Trupps bis Schwärmen
    unterwegs.
     
  6. #5 Peregrinus, 2. Januar 2009
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Klaro, Goldammern! :zustimm:

    Auf dem ersten Bild sehe ich allerdings nur dürre Blätter ... :?

    VG
    Pere ;)
     
  7. Tascha

    Tascha Tascha

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der Nähe von Göttingen
    Wie ist das denn mit Girlitzen? Kann man die nicht leicht mit Goldammern verwechseln?
     
  8. #7 Peregrinus, 3. Januar 2009
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Nein, nicht wirklich.

    Goldammern haben einen viel längeren Schwanz und eine andere Statur (Girlitze sind viel "pummeliger"). Auf einem Bild erkennt man auch schemenhaft die typische Kopfzeichnung einer Goldammer. Auch haben Girlitze einen weißen Bauch. Goldammern sind im Winter schwarmweise unterwegs, während man Girlitze kaum sieht, in größeren Schwärmen gleich zweimal nicht. Außerdem sind Goldammern ganz typische Bewohner von Heckenlandschaften, während zumindest ich noch nie einen Girtlitz in solcher Gegend angetroffen habe. Um diese Jahreszeit habe ich selbst noch nie einen Girlitz gesehen.

    VG
    Pere ;)
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Verdone

    Verdone Verdone

    Dabei seit:
    13. September 2008
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederkrüchten
    Goldammern habe ich im Winter noch nie in Deutschland gesehen, immer erst ab April, bei uns im Rheinland. Girlitze sind mir bewußt auch nicht untergekommen. Aber der Vogel auf dem mittleren Bild unten links erinnert mich an einen Erlenzeisig ! Die habe ich heute nähmlich an der D / NL-Grenze gesehen, allerdings auch meine ersten freilebenden.
     
  11. #9 Peregrinus, 4. Januar 2009
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Auch das ist ne eindeutige Goldammer.

    Also hier sieht man Goldammern ganzjährig, im Sommer einzeln bzw. paarweise, ab Herbst in Schwärmen. Und zwar eigentlich überall in offenen Landschaften, auch in den Gärten an den Futterhäuschen.

    Einer der häufigsten Vögel Baden-Württembergs. Umso verwunderter las ich gestern in der Zeitung unter einem Goldammernbild: "Die Goldammer - vom Aussterben bedroht". Da scheint der Redakteur schlecht recherchiert zu haben oder hat was verwechselt ... :achja:

    VG
    Pere ;)
     
Thema:

Einige unbekannte Vögel