Einmal rupfen immer rupfen?

Diskutiere Einmal rupfen immer rupfen? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, mal ein neues Thema von mir. Ich habe, wie wohl schon bekannt ein Nymphenpärchen. Dieses Paar wurde im Februar dieses Jahr "aus der Not"...

  1. Urmel

    Urmel Guest

    Hallo,

    mal ein neues Thema von mir. Ich habe, wie wohl schon bekannt ein Nymphenpärchen. Dieses Paar wurde im Februar dieses Jahr "aus der Not" zusammengesetzt. D.h. meine Henne wurde nach 12 Jahren zur Witwe. Sie hat sehr getrauert und wollte nicht mehr fressen. Ich dachte ich begehe eine gute Tat und rette so ein armes Würmchen aus dem Tierheim. Da gab es nämlich einen einzelnen Lutino, der aber ziemlich zerrupft war. Man sagte mir er wäre kein "Rupfer", er sähe nur deswegen so schlimm aus, weil er mit Wellensittichen in einem viel zu engen Käfig gehalten wurde. Nach zwei Mausern sähe er sicher wieder ganz normal aus. Sie wußten auch nicht sicher, ob es ein Hahn ist - vermutlich aber schon. Tja, mein Zufallspärchen verträgt sich irgendwie - soll heißen: sie keifen zwar ein bischen, wenns ums Futter geht, aber sonst gibt es keinen größeren Streit. Kraulen tun sie sich nicht, halten immer einen kleinen Sicherheitsabstand. Zumindest putzen sie sich gleichzeitig - ein kleines Zugeständnis zum Sozialverhalten. Vielleicht ist der Lutino ja doch eine Henne?

    Zurück zum Thema. Der Lutino ist doch ein Rupfer. Von vorne schaut er super aus, von hinten ist er total kahl. Ich habe noch nie gesehen wie er sich rupft, aber ich finde regelmäßig Federn im Käfig. Geht so eine Verhaltensstörung auch wieder weg, oder muß ich mich mit meinem "Halbnacktvogel" abfinden. Ich habe noch ein bischen Hoffnung, daß es vielleicht weggeht, wenn meine beiden jetzt öfters einen Freiflug machen.
    Kennt sich jemand mit Rupfern aus?

    Für die Leute, die mich beim Thema Freiflug unterstützt haben:
    Ich weiß jetzt warum meine nicht raus wollen. Es liegt an der Tageszeit. Die beiden wollen abends nicht raus (natürlich habe ich abends das Licht im Zimmer an ). Vielleicht ist es die innere Uhr, oder sie sind einfach schon müde.
    Jedenfalls wenn ich am Wochenende morgens den Käfig aufmache, dann kommen sie nach einigem Zögern raus und (was mich sehr freut) sie gehen auch von alleine nach ein paar Stunden wieder rein.;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bell

    Bell Guest

    Hallo Elke,

    bevor man über psychische Ursachen für das Rupfen nachdenkt, sollten alle medizinischen Ursachen abgeklärt werden.
    Da der Nymph sich scheinbar stellenweise rupft und das an einer außergewöhnlichen Stelle (normalerweise werden Bauch, Hals und unter den Flügeln bevorzugt), wäre ein Besuch bei einem vogelkundigen TA Vorraussetzung, der alles abcheckt, was zum Rupfen aus medizinischen Gründen führen kann (Pilzbefall, Parasiten, Leberschaden, PBFD etc.pp.), um weitere Maßnahmen zu ergreifen.

    liebe Grüße

    Bell
     
Thema:

Einmal rupfen immer rupfen?

Die Seite wird geladen...

Einmal rupfen immer rupfen? - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Gans Auguste immer noch Gefiederprobleme, evtl. auch Bürzeldrüse

    Gans Auguste immer noch Gefiederprobleme, evtl. auch Bürzeldrüse: Hallo, ich hatte ja schon vor einiger Zeit beschreiben, daß bei unserer älteren Gänsedame, seit dem sie diese Federlinge hatte, Gefiederprobleme...
  3. Nackte Geier

    Nackte Geier: Hallo, Da mir langsam die Ideen/ Ansätze ausgehen frage ich mal hier nach. Hat jemand einen Halsbandsittich, der sich stark gerupft hat, und das...
  4. Hilfe Ara rupft sich!

    Hilfe Ara rupft sich!: Hallo liebe Leute! Ich brauche Eure Hilfe! Ich habe seit mehreren Jahren Gelbbrustaras (ein Männchen-Weibchen Geschwisterpaar Naturbrut 2014, ein...
  5. Hilfe ich habe 2 kleine Rupfer :-(

    Hilfe ich habe 2 kleine Rupfer :-(: Hallo, ich habe seit 3 Jahren wieder Agaporniden. (früher schonmal Pfirsichköpfchen) Zuerst ein Russköpfchenpaar, leider von einem Züchter für den...