Einschläfern lassen oder nicht?????

Diskutiere Einschläfern lassen oder nicht????? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; ja würd mich auch interessieren. Meinem Woody gehts richtig gut. So gut sah er schon lange nicht mehr aus. Hoffe das hält an.

  1. Rebbie88

    Rebbie88 Guest

    ja würd mich auch interessieren.
    Meinem Woody gehts richtig gut. So gut sah er schon lange nicht mehr aus. Hoffe das hält an.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 Henni07, 15. November 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. November 2007
    Henni07

    Henni07 Guest

    Henni lebt immer noch...

    Hallo und danke für die vielen guten Ratschläge von euch!!!!!!
    Ich finde dieses Forum extrem hilfreich und wohltuend, schade, dass ich nicht früher schon darauf gestoßen bin......

    Ich erzähle mal, wie es Henni geht.
    Ich hatte mich nach diesem für mich ziemlich unangenehmen Erlebnis mit der missglückten Medikamentengabe entschieden, Henni nicht mehr in die Hand zu nehmen und stattdessen zu versuchen, ihr das Ampho Moronal über das Futter zu geben. Zumal am Abend, als ich nach dieser verunglückten Gabe nach Hause kam, ihr blindes Auge ganz stark entzündet war. Das war das Auge, in welches das A.Moronal hineingelaufen war. Mir tat es so leid, was ich ihr angetan hatte. Ich hab ihr das Zeug deshalb auf ihre Körnchen gegeben und aufs Ei (mehrere Tropfen). Am letzten Wochenende - 2 Tage nachdem sie es 2 x in den Schnabel bekommen hatte, ging es ihr - für ihre Verhältnisse - wieder richtig gut. Sie hat gefuttert, getrunken, Apfel gegessen, täglich Ei gegessen (eigentlich ist das im Moment das, was sie am meisten futtert). Außerdem hat sie sogar Samstag und Sonntag jeweils einmal gebadet. Leider habe ich das nicht mitbekommen, weil ich nicht im Zimmer war. Aber als ich wieder rein kam, lag sie total nass vor ihrer Rotlichtlampe. Sie wirkte irgendwie erschöpft, aber glücklich. Sie hat sich auch ein bißchen trocken geputzt auf den Küchentüchern, mit denen der Boden ausgelegt ist. Außerdem humpelte sie schon wieder recht munter durch den Käfig und hat 2 Nächte sogar auf der oberen Stange geschlafen. Ich war richtig glücklich!

    Dann ging es ihr am Montag wieder schlechter. Ich hab gedacht, vielleicht schadet ihr das A. Moronal, vielleicht hab ich ihr zuviel gegeben... Also hat sie nur noch morgens einen Tropfen auf das Ei bekommen. Ihr (blindes) Auge sieht auch furchtbar aus. So, als ob es ganz nass ist. Es sieht so aus, als ob keine Federn drumherum sind, aber es kommt wohl durch die Nässe??? Es ist immer mal besser und mal ganz schlecht. Was ist das???????

    Heute morgen ging es ihr dann noch schlechter. Sie hat beim Atmen so "gurgelnde Geräusche" gemacht. Ich hab dann gedacht, jetzt versuche ich es nochmal mit Ampho Moronal direkt in den Schnabel, vielleicht ging es ihr ja nur am Wochenende so gut, weil das da gewirkt hat...? Und es ist jetzt eher zuwenig? Ihr Kanarienmann Fiedel merkt auch immer, was los ist. Am WE hat er gesungen und sie hat ihm jedes Mal geantwortet. Heute morgen war er ganz leise am piepsen (hab ich noch nie gehört so vorher, obwohl sie schon 8 Jahre zusammen leben) und war ganz dünn und hat sich nicht vom Fleck wegbewegt. Er saß ganz nah an den Gitterstäben zu ihrem Käfig. Das ist ganz rührend und traurig irgendwie.
    Ich hatte mir heute morgen vorgenommen, abzuwarten, wie sie das A. Moronal direkt in den Schnabel verträgt und wollte dann entscheiden, ob ich es noch weiter versuche... Es geht ihr jetzt vielleicht ein ganz kleines bißchen besser als gestern. Ich hätte nie gedacht, was so ein kleiner Vogel alles wegsteckt. Die Kleine ist jetzt schon so lange am kämpfen. HAT VIELLEICHT JEMAND VON EUCH ERFAHRUNG MIT DIESEM AMPHO MORONAL BEI (KANARIEN-)VÖGELN??? GIBT MAN DAVON WIRKLICH MORGENS UND ABENDS EINEN TROPFEN IN DEN SCHNABEL? Ich hatte den Eindruck, dass die TÄ die Flasche zum ersten Mal gesehen hat, da sie verwundert war, wie dick dieses Röhrchen vorne an der Flasche ist und wie dickflüssig das Medikament ist. Vielen vielen Dank nochmal für eure Tipps und Anteilnahme!!!! Birgit

    Mir ist noch was eingefallen. Ich gebe ihr auch immer ein bißchen PT 12 (Lactobacillus salivarius) auf den Apfel oder aufs Futter. Soll die Darmflora wieder aufbauen. Geht das zusammen mit dem A.M.? Außerdem wollte ich noch sagen, dass sie leider den lactosefreien Babybrei nicht futtert und auch keine gekeimten oder gequollenen Körnchen. Ich hab ihr die Wahl gelassen. Sie frisst nur Ei, Apfel, hartes Futter (und Gurke, aber die lass ich gerade weg, weil sie Durchfall hatte, vielleicht davon).
     
  4. Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Argl was ist dass denn bitte fuer ein TA?
    1 Tropfen, was ist denn das feur ne Dosierangabe??

    Und mit diesem dicken Tropf bekommt man das Zeug eher in ein Nadeloehr als in einen Schnabel - der TA haette Dir MINDESTENS eine ganz kleine Spritze mit ganz kleiner Oeffnung mitgeben muessen!!

    Am besten geht sowas mit einer Pipette (die sollte nicht aus Glas sein wegen der Verletzungsgefahr).

    Und ja das Zeug MUSS direkt in den Schnabel, sonst wirkts nicht richtig! Und es MUSS auch mindestens ueber 3 Wochen taeglich 2x gegeben werden!
     
  5. #44 charly18blue, 15. November 2007
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo henni,

    besorg Dir aus der Apotheke Einwegspritzen, am Besten welche, die nur 1 ml fassen, 1 Tropfen würde ich sagen ist dann 0,05 ml. Bei Kanarienvögeln habe ich Gott sei Dank noch keine Ampho-Moronal Erfahrungen, allerdings mußte eine meiner Wellihennen einige Zeit Ampho Moronal nehmen, morgens und abends je 0,1 ml. Das hat sie gut weggesteckt und es sah wirklich nicht gut aus bei ihr, heute ist sie wieder fit.

    - das ist in Ordnung.

    Liebe Grüße Susanne
     
  6. Rebbie88

    Rebbie88 Guest

    Hallo Hennie,
    würde gerne mal wissen, wiso die beiden (Hahn und Henne) getrennt sind oder hab ich das falsch verstanden?
     
  7. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Es sind ein paar Tage ins Land gezogen: Wie geht es Henni bzw. Woddy den jetzt? Gibt es Nachrichten (wie auch immer sie ausfallen werden, wir fühlen noch immer mit Euch und Euren Vögelchen!)
     
  8. Henni07

    Henni07 Guest

    Auge sieht schlimm aus bei Henni

    Hallo zusammen,

    Henni lebt noch. Lieben Dank für eure Anteilnahme. Obwohl ich nicht sagen kann, dass es ihr besser geht. Es geht ständig auf und ab. Immer wenn ich denke, jetzt geht es etwas bergauf, dann liegt sie morgens wieder auf dem Boden des Käfigs. Schlimm ist auch ihr Auge. Es ist ganz oft Völlig nass rings um das Auge herum. Dann ist sie auch besonders schlapp. Manchmal geht es ihr so gut, dass sie sogar badet und sich dann vor die Rotlichtlampe legt zum Trocknen. Aber ganz selten. Und sie antwortet ihrem Kanarienmann immer, wenn er singt. Das macht er oft. Ich habe sie in getrennten Käfigen direkt nebeneinander aus 2 Gründen: 1. habe ich irgendwo gelesen, dass Megabakterien hochgradig ansteckend sein sollen (falls sie sie hat, steckt er sich also an). 2. er ist völlig blind und pickt öfter nach ihr. Als sie gesund war, hat sie dann einmal kurz zurück gepickt und die Sache war in Ordnung. Vielleicht seine Art nach ihr zu sehen...? Als sie so krank wurde, lag sie auf dem Boden und konnte sich nicht mehr wehren gegen ihn. Ich hatte den Eindruck, dass er mehr auf ihr herumgehackt hat als früher. Das hört sich so an, als ob sich die beiden nicht verstanden haben. Das ist nicht so, aber er war manchmal etwas zickig.
    Ich habe noch Fragen: Sie bekommt jeden Tag gekochtes Ei. Das ist das einzige, was sie wirklich gerne mag und futtert. Die Körnchen verdaut sie nicht richtig und gekeimte rührt sie kaum an. Wie schlimm ist das tägliche Ei, wenn sie schon so krank ist? Und hat das Amphomoronal irgendwelche Nebenwirkungen? Soll ich es wirklich 3 Wochen geben? Danke!!!!! LG, Birgit
     
  9. #48 charly18blue, 22. November 2007
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    - es kann zu Leber- und Nierenschädigungen kommen, auch zu Darmproblemen. Die Gabe über 3 Wochen ist soviel ich weiß normal bei Megabakterien, die Frage ist nur, wie steckt Deine Kleine das weg?

    - ich denke, dass sein Verhalten mit ihrer Krankheit zusammen hängt.

    - also gesund ist das für Nieren nicht, zuviel Eiweiß schadet ihnen. Hast Du es schon mal mit Quellfutter anstatt Keimfutter probiert?

    Liebe Grüße Susanne
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Twiety

    Twiety Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Bei gestauchten und gezerrten Füßchen hat sich Traumeel bewährt, entweder als Salbe auftragen oder als Tropfen direkt in den Schnabel. Gerd mußte ich 1/2ml. verabreichen.
    Dies Medikament habe ich vom Tierarzt und es wirkt bei Wellis wirklich super gegen Schmerzen. Denn ich bin der Meinung kein Mensch und kein Tier brauch Schmerzen erleiden, deshalb so schnell wie möglich mit der Schmerztherapie beginnen.

    Gute Besserung und alles Gute wünsch ich dir.
     
  12. Rebbie88

    Rebbie88 Guest

    mein Woody ist heute sogar mal wieder geflogen :prima: zwar nur zur lampe und zurück, aber immerhin scheint es ihm so gut zu gehen, dass er das bedürfnis hatte :D
    ich hab mich gefreut wie ein schneekönig. danach mußte er aber fest verschnaufen, hat aber währenddessen am wasserbad rumgepickt, also gings wohl einigermaßen. ich freu mich! hoffentlich bleibts so. toitoitoi
     
Thema: Einschläfern lassen oder nicht?????
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kanarie luftsackverletzung

    ,
  2. homöopathische mittel bei lungenverletzung