Einschläfern

Diskutiere Einschläfern im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo ! Ich heisse Toto und bin 31 Jahre alt und neu hier im Forum. Ich habe einfach mal ein neues Thema eröffnet da ich kein ähnliches gefunden...

  1. Coldplay

    Coldplay Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58097 Hagen
    Hallo !
    Ich heisse Toto und bin 31 Jahre alt und neu hier im Forum. Ich habe einfach mal ein neues Thema eröffnet da ich kein ähnliches gefunden habe.

    Am Sonntag misste ich mein 6 Jahre altes Männchen Charly einschläfern lassen. Da er total abgemagert war und über debn hintern ein Tumor hatte der auf den darm drückte.

    Aber zuerst die Vorgeschichte los ging es letzte Woche Donnerstag Ich war morgens auf Arbeit und gegen Mittag rufte mich ganz entsetzt meine Frau an sie sagte Charly geht es nicht gut er hat Durchfall und schläft nur. Also bin Ich mit Ihm sofort zum TA nach gründlicher untersuchung meinte die TÄ das wäre nichts schlimmes sie gab mir 3 medikamente mit ( Benebac, Spritze Antibiotikum und eines das Ich ins Trinkwasser geben musste) gegen Abend ging es Charly wieder besser er Frass seine Kolbenhirse trank sein wasser und zwitscherte auch wieder.

    Freitag : da meine Frau und Ich auf Arbeit waren konnten wir unseren Charly morgens Leider nicht beobachten .Als ich gegen 15 Uhr zuhause ankam und nach Ihm schaute stellte ich fest das er seinen rechten fuss nicht mehr belasten konnte. Ich dachte er hat versucht aus dem käfig auszubrechen und hat sich dabei den Fuss verknackst. Also bin ich wieder mit Ihm zur TÄ sie schaute nach sagte nöö ist nicht gebrochen nur verrenkt. Sie gab mir Taumeel mit was ich mit ins trinkwasser geben musste. Abends war er bis uaf sein Fuss ganz munter und der Durchfall hatte sich auch gelegt.

    Samstag : Samstag morgen deckte Ich unseren Charly auf und er war nicht so gut drauf schlief fast nur gegen Mittag war er wieder Munter was sich bis in den Abend auch nicht veränderte.

    Sonntag: Als Ich meinen Charly am Sonntag aufdeckte war ich fix und fertig
    Aus seinem hintern Tropfte das Urin raus der komplette hintern war verklebt und er hatte kaum noch Kraft . ich musste ihm das Trinkwasser direkt vor die Nase halten da er den weg dorthin nicht schaffte. Aber er Trank. Ich suchte sofort nach einem Tiernotarzt zum glück fand ich einen der Dienst hatte hier bei uns in Hagen. Also bin ich sofort hin. Er Untersuchte Ihn und sagte was is da denn passiert man Konnte bei Charly das brustbein fühlen und über den Hintern war eine Grosse beule , Der Arzt meinte das ist ein Tumor was den Duchfall und die Lähmung des Fusses erkläre. Als Ich ihn fragte obe es och Hoffnung gebe meinte er nein es wäre besser ihn zu erlösen. ich brauchte nicht lange überlegen und sagte okay dann lassen wir unseren Charly gehen.Das ganze ging dann nur noch im Sekundentakt und mein Charly war erlöst.Ich hoffe Ihm geht es jetzt besser da wo er ist auch wenn es mir schwer fällt Ohne ihn zu sein.

    Für mich bleibt er als ein guter wenn nciht sogar bester freund in erinnerung und ich erinnere mich gern an die schönen sachen zurück.

    Ich hab jetzt noch ein 3 Monate altes Männchen zuhause und Ich weiss das er unbedingt einen Partner brauch aber sorry leute mir fehlt dazu gerade die kraft direkt einen neuen Welli zu holen.

    In den letzten 2 Jahren habe Ich 3 Wellis verloren erst Coco 4 Jahre alt ein weibchen ( starb vermutlich auch an einem Tumor), Dann unsere Kleine Trixie die wurde nur 6 Monate alt hat die Spritze vom TA nicht überlebt.

    Zur zeit bin Ich einfach nur Traurig ( Ja auch für mich einen Mann ist am Sonntag eine Welt zusammengebrochen) und Ich frage mich warum habe ich das früher nicht bemerkt vielleicht hätte ich ihn davor retten können.

    MFG Toto
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tina1234

    tina1234 Mitglied

    Dabei seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Schwarzwald
    Tut mir wirklich leid für euch,schlimm ein Tier zu verlieren,kenne das auch...
    ich denke du kannst und solltest dir keine Vorwürfe machen...Du hast bemerkt das es deinem Tier aufeinmal schlecht ging,da bist auch sofort zum TA gefahren,der Tumor ist anscheinend langsam gewachsen und man nimmt ja die Vögel nicht ständig bis gar nicht in die Hand,also wie solltest du das bemerken....sag ich mal so...lass dir Zeit trauer auch und irgendwann holt ihr euch einen Zweiten dazu...Ganz lieben Gruß Tina
     
  4. #3 Stephanie, 2. März 2010
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Coldplay,
    lies mal hier und lass Deinen jetzigen Wellensittich wenn es geht VOR dem Kauf eines neuen Vogels vom vogelkundigen Tierarzt untersuchen.
     
  5. Coldplay

    Coldplay Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58097 Hagen
    Danke für den Hinweis ! Dann werd ich den kleinen Luca erstmal durchchecken lassen.
     
  6. #5 gregor443, 3. März 2010
    gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Wenn dein vogel augenscheinlich gesund ist, warum solltest Du dann mit ihm zum Tierarzt gehen?

    Das bedeutet zusätzlichen Stress und erhöhtes Ansteckungsrisiko für deinen Vogel.

    Ich würde mir diese Ausgabe an deiner Stelle ersparen.
     
  7. Coldplay

    Coldplay Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58097 Hagen
    Na soweit ich das beurteilen kann gehts dem ganz gut aber mal angenommen mein anderer Vogel hatte diese krankheit wäre es doch grob Fahrlässig den neuen partner damit wieder anzustecken oder? ich weiss halt nicht ob er das hatte oder nicht. laut diagnose wie oben beschrieben hatte er ein Tumor der auf den Darm drückte . Ich frag mich warum das die TÄ am Donnerstag nicht schon entdeckt hat kommt ja nicht von heute auf morgen so ein Tumor. Vielleicht hätte ich ihm damit paar Tage schmerzen ersparen können Ich glaub erfolgreich behandeln kann man sowas nicht oder?
     
  8. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Coldplay, in seltenen Fällen kann ein Tumor wirklich so schnell wachsen. Ob es die erste Ärztin schon hätte bemerken müssen oder nicht kann man jetzt nicht mehr sagen. Dass sie Dich wegen dem Fuss nur mit Traumeel "abgespeist" hat, war aber nicht ok. Der Durchfall kann direkt vom Tumor gekommen sein, kann aber auch sein, dass sich durch den Tumor was Bakterielles entwickelt hat und es also nur indirekt war.
    Spielt jetzt aber keine Rolle mehr, Du hast alles richtig gemacht, mehr hättest Du einfach nicht tun können. - Selten kann man Tumore wohl mit einer "Spinnengifttherapie" erfolgreich behandeln. Aber wenn es so schnell ging...

    Ich denke nicht, dass Stephanie den Link gesetzt hat, weil sie vermutet, dass Dein Welli Trichomonaden gehabt haben könnte, sondern nur, um ein Beispiel zu zeigen, dass auch ein scheinbar gesunder Welli ansteckende Krankheit in sich tragen kann.
    Aus diesem grund wird häufig empfohlen, neue Vögel vom Arzt checken zu lassen ehe man sie zu den anderen lässt. Dadurch wird das Risiko, sich eine vorerst "unsichtbare" Krankheit einzuschleppen, stark minimiert (jedoch nicht ganz ausgeschlossen).

    Es muss letztendlich jeder Halter mit sich selbst ausmachen, ob er dieses (kleine?) Risiko eingehen will und die Vögel direkt zusammen lässt, oder ob er den TA-Check machen lässt. Ich persönlich habe zugegeben bis jetzt noch nie einen Check gemacht und war immer ok. Es gibt aber eben auch andere Fälle, daher: Deine Entscheidung und Verantwortung.


    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  9. Coldplay

    Coldplay Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58097 Hagen
    Charly war ja nie krank. Erst am Donnerstag fing das ganze ja an. Sollte man nen Welli zwischendurch trotzdem mal zum Ta bringen und durchecken lassen ? Hab das eigentlich nie gemacht.

    Zwecks Durchfall kann man da eigentlich wenn der Welli das hat ohne bedenken dieses benebac geben?? Ich mein ohne vorher beim TA gewesen zu sein? Und wo bekäme man das her?
     
  10. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, nein es geht nicht um zwischendurch, sondern darum, dass man sich mit einem Neueingang keine Krankheiten einschleppt. Zwischendurch macht keinen Sinn, ausser vielleicht Deine Wellis leben z.B. in einer nicht überdachten Aussenvoliere, woKot anderer Vögel reinfallen kann oder so.

    Ja, Laktobazillen sind bei Durchfall immer hilfreich und kann man auch gut als 1.-Hilfe-Massnahme verabreichen. Ist keine "chemische Medizin", also vollkommen "ungefährlich". Besser als BeneBac soll sein PT-12, das kriegt man u.a. bei www.futtermittel-jehl.de. Mehr dazu hier und hier. Kann man auch mal zwischendurch geben und bei akuter Krankheit das Pulver auflösen und mit einer kl. Spritze verabreichen.


    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  11. Coldplay

    Coldplay Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58097 Hagen
    Danke unglaublich ihr habt hier für alle sachen sofort was parat. ;)
     
  12. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Schön, wenn wir Dir helfen können; auch wenn Dein Anlass hierher zu finden ja leider ein sehr trauriger war.
    Vielleicht liest man sich in Zukunft ja öfter mal und dann bestimmt auch mit erfreulicheren Themen!
    Liebe Grüsse,
    Sandra
     
  13. Coldplay

    Coldplay Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58097 Hagen
    ich denke schon häng hier ja im forum seit tagen ständig ab finde immer wieder Themen wo Ich noch nicht wusste das es sowas gibt oder was man machen kann.
    Ich finds bemerkenswert wie schnell hier einem weitergeholfen wird.


    MFG Toto
     
  14. #13 gregor443, 3. März 2010
    gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Über diese Aussage sollte jeder nochmal nachdenken.

    Abgesehen davon, daß sie vom Grundsatz her schon falsch ist, stimmt sie auch nicht für die Lactobacillen.

    Denn selbst bei den Lactobazillen gibtes welche, die Du nicht selbst einnehmen würdest, wie z.B. Streptococcus pneumoniae, einen Erreger für die Lungenentzündung.
     
  15. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Mensch Gregor, haste wieder bei Wikipedia geguckt?
    Du solltest Toto nicht mit derlei Aussagen verunsichern.
    Selbstredend bezog sich mein Geschriebenes nur auf die ausrücklich für Vögel zum Kauf erhältlichen Laktobazillen wie eben Bird Bene Bac, PT-12 oder z.B. Liviferm (gibt noch mehr, aber alle haben positive Wirkung und sind ausdrücklich ungefährlich).
    (Ich wage zu bezweifeln, dass man Streptococcus pneumoniae überhaupt "mal eben" zu kaufen bekommt).
    Dass alles, was ich anfassen kann, auch eine chemische Zusammensetzung hat, weiss ich selber, deshalb ja die Anführungsstriche....
    Beste Grüsse,
    Sandra
     
  16. #15 gregor443, 3. März 2010
    gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Bitte nicht von Dir auf andere schließen.

    Dann formuliere es korrekt, sonst kann es zu gefährlichen Mißverständnissen kommen.
     
  17. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Bitte keine Off-Topic in diesem Thread!
     
  18. #17 DeichShaf, 5. März 2010
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Per se ungefährliche Medikamente und unterstützende Stoffe bei der Genesung gibts nicht. Wenn die Dosis falsch gewählt wird, nützen sie entweder gar nichts oder sie schaden.

    Bird Bene Bac oder PT12 sind aber auf jeden Fall eine sinnvolle Ergänzung bei einer Behandlung mit Antibiotika, sie stützen die Darmflora und damit die Verdauung und der Vogel hat nicht zusätzlich zur Krankheit noch Probleme mit der Nahrungsaufnahme. Die Packungsbeilage gibt schon recht gut Aufschluss darüber, welche Dosierung angebracht ist.
     
  19. Coldplay

    Coldplay Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58097 Hagen
    Um euch mal auf dem Laufenden zu halten seit gestern hat Luca einen neuen Partner/in ist noch völlig scheu aber das kriegen Wir schon hin .
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Na ja, wenn drei Wellensittiche innerhalb von drei Jahren früh sterben, gibt es m. E. drei Möglichkeiten:

    1. Zufall, die Tiere waren halt anfällig, überzüchtet oder sonst was.
    2. Ansteckung; einer hat immer den Partner angesteckt und der hat das an den neuen Vogel weiter gegeben+
    3. Gift oder schädliche Stoffe in der Umgebung, die den Vogel belasten/ vergiften und/ oder anfälliger für andere Krankheiten machen.

    Tumore sind bei Wellis nicht selten.

    Allerdings sollten Wellensittiche auch älter als 3 - 6 Jahre werden; mit ca. 9 Jahren würde ich schon rechnen.

    Den "Altvogel" würde ich durchchecken lassen, um Gifte oder Schadstoffe und eine evtl. schon vorhandene Infektion auszuschließen.
    Oder ggs. gleich eine Behandlung parat zu haben, damit sich der Neue nicht ansteckt.

    Wie gesagt, normalerweise kann man heute mit einem Mindestalter von ca. 9 Jahren bei Wellensittichen lesen; der älteste von dem ich gehört habe wurde angeblich stolze 20 Jahre alt (!!!); viele werden aber schon 12 bis 14 Jahre alt.

    Als Vorsichtsmaßnahme würde ich bei der Vorgeschichte (3 Vögel "vorzeitg" gestorben) den Käfig und Freisitz etc. desinfizieren (mit Essig abwaschen, gründlich ausspülen), evtl. Sachen neu kaufen bzw. austauschen (verkotete Äste auf jeden Fall) und den Vogel soweit wie möglich beim TA durchchecken lassen.
    Und auch den neuen Vogel aus einer anderen "Quelle" beziehen als die alten, man weiß ja nie.

    Übrigens haben schon mehrere Vögel von mir Spritzen gekriegt, auch von nicht auf Vögeln spezialisierten TÄ und keinem hat das geschadet (Schock oder so); also würde ich im Zweifelsfall bei Vogel Nr. 1 auchauf eine erhöhte Anfälligkeit (auch: Stressanfälligkeit) tippen.
     
  22. Coldplay

    Coldplay Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58097 Hagen
    Nunja bei Charly ist es ja eindeudigt geklärt Tumor der auf den darm drückte .
    Bei Coco habe ich zulange gezögert die ist mit 4 jahren gestorben erst steckte sie in ner seltsamen mauser die federn haben sich nicht geöffnet und sind ausgefallen daher konnte sie nicht mehr fliegen war aber soweit ganz munter. nur dann ging es rapide bergab und als ich mit ihr zum TA wollte war es zu spät. wie geagt das war mein fehler und daraus habe ich gelernt.
    Bei Trixie ist es mir unerklärlich sie hatt am anfang auch das wie im Thread Kröpfen beschrieben mit dem körner ausspucken aber das hat sich dann schnell gelegt . Von heute auf Morgen konnte sie dann nicht mehr fressen bin sofort zur TÄ die meinte ja is etwas abgemagert gab ihr ne Aufbauspritze und auf dem Rückweg ist sie im Auto gestorben. Entweder lags an der Spritze oder sie hat den stress nicht überlebt.
    Na nun hab Ich Luca der 4Monate alt ist der ist absolut Topfit Munter usw.
    Und halt seit gestern Maxi laut der Tante aus dem Zooladen ist die/der 8 Wochen Alt. Ist halt ziemlich ruhig und pennt an der Käfigseite mit dem Schnabel an der Querstrebe dran . Weiss net ob es normal ist aber frisst trinkt zwitschert. Also wirds schon Okay sein.
     
Thema:

Einschläfern

Die Seite wird geladen...

Einschläfern - Ähnliche Themen

  1. Muss man einen Vogel mit gebrochenem Bein einschläfern?

    Muss man einen Vogel mit gebrochenem Bein einschläfern?: Hallo, das Thema lässt mir keine Ruhe. Gestern Abend, so gegen 19:30, war ich mit meinem Hund spazieren. Mitten auf dem Weg lag eine wilde...
  2. Einschläfern oder nicht, bin ratlos

    Einschläfern oder nicht, bin ratlos: Hallo zusammen, es geht um meinen 13-jährigen Kanarienhahn. Vor etwas über einer Woche lag er auf den Stangen anstatt zu sitzen - er hatte ein...
  3. Zeitpunkt zum Einschläfern bzw. Erlösen

    Zeitpunkt zum Einschläfern bzw. Erlösen: Hallo, wir haben leider eine schwere Entscheidung die nächste Zeit zu treffen und möchten noch ein paar Meinungen hören. Unser 17 jähriger...
  4. Kanarienvogel - Bein Steif?!

    Kanarienvogel - Bein Steif?!: Hallo ihr Lieben, meine Kanarienhenne, hat sich vor einem Monat am Bein verletzt. Wir sind mit ihr mehrere Male zum Arzt gegangen, woraufhin sie...
  5. Einschläfern oder nicht? Wie lange soll ich warten...?

    Einschläfern oder nicht? Wie lange soll ich warten...?: Es geht um meine gelbe Kanarie die ich schon seit Wochen pfege. Sie hat offentsichtlich einen Nervenschaden ( verdreht den Kopf). Sie wurde erst...