Einsteigerproblem

Diskutiere Einsteigerproblem im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Erstmal hallo! Ich bin neu in diesem Forum und prinzipiell auch Neuling, was Sperlinspapageien angeht. Jetzt stehe ich aber vor einem kleinen...

  1. darindel

    darindel Guest

    Erstmal hallo! Ich bin neu in diesem Forum und prinzipiell auch Neuling, was Sperlinspapageien angeht. Jetzt stehe ich aber vor einem kleinen Problem. Und zwar hat mein Weibchen das erste mal Eier gelegt. 3 Stück. Auf einer Internetseite habe ich gelesen, dass es sinnvoll ist, den Käfig mit Kleintierstreu auszulegen. Dazu muss ich sagen, dass das Weibchen auf dem Boden gebrütet hat. Das habe ich also getan und vorsichtshalber das Streu nicht auf die Eier gelegt, weil ich die nicht dadurch verstecken wollte. Das habe ich heute mittag also getan und seitdem will das Weibchen nicht mehr weiterbrüten.... :traurig: Aus lauter Verzweiflung hab ich die Eier jetzt in einen ausgelegten Karton gelegt und beleuchte sie mit einer Infrarot-Wärmelampe.
    Sag mir doch bitte mal jemand, was ich jetzt machen soll. Bringt die Lampe irgendwas? Kann ich da noch was retten? Mir tut das so leid. :hmmm:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    sicherlich ist es gemein, wenn ich dir die hoffnung raube, aber mit der lampe wirst du keinen erfolg haben.
    sperlingspapageien benötigen einen nistkasten und das brüten auf dem boden ist oft nicht erfolgreich, da die geringste störung das weibchen zur aufgabe des geleges bringt, da es ja kein natürlicher ablauf ist.
    informiere dich bitte vorher über die brut (nistkasten, futter etc.) und bedenke zusätzlich, dass auch eine einzelbrut grundsätzlich genehmigungspflichtig ist und du eine zuchtgenehmigung benötigst.
    wenn du fragen hast, wir werden dir hier alle gerne weiterhelfen

    gruß
    uwe
     
  4. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Wie Uwe schon geschrieben hat, die Lampe bringt nichts die Eier kannst Du "leider" vergessen. Nicht traurig sein man lernt immer dazu. Wenn Sperlingspapageien am brüten sind ( Auch wenn es sehr selten ist das sie auf dem Boden brüten. Normalerweise brauchen sie als Höhlenbrüter einen Nistkasten ) sollte man so wenig wie möglich stören. Es gibt Vögel die reagieren empfindlich auf jede Veränderrung im Käfig. Ich wünsch Dir fürs nächste mal mehr Glück. Wenn Du Fragen hast, stell sie ruhig.

    Gruss
     
  5. crazync

    crazync Ernie`s Krümelmonster

    Dabei seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen
    Zu der Frage oben kann ich leider nichts sagen....

    Aber mir fällt da grade ne andere Frage ein...
    Wenn zum Beispiel meine beiden Eier legen würden (ich habe nicht vor zu Züchten, das ist jetzt nur interesse halber) dann müsste ich das auf alle Fälle anmelden ???? Auch wenn man nicht verkaufen will ????
     
  6. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    das thema ist eindeutig geregelt: auch eine zufallszucht oder nur ein junges muss gemeldet werden und ist genehmigungspflichtig. im regelfall wird bei solchen "unfällen" der amtstierarzt eine sondergenehmigung ausstellen und somit die tiere legalisieren, sprich die beringung erlauben.
    nicht beringte vögel sind grundsätzlich auch wenn kein verkauf geplant ist, eine ordnungswidrigkeit (aber wie gesagt, ausnahmen werden in der regel "großzügig" je nach amttierarzt einmalig ausgestellt)

    gruß
    uwe
     
  7. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo Uwe

    Du bist ganz schön schnell mit Deinen Antworten, da kann ich kaum mithalten. Besser hätte ich es auch nicht schreiben können. :beifall: :zustimm:

    Gruss
     
  8. darindel

    darindel Guest

    eine weitere frage. ist es normal, dass ein vogelpärchen sich über monate hinweg täglich paaren? ich möchte fast meinen, die sind richtig versessen darauf. und ist es unüblich, dass sich ein pärchen etwa ein jahr lang gepaart hat ohne dass sie eier gelegt haben?
     
  9. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hallo hans,

    ich bin manchmal schnell (immer wenn ich mal durch zufall im netz bin), noch besser ist es aber, dass wir im regelfall die gleichen antworten geben bzw. geben würden!

    so, nun zur frage nach der täglichen paarung: da ich ja keine einzelpaare halte, habe ich diese beobachtung selber nicht machen können. allein die paarung löst aber nicht zwingend die eiproduktion aus, da wesentliche bestandteile für eine brut fehlen, z.b. die nistmöglichkeit (nisthöhle). nur wenn das paar glaubt, dass fast alles ausreicht, werden auch eier gelegt. ich drücke dir die daumen, dass es nicht dazu kommt bzw. bei dem einmaligen ausrutscher bleibt, es sei denn, du willst und darfst nachzuchten haben. ich kenne es von wellensittichen, die sich sogar an allen möglichen teilen befriedigen (in ermangelung eines arteigenen partners).
    somit würde ich mir im moment nicht soviele gedanken machen. als tip noch: etwas spatanischer ernähren, z.b. weniger leckerlies, keine sonnenblume, kein keimfutter etc und die tageslänge verkürzen sowie die temperatur absenken, soweit dies möglich wäre.
    ansonsten lasse ihnen ihren spass!
    gruß
    uwe
     
  10. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    so, nun zur frage nach der täglichen paarung:

    Das ist wie in täglichen Leben. Manche machen mehr ..... ( das Wort ist der Zensur zum Opfer gefallen :D ) und andere weniger. Aber ich gehe auf jeden Fall von einem harmonierendem Paar aus, sonst würden sie es nicht machen. Sperlinge können in der Partnerwahl sehr wählerisch sein.

    Gruss und wieder nur zweiter :k
     
  11. darindel

    darindel Guest

    besteht denn auch die möglichkeit, dass die beiden bisher zu jung für eigenen nachwuchs waren? weiß jemand, wann bei den lieben die geschlechtsreife eintritt?
    übrigens hat mokey (das weibchen) schon wieder eier gelegt. die werde ich morgen bei gelegenheit rausholen und die beiden auch erst trennen, weil die sich im moment ständig gegenseitig kahl rupfen. richtige vorgehensweise?
     
  12. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Hole bitte die Eier nicht raus - oder besser - ersetze sie durch Plastik-Wellensitticheier. Die Kleine legt sonst immer wieder nach und kann daran sterben. Kaufe die Plastikeier und wenn die Henne mal von den Eiern unten ist, tauscht Du die aus. Laß sie ihren Bruttrieb ausleben, bis sie genug davon hat und das "Gelege" aufgibt.

    Geschlechtsreif werden Sperlis mit ca. 6 Monaten, sie sollten aber mind. ein Jahr alt sein, bis sie das erste Mal brüten.

    Ich habe auch eine Henne, die, besonders wenn sie brutig ist, ihr Hähnchen rupft. da die beiden sich seeehr mögen, bringe ich es aber nicht fertig, sie zu trennen. Da lebe ich lieber mit einem Hahn ohne Federn auf dem Kopf. Die zwei schreien mir auch zuviel, wenn sie mal getrennt sind. 8o
     
  13. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    wie cassy schon schrieb, wenn du ihnen die eier wegnimmst, animierst du sie nur zum nachlegen und du ziehst dir eine legehenne heran. eier austauschen ist die bessere methode.
    trennen würde ich sie auch nicht, versuche sie nach der brut sparsamer und einfacher zu ernähren und da es auf den winter zu geht, nimmt ja auch die tageslichtlänge ab, somit hast du eine chance, dass sie erstmal aufhört.
    gerade bei wenigen vögeln, welche man hält, meinen die meisten leute, dass das beste gerade gut genug für die vögel ist, dem ist aber nicht so. durch die ständige "überernährung" zwinge ich sie förmlich in das brutgeschäft. in der natur ist auch ein jahreszeitlicher ablauf vorgegeben, mit vielfalt und einer etwas dürftigeren zeit.

    gruß
    uwe
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. darindel

    darindel Guest

    naja, ich biete ihnen zwar immer mal wieder durchaus feudales futter an, aber am liebsten knabbern sie doch an der kolbenhirse. die sind auch nicht sehr gefräßig, wenn ich ihnen das jetzt also auch noch nehme, hab ich sorge, dass sie mir bald von der stange fallen 8o
     
  16. darindel

    darindel Guest

    ich weiß nicht, wie eng ihr das hier mit doppelposts nehmt, aber für eine kleine frage erschien es mir nicht sinnvoll einen neuen thread aufzumachen.
    und zwar möchte ich meinen süßen eine neue voliere bauen, eventuell auch unter dem aspekt, dass ich irgendwann mal züchten möchte. habt ihr eure volieren selbst gebaut oder irgendwo gekauft? der kostenpunkt ist eher unwichtig, aber wenn ihr mir sagen könntet, wie groß eure sind, wäre mir schon sehr geholfen.
    danke schon mal :)
     
Thema:

Einsteigerproblem