Einstieg in die Pelletfütterung

Diskutiere Einstieg in die Pelletfütterung im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich möchte meine beiden Amazonen auf Pellets umstellen und weiß nicht, auf welche ich da zurückgreifen soll. Das Problem ist, dass ich...

  1. Amazonia

    Amazonia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alpirsbach
    Hallo,
    ich möchte meine beiden Amazonen auf Pellets umstellen und weiß nicht, auf welche ich da zurückgreifen soll.
    Das Problem ist, dass ich bald Studentin bin und nicht Unmengen an Geld für Futter, wie zB das teure Harrison's, ausgeben kann (das mögen sie auch nicht)
    Wir hatten früher einmal das Versele Laga P15 - ist das immer noch gut? Es wäre nett wenn ihr mir da weiterhelfen könntet.
    Ich habe leider keinen Thread zu dem Versele Laga gefunden... Nur diesen großen Thread zu Pellets.

    Ich möchte zum Großteil Pellets verfüttern, aber auch ab und zu etwas Amazonenkörnermischung von Rico's. Natürlich Gemüse, Obst etc ergänzend.

    Liebe Grüße :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 GrüneFedern, 29. Juli 2015
    GrüneFedern

    GrüneFedern Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. August 2013
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Thüringen
    Hallo,

    also ich habe meine Beiden Grünen Kongo´s auch auf Pellets umgestellt. Ab und an gibt es auch noch Körner, aber meine selektieren da sehr, so dass eigentlich nur Kardi, Sonneblume, Hanf und Melone gefuttert wurden /werden. Und das kann ich auch als Einzelsaaten kaufen, bei Mischungen ist sonst um die 90% Abfall...leider.
    Mit den Versele Laga P15 habe ich vor ca. 1 Jahr zur Abwechslung und um in Richtung Pellets zu kommen, angefangen. Die wurde nach einigen Startschwierigkeiten gerne genommen.. die "normalen" und die "Tropical"... es wurde mir dann mal erzählt, diese würden recht viel Zucker enthalten.
    Aber ich denke, es wird etliche Halter geben, die diese verfüttern. Da ich noch einiges davon da habe, bekommen meine diese auch ab und an mal mit angeboten... mehr so als Leckerli. Wenn ich die Pellets, welche ich momentan als Haupnahrung anbiete zusammen mit den NutriBirds anbiete, so gibt es Tage, wo sie als Erstes diese fressen, aber manchmal wird erst das andere Zeugs gefuttert oder gemischt....
    Die Pellets welche ich nun gebe, sind die von Roudybush... Da gibt es etliche Sorten. Tante Google mal fragen...gibt einige Anbieter (Preise in etwa gleich).
    Ansonsten werde ich von einem lieben Forumsmitglied demnächst mal ein Pröbchen von diesen Pellets hier bekommen: Pellets für Papageien - 9 kg Hauptnahrung - MEDIUM | Pellets | Futter & Snacks | Vogel | Parrotshop.de... Will einfach mal testen, ev. alls Alternative was anderes anbieten können...
    Aber man muß ja mal schauen, ob es den Geiern mundet. ;)
    Also die von Roudybush fressen meine gerne und Preise kannst Du ja dann mal vergleichen...
     
  4. Amazonia

    Amazonia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alpirsbach
    Hey, danke für die schnelle Antwort. Die Roudybush wurden mir schon einmal empfohlen, die probier ich vielleicht mal... Also sind die p15 bzw p15 tropical wegen des Zuckergehalts nicht zu empfehlen?
     
  5. Helmine

    Helmine Guest

    Hey!

    Ich weiß nicht, welche Sorte für deine Amazonen geeignet ist und wie fett sie sein darf, weißt du das zufällig? Denn dann kannst du recht gut vergleichen. Diese Seite ist zwar für Nymphensittiche geschrieben worden, aber sie listet alle Sorten einmal im Vergleich auf:

    Pellets und Extrudate für Nymphensittiche kaufen

    Von Knutis Shop kannst du die Roudy Bush übrigens zum testen bekommen. Die Betreiberin ist sehr freundlich und erklärt auch sehr gut, sie wird dir bestimmt auch sagen können, was deine Amazonen brauchen bzw. welche Sorte sinnvoll ist oder mit welcher du sie ergänzen kannst.

    Bei mir gibt es die Pellets und Extrudate von verschiedenen Herstellern und in verschiedenen Größen. So haben sie immer mal etwas neues im Schnabel (Formen, Farben und Geschmack). Pellets gibt es satt, Körner dafür rationiert.

    Bei Harrisons Adult Lifetime Fine - Harrisons | Petmeds.de bekommst du Harrisons übrigens günstiger als in Deutschland.
     
  6. #5 GrüneFedern, 30. Juli 2015
    GrüneFedern

    GrüneFedern Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. August 2013
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Thüringen
    Hallo

    also das mit den p15/tropical war so, dass wir unsere Beiden zur Urlaubsbetreuung zu einem Papageienhof gebracht haben. Da wurden wir im Vorfeld gefragt wg. der Fütterung. Wir wollten unsere Beiden sowieso gerne komplett auf Pellets umstellen, daher gingen wir intensiver auf das Thema ein. ALLE dort lebende Papageien bekommen Roudybush...so wurden uns diese Pellets sehr ans Herz gelegt. Diese kann man auch in den entsprechenden Onlinshop kaufen (werden aslo vo dort vertrieben / es besteht ein Vertrag mit Roudybush). Ich sprach dann auch an, dass wir die P15 geben...und bekam daraufhin die Info, diese wären früher auch dort verfüttert worden, aber man habe auf Roudybush umgstellt, weil die P15 viel Zucker enthielten. (man denke sich seinen Teil...). Ich hab nun kein Problem mit den Roudybush, Harrisons wäre mir ehrlich auch zu teuer gewesen... Bei unserem vk TA sagte man nix "Schlechtes" wg. P15 und Roudy... Also denke ich mir, es ist Beides ok... Und wie gesagt, ich füttere Beides... die P15 halt in Maßen...
    Und ich weiß von hier aus dem Forum, das die P15 auch immer wieder mit empfohlen werden, genauso wie Roudy...

    Und ja :Roudybush - Knutis- Shop kann ich auch empfehlen... Özen Blankenheim die Betreiberin ist wirklich sehr nett und kompetent und hat mir freundlicherweise auch schon Proben zukommen lasse, wenn es da auch um Kochfutter ging. ich denke wenn Du da mal anfragst und Dich auch beraten läßt, machst Du nix falsch...
     
  7. Amazonia

    Amazonia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alpirsbach
    Danke, das mit der Beratung bei Knutis-Shop ist ein guter Tipp! Ich werde dort auf jeden Fall mal anfragen. Mir ging es halt im Vorfeld darum, ein paar Meinungen zu verschiedenen Sorten zu haben. Nicht dass ich etwas kaufe, was dann doch nicht so gut für meine Lieblinge ist. Die Roudybush würde ich auf jeden Fall gerne mal testen. Ebenfalls ist das ein schöner Einfall von Helmine, das Futter variieren zu lassen.
    Liebe Grüße
     
  8. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.391
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    es ist eine gute idee die vogel an 2-3 sorten von pellets zu gewohnen aus verschiedenen grunden.
    Ich futtere die hagen pellets seit uber 20 jahren...

    was wichtig ist bei pellets ist die kompagnie die die pellets herstellt ..ob sie alle moglichen recherchen uber ihr futter und tests gemacht hat und auch die tests laufend macht...

    Ich lese immer wieder das die besitzer testen wollen ob die vogel die pellets mogen...

    meiner meinung nach, ist das keine gutes argument ...vogel sind routine-tiere..was sie kennen, lernen sie zu mogen..
    man kann auch als beispiel kinder nehmen die zweifellos lieber popsickel essen werden als brokoli...oder noch kinder die an junkfood gewohnt sind...versucht mal ihnen spinat zu geben :D

    WEnn man von einer art pellets uberzeugt ist das sie sehr gut ist, ist es meistens kein problem die vogel daran zu gewohnen...

    Man kann definitive den resultat von pellets-ernahrung nicht nach ein paar wochen sehen...bis die nutrimente einen unterschied ( im gefieder) oder anderswo erzeugen, braucht man mehr als ein jahr...auch bei fettleber.

    Ich habe amazonen gesehen die nur auf hagen pellets sind (die vogel der kompagnie hagen) seit jahrzehnten, die bei diesem regime bruten, sehr gutes gefieder haben etc.

    Sicher ist das nicht die richtige weise bei unseren hauspapageien denn alle pellets brauchen mit fruchten, gemuse erganzt zu werden.

    Jedenfalls, konnen pellets vielleicht mehrere fettleber bei amazonen vermeiden...

    schonen tag
    Celine
     
  9. #8 dustybird, 30. Juli 2015
    dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.199
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day mates . Ich habe mir auch in meiner Zucht von Papageien und Sittichen die Frage nach Pellets gestellt zur Fütterung. Aber bei einem Besuch einer Fabrik wo Pellets hergestellt wurden. Habe ich mein Vorhaben , die Pellets fütterung nicht mehr in Erwegung gezogen. Einheitliches Futter ohne Wahlmöglichkeit erhöht die Fälle an Rupfern. Aber das muss jeder für sich entscheiden.
     

    Anhänge:

  10. Amazonia

    Amazonia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alpirsbach
    Danke für die Antworten. Ich sehe das auch so wie du, papugi. Die Umstellung ist Gewohnheitssache ;)
    @dustybird: Okay, möchtest du mir das vielleicht über eine PN genauer ausführen? Öffentlich wäre das ja Anprangerung für die Firma. Auch würde mich der Zusammenhang zwischen Pelletfütterung und Rupfen interessieren. Gibt es dazu fundierte Infos?
    Liebe Grüße
     
  11. #10 sunwind07, 30. Juli 2015
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2015
    sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Neumünster
  12. Amazonia

    Amazonia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alpirsbach
    Danke für die Bilder!
     
  13. Amazonia

    Amazonia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alpirsbach
    Hallo, ich hätte da noch eine offene Frage und möchte keinen neuen Thread erstellen.
    Im Zuge der Ernährungsumstellung auf Pellets (sobald mein Körnerfutter aufgebraucht ist), wüsste ich gern ob es nötig ist irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel zu geben. Gibt ja viele Präparate und ich bin mir unsicher, was man davon wirklich braucht und womit einem nur Geld aus der Tasche gezogen wird.
    Momentan gebe ich meinen Amas das PT-12, also Milchsäurebakterien über das tägliche Körnerfutter. Zusätzlich jeden Tag frisches Obst und Gemüse. Und natürlich täglich frisches Wasser. Ich habe auch mal "Prime" benutzt, aber es wieder gelassen.
    Sind irgendwelche Zusätze für Futter und Wasser für meine Amazonen in ihrer Ernährung obligat? Speziell wenn sie mal auf Pellets umgestellt sind?
    LG Xenia :)
     
  14. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.199
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day willst du das deinen Amazonen anbieten????Stell dir doch einmal vor........ dein Essen würde zu einem Brei vermischt und du solltest es jeden Tag essen??? Es ist doch viel schöner .... du kannst dir Einzelnen Komponenten einzeln essen , da ist doch sehr viel Genuss beim essen. Auch die Vögel brauchen dies und ganz besonders das spelzen der Körner. Ich bin kein Besserwisser , doch meine lange Erfahrung hat mich so denke ich....... einwenig nachdenklicher gemacht. Gruß ( Gerd)
     
  15. Helmine

    Helmine Guest

    Guten Morgen,

    du brauchst bei reiner Pelletfütterung keine Nahrungsergänzungsmittel geben, denn in den Pellets ist bereits alles in ausreichender Menge vorhanden und eine weitere Zugabe könnte sogar schlimmstenfalls zu einer Überdosierung der Vitamine führen. Einen Mangel werden deine Vögel durch die Pellets sicher nicht erleiden. Und wenn etwas angeordnet wird, dann bitte nur vom Tierarzt, nicht auf eigene Faust. Obst und Gemüse darf es natürlich weiterhin geben, genauso wie Frischzeug aus der Natur. Probiotikas sind m. E. nicht notwendig, nur wenn deine Vögel eine Antibiotikabehandlung hinter sich haben, kann es sinnvoll sein, die Darmflora wieder aufzubauen.

    Im Grunde muss das aber auch jeder Halter selbst wissen, was er gibt und wann er was gibt. Darüber kann man endlos fachsimpeln :) Deshalb wirst du im Internet immer Halter finden, die das eine praktizieren und das andere weglassen.

    Langweilig muss die reine Pelletfütterung übrigens keinesfalls sein, wenn man dafür sorgt, dass sie ihre Ration nicht nur aus den Näpfen bekommen, sondern auch suchen und erarbeiten müssen ;)
     
  16. Amazonia

    Amazonia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alpirsbach
    Hallo,
    @dustybird Die Pellets stellen ja nur eine Basis des täglichen Futters dar und sind keine komplette Lösung. Natürlich wird zusätzlich Obst und Gemüse etc. angeboten um den Einheitsbrei zu vermeiden. Ich wollte dich auch gar nicht provozieren - ich bin einfach sehr naturwissenschaftlich denkend und deswegen hätte ich gern gewusst, wo der Zusammenhang zwischen Rupfen und Pelletfütterung sein soll. Das bin einfach ich, ich möchte immer Belege für so etwas haben. Nimm mir das nicht krumm :)
    @Helmine Danke für deine Antwort. Das hatte ich mir erhofft, ich halte nämlich nicht sehr viel von diesen Mittelchen, weder für Mensch noch für Tier :) die Milchsäurebakterien soll ich auf Anweisung meines VTA (Dr. Britsch) weiterhin geben.

    LG
     
  17. Helmine

    Helmine Guest

    Hi!

    Ich habe noch einen Artikel von einem Volierenbauer und Vogelhalter gefunden, wie er die Pelletfütterung sieht und auch vor Ort in einer kalifornischen Zuchtstation gesehen hat:

    vogelladen.de
     
  18. Amazonia

    Amazonia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alpirsbach
    Hallo :) Das klingt ja wirklich interessant! Mit den Roudybush Pellets liebäugel ich ja nun schon eine Weile. Die Harrison's wollen meine beiden nicht, die sind ihnen zu groß. Werden bloß aus dem Napf geholt und sofort fallengelassen. Auch wenn ich den ganzen Tag nur Pellets anbiete, hungern sie lieber...
    LG
     
  19. Helmine

    Helmine Guest

    Hi!

    Unsere Kakadus fressen die fine (grüne Packung) von Harrisons am liebsten, die anderen ab und an als "Leckerchen".
    Die Graupapageien einer Bekannten bekommen auch fine.
    Frag doch mal beim Vertrieb von Avifood nach, welche kleinere Sorte für deine Amazonen von den Zusammensetzungen her geeignet wäre.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Amazonia

    Amazonia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alpirsbach
    Hallo, die Harrison's Power Treats habe ich nur zum Aufpäppeln meiner ehemals kranken Ama gekauft. Auf Dauer wären die mir viel zu teuer... LG
     
  22. #20 charly18blue, 7. August 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.372
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Knutis Shop und die Chefin Özen ist sehr empfehlenswert und ebenso die Roudybush Pellets. Meine bekommen übrigens auch die Nutribird Pellets (haben wir bei uns im Laden, da bietet es sich an :zwinker: ), fressen aber genauso gern die Roudybush, dank einem Riesenprobepakt konnte ich das ausprobieren. Ruft Özen einfach mal an, sie berät supernett und fachkundig.
     
Thema: Einstieg in die Pelletfütterung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pelletfütterung wellensittich

    ,
  2. roudybush wellensittiche zusammensetzung

Die Seite wird geladen...

Einstieg in die Pelletfütterung - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Einstieg in den Stall

    Frage zu Einstieg in den Stall: Hallo zusammen, ich bin schon eine ganze Weile Mitglied in diesem Forum. Früher habe ich mich hauptsächlich im Graupapageienforum getummelt....
  2. Kotbeschaffenheit bei Pelletfütterung

    Kotbeschaffenheit bei Pelletfütterung: Hallo, hätte gerne gewußt wer von euch Pellets füttert? Ich habe zwei Rotrückenaras die ich jetzt auf Grund der schlechten Leberwerte des Hahnes...
  3. Einstieg in die Vogelhaltung

    Einstieg in die Vogelhaltung: Hallo erstmal, ich bin neu hier und möchte in nächster Zeit in die Vogelhaltung einsteigen. Bin zurzeit nur in der Terraristik tätig und besitze...
  4. Altvogelaufzucht Abtragen - Einstieg

    Altvogelaufzucht Abtragen - Einstieg: Hallo Falkner! Ich hätte da mal eine Frage wie ihr da üblicherweise vorgeht: Altvogelaufzucht Steinadler, Steppenadler oder ähnliches vom...