Einstreu

Diskutiere Einstreu im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo an alle, ich hab mal eine Frage an euch: "Welches Einstreu benutzt ihr für eure Volieren???" Wir sind uns nämlich da noch nicht so einig...

  1. #1 sauseblitz1978, 9. März 2007
    sauseblitz1978

    sauseblitz1978 Mitglied

    Dabei seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ich wohn in Guntersblum. Liegt zwischen Mainz und
    Hallo an alle,
    ich hab mal eine Frage an euch:
    "Welches Einstreu benutzt ihr für eure Volieren???"
    Wir sind uns nämlich da noch nicht so einig Sand, Zeitungspapier, Buchenschrot-Einstreu ect.
    Viele liebe Grüße
    Luna, Rocky & Yvonne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Michilee

    Michilee man lernt nie aus

    Dabei seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ich benutze Buchenholzgranulat.
     
  4. stbi

    stbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Schließe mich an, benutze auch BHG es ist allerdings etwas kostspielig bei einer Volierenfläche von 10 m² brauche ich ca 25 - 30 kg als ca. 20 €
     
  5. #4 Zugeflogen, 10. März 2007
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    Hallo,

    ich verwende ebenfalls Buchenholzgranulat.

    Sand sieht recht schnell fies aus und vor allem: der saugt die Feuchtigkeit nicht auf wenn die Vögel gerade gebadet haben.

    Hungro Hanfeinstreu: Sehr saugfähig, aber für Kanarien zu leicht. Das Einstreu fliegt an die Seite oder aus der Voliere heraus.

    Buchenholzgranulat ist auch saugfähig, aber schwerer als Hanfeistreu und bleibt liegen.

    Sofern du Hanf, BHG oder Zeitungspapier als Einstreu nimst, solltest du einen Extranapf mit Sand bzw. Grit anbieten.
     
  6. girli

    girli Mitglied

    Dabei seit:
    28. September 2006
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Hallo



    ich benutze Sand weil da auch kleine Steine drin sind die die Vögel zur verdauung

    brauchen, Buchenschrot finde ich zu kostspielig, aber wers mag!



    Tschüsi
     
  7. g.ute

    g.ute Mitglied

    Dabei seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    93xxx
    Hallo,

    ich habe mein Vogelzimmer mit PVC ausgelegt und darauf biete ich in großen Beetschalen alles an.
    Sand (groß und fein), Maiseinstreu und Buchenholzgranulat (selbstgehäckselt, daher noch viel interessanter da unterschiedliche Holzgrößen! Und vor allem viel billiger, da aus eigenem Wald.)

    Und siehe da, jeder Vogel hat seinen eigenen Favoriten...

    Viele Grüße
    Ute
     
  8. #7 Zugeflogen, 11. März 2007
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    Hallo,

    klar ist bhg ein wenig teurer, es hat aber gegenüber dem sand einen haufen vorteile
     
  9. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Ich nehme auch Buchenholzgranulat.
    Früher habe ich teilweise auch Vogelsand genommen, habe sogar noch einen fast vollen 25 kg Sack da, aber gerade in Zimmervolieren staubt der Sand doch arg, daher verwende ich ihn nur ab und zu.
     
  10. Mauseei

    Mauseei Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vorort von Hamburg
    Ich verwende auch Sand,habe vor geraumer Zeit die Vögel entscheiden lassen
    Eine Seite der Voli mit Bhg,die andere Seite mit Sand.Die Vögel picken sehr gerne im Sand herum,um Steine und Kalk aufzunehmen.Ausserdem streue ich immer getrockneten Salbei/Thymian/Oregano/Basilikum/Grassamen mit auf dem Boden.Die Afrikaner sind ganz wild darauf.
    mfG
    Uwe
     
  11. JensJ

    JensJ Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09648 Kriebstein
    Bhg

    Hallo,

    BHG zu teuer? Fragt mal beim Metzger um die Ecke. Ich bezahle 5€ für den
    15-kg-Sack. Der Metzger nimmt es zum räuchern.

    Gruß Jens
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. sashka

    sashka NüX TüTäL

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Früher dachte ich auch immer, das BHG recht teuer ist, aber eigentlich ist es das gar nicht. Man muss sich nur ein wenig umschauen. In einem ich nenne es mal Zooladen hier in der Gegend gibts die 25kg säcke für 10 euro. Es lohnt sich zwar nicht für einen Sack dort hinzufahren, aber wenn ich dann gleich so 4 Säcke oder so kaufe, hab' ich die Spritkosten schon wieder raus.

    Ich benutze im Übrigen auch BHG im Schutzhaus. Das hat etwa 7m² und ich habe dafür so 35kg gebraucht, allerdings muss ich sagen, das ich eine recht dicke schicht eingefüllt habe. Jetzt tausche ich immer nur die verdreckten stellen aus, klappt bisher ganz gut. Und ist dann auch gar nicht so teuer, da ich ja nicht jede Woche 35kg BHG austausche, sondern nur ein paar kg (schätze mal so 2 - 3kg, je nachdem wie dreckig es halt is). Wenn die AV mal fertig is, wollte ich dort Vogelsand ausstreuen, wie das so klappt und wie lange es sauber bleibt, werd ich dann ja sehen :D Vor allen dingen muss ich mal gucken, wie es das am Besten sauber halten kann... nur BHG is für den Aussenbereich ja denke ich nicht so geeignet... wegen der Feuchtigkeit.

    In den Käfigen benutze ich auch BHG, dort tausche ich es jede Woche natürlich immer komplett aus und so teuer ist es da auch nicht, da reicht so ein 25kg sack schon ein paar Monate.

    HAnfeinstreu habe ich auch schon probiert, teilweise benutze ich es auch gemischt im Schutzhaus, klappt ganz gut, macht einen tollen optischen effekt, wenn man ein paar "flecken" auf dem Boden hat und es lässt sich ähnlich gut verwenden wie das BHG. Im käfig musste ich allerdings auch die Erfahrung machen, das es eher mal aus dem Käfig fliegt als BHG, aber es ist bei weitem nicht so schlimm wie bei Sand. Daher benutze ich es ab und zu auch mal für die Käfige, so als abwechslung.

    Ich biete ihnen natürlich in einem extra Napf Gritt und Mineralien an.
     
  14. Annemie

    Annemie Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50733 Köln
    Hallo.

    Ich benutze Maisschrot. Das ist für mich am Besten. Zuerst hatte ich Sand, war aber zu viel Staub und Sauerei (in der Wohnung). Danach habe ich Buchenschrot genommen, aber da ich jeden Tag das herunter gefallene Gemüse/Obst und Kot heraussuche, ist das Buchenschrot sehr unpraktisch, da doch wiederum zu groß. Hab auch gehört, dass sich darin doch schnell ein Pilz oder so entwickeln kann. Weiß es aber nicht. Na ja und das Maisschrot ist echt super. Kann ich also nur empfehlen.
    :zwinker:
     
Thema:

Einstreu