Einstreu

Diskutiere Einstreu im Aras Forum im Bereich Papageien; mal wieder von mir eine Frage zu den Aras, leider fand ich nicht so viel per Suche dazu. Also, welche Einstreu gehört in den Schlafkäfig? Das der...

  1. Robert

    Robert Guest

    mal wieder von mir eine Frage zu den Aras, leider fand ich nicht so viel per Suche dazu.
    Also, welche Einstreu gehört in den Schlafkäfig? Das der Boden kein Katzenklo werden soll, ist mir klar. Aber Zeitungen, wie einige schrieben, ist das gut? Eigentlich dachte ich, das die Aras Papageiensand benötigen, weil sie mal davon was fressen und es gut für die Verdauung ist. Nun haben einige auch über Buchenspäne geschrieben.....
    Papageiensand finde ich blos so sauteuer. Gestern sah ich bei uns im Markt die Tüte für 3 EUR, und die war nicht groß!

    Also was meint ihr?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ann Castro, 20. Juli 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi Robert!

    Organische einstreu kann Aspergillus Sporen beherbergen. Deswegen würde ich davon abraten.

    Zeitungen sind hygienisch und billig und absolut unschädlich. Urbane Legenden,d ass die Druckerschwärze giftig sei halten sich aus den Zeiten, wo diese Blei enthielten, aber das ist sehr sehr lange her.

    Wenn es nur ein Schlafkäfig ist, könntest Du auch Handtücher oder Fleecedecken benutzen. Aber da Du schreibst, dass Du überlegst Sand zu benutzen, weil sie diesen aufnehmen, bekomme ich den Eindruck,d ass dieser Käfig eben doch nciht nru für Nachts gemeint sit.

    Von Sand würde ich Dir abraten, oder hast Du vor den Sand täglich komplett zu wechseln? Im Endeffekt kann dieser also auch ziemlich unhygienisch sein. Also ob er dann zu Aufnahme wirklcih geeignet ist, würde ich in Frage stellen.

    Warum bietest Du ihnen nicht separat eine Schale mt Scharr- und Spielsand an? Und Grit und Heilerde ebenfalls in einer Schale. Damit ist ihnen sicherlich besser gedient als mit einer Sandaufnahme.

    LG,

    Ann.
     
  4. Robert

    Robert Guest

    Hallo Lily,

    wieso bekommst du da den Eindruck? Wenn ich einen Käfig habe, bedeutet das ja wohl, das ich keine Aussenvoliere habe.. und nix weiter. Und in einer Wohnung bzw. Vogelzimme ist eben wenig Papageiensand sonst zu finden! Die Idee mit Schüssel mit Sand ist gut!!!:p

    Also danke!
     
  5. #4 Franciska, 20. Juli 2003
    Franciska

    Franciska Guest

    Vogelsand

    Hallo Robert,

    also wir haben es auch mit Sand in der Zimmervoliere probiert. Sind aber auch aus Hygienegründen auf die Zeitung umgestiegen. Allerdings solltest Du auch mal im Freßnapf schauen, die haben eigentlich einen recht günstigen Sand für Papageien Also Großmengenkauf ab 25 kg. Ich persönlich muß aber sagen, dass es eine ungeheuere Müllmenge darstellt, wenn du ca. 30 kg, je nach Größe der Voliere, Sand entsorgen musst bei jeder Reinigung des Käfigbodens. Alternativ solltest du wirklich den Sand in einer Schüssel anbieten. Und die Voliere mit Zeitung auslegen, die kannst Du auch täglich leichter erneuern.


    Hoffe Du kannst was damit anfangen.

    Liebe Grüße


    Franciska :) :)
     
  6. #5 Ann Castro, 20. Juli 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    ...Du hattest Schlafkäfig geschrieben. Das würde ich so interpretieren, dass die Tiere nur Nachts zum Schlafen reingehen.

    Aber nachts wenn sie schlafen, nehmen sie keinen Sand auf.

    Je nachdem was es ist, könnte die Lösung unterschiedlich aussehen. Das meinte ich.

    Es war etwas missverständlich geschrieben. Es macht von der Hygiene her einen Unterschied, ob die Tiere nur zum Schlafen drin sind oder sich einen Großteil des Tages dort aufhalten.

    Oft verunreinigen Papageien ihren Schlafkäfig gar nicht.

    LG,

    Ann.
     
  7. Yvonne

    Yvonne Guest

    Ich benutze Buchenholzgranulat XXL größe es ist leicht sauber zu halten kostet allerdings 15 kg. 19.9o €, reicht für ca. 4 -5 Wochen. Gibts bei uns im Zoo Handel.
    Habe auch am Wochenende beim Hornbach Holzgranulat gesehen es wird als Gartendekoration verwendet, weiß allerdings nicht ob Pinienholoz geeignet ist für Aras, kostet allerdings nur 4-5€ 60-70 Liter.
     
  8. Bird-Boy

    Bird-Boy Guest

    Hallo,

    lege meine Voliere auch mit Zeitungspapier aus. Darüber streue ich Buchenholzschnitzel so zirka 3cm dick. Man kann dadurch den Kot bei bedarf entnehmen und so hält dies ungefähr zwei Wochen.
    Übrigens wenn Du das Buchenholz über einen Metzgereigrosshandel einkaufst ( benutzen dies zum Räuchern) bist Du um ungefähr 10€ billiger dran.

    Gruß Harald
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Blacky.S

    Blacky.S Guest

    Ich bin zwar im Welliforum, kann aber nur zu Buchenholzgranulat raten. Es ist sauber, saugfähig und staubt nicht. Die Mineralien würde ich immer in extra Näpfen anbieten. Da wird nichts beschmutzt usw.
     
  11. #9 Ann Castro, 31. Juli 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Ist organisch - somit guter Nährboden für Pilze, Bakterien & Co.

    LG,

    Ann.
     
Thema: Einstreu
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. volierensand

    ,
  2. welche einstreu bei aras

    ,
  3. volierensand für papagei