Einzelhaltung von Wellis vom Gesetz hier erlaubt oder nicht?

Diskutiere Einzelhaltung von Wellis vom Gesetz hier erlaubt oder nicht? im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ich bin gerade umgezogen, und wo ich nun wohne, hat jemand immer auf dem Balkon einen einsamen Wellensittich. Jedes Mal wo ich da vorbei...

  1. Carina

    Carina Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    65824 Schwalbach am Taunus
    Hallo ich bin gerade umgezogen, und wo ich nun wohne, hat jemand immer auf dem Balkon einen einsamen Wellensittich. Jedes Mal wo ich da vorbei gehe, hoffe ich, dass jemand draußen mit auf dem Balkon ist, damit ich sie gegen Einzelhaltung freundlich ansprechen kann. Leider bisher war immer nur der Vogel da. Das sieht so schrecklich aus, wie er da vor sich hinwegitiert. Scheint ein ganz junger zu sein.

    Nun möchte ich gern wissen, im Falle, dass ich doch Glück habe, den Besitzer anzutreffen, ob man ihm auch sagen kann, dass es nicht erlaubt ist, Wellis einzeln zu halten. Klar werde ich vor allem mit guten Argumenten kommen, wie sich er fühlen würde, wenn er nie wieder Menschen sehen könnte, nie wieder Liebe erfahren und allmählich verrückt vor einsamheit werden würde, und dass Wellis Schwarmtiere sind und dass es Tierquälerei ist, usw..usw...

    Aber ist es auch vom Gesetz illegal, so dass ich wenn ich auf Granit stoße, ihm sagen kann, dass ich dann das Veterinäramt vorbeischicke, wenn er entweder nicht noch einen Welli dazu holt oder den einen verkauft.

    Ich befürchte nur, dass wenn ich so komme, er den Vogel nicht mehr rausstellen wird, damit keiner mitbekommt, dass er immer noch nur einen hat.

    Auf jeden Fall muss ich mit ihm reden, weiß nur nicht wo ich klingeln muss, daher hoffe ich dass er auf den Balkon rauskommt. aber im Gegenteil, er schließt den Vogel immer einsam ab, macht Balkontür zu und Vorhänge dran. Schrecklich, ich könnte weinen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Carina

    Carina Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    65824 Schwalbach am Taunus
    Hallo jetzt habe ich selbst einen Brief geschrieben, den ich da bei den Leuten abgeben werde. Hier ist er, hoffe er gefällt euch:


    Liebe Tierbesitzer

    Es liegt mir sehr am Herzen, Ihnen diesen Brief zu schreiben, weil ich mich für Tiere einsetze, denen es schlecht geht und Ihrem Wellensittich geht es schlecht.

    Was viele nicht wissen, ist dass es Tierquälerei ist, Wellensittiche allein zu halten – WARUM? Weil Wellensittiche – genau wie wir Menschen – andere Wellensittiche brauchen um glücklich zu sein, genau wie wir Menschen nur glücklich sind, wenn wir mit anderen Menschen sein können, zB Liebe erfahren, mit Freunden weggehen, Kinder bekommen – alles das ist für Wellensittiche genauso wichtig, weil sie Schwarmvögel sind – also nur in Gruppen glücklich.

    Um zu erklären wie sich Ihr Wellensittich gerade einsam auf dem Balkon fühlt: Es ist als dürften Sie Ihr ganzes Leben nie wieder Menschen sehen – stellen sie sich das vor – nie wieder Freunde sehen, nie wieder Familie, rausgehen gar nichts – immer in einer kleinen Zelle eingesperrt sein – und das für den Rest Ihres Lebens. Wie würden Sie sich fühlen? Wahrscheinlich würden Sie erst weinen und verzweifelt sein und irgendwann würden Sie vielleicht sogar verrückt werden, weil Sie nichts zu tun hätten, keine Ablenkung, keinen zum Reden, keine Liebe und keine Bewegung. Sie könnten gerade stehen und liegen aber es wäre zu eng um paar Laufschritte zu nehmen.

    Liebe Besitzer – genau so fühlt sich Ihr Wellensittich gerade. Er trauert um seine Freunde, die er vor kurzem hatte und wird krank vor Einsamkeit. Es ist schicht weg Tierquälerei auf höchstem Niveau was Ihr armer Wellensittich gerade erlebt.

    Ich bitte Sie, Ihrem Wellensittich zu helfen. Wie?

    Alternative 1: Sie kaufen dem Wellensittich mindestens noch einen Wellensittich als Gesellschaft

    Alternative 2: Sie geben den Vogel wieder ab, an jemand, der mehrere Vögel hat, damit er nie wieder allein sein muss. Wenn er eh nur allein auf dem Balkon steht, scheint er ja nicht so interessant zu sein oder? Bitte tun Sie dem Vogel einen riesen Gefallen und verkaufen Sie ihm wieder, wenn Sie sich nicht vorstellen können, noch einen Wellensittich zu holen.

    Ich biete Ihnen gern Hilfe an: Wenn Sie nicht wissen wohin mit dem Vogel, ich kann ihn aufnehmen. Ich habe selbst 4 Wellensittiche und könnte ihn entweder selbst aufnehmen oder an jemand mit anderen Wellensittichen weitervermitteln.

    Ich danke Ihnen sehr im Namen des Vogels im Voraus!

    Mein Name und Adresse:
    Carina ...
    50969 Köln
    Mobil: 017...
    Email: ...

    Bitte melden Sie sich bei mir. Ich wohne also direkt um die Ecke und kann den Vogel schnell mitnehmen, wenn Sie möchten
     
  4. Carina

    Carina Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    65824 Schwalbach am Taunus
    So konnte sie jetzt erreichen. Als Detektivin bin ich zur Tür, habe einen Mann aufgepasst und ihn gefragt, ob er wisse, wer den Welli bestitzt. Ich habe ihn den Fall kurz erklärt, daraufhin hat er mich ins Treppenhaus reingelassen und bei der ersten Tür, wo ich dachte, es könnte sie sein, geklingelt und gleich Glück gehabt.

    Eine junge Frau mit Familie zu hören im Hintergrund macht auf mit großen Augen und ich erkläre ihr kurz dass Wellis mindestens zu zweit gehalten werden sollen. Sie sagt, sie wisse es, aber es geht nicht, weil das Weibchen ihren Partner tot gebissen hatte. Das muss ich wohl so hinnehmen. Sie sagt auch, dass die Henne ohne andere glücklicher ist. Das kann ich zwar nicht glauben, aber wie will man gegenargumentieren, wenn sie sagt, dass die Henne andere Vögel nicht akzeptiert. Tatsächlich kann ich mich in meiner Kindheit daran errinnern, an meinen ersten Wellensittich - auch eine Dame - die ich auch (als 14 jähriges Kind) unwissend alleine hielt. Als wir einmal versuchten andere Wellis dazuzutun, hat sie alle weggejagt, wurde nur gestresst und wollte lieber alleine sein. Da war sie einfach so lange allein gewesen, dass sie keine weiteren Vögel akzeptieren wollte. Es gibt es also, wobei ich mir sicher bin, dass wenn man versucht, sie hätte trotzdem vergesellschaft werden können, mit viel Mühe und Geduld.

    Zum Schluss meinte auf jeden Fall die Frau, dass sie den Vogel behalten wollen aber da sie eventuell umziehen, könnte es sein, dass sie den Vogel nicht mehr wollen. Daraufhin habe ich ihr den vorbereiteten Brief gegeben mit meinen Kontaktdaten und gesagt, dass falls sie den Vogel doch nicht mehr haben will, sie sich bei mir melden soll, und sie hat den Brief genommen und ja gesagt.

    Dann habe ich mir dafür bedankt, dass sie mir zugehört hatte und sie meinte auch irgendwie mit klar und war auch die ganze Zeit super freundlich und es war ein sehr entspanntes und freundliches Gespräch. Sie hatte übrigens auch einen Hund, also tierlieb dürfte sie sein.

    Naja, mal schauen ob sie sich irgendwann meldet. Vielleicht ist es ja wirklich eine Henne die sehr schwer zu vergesellschaften ist, trotzdem kann ich mir das nicht ansehen, wo sie auf dem Balkon nicht mal Kontakt zu Menschen hat.

    Wir werden sehen, ob mein Brief etwas bewirkt.

    Das war meine gute Tat für heute :zwinker:
     
  5. Jimbo

    Jimbo Guest

    Juchuuuh! Ja, das war deine gute Tat für heute! Ist doch super gelaufen! Könnte mir gut vorstellen, dass sie sich bei dir meldet.

    Liebe Grüße
    Birgit
     
  6. Carina

    Carina Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    65824 Schwalbach am Taunus
    Danke Birgit, es war auch genau wie du es sagtest, dass es selten ist, dass Menschen schlecht auf sowas reagieren, sondern eher positiv. Damit hätte ich ehrlich gesagt nicht gerechnet. Das freut mich sehr. Auf jeden Fall dürfte sie was zu denken bekommen haben.
     
  7. Selene

    Selene Guest

    Mein Vater hatte immer einzeln gehaltene wellensittiche, weil man es damals nicht besser wusste.

    Einmal stöberte unser Hund beim Spaziergang mitten im tiefen Winter einen entflogenen Welli auf, der so entkräftet und durchgefroren war, dass ich ihn problemlos aufheben konnte.

    Mangels eines zweiten Käfigs setzten wir den Findling zu unserem Vogel dazu, was der auch nicht geduldet hat. Wir haben den Findling dann schnell zu einer Nachbarin gegeben, sonst hätte unser Vogel ihn wohl auch tot gebissen. Ich hätte den zweiten sehr gerne behalten, aber war in einem Käfig unmöglich, es war Heiligabend, wir wohnten damals in einer Kleinstadt und hätten wegen der Feiertage so schnell keinen 2. Käfig kaufen können. Gruß Selene
     
  8. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hm, wenn ich "tot gebissen" lese, frage ich mich, ob das nicht ein Fehleindruck sein könnte, weil man zu kurz abgewartet hat oder es an - gerade früher - zu beengten Käfigen lag (früher, noch 1990, war der Standardkäfig ja so ca. 50 x 20 cm oder so und Freiflug eher stundenweise die Regel).

    Meine haben sich auch die erste Stunde, die sie zusammen im Käfig waren, gejagt (jedenfalls gab es zwei Vorfälle, bei denen ein Vogel dann ungeplant am Gitter landete und da erst mal hängen blieb).

    "Sie möchte alleine sein" kann man mMn nicht so sagen, wenn man nicht dem Vogel sehr viel Zeit gegeben hat, es mit einem Partner (in dem Falle: HAHN) zu versuchen, sehr viel Platz, sehr viel Sichtschutz, alles doppelt oder dreifach (Lieblingsplätze, Spielzeug, Futter, Wasser) und vielleicht sogar versucht hat, die Henne für das Dulden des Hahnes oder Annäherungen an den Hahn ("Liebsein") zu belohnen mit Aufmerksamkeit etc.

    Kann so ein Wellensittiche (oder auch anderer Vogel) entscheiden, dass er den Rest seines Lebens, vielleicht 6 bis 10 Jahre, ganz ohne Artgenossen verbringen möchte?
    Kann man als Mensch wirklich so weit gehen, so etwas anzunehmen?

    Schade ist auch, dass in Carinas Fall vermutlich der Vogel sehr nebenher läuft und nicht Mittelpunkt von etwas ist (großes Hobby des Kindes etc.).
    Also die Einzelhaltung völlig unnötig, da der Vogel gar nicht sooo interessant ist und man ihn auch abgeben könnte, damit es ihm besser geht (schwieriger, wenn es der Einzelvogel eines Kindes oder eines einsamen Erwachsenen ist).
     
  9. Yefi

    Yefi Mitglied

    Dabei seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SH - Schwansen
    Zur Ausgangsfrage:
    Ich würde sagen, definitix nein, da:
    und
     
  10. #9 Carina, 28. August 2012
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2012
    Carina

    Carina Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    65824 Schwalbach am Taunus
    Du hast recht Stephanie, kein Wunder wenn sich die Vögel tot beißen, der Käfig war auf jeden Fall klein, sodass zwei WEllis keine Chance hätten sich zurückzuziehen. Vielleicht hätte ich mich noch mehr für den Vogel einsetzen sollen und erklären, dass es an dem kleinen Käfig liegt, dass die Vögel sich nicht verstanden haben.

    Nun werden wir sehen ob der Käfig morgen noch dort steht und wenn nicht, heißt es, die Dame möchte nicht mehr gestört werden auch wenn sie zu mir freundlich war.

    Ich war nur in der Situation ein bisschen eingeschüchtert und als sie mir sagte, das Weibchen dulde keine anderen Vögel fiel es mir natürlich in dem Moment nicht ein, dass es an der Käfiggröße liegen dürfte, was ich natürlich normalerweise weiß, nur in dem Moment fühlte ich mich wie ein Eindringling und war froh, dass die Frau überhaupt so nett gesprochen hat.

    Außerdem hätte ich mit allen Aussagen gerechnet - dass sie keinen zweiten Vogel wollen, weil zu viel Arbeit usw, darauf hätte ich kontra geben können, aber auf die Aussage mit der Aggressivität des Weibchens war ich gar nicht bereit und konnte somit mit keinen weiteren guten Aussagen überzeugen :nene::nene: Das stört mich jetzt.

    Ja und wie du auch sagst Stephanie, der Vogel lebt nicht mal in der Familie, sondern allein auf dem Balkon und die Familie ist drinnen und die Vorhänge zu - sie sehen den Vogel den ganzen Tag nicht:-(
     
  11. Carina

    Carina Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    65824 Schwalbach am Taunus
    Für alle, die es interessiert, der kleine Käfig inklusive armer einsamer Welli steht immer noch auf dem Balkon. Vielleicht sowohl gut wie auch schlecht. Gut, weil es heißt, dass die Frau nicht gedacht hat, "man soll sich gefälligst nicht einmischen". Schlecht, weil sich nichts verändert hat.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Jimbo

    Jimbo Guest

    Hallo Carina!
    Sieh es positiv! Wenn er draußen steht, können das auch andere sehen. Vielleicht spricht sie mal jemand anders an z b der andere Hausbewohner. Oder es ergibt sich mal die Gelegenheit und du triffst sie auf der Strasse. Dann kannst du sie evtl kurz und freundlich drauf ansprechen. Du könntest ihr auch sagen, dass du über euer nettes Gespräch nochmal nachgedacht hast. Und dann die Sache mit dem viel zu kleinen Käfig anführen. Dass es doch vielleicht mal einen Versuch wert wäre, ihm eine zweite Chance zu geben. Wenn du schon ganz konkret eine Adresse hast, wo er aufgenommen würde, kannst du ihr das sagen. Würdest du ihn selber nehmen? Dich kennt sie ja bereits. Ein gemeinsamer Kaffee wirkt Wunder. Sie wird womöglich froh sein, wenn sie diese Verantwortung nicht mehr hat.

    Ich wünsche dir viel Glück bei deiner Mission!

    LG
    Birgit
     
  14. Carina

    Carina Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    65824 Schwalbach am Taunus
    Ja mal schauen Birgit. Vielleicht treffe ich sie mal auf der Straße. Ich werde weiter berichten, sollte sich etwas Neues tun.
     
Thema: Einzelhaltung von Wellis vom Gesetz hier erlaubt oder nicht?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich verbot einzelhaltung

    ,
  2. wellensittich einzelhaltung verboten Deutschland

    ,
  3. wellensittich alleine halten verboten

    ,
  4. einzelhaltimg schwarmvögel verbot,
  5. vogel käfighaltung www.vogelforen.de,
  6. einzelhalrung nicht erlaupt,
  7. wellensittich einzelhaltung verboten,
  8. einzelhaltung bei wellensittichen ist keine tierquälerei,
  9. Kann ich einen wellensittich auch alleine halten oder tierquälerei ?,
  10. gesetz wellensittich einzelhaltung,
  11. wellensittich alleine halten gesetz
Die Seite wird geladen...

Einzelhaltung von Wellis vom Gesetz hier erlaubt oder nicht? - Ähnliche Themen

  1. Wellis klauen Nymphenfutter?

    Wellis klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  2. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  3. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...
  4. Polygame Bisexuelle Wellis?

    Polygame Bisexuelle Wellis?: Hallo ich habe mal eine Frage: Seit kurzem hat sich Piru (Weibchen) Mit dem Pärchen Mina und Momo angefreundet. Sie Füttern sich alle...
  5. Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis

    Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis: Hallo :) wir möchten gerne helfen. Vorrangig richtet sich dieses Angebot an alte/ältere und beeinträchtige Sperlingspapageien und Wellensittiche...