Einzelhaltung

Diskutiere Einzelhaltung im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; bitte erspare uns diese Bilder von gerupften Papageien. Die kennen wir Liebhaber zur Genüge. Solche Bilder gibt es allerdings auch von Grauen, die...

  1. Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Reiner, du hast meinen Beitrag von gestern gelesen? Ich hatte wirklich versucht, es mit deinen Augen zu sehen und versucht, dir eine andere Sichtweise zu vermitteln.
    Aber wenn ich das jetzt von dir lese stellt sich mir die Frage:
    Entweder hast du wirklich nichts, aber auch gar nichts von dem verstanden, was wir alle dir hier mitteilen wollten :( :traurig: :traurig: oder das Ganze hier ist gefact und du willst uns hier verar....n!
    Und du nennst dich einen Vogelliebhaber? Wow.....

    Puuh, da muss man schon ganz feste an sich halten, um nicht ausfallend zu werden....

    @Andy: Eigentlich ist es ja dein Thread - ich hoffe, dass wenigstens du verstanden hast, um was es uns allen hier geht :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Edith, was bitte ist an 10 Jahren "vorerst mal"?
     
  4. #23 Tierfreak, 3. Dezember 2006
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2006
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Das kann ihm auch keiner verbieten :zwinker:.
    Reiner tut bestimmt vieles, damit es seinem Grauen gut geht und er hat ihn sicher auch gern und er ist sicher auch nicht der einzige, der einen Grauen allein hält :nene: .

    Allerdings halte ich es auch für unsere Pflicht, auf die Folgen der Einzelhaltung hinzuweisen, da dieses Thema sicher auch noch mehrere Leute lesen, die ebenfalls nur einen Grauen halten oder gerade über einen Partnervogel nachdenken ;) .

    Ich glaub auch nicht, das jemand hier bösgemeint Kritik abläßt, vielmehr denk ich, das viele hier einfach Aufklären möchten, auch im Interesse der Vögel, da einige hier auch die Schattenseiten der Einzelhaltung oft genug zu sehen bekommen haben und solchen Vögeln täglich zu helfen versuchen.
     
  5. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Edith,

    sicherlich ein guter Vorschlag. ;) nur......gibt es nicht inzwischen soviel Treads, die über glückliche Paarhaltung berichten (mit Bilder), anfängliche Halter von Einzelvögeln berichten, wie schön doch die Paarhaltung zu erleben ist, das es im Grunde gar keiner "Live-Schau" bedarf?

    Und glaubst Du wirklich, das Jemand der Bilder von ehemals einzeln gehaltenen Rupfern abwehrt überhaupt überzeugt werden will?

    Wie ich bereits in einem anderem Tread schrieb......im Grunde sollte es endlich ein Gesetz geben der die Haltung von Papageien ohne die erforderliche Sachkunde verbietet.

    Gebe es dieses Gesetz, bräuchte es keine seitenlangen "Überzeugungstreads", die letztendlich in vielen Fällen doch nichts bringen.

    Und was viel besser wäre...Halter von z.B. Einzelvögel wären "Schnee von Gestern"
     
  6. Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Genau - DAS ist doch auch mitunter der Sinn eines Forums - Aufklärung zu betreiben! Und wenn ich dann lese/sehe, dass jemand mit einem einzelnen Vogel denkt, zwei würden doch nicht so viel sprechen, nicht so zahm werden usw dann ist es doch an uns, denjenigen darüber aufzuklären, dass diese Sichtweise nicht stimmt - und wir erzählen hier doch keinen Stuss - es ist alles belegbar was wir hier versuchen zu vermitteln.
     
  7. Reiner65

    Reiner65 Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. August 2006
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    08141 Reinsdorf b. Zwickau
    Hallo,

    warum geht Ihr nicht mal auf das ein, was ich Euch bezüglich meiner Wahrnehmung auf meinem fast täglichen Gang zur Kaufhalle höre und sehe bezüglich der kläglich vernachlässigten zwei Grauen. So etwas wollt Ihr offenbar nicht zur Kenntnis nehmen.
    Ich weiss selbst, dass Paarhaltung sicher besser ist für die Grauen. Sollen wir Einzelhalter mangels der Möglichkeiten, die wohl viele von Euch haben, auf unseren einzeln gehalternen Grauen verzichten?-Ihr habt gut reden!

    Grüße von Reiner
     
  8. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Reiner,


    Ich habe es zur Kenntnis genommen und auch etwas dazu geschrieben.
    Was aber sollen wir nun an dieser Tatsache nun ändern?
    Warum versuchst Du nicht einen Weg zu finden, den Vögeln zu helfen?

    Fakt ist, das diese Haltung keine Befürwortung für Einzelhaltung ist.

    Sollen wir Einzelhalter mangels der Möglichkeiten, die wohl viele von Euch haben, auf unseren einzeln gehalternen Grauen verzichten?[/QUOTE]

    Um es klar auf den Punkt zu bringen -JA- !

    Wenn ich die Bedürnisse eines Vogels Mangels Möglichkeit nicht umsetzen kann/will - und da ist Paarhaltung noch das Geringste - muß ich solange darauf verzichten bis ich diese Möglichkeit habe.

    Erreiche ich diese niemals habe ich im Prinzip Pech gehabt.

    Die Vögel haben keine Wahl und werden in ein Leben(stil) gedrängt, das sie freiwillig niemals leben würden. :nene: :nene:

    Und um es wiederholt in Erinnerung zu bringen:

    Quelle
     
  9. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Reiner,

    im Vergleich zu dem Graupapageienpaar hinter der Glasscheibe, hat es dein Amadeus wahrhaftig besser, da ihr ihm Geborgenheit, Liebe, Sicherheit, etc. vermittelt und die Halter des Paares wohl nicht, wenn du ständig das Wort RUHE hörst. Diese scheinen wohl mit der Situation von Grauen nicht umgehen zu können, denn sonst wüssten sie, dass dies keine Art und Weise ist, mit Tieren zu sprechen. Ich gehe jetzt einfach auch mal davon aus, dass dieser Tonfall wohl auch der Tonfall ist, in welchem sich diese Halter miteinander unterhalten. Und gerade bei Graupapageien sollte man das tunlichst lassen, da diese ja wohl zu den ängstlicheren Arten der Papageien gehört.

    Ich persönlich finde es schlimm, wenn man meint, man müsse sein Papagei anschreien oder gar schlagen, weil man mit der Situation nicht umgehen kann (bei Kindern nicht anders).

    Ich unterstelle dir nicht, dass es deinem Amadeus schlecht geht, aber als Mensch kann man einem Papagei nicht das geben, was Papageien untereinander machen.

    Ich hatte ja selbst mal den Coco als Graupapagei alleine gehalten, aber es waren noch andere Arten von Vögeln mit dabei. Ich konnte sehr gut beobachten, dass Coco mich als die absolute Bezugsperson genommen hat und ich war darüber auch glücklich und dachte, ihm geht es gut. Dann kam wenige Monate danach meine Lisa dazu und es war noch schöner. Jetzt hatte ich das Glück im Doppelpack. Ihm konnte ich viel Liebe und Geborgenheit geben, aber ich konnte sein Gefieder nicht richtig pflegen. Klar, bin hinundwieder mit einer Zahnbürste über sein Gefieder gegangen, damit die Kiele aufbrechen, aber eine richtige Pflege, das beherrschte ich nicht und werde es auch nicht. Lisa hat das jetzt alles übernommen. Lisa spielt auch mit ihm und ich mit ihnen. Wir sitzen oft auf dem Boden und spielen mit dem Ball und nach einigen Minuten ziehe ich mich zurück und die beiden spielen weiter.

    Für mich sind solche Momente einfach nur schön, wenn ich sehe, dass die zwei sich miteinander beschäftigen. Auch gibt es selbstverständlich Situationen, wo einer der beiden keine Lust zum miteinander spielen hat. Dann spielt Coco für sich auf seinem Seil und zerrupft Papier oder knabbert am Holz und Lisa kommt zu mir, damit ich mich mit ihr beschäftige oder aber auch nur, damit sie einfach bei mir auf dem Knie sitzt, um sich dort dann ausgiebig zu putzen. Solche Momente liebe ich sehr, aber ich wollte nicht einen der beiden mehr missen.

    Ich kenne also beide Situationen. Sowohl die Einzelhaltung als auch die Paarhaltung und ich kann nur jedem empfehlen, mindestens zu zweit.

    Hier im Forum wurde erst die Tage ein Link eingestellt, wo es um Graupapgeien geht bzw. was man dabei beachten soll. Ich weiß jetzt nur nicht, wo Manuela diesen eingestellt hat.

    Manu/Tierfreak: Evtl. wäre es gut, wenn du hier diesen Link auch einstellen könntest, den ich dir geschickt habe.

    Auf jeden Fall wünsche ich dir bzw. euch weiterhin viel Spass mit euerem Amadeus und vielleicht kommt irgendwann der Zeitpunkt, wo ihr auch sagt, dass es besser ist, einen artgleichen Papagei dazu zugesellen, wäre schön von euch und ihr würdet sehen mit zwei ist es noch viel schöner.
     
  10. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Öhm....jetzt habe ich mal ne bescheidene Frage.

    Wo steht etwas davon das die Vögel hinter einer Glasscheibe gehalten werden?

    Der Rest Spekualtionen.
    Das ein Vogel ständig das Wort "Ruhe" von sich gibt, heißt nicht zwangsläufig das er das permanent zu hören bekommt. :+klugsche

    Urwaldtöne aus dem Schnabel eines Vogels sind doch OK?

    Und ob die Leute nicht mit den Vögeln umgehen können, auch Spekulation.

    Ich will die Haltung als Solches nicht gutheißen, aber wir haben sie nicht gesehen.
    Also steht uns auch kein Urteil zu.

    Und ob die Einzelhaltung eines Vogels (damit spreche ich Niemanden persönlich an) besser ist, als die besagte Paarhaltung mag dahingestellt sein.
     
  11. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Ja.........

    Hm, jetzt auf einmal sind es die mangelden Möglichkeiten, bisher las es sich doch eher immer so, dass ihr befürchtet, euer Grauer wende sich von euch ab.
     
  12. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten

    Ich erspare dir oder euch diese Bilder nicht.
    Manchmal kommen die Leute mit ihrem Vogel viel zuspät darauf, das der Vogel im Normalfall ein Schwarmtier ist.

    Dann können die Fehler die mit der Einzelhaltung gemacht wurden nicht immer aufgearbeitet werden, sondern der Vogel bleibt auf der Strecke.

    Es gibt agressiv, depressiv oder selbstzerstörerisches Aufbegehren der Vögel.

    Auf jedem Fall...

    Nicht alle dieser Vögel sehen in Partner oder Gruppenhaltung noch so aus, wie auf den Bildern.
     

    Anhänge:

  13. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Heike,

    es steht nicht wörtlich da, aber wenn man so gut erkennen kann, was im Käfig ist und wie ein Vogel aussieht, dann kann man eigentlich nur davon ausgehen, dass dieser Käfig hinter einer Scheibe stehen muss.

    Aus meinem eigenen Beitrag geht auch hervor, dass auch ich die Einzelhaltung nicht befürworte, ganz im Gegenteil und die Gründe hierfür, habe ich auch geschrieben. Aber ich versuche diejenigen, die heutzutage noch Papageien in Einzelhaltung haben, mit guten Worten zuzureden, dass sie vielleicht doch einen Partner dazuholen.

    Ich glaube auch, dass nette Worte eher bei einem User ankommen und zum Nachdenken animieren als wenn man ständig nur auf diese Personen einhackt. Und genau das habe ich versucht, nett zu bleiben und dennoch auszudrücken, dass Paarhaltung weitaus besser ist.

    Reginsche hat ja genau dasselbe versucht mit den Gedanken von Coco, welche alle User, welche noch Einzelhaltung haben, dazu zu bewegen, darüber nachzudenken, dass es nícht richtig ist, was sie machen. Den Vogel alleine zu halten. Hinter jedem dieser Gedanken, habe ich ein glattes NEIN gesetzt, da ich all dies nicht kann und evtl. animiert es jetzt endlich den einen oder anderen Halter, einen Partner dazuzuholen.
     
  14. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Reiner,

    Einzelhaltung bei Grauen ist durchaus möglich, ohne dass die Tiere - ausser z.T. extremer 'Vermenschelung' - größere Verhaltensstörungen zeigen. Ich kenne genug Graue, sie seit 10, 20 oder 30 Jahren allein gehalten werden. Und die gesund und gut drauf sind, statt sich sich zu rupfen.

    Immerhin war vor 35-25 Jahren die Einzelhaltung von Grauen der Normalfall. Und schon damals mit den 'Argumenten' - oder besser: Vorurteilen - die du heute noch als Grund für die Einzelhaltung nennst.

    Was mich an deinem posting freut: dass du ehrlich bist! Nicht wie manche Pappnasen hier, die die Haltung eines einzelnen Grauen damit rechtfertigen zu meinen müssen, dass sie für einen Zweiten ja angeblich keinen Platz oder kein Geld hätten.

    Andererseits könnte dein posting aus den späten 70er Jahren stammen - denn du wiederholst alle Vorurteile, die damals über die Einzel-/Paarhaltung von Grauen kursierten:

    - auch einer allein ist gesund, nie Tierarzt (also geht es ihm auch gut)
    - nur ein einzeln gehaltener Vogel wird so zutraulich
    - nur ein einzeln gehaltener Vogel lernt so gut 'sprechen'
    - nur ein einzeln gehaltener Vogel akzeptiert den Menschen als 'Partner'
    - zwei Vögel machen unzumutbar viel Krach, Dreck oder sonstige 'Unannehmlichkeiten'

    Abgesehen davon, dass die meisten dieser Hypothesen unwahr sind, stellt sich mir die Frage, was du von diesem Krummschnabel-Haustier erwartest.

    Bzw. stellt sie sich eben nicht - du hast sie schon beantwortet: du mächtest das Tier nach deinen Vorstellungen 'hinbiegen'. Es soll das tun, was du willst, und dabei möglichst unproblematisch sein. Ich finde das nur konsequent, da 'eierst' du wenigstens nicht rum. Und ich glaube auch nicht, dass ein Grauer darunter zwingend leiden muss.

    Hauptsache, dir ist bei der Sache klar, dass du für so einen 'vermenschelten' Geier lebenslang persönlich verantwortlich bist. Schließlcih wolltest du, dass er dein Lebenspartner wird; also hast du ihn als monogamen Zeitgenossen auch bis zu seinem Tode an der Backe :-/

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  15. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    @Curly Sue
    wäre dir entgültig lieber gewesen???

    @ Pico
    sicher gibt es genug Bilder über Paarhaltung, aber
    das sind und bleiben Momentaufnahmen.
    Ein glückliches Graupapageienpaar in Natura erleben
    ist was vollkommen anderes.
    Wie ich schon sagte, Graupapageien sind keine Wellis.
    Wellis reichen sich selbst im Schwarm. Graue nicht, jedenfalls
    meine beiden Grauen nicht, und die beiden sind von
    Anfang an zusammen, und dennoch sehr zahm.

    Ich möchte Reiner ja auch nicht umstimmen.
    Ich möchte ihm nur aufzeigen das er mit seinen
    Vorurteilen unrecht hat.

    Edith
     
  16. Doug

    Doug Guest

    Hallo,
    wir haben unsere Grauen ja noch nicht so lange und auch bei uns war vor der Aufnahme der zwei, zuerst die Rede von Einem. Ich denke dass die tendenz zu Einzelhaltung, wenn man sich dafür entscheidet, immer nur aus dem Grund ist dass der Papagei nur dann das berühmte Cliché erfüllt (Bezug zum Menschen reden....usw.)
    Wir haben uns jedoch für zwei entschieden , eben aus den Gründen wie sie hier schon genügend genannt wurden. Und ich kann nur sagen: Es war gut so!!!!

    Es ist wie ein Geschenk
    -wenn man beobachten kann wie die beiden die Köpfe zusammenstecken und leise tönchen von sich geben , als würden sie sich liebevolle Worte ins ohr flüstern,
    -wenn sie das Köpchen neigt, kuckug sagt (das sagen sie nur untereinander) und er dann weiß, aha sie will gefüttert oder geputzt werden
    -wenn er fressen geht und ihr auf dem Rückweg ne Traube mitbringt

    Natürlich ist uns klar dass wir zeit und geduld haben müssen bis die Beiden auch zu uns Menschenpaar das Vertrauen haben werden , um mit uns zu spielen oder sich streicheln zu lassen. Aber diese zeit nehmen wir uns gerne.

    Denn jeden Tag beschenken uns Carrie und Doug aufs Neue:
    zuerst nahm nur carrie trauben aus der Hand , an diesem Tag freute ich mich und merkte noch stunden danach wie ich vor mich her lächelte
    dann fing sie an hallo zu sagen
    Nach zwei wochen nahm auch Doug Trauben aus der Hand und fing an dann immer Huiiiii zu sagen
    Ich kann jetzt nicht alles aufzählen

    Ich kann nur sagen dass jeden Tag ein neues Geschenk der Beiden kommt und diese mein Herz mehr erwärmen als wenn ich einen zahmen Einzelpapa hätte der durch seine Einsamkeit in seiner Art , dazu gezwungen wird eine Bindung zu mir einzugehen!!


    Ich hoffe ich konnte eineigermaßen rüberbringen was ich meine und vielleicht macht es ja zumindest dem Andy eine Paarhaltung schmackhaft.

    :trost:
     
  17. tina_267

    tina_267 Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2005
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe von wolfsburg
    :traurig: kann es sein das manch mensch eifersüchtig wird auf einen 2. bzw. partnervogel? aus angst der könne sich dem vogel und nicht dem menschen zuwenden? stellt euch mal die frage. ich habe 2 und wenns nach mir gehen würde endlos viele...:D ist doch schön wenn es klappt denn was ist wenn mal "der mensch" nicht greifbar ist, aus krankheit, unfall oder ähnliches. lg tina und die grauen flugsaurier
     
  18. Lucy2004

    Lucy2004 und Paul2007

    Dabei seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Unsere Lucy ist jetzt 2 1/2 Jahre alt und seit ihrer 11. Lebenswoche "allein". Wollen sie aber wahrscheinlich Mitte nächsten Jahres mit einem Partner beglücken. Vermute aber mal, daß das nach unserer "Käfigaktion" (neuer Käfig und sie mag ihn nicht) als recht schwierig erweisen dürfte :traurig:
    Sind uns allerdings noch etwas unschlüssig, wie wir es anstellen werden, ob a. wir Lucy einen Partner besorgen/aussuchen oder
    b. sie vielleicht zu unserer Züchterin bringen und sie sich dort selbst einen aussucht ...

    Habt ihr mit Punkt b. schon mal Erfahrungen gemacht?
     
  19. Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Ach komm' - du weisst doch selbst ganz genau, dass man bei 10 Jahren nicht von "erstmal für die Einzelhaltung entschieden" reden kann.
    Das ist ein ziemlich grosser Lebensabschnitt - für Mensch und Tier!

    "Erstmal" wäre (für mich zumindest) vielleicht 1 Jahr - wenn überhaupt....
    Aber anscheinend gehen diesbezüglich die Meinungen extrem auseinander....

    Ansonsten habe ich zu dem Thread nichts mehr zu sagen - denn sonst vergesse ich mich wahrscheinlich....
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Dass es Tiere gibt, denen es schlechter geht, ist doch kein Grund dafür, sein eigenes nicht optimal zu halten! :(


    JA!
     
  22. Reiner65

    Reiner65 Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. August 2006
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    08141 Reinsdorf b. Zwickau
    Hallo,

    nur noch kurz einige klärende Worte.
    Die mir ständig begegneten zwei Papageien mit nur einer Sitzstange als einziger Komfort waren selbst noch bis heute ohne Glasscheibe im Freien. Nachts wird der Verschlag um den Käfig mit einer Tür verschlossen. Ich habe mich schon bemüht, mit dem Halter ins Gespräch zu kommen.
    Er findet nichts dabei, so wie es ist. Verlasst Euch darauf.-Meine Schilderungen sind korrekt!

    Natürlich finde auch ich eine Paarhaltung nützlicher und angenehmer für die Grauen. Doch vielleicht versetzt ihr Euch doch mal in unsere Lage als Einzelhalter. Einer meiner Nachbarn beschwert sich heute schon ständig, wenn unser Amadeus ab 7Uhr 30 einige Laute von sich gibt. Wie soll das erst mit zwei Grauen aussehen. Abgesehen von den Möglichkeiten in einer 63m²-Dachgeschoßwohnung.
    Ist doch wohl sehr vermessen und überheblich von einigen der Forummitglieder, uns Einzelhalter ständig mit Vorwürfen zu bombardieren.
    Zu deren Befriedigung werde ich mich hier im Forum nicht mehr zur Einzelhaltung äußern. Was von meiner Seite dazu zu sagen ist, habe ich Euch mitgeteilt. Es gibt uns nun mal, und Ihr solltet Euch daran langsam gewöhnen. Nicht alle Liebhaber von Papageien haben Euere materiellen und finanziellen Möglichkeiten!
    Also bitte keine Beleidigungen mehr!

    Grüße von Reiner
     
Thema:

Einzelhaltung

Die Seite wird geladen...

Einzelhaltung - Ähnliche Themen

  1. Kassel: 23 jähriger Mohrenkopf aus Einzelhaltung

    Kassel: 23 jähriger Mohrenkopf aus Einzelhaltung: Hi, im Tierheim Kassel sitzt ein männlicher Mohrenkopfpapagei der seine bisherigen 23 Lebensjahre leider in Einzelhaft verbringen musste. Er...
  2. Einzelhaltung von einem Nymphensittich

    Einzelhaltung von einem Nymphensittich: Hallo, Ich habe in meiner Straße entdeckt, dass ein Nymphensittich einzeln gehalten wird. Auf ihn aufmerksam bin ich dadurch geworden, dass er...
  3. Graupapagei "geerbt" - Zukunft?

    Graupapagei "geerbt" - Zukunft?: Hallo, ich schreibe hier zum ersten Mal und würde mich über jede Antwort sehr freuen. Die Lebensumstände meines/unseren Vogels beschäftigen...
  4. Einzelhaltung wirklich so moralisch verwerflich?

    Einzelhaltung wirklich so moralisch verwerflich?: Hallo, gerade wenn es um Vögel geht liest man immer wieder, wie verwerflich eine Einzelhaltung sei. Ich muss sagen, dass ich mich mittlerweile von...
  5. Hyazintara in Einzelhaltung im Zooladen

    Hyazintara in Einzelhaltung im Zooladen: Hallo, ich wollte mal fragen, ob ihr wisst, ob sowas überhaupt erlaubt ist? Mein Hund hätte vor Kurzem fast einen Hyazintara in einem Zooladen...