Einzelhaltung

Diskutiere Einzelhaltung im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Grauer Ich frage mich ernsthaft, weshalb Du Dich hier angemeldet und einen Thread eröffnet hast. Was willst Du erreichen? Den Segen der...

  1. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Hallo Grauer

    Ich frage mich ernsthaft, weshalb Du Dich hier angemeldet und einen Thread eröffnet hast. Was willst Du erreichen? Den Segen der Grauenfraktion für Einzelhaltung? Provozieren oder ist alles einfach nur Fake?
    Schon in Deinem ersten Thread wurdest Du von vielen Seiten auf die Paarhaltung aufmerksam gemacht. Dort gingst Du auf die Ratschläge nicht ein und hast nun diesen Thread eröffnet. Macht für mich alles keinen Sinn.
    Gebe nun aber trotzdem meinen Senf dazu. Hier in der Schweiz ist Einzelhaltung verboten. Es braucht nur eine Anzeige und schwupps wird der Vogel beschlagnahmt. (So geschehen bei einem Arbeitskollegen meines Sohnes.) Und glaube mir, ich hätte keine Hemmungen einen solchen Vogelhalter anzuzeigen.
    Nun gehöre ich auch zu den Bösen die Dir nicht den Segen erteilen, aber ich denke bei Dir ist Hopfen und Malz verloren.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Tierfreak, 16. Juli 2012
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2012
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Grauer,

    aus welchen Bewegründen möchtest du denn nur einen Grauen halten ?

    Ich kann das leider, wie die anderen hier auch, absolut nicht nachvollziehen, warum man heutzutage noch an Einzelhaltung denkt, wo sich doch eigentlich rumgesprochen hat (auch in TV usw.), dass Papageien mind. paaarweise gehalten werden sollen. Selbst wenn einem das bisher entgangen sein sollte, sollte man doch zumindest offen für heutiges Wissen sein und versuchen umzudenken.

    Einzelhaltung wird diesen hochsozialen Tiere einfach nicht gerecht und fördert oft früher oder später nur Verhaltensauffälligkeiten, die oft nur sehr schwer wieder in den Griff zu bekommen sind, manchmal auch leider gar nicht mehr.

    Darum verstehe ich auch diese Aussage von dir nicht so recht :
    Warum möchtest du Probleme riskieren und evtl. dann erst handeln, anstatt sie gleich von vorherein durch entsprechende Paarhaltung zu vermeiden ? Wie sagt man doch so schön: Vorbeugen ist besser wie heilen :zwinker: !

    Selbst der deutsche Gesetzgeber hat sich aus gutem Grund längst mit der Problematik schon vor Jahren auseinander gesetzt und fordert ebenfalls mind. Paarhaltung und Unterbringung in entsprechend ausreichend großen Volieren (mind. 2 x 1m Grundfläche für 1 Paar Graue).

    Das speziell dazu erstellte Gutachten soll auch den Amtstierärzten als Hilfestellung dienen, um Missstände bei Privathaltungen angehen zu können und Verbesserung der Haltung nach den Richtlinien bei Bedarf einfordern zu können.

    Zitat: Papageien leben bis auf Ausnahmen paarweise oder in Gruppen. Sie sind grundsätzlich auch in der Obhut des Menschen so zu halten.

    Auch aus diesem Grund ist jeder Halter gut beraten, sich gleich mind. 2 Tiere anzuschaffen, wenn man schon den Wunsch hegt, solche Arten zu halten.

    War der Vogel gestutzt ?
    Falls nein, war es ziemlich fahrlässig, den Vogel frei mit in den Garten zu nehmen, da auf diese Art schon viele zahme Papageien irgendwann doch entflogen sind. Ich möchte dir daher davon echt abraten, einen flugfähigen Grauen ungesichert frei mit in den Garten zu nehmen. Irgendwann kann der Tag x kommen, wo der Vogel vor etwas erschrickt und doch entfliegt.
    Zu oft ist sowas in der Vergangenheit schon schief gegangen. Unseren früheren Nachbarn ist dies leider ebenfalls passiert, obwohl sie ihren Vogel schon viele Jahre zuvor frei mit in den Garten genommen hatten. Dann kam ein Düsenjäger, der Vogel erschrak und flog weg.
    Er, bzw die fedrigen Überreste des Vogels wurden damals von unserem Förster gefunden und unsere Nachbarn haben sich das nie verziehen, so fahrlässig gehandelt zu haben.
    Gestutzt war dein damaliger Grauer ja hoffentlich nicht, was aus tierschutzrechtlichen Gründen ebenfalls absolut abzulehnen und ein totales no go wäre !!
    Die beste und sicherste Möglichkeit, um den Tieren Frischluft und Sonne zu gönnen, ist die Unterbringung in einer schönen Außenvoliere ;).

    Geh doch bitte nochmal in dich und überdenk deine Einstellung bezüglich der Einzelhaltung noch einmal :gott:.
    Dein oder hoffentlich deine späteren Grauen werden es dir danken, wenn du dich doch für die Paarhaltung öffnen könntest. Du selbst könntest mit der Anschaffung von gleich 2 Grauen im Vorfeld schon gegen viele mögliche Probleme vorbeugen und dir einigen Kummer ersparen, der viele Einzelvogelhalter doch irgendwann plagt.

    Wir wollen letztendlich nur das Beste für dich und deine künftigen Bewohner.....:zwinker:
     
  4. Inez

    Inez Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2011
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Am Ende der Welt. Wortwörtlich auf französisch.
    Lieber Grauer007,

    ich möchte Dir etwas schenken. Da es mir gehört, darf ich das.
    Viel Spaß damit - der Titel lautet: Jacko fliegt nach Haus.

    Den Anhang jacko.jpg betrachten

    Eigentlich ohne liebe Grüße
    Ines
     
  5. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Verdient "so eine ältere Fehlprägung" etwa kein schöneres und glückliches Leben mit einem Partner?? 8o 0l


    Hallo Grauer007,

    ich hoffe sehr, dass du dir deine Entscheidung nochmal gut überlegst. Schwarmvögel leben tiergerechter, zufriedener und glücklicher, wenn sie zumindest paarweise gehalten werden. Wir können ihnen mit unseren Haltungsbedingungen ohnehin schon vieles nicht bieten, was sie in Freiheit erleben und genießen könnten - da sollten wir doch zumindest so fair sein, ihnen einen Partner zu gönnen!

    Der Mensch ist kein Ersatz für einen artgleichen Partner - auch wenn einige immer noch glauben, "alles Notwendige" für ihr Tier zu tun, wenn sie es füttern, pflegen und sich ein bisschen Zeit für es nehmen - und es wider besseres Wissen und traurigerweise oft jahrzehntelang in Einzelhaft halten.
     
  6. lolo_ch

    lolo_ch Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2010
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Region St. Gallen, Schweiz
    tja da bin ich mal wieder froh....
    in der schweiz ist einzelhaltung verboten und man könnte schlicht den tierschutz vorbeischicken und klagen oder den kantonstierarzt.
    unglaublich diese ignoranz
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke, jemand der sich einen Papagei in Einzelhaltung holen möchte, hat noch so das alte Haltungsbild im Kopf.

    Einer alleine ist zahmer, redet besser, lässt sich ggf. auch besser dressieren usw.

    @Grauer 007

    Wenn Du willst, kannst Du Dir erst einen holen und etwas später (aber nicht 20 Jahre warten)
    einen zweiten. Du wirst sehen, das es mit 2 fast nicht anders ist als mit einen.
    Einzig der Dreck ist mehr. Aber wenn man für einen putzt , kann man es auch für 2.
     
  9. rie

    rie Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6000 Luzern
    Genau so sehe ich das auch! Ich bin froh, dass in der Schweiz die Einzelhaltung verboten ist. Es ist reiner Egoismus! Die Käufer meinen, sie bekommen dann einen verschmusteren Vogel. Meine Grauen leben mit 12 anderen Papageien zusammen. Mein Gott ist die Lady verliebt in mich. Mir würde es das Herz brechen wenn ich sie alleine halten würde.

    Ganz liebe grüsse auch aus der Schweiz. Rie
     
Thema:

Einzelhaltung