einzelhaltung

Diskutiere einzelhaltung im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, > "Jede soll sein Meinung sagen, nur auf das wie kommst es an." davor hattest du auch lesen soll! Hatte ich. Aber das was ist mir...

  1. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo,

    > "Jede soll sein Meinung sagen, nur auf das wie kommst es an." davor hattest du auch lesen soll!

    Hatte ich. Aber das was ist mir eigentlich wichtiger als das wie...

    > was hat diesen Thema mit dein oder irgendein Videorecorder oder Gehalt zu tuen?

    Du schriebst, dass jeder machen soll, was er für richtig hält. 'Für richtig halten' hat leider nichts mit Erwachsensein oder Kompetenz zu tun. Denn leider halten es viele Papageienbesitzer immer noch für 'richtig', einen Großpapagei allein in einem 50x80 cm Käfig zu stecken und ihn mit Erdnüssen abzufüllen, weil es so süß aussieht, wie er die schält. Und sie halten es für richtig, so ein Tier aus einem 'hach, ist der süß'-Impuls mal kurzerhand aus dem Zooladen raus zu kaufen, ohne an die Folgen zu denken.

    Ich meinte damit, aus meiner Erfahrung: _jeder_ Tierhalter glaubt, dass nur er das richtige für sein Tier tut - so dumm und falsch es auch immer sein mag :-( Dieser Glaube ist aber kein Ersatz für Wissen. Das trifft ja nicht nur auf Papageien zu...

    Setz sich mal einen Tag lang in eine Tierarztpraxis und schau dir an, wieviele Hundehalter ihr Tier im Griff haben, ihm genug Auslauf gönnen, es nicht zu Tode mästen, und Krankheiten erkennen können. Da gehören 3 von 4 Besitzern dringendst in die Fortbildung oder gar zum Tierpsychologen. Und das ist bei Papageien leider nicht anders. Weil halt alle irgendwas 'für richtig halten', anstatt sich sachkundig zu machen.

    > Beachtlich ist dein haltung vom ein blinde Geier, Hüt ab

    Ach was. Der Gute bereitet uns doch viel mehr Freude, als er Arbeit macht :-) Das Schöne an so behinderten Tieren ist, dass sie den Kopf nicht hängen lassen, sondern das Beste daraus machen. Da wundert man sich als Mensch öfters, woher die Viecher nur diesen Lebensmut nehmen.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 OneOf18Angels, 20. September 2004
    OneOf18Angels

    OneOf18Angels Guest

    Wellis und Papageien

    Hallo,

    ich hatte hier ja schon geschrieben, dass wir unseren Geier nicht verpaart kriegen.
    Was ich nun beobachtet habe (wir hatten den Welli von unserer Nachbarin zur Pflege), dem hat er nichts getan und war auch immer sehr interessiert an ihm. Setzte sich auf seinen Korb und hörte zu.

    Ich konnte das Verhalten nicht nachvollziehen, wenn der Welli draussen gewesen ist (da der Welli leider gottes nicht raus darf bei meiner Nachbarin, weil er sich dann nur verletzt.)

    Der Welli lässt sich übrigens auch nciht mehr verpaaren. Er hat vor vier Jahren seine Partnerin verloren, ist jetzt 16 Jahre alt und trauert ihr immer noch nach und will keine andere haben.

    Nun meine Frage, wenn ich mir zwei Wellis hole, tut meinem Geier das gut?
     
  4. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Nö, zwei Wellis sind für Deinen Grauen zwei Wellis. Aber mehr auch nicht. Die sprechen gar nicht seine Sprache.
     
  5. #44 OneOf18Angels, 20. September 2004
    OneOf18Angels

    OneOf18Angels Guest

    Schade, ich dachte es würde was bringen, da er sehr interessiert war an dem einen und einen anderen Graupapageien akzeptiert er ja nciht, dafür war er schon zu lange alleine, als wir ihn bekommen haben. Es funktioniert einfach nicht, daher taste ich gerade andere Möglichkeiten ab.
     
  6. Utena

    Utena Guest

    Hallo OneOf18Angels!

    Und vieviele Verparrungsversuche habt ihr mit euren Grauen schon vorgenommen das du zu dieser Annahme kommst er sei nicht zu vergesselschaften?
     
  7. papillon

    papillon die mit den geiern pfeift

    Dabei seit:
    17. November 2003
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden
    hallo,
    aber ein anderes paar vögel sind dann immer noch besser als ganz alleine.die sprache stimmt zwar nicht,aber ich denke dafür alles andere wie gemeinsame putz-,freß-,schlaf-und quasselstunde.es müßte aber dann schon ein paar sein ,daß mit sich beschäftigt ist und keine eifersüchtigkeiten aufkommen zwischen dem grauen.

    leider kann ich ein lied singen von einzelhaltung und vergesellschaftung.ich hatte ein nymphpärchen und holte dazu 85 ein timneh dazu- unsere jacko.
    sie war ein wf,wurde aber sofort zahm und begann viel zu sprechen.an zuwendung hatte es ihr nicht gefehlt und das nymphpärchen hat ihr klar gemacht daß sie noch ein vogel ist.
    ich wollte immer ein zweiten dazu holen,aber in besagter literatur, damals,stand daß das mit den grauen nicht so einfach ist und sie sich nur vertragen,wenn sie gegengeschlechtlich sind und sich auch verlieben,was nicht so einfach wäre.erst wie das mit der federanalyse aufkam,wußte ich das jacko ein mädchen war.aber da hatte ich dann merlin 96 aus dritter hand ,auch timneh und wf,dann doch dazu geholt,beide im gleichen alter.die federanalyse die ich dann bei beiden vorgenommen hatte,ergab daß auch sie ein mädchen war.....und ich hatte die zwei schon 2jahre zusammen und eigentlich nur streß dabei.die mädchen konnten sich nicht leiden und waren nur aufeinander eifersüchtig...aber ein vogel wieder weiterreichen kam für mich nicht in frage.jacko ist mit 19jahren letztes jahr an einer epilepsi gestorben.zwei hähne dazu holen war kein platz dazu.
    merlin ist seit heiligabend letzte jahr nicht mehr alleine,der woody kam zu uns,auch aus dritter hand,vorher einzelhaltung ,3jahre alt.woody gefällt das mit merlin,er ist eine nb.bei merlin ist es nicht die große liebe,aber sie akzeptiert den woody.
    warum ich zu jacko nicht früher eine zweiten dazu geholt habe,war auch folgender grund:ich wollte nicht noch einmal ein wf kaufen und die tortur die die vögel dabei erdulden ,unterstützen.und die zuchterfolge waren in den 80erjahren nicht so erfolgreich,wie heute.
    aber so wie es heute geht,mit den jungvögeln und der leichten geschlechtsbestimmung, plädiere ich auch nur für die paarhaltung,egal welcher sittich oder papagei,aber es gibt eben gute gründe,wo es für einen älteren oder kranken papagei nicht sinnvoll ist.
    liebe grüße beate
     
  8. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Beate,

    > aber ein anderes paar vögel sind dann immer noch besser als ganz alleine

    Vielleicht reagieren die Grauen da unterschiedlich? Unserer interessiert sich für kleine Geier (hier: Agas und Sperlingspapageien) nicht die Bohne. Aber wirklich überhaupt gar nicht. Da findet er sogar den Staubsauger spannender :-/

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  9. #48 OneOf18Angels, 21. September 2004
    OneOf18Angels

    OneOf18Angels Guest

    @Utena:
    Also wir haben es bisher viermal probiert. Zweimal mit ner Henne und zweimal mit nem Hahn. Mit zwei Kongos und zwei Timneys jedesmal. Es hat nie geklappt. Die Timneys beisst er sofort (er greift auch sofort sein eigenes Spiegelbild so an, dass der Spiegel fast bricht) und die Kongos haben ihn gejagt. Der Zustand, indem er war, als er wieder zurück kam von der Verpaarung, darüber möchte ich erst garnicht sprechen.

    @papillon:
    Vielen Dank für Deine Antwort. Es ist wirklich vor einigen Jahren sehr schwierig gewesen. Unser Geier ist auch ein Wildfang (das darf man nicht unterstützen). Wir wissen es daher, als wir ihn übernommen hatten, konnten noch keine Kongos gezüchtet werden oder zumindest nur mit sehr schlechtem Erfolg, und da er schon mehrere Jahre bei seinem früheren Herrchen war (der unwissentlich alles falsch gemacht hat - Einzelhaltung - Flügel gestutzt - Kettenhaltung) wird es wohl doch eher ein Wildfang sein. Mein armer Kerl hat schon soviel durchgemacht. Es bricht mir wirklich das Herz, wie Menschen sowas tun können. Vor allem hat er damals die Flügel unsachgemäß gestutz bekommen (sofern es das überhaupt was Sachgemäßes gibt - es ist ein Vogel, der soll fliegen, will ich das nicht, schaffe ich mir nen Hamster an), die Flügel wurden dafür gebrochen. Es hat drei Jahre gedauert, bis er wieder fliegen konnte und ein guter Flieger ist es nicht mehr geworden bis heute, er ist ein Fußgänger.

    @Stefan S.
    Ich bin auf die Frage mit den Wellis gekommen, weil er an dem einen meiner Nachbarin sehr interessiert ist, er geht die ganze Zeit zu ihm auf den Korb und beobachtet ihn.
     
  10. papillon

    papillon die mit den geiern pfeift

    Dabei seit:
    17. November 2003
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden
    hallo oneof18angel,
    schrecklich was man tieren antuen kann.gib deinen weiter die zuwendung die er braucht und ich denke er wird es dir danken.auch ich würde nie im traum daran denken einen vogel die flügel zu stutzen.ich mag gar nicht daran denken wie es deinem dabei gegangen ist, bevor du ihn hattest, und dabei auch noch die flügel gebrochen 8o 0l
    liebe grüße beate
     
  11. #50 OneOf18Angels, 21. September 2004
    OneOf18Angels

    OneOf18Angels Guest

    Ich möchte auch erst garnicht darüber nachdenken, auf jeden Fall denke ich, dass wir ihm alles geben. Er hat auf den Flügeln zwei kleine Knoten zurückbehalten, da wo diese gebrochen waren, ich denke das ist noch daher, es sei denn, es hat jeder Graupapagei.
    Wir haben ihn jetzt 13 Jahre und er ist hier die absolute Nummer 1. Wir geben ihm alles, was wir können.

    Das schlimme ist nur, ich denke, wer vor Tieren keinen Halt macht, der macht auch vor Menschen keinen. Es sollte für Tierquälerei deutlich härtere Strafen geben.

    Meine Mutter hat eben in den Nachrichten eine ganz grausame Meldung gehört. Jemand ist in eine Nymphensittichzucht eingebrochen und hat 50 Tieren die Beine ausgerissen. Der Gedanke daran, lässt bei mir ein Gefühl aufkommen, dass ich nicht weiß, ob ich weinen oder schreien soll oder mich einfach nur übergeben soll. Es ist so schreklich. :heul: Wie kann jemand sowas tun und überhaupt zu sowas fähig sein.
     
  12. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo,

    > Er hat auf den Flügeln zwei kleine Knoten zurückbehalten, da wo diese gebrochen waren, ich denke das ist noch daher, es sei denn, es hat jeder Graupapagei.

    Wenn du diese Gnubbel außen den Flügeln meinst, am Ansatz der Handschwingen: die hat jeder Papagei im Knochengerüst. Das sind die 'Daumen' (heissen wirklich so). Die Arme/Flügel von Mensch/Geier sind sich ziemlich ähnlich ;-)

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  13. #52 OneOf18Angels, 22. September 2004
    OneOf18Angels

    OneOf18Angels Guest

    Hallo Stefan,

    danke, genau die meinte ich. Dann hat er doch nichts zurückbehalten, ich dachte immer, das wäre noch davon.

    Die Knoten sitzen direkt oben auf den Flügeln auf, das werden die Daumen sein ;) .
     
  14. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo,

    > Die Knoten sitzen direkt oben auf den Flügeln auf, das werden die Daumen sein

    Sieht so aus. Guck mal unter folgender URL:
    http://users.tinyworld.co.uk/lizzieharper/schematics/skeleton_1.html

    Der Geier hat wie wir Oberarm, Unteram mit Elle und Speiche, und dann sitzt am Handwurzelgelenk der Daumen, während die Mittelhand mit den restlichen 'Fingern' verwachsen/'verkümmert' ist (nur noch ein 'Finger').

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  15. #54 OneOf18Angels, 22. September 2004
    OneOf18Angels

    OneOf18Angels Guest

    Hallo Stefan,

    genau da sitzt der Knoten. Bin ich froh, dass da doch nichts zurückgeblieben ist. Ich habe im Netz nie ein solches Skelettbild gefunden. Ich wusste zwar von den Daumen, dachte aber nicht, dass diese so ausgeprägt sind, wie bei meinem Geier.

    Danke nochmal.
     
  16. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo,

    > dachte aber nicht, dass diese so ausgeprägt sind

    Die kann man auch nur gut sehen, wenn man unbefiederten Nachwuchs hat. Ich habe mal im Archiv gekramt und einen Ausschnitt eines Foto eines Aga-Kükens angehängt. Wir waren beim ersten Mal auch erstaunt, wie deutlich sich der Daumen abzeichnet...

    Viele Grüße,
    Stefa n
     

    Anhänge:

  17. finschn

    finschn Guest

    ich würde auch sagen lieber ein paar wellis als ganz allein....es ist doch auch beim menschen so oder? wenn mann von leuten hört die jahre lang in einzelhaft gelebt haben das sie sich z.b. mit einer maus, ratte , oder sonst einem getier angefreundet haben umsorgt und gepflegt haben, und keiner sprach die sprache des anderen....
    man ist doch froh nicht allein zu sein.(womit ich nicht sagen will das euer allein ist denn ihr seit ja für ihn da) ich würde es mit wellis probieren und wenn es nicht geht ist es auch nicht so problematisch die wellis in nem andren zimmer oder so unter zu bringen ......
    mfg finschn
     
  18. #57 OneOf18Angels, 28. September 2004
    OneOf18Angels

    OneOf18Angels Guest

    Danke für Eure antworten. Ich werde einmal sehen, dass ich zwei Wellis kriege.

    ich hätte das mit dem Daumen echt nicht gedacht, dass der so ausgeprägt ist, echt faszinierend.
     
  19. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Ich wär da vorsichtig... Zu oft liest man von Grauen, die angenervt waren und versehentlich einen Welli umgebracht haben. Die sind halt viel kräftiger als die kleinen Wellis, da kann ein abwehrender Schnabelhieb schon zu viel sein...

    Ganz nebenbei noch: Ich finds toll, dass der arme gequälte Graue jetzt bei Dir ein so liebevolles Zuhause hat. :zustimm: Ich finde es immer wieder erschütternd, was Menschen Tieren antun :k
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #59 OneOf18Angels, 29. September 2004
    OneOf18Angels

    OneOf18Angels Guest

    Hallo Anja,

    vielen Dank, wir tun halt alles für ihn.

    Mit den Wellis habe ich aus genau dem Grund nachgefragt. Ich könnte es mir nnicht verzeichen, wenn einem Welli was passieren würde, weil Coco mal eben kurz gehackt hat. Das kann für so einen Welli ja schon das Ende sein. :(
     
  22. Flynn2003

    Flynn2003 Guest

    Hallo alle miteinander,

    und wie ist das wenn man wie ich ein Mohrenkopfpapageienpaar hat und im selben Raum 1 Graupapagei halten würde aber in einem separaten Käfig das bringt auchnciht gerade viel oder ? Man sollte sich trozdem ein Graupapageienpaar anschaffen oder ?

    Grüße
    Judith
     
Thema: einzelhaltung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. flugunfähiger amazon einzelhaltung

Die Seite wird geladen...

einzelhaltung - Ähnliche Themen

  1. Kassel: 23 jähriger Mohrenkopf aus Einzelhaltung

    Kassel: 23 jähriger Mohrenkopf aus Einzelhaltung: Hi, im Tierheim Kassel sitzt ein männlicher Mohrenkopfpapagei der seine bisherigen 23 Lebensjahre leider in Einzelhaft verbringen musste. Er...
  2. Einzelhaltung von einem Nymphensittich

    Einzelhaltung von einem Nymphensittich: Hallo, Ich habe in meiner Straße entdeckt, dass ein Nymphensittich einzeln gehalten wird. Auf ihn aufmerksam bin ich dadurch geworden, dass er...
  3. Graupapagei "geerbt" - Zukunft?

    Graupapagei "geerbt" - Zukunft?: Hallo, ich schreibe hier zum ersten Mal und würde mich über jede Antwort sehr freuen. Die Lebensumstände meines/unseren Vogels beschäftigen...
  4. Einzelhaltung wirklich so moralisch verwerflich?

    Einzelhaltung wirklich so moralisch verwerflich?: Hallo, gerade wenn es um Vögel geht liest man immer wieder, wie verwerflich eine Einzelhaltung sei. Ich muss sagen, dass ich mich mittlerweile von...
  5. Hyazintara in Einzelhaltung im Zooladen

    Hyazintara in Einzelhaltung im Zooladen: Hallo, ich wollte mal fragen, ob ihr wisst, ob sowas überhaupt erlaubt ist? Mein Hund hätte vor Kurzem fast einen Hyazintara in einem Zooladen...