einzelhaltung

Diskutiere einzelhaltung im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; ...unser "Einzel-Koko" Hallo alpha, vielen Dank für Deine Hinweise, ganz genau so sehe ich das auch! Ich bin wirklich erfreut über Deine...

  1. kokoknure

    kokoknure Guest

    ...unser "Einzel-Koko"

    Hallo alpha,
    vielen Dank für Deine Hinweise, ganz genau so sehe ich das auch!
    Ich bin wirklich erfreut über Deine Reaktion!!!
    Ich habe einmal wieder mehr gemerkt, dass es sehr leicht zu Mißverständnisse kommen kann.
    Aufgrund der Probleme, die unser Graugeier sicher mit seinen Artgenossen haben würde und auch schon hatte, kümmern wir uns auch so intensiv um ihn. Und er "dankt" es uns auch insofern auf seine Art, dass er total auf uns fixiert ist und selbst wenn er nur kürzeste Zeit ohne uns ist, ein entsetzlichen Budenzauber veranstaltet.
    Das müsstes Du mal sehen.
    Wenn wir z.B. vom Einkaufen zurückkommen, denken wir, "wir haben einen Hund auf der Stange sitzen". Er pfeift und quakt und quatscht und will uns füttern und und und .....
    Selbst ihm fremde Menschen werden von ihm wie Eindringlinge behandelt.
    Und wir können uns nicht vorstellen, dass sich sein Verhalten nach den 30 Jahren ändern könnte.
    Nochmals vielen Dank für Deine Hinweise und als pampig habe ich Deine Bemerkungen mit Sicherheit nicht angesehen.
    Wir wollen ja auch, trotz unserer langjährigen Erfahrungen mit unserem Geier, noch was dazu lernen und neues herausfinden, was ihm zugute kommt.
    Das ist ja auch der Grund, weshalb ich hier in diesem Forum "herumstöbere".
    also, nochmals viele Grüsse
    kokoknure
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #82 OneOf18Angels, 5. Oktober 2004
    OneOf18Angels

    OneOf18Angels Guest

    @kokoknure

    Hallo kokoknure,

    ich habe gerade Deine Beiträge gelesen und ich muss sagen, mir geht es ganz genauso, wir stecken in der gleichen Situation mit unserem Grauen.

    Ich bin absolut Deiner Meinung. Eigentlich gehören diese Tiere nach Afrika. Wir sind zu unserem gekommen, wie die Jungfrau zum Kinde. Auf einmal war er da, sonst wäre er jetzt tot, wenn wir ihn nicht genommen hätten. Ich denke aber fast mal, dass es da schon zu spät war. Wir haben es auch oft genug versucht, ihn zu verpaaren, aber es hat immer in einem Unglück geendet.
     
  4. Flynn2003

    Flynn2003 Guest

    Hi Birmi,

    aber NEIN nur weil ich dort gucke und ich nach den Geiern giere kaufe ich die dort doch nicht. Neeeeee nicht aus einer Tierhandlung neeeeeee :nene: :nene: da weiß ich doch gar nicht was ich mir nach hause hole. Und wenn ich aus Mitleid einen kaufen würde, dann würde ich ja denen ihren Umsatz steigern und es wieder unterstützen neeeeeeeee echt nicht !!!!

    Grüßle
    Judith
     
  5. Birmi

    Birmi Guest

    Ach so na dann! Aber ich bin auch so, wenn ich an einer Tierhandlung vorbeigehe muss ich erst mal rein und mir alle Tierchen ankucken obwohl ich bei uns noch nie gesehen habe das sie offiziell Papas verkaufen! In dem einen Zooladen bin ich schon Stammkunde (wegen den Aquarien) und bei dem darf ich auch mal die Meeris und Hasis streicheln! Aber trotz allem würde ich nie so ein Geier in der Zoohandlung kaufen auch wenn sie einem leid tun! :nene: Unser Coco ist uns ja zugeflogen und daraufhin sind wir zum Züchter und haben Lotti gekauft und Max und Winni haben wir auch vom Züchter!!! :jaaa:
     
  6. nine

    nine Mitglied

    Dabei seit:
    22. September 2004
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    ich muss mal allgemein was loswerden, und zwar ist euch bewusst, das ihr hier keinem eine chance gebt, der nur einen papageien besitzt? Man wird hier gleich nieder gemacht und hin gestellt,als hätte man garkeine ahnung!!
    Gebt doch denen, die auch nur einen besitzen und dem es super geht auch ne chance was zu sagen und deren meinung zu akzeptieren...ich finde das nicht ok. Man ist doch deswegen kein schlechterer Mensch oder man hat doch nicht weniger für nen grauen übrig, bloss weil man sich nicht gleich zwei holt. Man man....was soll das hier????
     
  7. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Nine,

    > Man wird hier gleich nieder gemacht und hin gestellt,als hätte man garkeine ahnung!!

    Kann ich nicht finden. Davon abgesehen: die Einzelhaltung von Papageien, ist (von begründeten Ausnahmen, die hier schon endlos diskutiert wurden, abgesehen) ein Zeichen von Ahnungslosigkeit oder von Ignoranz.

    > und deren meinung zu akzeptieren...ich finde das nicht ok.

    Es geht bei der Tierhaltung aber nicht um Meinungen, sondern um Wissen. Jeder Halter meint, er täte für sein Tier das beste - auch derjenige, der es quält. Dass Papageien Paarvögel sind, ist eine Tatsache. Das ist keine Frage von 'Meinung', und daher auch nicht diskutierbar. Und wenn zum tausendsten mal jemand daherkommt und 'meint', es gäbe keine Radioaktivität, weil er die ja nicht sehen, riechen, schmecken, fühlen oder hören könne - dann bleibt das immer noch Blödsinn.

    > doch nicht weniger für nen grauen übrig, bloss weil man sich nicht gleich zwei holt. Man man....was soll das hier????

    Sieh es als den Versuch, zum xxxx-ten mal subjektiven Quark auf eine sachliche Basis zu stellen. Das hat auch überhaupt nichts mit Tierliebe zu tun, sondern mit Kompetenz. Omis Dackel wird auch heiss geliebt und aus Zuneigung zu Tode gemästet. Dass Fehler 'in bester Absicht' und 'mit Liebe' begangen werden, macht sie nicht weniger schwerwiegend...

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. nine

    nine Mitglied

    Dabei seit:
    22. September 2004
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    ja ja...

    ist ja auch alles ok. sehe ich auch so. manche, wissen das garnicht. was meinst du, wieviele nur einen Papageien haben und nicht auf den gedanken kommen, warum er anfängt zu schreien oder rupfen?
    Es ist manchmal halt schwer und viele kennen das forum ganicht. und wenn hier sich jemand traut zu sagen, "ich habe nur einen", wars entweder das letzte mal, das er hier was rein setzt oder nimmt sich was zu herzen und holt sich nen partner.
    natürlich sollte man an den vogel denken, ist man klar.
    was ist denn mit den papageien die als paartier geholt werden und der "alte" akzeptiert den nach monaten noch nicht? Weil er sich ihn nicht annähern kann und will? Schaff ich dann den neuen ab? Was ist dann mit dem? Der hat schon seinen ersten knacks weg. Und mit dem Alten? Hol ich dann noch nen neuen? Versuch es immer wieder und wieder? Wen mach ich dann glücklich? Die, die es von mir erwarten, mich, oder den armen geier, den ich wieder weggeben muss?
     
  10. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Nine

    Ich befürchte zwar, dass ich das jetzt zum wiederholten Male schreibe ;) :

    Aus den von dir zuletzt genannten Gründen: Lieber GLEICH von Anfang an 2 Papageien!

    Und sollte jemand das VOR dem Kauf des ersten Papageien noch nicht gewusst haben:
    Dann ist meine persönliche Meinung dazu: Lieber 2 Papageien in getrennten Volieren (oder eben mit Trenngitter dazwischen) als EINEN allein halten.

    LG
    Alpha (die immer noch der festen Meinung ist, dass Einzelhaltung abzulehnen ist [außer in schon genannten Einzelfällen] und man das auch jedem sagen muss/sollte, der es [noch] nicht weiß ;))
     
Thema: einzelhaltung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. flugunfähiger amazon einzelhaltung