Einzeltierhaltung und Egoismus

Diskutiere Einzeltierhaltung und Egoismus im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo. Wir haben nun schon seit ca. 2 jahren einen wellensittich in der einzeltierhaltung. seit ich hier aber im forum gelesen habe, dass es...

  1. frix

    frix Guest

    Hallo.
    Wir haben nun schon seit ca. 2 jahren einen wellensittich in der einzeltierhaltung. seit ich hier aber im forum gelesen habe, dass es tierquälerei ist, hab ich versucht meine mutter davon zu überzeugen einen 2. (weiblichen) zu holen. es kamen natürlich von ihr argumente wie. "nene, der hat sich da schon dran gewöhnt,...der würde sich wahrscheinlich ja gar nicht mit einem anderen vertragen". naja auf jeden fall hab ich es dann doch geschafft sie zu überzeugen und sie hatte auch schon ne telefonadresse von einem züchter besorgt. jetzt zum eigentlichen problem. der freund meiner mutter stellt sich quer. er kommt meistens um 16-17uhr von der arbeit und hockt sich dann bis abends vor die glotze. in diesem zustand regt ihn jedes kleinste geräusch auf, sprichwörtlich die fliege an der wand. und da unser vogel recht lebhaft und zutraulich ist (zum glück, wenn man bedenkt das er 2 jahre in einzeltierhaltung lebt). zwitschert er eben fröhlich mit, wenn im tv etwas zu hören ist. meiner meinung nach aber schön und nicht penetrant

    sein arguemt ist jetzt:"ihm kommt nicht noch so ein schreihals in die bude, schließlich zahle er ja auch miete".
    ich hab meiner mutter dann vorgeschlagen evtl. den vogel abzugeben an jemand erfahrenes mit mehreren wellis. jedoch ist sie in diesem punkt zu egoistisch und denkt nicht an das wohl des tieres.
    ich hab schon überlegt den welli zu mir ins zimmer zu nehmen, aber bei einem 7,5m² großen zimmer alles andere als sinnvoll.

    Nun wollte ich euch noch fragen, was ich für argumente bringen kann bzw. was ihr in so einem fall unternehmen würdet.

    danke für eure hilfe.

    grüßle frix
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dolfoo

    dolfoo Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo frix, ich habe Dir mal einen Bericht über die Situation unseres Rudolfs alleine und dann gemeinsam mit seinem Harry herauskopiert. Vielleicht kannst Du mal derartige „Erfahrungswerte“ Deiner Mutti erzählen.

    Rudolf und Harry, unsere Wellensittiche

    Unser Rudolf war fast immer und überall dabei. Anfangs empfanden wir seine Anhänglichkeit als rührend und freuten uns darüber! Aber sie wurde insofern in zunehmendem Maße zur nervlichen Belastung, als dass wir ihn ja beispielsweise beim Kochen u.a. für ihn gefährlichen Tätigkeiten aus- oder einsperren mußten. Noch schlimmer wurde es, wenn wir die Wohnung verließen. – Konnte er in unserer Anwesenheit in der ganzen Wohnung herumfliegen oder sich einfach spazierentragen lassen (indem er auf dem Kopf, den Armen oder sonst wo saß), so haben wir ihn in seinen Käfig GESPERRT, weil es uns trotz des Ausschaltens aller Gefahrenquellen zu gefährlich erschien, ihn stundenlang ohne Aufsicht zu lassen! – Unterwegs machten wir uns dann schon Gedanken, was das arme Vögelchen so ganz alleine in seinem Käfig machte....
    Schließlich holten wir Harry.---- Rudolf hörte ihn, sprang auf dessen „Reisekäfig“ und hinein, nachdem ich ihn geöffnet hatte.
    DIES WAR DER BEGINN EINER RÜHRENDEN FREUNDSCHAFT ZWEIER VÖGELCHEN!
    Harry ist dann Rudolf aus dem Käfig gefolgt, seine 1. Landung erfolgte dort, wo sich sein neuer Freund Rudolf am wohlsten fühlte: bei „seinen Menschen“.
    Wir glauben, dass Rudolf nunmehr mit seinem Harry und Harry mit seinem Rudolf glücklich ist (soweit ein Vogel in einer Wohnung überhaupt glücklich sein kann).

    Zwar widersprach das SOFORTIGE Herauslassen des neuen Vögelchens sämtlichen diesbezüglichen Theorien...Wir haben natürlich aufgepasst, daß dem kleinen Neuen nichts passiert. Und unser süßer Rudolf hat seinem Harry alles gezeigt...
    Jetzt haben wir also 2 Vögelchen, die uns weiter als „Lande- und Spielplatz“ benutzen und wir brauchen kein schlechtes Gewissen mehr zu haben, wenn wir die Wohnung verlassen.
    geschrieben von: Dolfoo

    Harry und Rudolf leben nun schon 2 Jahre zusammen – und sie sind stets zusammen, es macht viel Spaß, ihnen zuzugucken!

    Vielleicht kann es möglich sein, dass der Freund Deiner Mutter sich auch an den 2. Wellensittich gwöhnen kann, ansonsten würde ich die Vögel zu den Zeiten in Dein Zimmer stellen, 7,5 m sind ja auch schon eine schöne Größe für vorübergend...

    Hier mal ein Foto von den beiden "Schmusebacken":
     

    Anhänge:

  4. #3 Pitti*Lieb*, 28. Juni 2004
    Pitti*Lieb*

    Pitti*Lieb* Guest

    Oh , ja , fast das selbe Probi hatte ich auch . Nur dass mein Vater sich nicht darüber aufregt , sondern es für "nicht nötig" hielt . Aber das hat sich aufgeklärt . Nun habe ich ja einen !
    Du musst ihn unbedingt in dein Zimmer stellen ! Da hat er seine Ruhe vor deinem "Fast-Vater" und er vor deinem WElli . 7,5 m² sind auch schon genug , wenn sie oft fliegen dürfen ! Es ist zwar wenig , aber wenn der Freund deiner Mum net da ist kann er ja wieder im Wohnzimmer fliegen . Mit dem neuen Welli . Hoffe ich konnte dir ein bissl helfen .... :+screams:
     
  5. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Hi und herzlich willkommen bei den Welli-Verrückten!

    Ich finds ganz toll, dass Du Eurem Welli einen Partner kaufen willst! :cheesy:

    Ich würde auch sagen, nimm die Beiden in Dein Zimmer. Besser einen kleineren Raum zum Freiflug, aber dafür nen Partner. Also, her mit der Welli-Dame! :D

    Zeigst Du uns Fotos von Eurem Süßen? :jaaa: :D
     
  6. Mufti

    Mufti Guest

    jö,
    wie ich das verstanden habe sagt der stief vadder auch nein zu einem 2. Vogel, wenn sie bei Ihm im Zimmer stehen!
    wie kriegt man jetzt den sitevvater überredet?
     
  7. Chiana

    Chiana + 7 kleine Engel

    Dabei seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    01445 Radebeul (Sachsen)
    wenn die entscheidung stünde 2welli oder freund der mutter, da würde ich mich für den vogel entscheiden und den kerl von die türe setzen, der kommt von ganz alleine wieder... :~ (kleiner scherz am rande)

    ich würde den welli in dein zimmer tun, ds ist das beste für den kleinen! :jaaa:
     
  8. Sarah

    Sarah Guest

    Ich würde die beiden dann auch in deinen Zimmer stellen, ( wenn du den zweiten Welli gekauft hast).
    Macht doch nichts wenn dein Zimmer klein ist, hauptsache ist doch das deine beiden glücklich sind. :0- :0- :0-
     
  9. #8 ChicaBaby, 4. Juli 2004
    ChicaBaby

    ChicaBaby Guest

    Also wenn ich sowas höre, das er sich dann vor die glotze hängt und so, da bekomm ich einen hals.... boahh 0l

    okay, also, mal kurz tief durchatmen. ich würde auch sagen, nimm den vogel mit in dein zimmer und hol ihm einen partner/partnerin. er wird glücklich damit sein das er einen gefährten hat und ich denke wenn du ihnen genug möglichkeiten zum spielen oder entdecken bietest ist es völlig egal ob das nun 7,5m² sind oder mehr.
    die reaktion deiner mutter habe ich in meinen praktikas schon zu oft gesehen, wenn die mutter mit kind kam und er zwei wellis wollte, weil er sonst so einsam sei und ihr argument kam das ihr freund das nicht wolle..... ich finde das nicht okay, denn ich muss ehrlich sagen, du bist ihr sohn und der welli euer haustier an dem ihr, denke ich, beid sicher hängt. der kerl steht da erstmal hinten dran und nicht vorn.... da bekomm ich grade lust mal ein ausführliches gespräch mit deiner mum übe egoismus und tierquälerei zu führen.... also sowas.... einen welli als schreihals bezeichen, tz

    ich bin sicher mit deiner mutter kann man reden wenn ihr diesen kerl vom gespräch aussen vor lasst. es zählt dabei das wohlegehen des tieres und nicht dem passen oder nicht passen dieses.... kerls
     
  10. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Auch von mir

    ein herzliches Willkommen im Forum.

    Ja es ist nicht so einfach, die Eltern zu überzeugen. Die haben ja dann auch immer so schöne Gegenargumente. Rede dann mal mit dem Vater/Papa was er davon hält. Wie kannst Du Oma und Opa um den Finger wickeln, rede mit ihnen wenn Du glück hast, dann wünsche Dir zum Geburtstag einen Welli, die Argumente der Schenker, Wellis hält man nicht alleine, das konnten wir nicht mehr mit ansehen. Soviel als Denk und Handlungs Anstoß.

    Gruß
    Hans-Jürgen :hintavotz
    wer schlechtes denkt. :0-
     
  11. #10 Piepsmatz, 5. Juli 2004
    Piepsmatz

    Piepsmatz Guest

    Wenn (wie gesagt - wenn!) wir abends mal fernsehen, stellen wir die Vögel manchmal in ein anderes Zimmer. Aber ich vermisse sie dann schon sehr, wenn ich auf den leeren Käfigplatz gucke.

    Ansonsten stört mich das Geträller, Gepiepse, Gegacker, Geglucker und Geschimpfe überhaupt nicht - ganz im Gegenteil, ich liebe das. Und es erspart mir (meistens) Fernsehen und Radio! Aber man muss die Wellis schon mögen, denke ich, um sich daran erfreuen zu können, wie viel Leben sie in die Bude bringen!

    Wenn Frixx' Stiefpapa sich gestört fühlt, ist das natürlich schade - aber kein Grund, keinen zweiten Welli dazuzukaufen. (Meiner Meinung nach im übrigen auch kein Grund, den Mann hier so niederzumachen - er kann ja ein durchaus netter Mensch sein, der einfach etwas Ruhe braucht... Wir kennen ihn ja alle nicht! Das mal so am Rande. 8) )

    Ich denke mal, dass sich auch in der "kleinsten Hütte" - sprich eigenes Zimmer - genug Platz für die kleinen Piepser findet. Und jemand, der so vernünftig ist, sich in Foren zu informieren und dort um Rat zu fragen, wird auch seinen Stiefvater davon überzeugen können, dass zwei Vögel nicht zwangsläufig mehr Lärm machen als einer - und ab dann sowieso im Wohnzimmer "Ruhe" herrscht, weil die Wellis dort nicht mehr stehen!

    Viel Erfolg beim Überzeugen wünscht
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Bianca1410, 5. Juli 2004
    Bianca1410

    Bianca1410 Guest

    Hallo,
    also wenn das Glück zu einem zweiten Welli nur an den 7,5 m² liegt, dann sag ich nehm sie in dein Zimmer das reicht aus, meine 6 Wellis haben auch nur 12 m² in meinem Zimmer und kommen damit wunderbar klar. Ansonsten könnte man es auch probieren die kleinen zu zu decken wenn dein Stiefvater fernseh gucken möchte, obwohl ich den Vorschlag mit deinem zimmer schöner finde.
    Auf jeden Fall schon mal sehr schön das du/ihr an einen zweiten Welli denkt.
     
  14. #12 Cahandria, 6. Juli 2004
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juli 2004
    Cahandria

    Cahandria Wellimaniac

    Dabei seit:
    10. Mai 2004
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63500
    Überzeugungsarbeit

    Um seine Eltern zu überzeugen, braucht man schon gute Argumente und viel Geduld ;) Kenn das, habe im Moment das selbe vor, nur das ich schon 2 habe und gerne noch 2 dazu hätte :D

    Frag einfach wies aussieht, wenn du den kleinen zu dir nimmst, ob du dann noch einen Zweiten dazu nehmen darfst. Begründungen kann man viele nennen - wurden ja auch schon ein paar hier genannt ...
    Das mit der "Ruhestörung" beim Tv gucken kann auch eine Decke nicht unbedingt ganz verhindern werden. Meistens wird drunter leise weitergebrabbelt :+smiley: Aber wen´s stört ... :+keinplan

    Vielleicht helfen ja bei deiner Mama Bilder glücklicher Wellis ?? Frauen sagen doch da eher: "Ohhhh wie süüüüüüüüß" :p

    Wünsche dir viel Erfolg bei deiner Überzeugungsarbeit und hoffe das wir dann in Zukunft Fotos von den Zweien sehen :cheesy: :jaaa:
     
Thema:

Einzeltierhaltung und Egoismus