Eisenspeicherkrankheit bei Papageien

Diskutiere Eisenspeicherkrankheit bei Papageien im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, wer kann mir etwas über die Eisenspeicherkrankheit sagen. Bei mir ist eine Horn-Sittich Henne daran verstorben. Angeblich fressen...

  1. #1 Kakaduliebhaber, 17. September 2005
    Kakaduliebhaber

    Kakaduliebhaber Guest

    Hallo zusammen,
    wer kann mir etwas über die Eisenspeicherkrankheit sagen. Bei mir ist eine Horn-Sittich Henne daran verstorben. Angeblich fressen unsere Vögel zu viel Obst (Mohren,Äpfel,Paprika,Mangold Kiwi, Peperoni u.s.w)
    Mit freundlichen Grüßen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallöchen


    Willkommen im Forum .

    Ich habe im Forum was gestöbert . Ich habe nur Threads zur Erkrankung bei Beos gefunden .Weichfresser sind öfters betroffen .
     
  4. #3 Alfred Klein, 17. September 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Zu dieser Krankheit kann ich Dir auch nichts weiter sagen. Ich habe jedoch einen Behandlungshinweis gefunden:

    Journal of Zoo and Wildlife Medicine 35(1): 40-49, 2004.

    Titel: Klinische Beurteilung des oralen Eisenchelators Deferipron für die potentielle Behandlung der Eisenspeicherkrankheit beim Vogel

    Autoren: Douglas P. Whiteside, D.V.M., D.V.Sc., Ian K. Barker, D.V.M., Ph.D., Kay G. Mehren, D.V.M., Dipl. A.C.Z.M., Robert M. Jacobs, D.V.M., Ph.D., Dipl. A.C.V.P., Peter D. Conlon, D.V.M., Ph.D.

    Toronto Zoo, 361 A Old Finch Avenue, Scarborough, Ontario M1B 5K7, Canada (Whiteside, Mehren); Department of Pathobiology, Ontario Veterinary College, University of Guelph, Guelph, Ontario N1G 2W1, Canada, N1G 2W1 (Whiteside, Barker, Jacobs); Department of Biomedical Sciences, Ontario Veterinary College, University of Guelph, Guelph, Ontario, Canada, N1G 2W1 (Conlon). Aktuelle Adresse (Whiteside): Calgary Zoo, Animal Health Centre, 1625 Centre Avenue East, Calgary, Alberta T2E 8K2, Canada. Korrespondenz bitte an Dr. Whiteside.

    Zusammenfassung: Die klinische Anwendung von oralen Eisenchelatoren für die Behandlung der Eisenspeicherkrankheit beim Vogel erfordert eine ausführliche Bewertung. In dieser Studie wurde die Wirksamkeit des Eisenchelators Deferipron untersucht, die Eisenspeicher in der Leber zu reduzieren, sowie die Auswirkungen des Medikamentes auf die hämatologischen, biochemischen Parameter und Plasmaeisenkonzentrationen und die potentielle Intoxikation während der 30-tägigen Behandlungszeit. Zwei Vogelarten dienten als Modelle für diese Studie unter kontrollierten Bedingungen: das weiße Leghornhuhn (Gallus gallus f. domestica) und die Haustaube (Columba livea). In der zweiten Phase der Studie wurde die durch Deferipron verursachte Eisenausscheidung in den Exkrementen untersucht. Wenn Deferipron mit einer oralen Dosis von 50 mg/kg zweimal täglich bei Vögeln verabreicht wurde, die mit Eisen experimentell überladen wurden, reduzierte es die hepatischen Eisenkonzentrationen im Vergleich mit denen von eisenüberladenen und nicht überladenen Kontrolltieren signifikant. Keine erhebliche Veränderungen der klinischen hämatologischen und biochemischen Meßwerte wurden festgestellt, obwohl eine Reduzierung der Transferrinsättigung bei beiden Vogelarten beobachtet werden konnte. Nebenwirkungen der Deferipron-Verabreichung waren reduzierte Gewichtszunahme und erhebliche Abnahmen der Plasmazinkkonzentration. Keine der Tauben ist während der Studie gestorben, obwohl drei eisenüberladene Hühner in der Deferiprongruppe gestorben sind. Diese Mortalität ist wahrscheinlich auf eine akute Reduzierung des Eisens, das für physiologische enzymatische Prozesse notwendig ist, zurückzuführen. Es gab keine histologischen Veränderungen, die mit der Deferipron-Behandlung im Zusammenhang gebracht werden konnten. Deferipron verursachte bei oralen Dosen von 50 und 75 mg/kg einmal täglich eine dosisabhängige Zunahme des Eisens in den Ausscheidungen bei beiden Vogelarten. Deferipron ist ein vielversprechender, oral aktiver Eisenchelator für die Behandlung der Eisenspeicherkrankheit beim Vogel, obwohl die potentiellen Nebenwirkungen in Betracht gezogen werden müssen.

    Das stammt von der Seite http://www.aazv.org/jzwmgerman_35_1_2004.htm
     
  5. cactus

    cactus Guest

    Eisenspeicherkrankheit (Haemosiderose)
    Realtiv häufig werden Beos von dieser Krankheit befallen, aber auch Tangaren, Staren, Singvögeln, und Papageien (Amazonen, Loris) können an Eisenspeicherkrankheit erkranken. Die Krankheit befällt männliche und weibliche Vögel aller Altersstufen.

    Ursache
    Die Eisenspeicherkrankheit beruht auf einer Ansammlung toxischer Eisenmengen in den zellen von Leber, Nieren, Bauchspeicheldrüse, Herzmuskel und Milz. Ursächlich wird eine gesteigerte Eisenaufnahme und ein zu hoher eisengehalt in der Nahrung (Fleischfütterung) vermutet.

    Krankheitsverlauf
    Die Leber reagiert aufgrund übermäßiger Eiseneinlagerung mit Entzündung und schwellung. Zirrhose und Fibrose der Leber im fortgeschrittenen Stadium

    Symptome
    Apathie, Abmagerung, Atemnot wegen Bauchwassersucht. Häufig ein stark vergrößerte Leber.

    Diätik
    Drastische Eisenreduzierung im Futter
     
  6. #5 Gruenergrisu, 17. September 2005
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    als Ergänzung: Unter den Suchbegriffen "Hämochromatose Vögel" kommen nützliche Infos im Net. Da finden sich auch Ernährungshinweise und Behandlungshinweise (z.B. Uni Giessen).
    Grüße
     
  7. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Dieser angebliche Kausalzusammenhang ist absolut dummes Zeug. Keine der von Dir genannten Obstsorten enthält relevante Mengen Eisen, mit Ausnahme vielleicht von Mangold. Grüne Gemüse, besonders Blattgemüse, enthalten etwas mehr Eisen, aber auch keine dramatischen Mengen. Massenfütterung von Spinat würde ich auch vermeiden, ebenso Megadosen von Hülsenfrüchten und Vollkornbrot. In normaler Menge ist aber auch all das völlig unbedenklich. Das andere Obst kannst Du unbedenklich ad libitum verfüttern.
    Vielleicht ist jemand auf diese krause Idee verfallen, weil die gleichzeitige Aufnahme von Vitamin C die Resorption von Eisen begünstigt. Das ist aber auch kein Grund, die für die Gesundheit der Papageien unentbehrliche Obstfütterung einzustellen, zumal, da Vögel im Gegensatz zu uns Vitamin C selbst synthetisieren können.
    Ich vermute, bei Deiner Henne hat es sich gnz einfch um eine Stoffwechselstörung gehandelt - oder sie ist, was ja nicht anzunehmen ist, reichlich mit Fleisch gefüttert worden.
    LG
    Thomas
     
  8. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    HI!

    Auch wenn meist Weichfresser davon betroffen sind, so trifft es doch auch Papageien. Ein Zusammenhang wurde mit Pelletfütterung gesehen, da diese oft weit mehr Eisen enthalten, als es in der normalen Freilandernährung der Papageien normal wäre.

    Eine genetische Disposition beeinflusst den Verlauf der Krankheit.

    Wie gut ist Dein Englisch? Es gibt einen amerikanischen TIerarzt,d er sich ziemlichi ntensiv mit dieser Thematik befasst. Wenn Du möchtest, stelle ich einen Kontakt zu ihm her.

    LG,

    Ann.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Folko

    Folko Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2001
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo!

    meine beiden Arassaris sind vermutlich auch an Hämosiderose gestorben, trotz penibelster Eisenreduktion im Futter - die Analysenergebnisse von zig Pellets und Futtermitteln sind im Forenarchiv nachzulesen.

    Es gibt mittlerweile 2 Ansätze, zum einen scheinen manche Vitamine (Vitamin A, C und evtl. E) die Eisenaufnahme zu fördern (Quelle liefere ich nach, hab ich grad nicht zur Hand) und auch saure Früchte (Zitrus, Tomaten etc.) scheinen eine Rolle zu spielen.

    Der andere Ansatz ist eher der, dass bestimmte Faktoren (Stress) die Ausscüttung mancher Enzyme/Proteine (Hepicin), die bei der Eisenausscheidung beteiligt sind, behindern. (siehe http://www.starlingtalk.com/hemochromatosis.htm)

    Das Problem allgemein ist, dass, salopp gesagt, ein "verdorbener" Vogel mit Eisenspeicher nicht kuriert werden kann...
    Das Problem betrifft im übrigen auch versch. Affen, Flughunde und andere Säuger.

    Ein guter Artikel ist http://www.mynahbird.com/articles/iron/iron.html

    Ansosnten hilft googeln mit den Stichwörtern iron storage disease

    Gruß, Folko
     
  11. Gänseerpel

    Gänseerpel Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Nachdem das viel häufigere, igentlich alltägliche Hauptproblem i.a. der Eisenmangel mit verminderter Eisenaufnahme/höherem Eisenverlust durch den Darm ist, und Eisen auch nur unter ganz bestimmten Bedingungen in 3- wertiger Form aufgenommen werden kann, sind Krankheiten, bei denen das Gegenteil stattfindet, als Affektionen mit erheblichem Krankheitswert und fundamentaler Stoffwechselstörung zu werten. Genetische Schäden sind ursächlich anzunehmen. Das Problem ist u.a., dass das Eisen nicht richtig verstoffwechselt wird, deshalb einfach den Organismus überschwemmt und in den Organen abgeladen wird. Die Eisenausscheidung erfolgt kaum über die -Niere, sondern überwiegend durch Abschilferung der Haut und ihrer Anhangsorgane, über Blutverlust, teilweise über Galle und Darm, wo aber auch wieder eine Rückresorption stattfindet. die von Alfred zitierte Behandlung ist die effektivste. Natürlich darf die KH nicht zu weit fortgeschritten sein, da die Behandlung in erster Linie das "gelöste" Eisen eliminiert, in viel geringerem Maße und nur indirekt das in den Organen abgelagerte.

    mfg
     
Thema: Eisenspeicherkrankheit bei Papageien
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bauchwassersucht bei beos

    ,
  2. eisenmangel bei papagei

    ,
  3. Papagei Eisenspeicherkrankheit

    ,
  4. fUTTERANALYSEN pAPAGEIEN ,
  5. eisenspeicherkrankheit vögel,
  6. eisenspeicherkrankheit papageien
Die Seite wird geladen...

Eisenspeicherkrankheit bei Papageien - Ähnliche Themen

  1. Audio Konferenz der Papageien

    Audio Konferenz der Papageien: Hallo zusammen, Ich spiele meinen beiden Mohrenköpfen oft YouTube Videos von Artgenossen vor bei denen sie dann fleißig mitzwitschern. Viel...
  2. Dampf Luftbefeuchter für Papageien

    Dampf Luftbefeuchter für Papageien: Nun fängt die kalte Zeit wieder an. Die Luftfeuchtigkeit nimmt rapide ab. Da bin ich auf diese Produkt gestoßen: Dampf Luftbefeuchter für...
  3. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...
  4. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  5. Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park

    Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park: Hallo, hier ein Tip für die Freunde der Gefiederten, allerdings läuft es schon sehr früh. Viele kennen bestimmt schon die Sendungen aus dem Loro...