Elfenbeinsittich

Diskutiere Elfenbeinsittich im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Seit Okt.2006 haben wir einen jungen Elfenbeinsittich als Familienvogel. Er ist nach relativ kurzer Zeit zutraulich geworden, mittlerweile weicht...

  1. MUM

    MUM Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Seit Okt.2006 haben wir einen jungen Elfenbeinsittich als Familienvogel.
    Er ist nach relativ kurzer Zeit zutraulich geworden, mittlerweile weicht er bei seinen Freiflügen in der Wohnung nicht mehr von der Seite (Schulter). Er ist frech, verspielt, macht einige Geräuche nach und versucht etwas zu sprechen.
    Ich würde gerne meine Erfahrungen mit jemand tauschen, der auch einen "Elfi" als Einzelvogel hält.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 12. Mai 2007
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.212
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi,

    erstmal willkommen bei den Südami-Fans.

    Sorry, da muß ich Dich enttäuschen, denn hier weiß inzwischen jeder, daß man einen Papageienvogel NIEMALS einzeln halten sollte!

    Warum kannst Du detalliert HIER nachlesen.

    Tue Dir und Deinem Vogel einen riesen Gefallen und besorge ihm einen gegengeschlechtlichen Partner, denn insbesondere Südamerikaner sind dermaßen soziale Vögel, daß sie einen Partner brauchen, wie die Luft zum Atmen. Ein Mensch kann das niemals ersetzen oder kannst Du ihm etwa das Kopfgefieder putzen? Südami-Paare machen nämlich absolut alles zusammen, vom gemeinsamen Fressen, über's Spielen bis hin zur gegenseitigen Gefiederpflege.

    Ansonsten kannst Du hier durchaus andere Leute kennenlernen, die Elfenbeinsittiche haben oder hatten. Das sind aber eher Züchter, denn diese Art ist verhältnismäßig selten und wird kaum als Stubenvogel gehalten.
     
  4. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.377
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Elfenbeinsittiche sollte man genau wie alle anderen Papageien niemals alleine halten. Abgesehen davon das er sich bestimmt alleine nicht wohl fühlt (Sei nicht böse, ich muß das so schreiben) sind alle Aratingas inzwischen sehr selten geworden. Die wenigen Vögel die noch existieren sollten im Moment alle für die Zucht verwendet werden. Denke bitte noch einmal darüber nach und gib Ihm einen Partner, er wird es Dir sicherlich danken. Wer erst mal zwei Vögel beobachtet hat die sich den ganzen Tag miteinander beschäftigen wird mir zustimmen.
     
  5. #4 Christian, 12. Mai 2007
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.212
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin, moin,

    der Einwand, daß man mit dieser Sittich-Art eigentlich züchten sollte ist sicherlich richtig, aber das ist leider nicht jedem möglich. Es wäre natürlich toll, wenn MUM daran Interesse hätte, aber das Wichtigste ist erst einmal eine artgerechte Haltung sicherzustellen, denn Einzelhaltung grenzt streng genommen schon an Tierquälerei.

    Sorry, wenn ich das so drastisch ausdrücke, aber ich will mal unten versuchen, dies auch zu begründen.

    Das ist auf jeden Fall ein absolutes MUSS.

    Das ist vielleicht für MUM zunächst schwer nachzuvolziehen, da der Vogel ja zahm ist und sich wohl zu fühlen scheint.

    Es besteht aber eine enorme Gefahr, daß sich dies in nicht allzu ferner Zukunft ändern wird, nämlich mit Eintritt der Geschlechtsreife. Denn in Ermangelung eines Artgenossen, wird der Vogel immer anhänglicher, was irgendwann Ausmaße annehmen wird, die selbst für den Halter nicht mehr schön sind und zur Belastung wird. Er will dann überall dabei sein und wird seelisch leiden (!), wenn er mal alleine sein muß ... schließlich kann man als Halter sich nicht non-stop den ganzen Tag seinem Vogel widmen, man hat schließlich auch Verpflichtungen und wenn's nur ein Einkaufstrip ist.

    Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis der Vogel Verhaltensstörungen ausbilden wird. Nicht selten endet das darin, daß er dann irgendwann anfängt seine seelische Qual in Form von Federrupfen deutlich zu machen. Wenn man Glück hat, beginnt er nicht zu rupfen, schreit dafür aber bei jeder Gelegenheit das ganze Haus zusammen. Und Aratingas können verdammt laut werden!

    Fakt ist, es wird definitv der Tag kommen, wo die Vogelhaltung statt Spaß zu machen zur Belastung wird und das schadet nicht nur dem Tier, sondern stelt auch eine psychische Belastung für den Halter dar.

    Gönnt man dem Vogel hingegen einen Partnervogel, schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe: Erstens verhindert man, daß sich Verhaltensstörungen herausbilden, zweitens wird man als Halter schnell feststellen, was man bislang versäumt hat. Es ist nämlich ein wahres Vergnügen ein harmonisches Paar zu beobachten, wie sie schmusen, sich gegenseitig putzen und gemeinsam (auch mit dem Halter) spielen. Denn auch der zweite Vogel wird ruckzuck zahm werden, da er ja schließlich diesbezüglich in seinem Artgenossen einen Lehrmeister findet.

    Die Paarhaltung bietet also rundum Vorteile.

    Es ist natürlich für MUM nun eine etwas "unheimliche" Situation ... man kommt neu in ein Forum und wird sofort unter Beschuss genommen. Das ist aber nicht böse gemeint, sondern ein gut gemeinter Rat. Von daher hoffe ich, daß MUM sich noch melden wird, denn hier werden mit Sicherheit noch Fragen aufkommen. Aber eins nach dem anderen ;)

    Und was die ursprüngliche Frage nach Erfahrungsaustausch mit anderen Leuten angeht, die Elfenbeinsittiche haben ... hier lassen sich alle Fragen über diese Art klären, denn hier sind ja einige Experten für Aratinga-Arten mit jahrelanger Erfahrung zu Gast.
     
  6. stbi

    stbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo,

    ich glaube ich bin einer der wenigen im Forum der Elfenbeinsittich hält, bei mir lebt ein Paar zusammen mit Sonnensittichen in einer Gemeinschaftsvoliere.

    Wie solcan schon geschrieben hat sind die Keilschwanzsittich mit Aussnahme der Sonnensittich aus den meisten Volieren verschwunden.

    Falls du einen Partner für deinen Vogel suchst wirst du die Erfahrung machen das diese Art nicht so leicht zu bekommen ist, um eine Henne zu erhalten musste ich auch mehrere Wochen herumtelefonieren um einen Züchter zu finden, wobei ich aber gerne behilflich bin.
     
Thema:

Elfenbeinsittich

Die Seite wird geladen...

Elfenbeinsittich - Ähnliche Themen

  1. Elfenbeinsittiche Preis

    Elfenbeinsittiche Preis: Hallo, Ich würde mir gerne ein Pärchen Elfenbeinsittiche zulegen. Ich war bei einen Züchter, der 650 Euro für das Paar verlangt, ist dies zu...
  2. Elfenbeinsittiche (Nominatform)

    Elfenbeinsittiche (Nominatform): Durch Zufall erhielt ich Elfenbeinsittiche der Nominatform (obwohl ich Südmexikanische bestellt hatte) und nun bin ich auf der Suche nach...
  3. Elfenbeinsittiche Aratinga Canicularis canicularis

    Elfenbeinsittiche Aratinga Canicularis canicularis: Hallo, ich suche verzweifelt nach Elfenbeinsittichhennen vielleicht kann mir jemand mit Name von Züchter weiter helfen.Habe nähmlich Pech gehabt...
  4. Suchen Gesellschaft für unsere verwitwete Elfenbeinsittich-Henne (erledigt)

    Suchen Gesellschaft für unsere verwitwete Elfenbeinsittich-Henne (erledigt): Leider ist unser Hahn letzte Woche gestorben. Wir suchen daher Gesellschaft (womöglich in ähnlichem Alter) für unsere Henne. Welche anderen...
  5. Elfenbeinsittiche und Jendayasittiche (Gemeinschaftsvoliere?)

    Elfenbeinsittiche und Jendayasittiche (Gemeinschaftsvoliere?): Hallo ich habe zwei Jendayasittiche in einer voliere mit folgenden maßen b/t/h 200cm/ 100cm/ 190cm kann ich da ohne probleme noch ein paar...