Eltern zu Bourkensittichen überreden

Diskutiere Eltern zu Bourkensittichen überreden im Bourke und Grassittiche Forum im Bereich Sittiche; Hey Leute (Bin ich hier im richtigen Forenabteil...?) Ich hätte sooo gerne Bourkensittiche. Warum genau Bourkesittiche? Und zwar, weil ich gelesen...

  1. Ginny

    Ginny Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2020
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hey Leute (Bin ich hier im richtigen Forenabteil...?)
    Ich hätte sooo gerne Bourkensittiche.
    Warum genau Bourkesittiche?
    Und zwar, weil ich gelesen habe, dass Bourkis ruhige Vögel sind und ein sehr musikalisches Gezwitscher haben. Und das ist natürlich perfekt. Zudem finde ich sie echt knuffig.

    Kurz zu mir: Ich bin 14 Jahre und wir hatten bis vor zwei Jahren Wellensittiche. (Es waren zwei Männlein, ich glaube die waren schwul, aber sehr süss zusammen) Diese Wellis gehörten meinem Bruder. Der Hauptkäfig war zwar nicht sehr gross, aber sie durften täglich im Wintergarten herumfliegen. Der hat ca. folgende Masse: (LxBxH) 5mx5mx2.5m. Also ziemlich gross für zwei Vögelchen.
    Als andere Tiere haben wir zwei Meerschweinchen (4 und 5 Jahre alt), zwei Aquarien (eines ist trockengelegt) und eine Katzendame.

    Zuerst einmal: Ich weiss Katzen sind Jäger. Die Katze lebt ebenfalls im Wintergarten. Aber von dem Moment an, als die Meeris bei ihr Im Wintergarten überwintert haben, guckt sie die nicht einmal mehr an. Sie weiss, dass die dazu gehören und sie weiss auch dass sie die Meeris nicht jagen darf. Und ich weiss, dass es so auch bei den Vögel gehen würde. (Zumindest bei den "Hausvögeln")

    Einer unser Vögel ist dann gestorben, weil wir sie einmal ganz draussen gehabt habe und dann ein Marder durch einen winzigen Spalt gekommen ist, und sich einen der Vögel geschnappt hat.
    Das war echt traurig... besseren Käfig mit Boden fürs nächste mal... den zweiten haben wir dann zu einer Tierärztin gegeben, zu einer grossen Voliere mit vielen Vögelchen. er fand auch sofort Anschluss... das ganze ist jetzt gut 4 Jahre, vielleicht noch mehr, her. Ich war eigentlich am Ende die, welche sich am meisten um die Vögel gekümmert hat... ich habe sie wirklich gemocht, denn mit 8-9 Jahren war ich endlich in dem Alter, wo ich verstanden habe, wie kostbar solche Tiere sind.
    Meine Mutter hat letztens gesagt: "Du kannst nochmals zwei Meerschweinchen haben, aber dafür muss das Aquarium weg".
    Ich war total begeistert, aber ich denke, dass jetzt nochmals zwei Junge Meeris zu den älteren Damen (Das Männlein ist vor kurzem an Schrumpfnierchen gestorben) vielleicht zu viel ist.
    Also habe ich mir gedacht: Wir könnten ja wieder Vögelchen haben. Meine Mutter hat drei Gründe warum sie keine Vögel mehr will:
    1. Sie machen zu viel Lärm
    Antwort: Darum Bourkesittiche. Sollen ja eben sehr leise sein und sehr schön klingen.
    2. Sie machen viel Dreck
    Antwort: Das weiss ich. Ich würde jeden zweiten Tag im Wintergarten Staubsaugen.
    3. Wir haben keinen Platz
    Antwort: Das hatten wir vorher ja auch. Und es hat sich nichts geändert.

    Seht ihr das mit meinen Antworten anders? Ja, es kann gut sein dass ich bald oft mit meinen Freunden rausgehe. Aber ich bin sowieso nicht so eine, welche jeden Tag, den ganzen Tag rausdarf bis Abends um 10. Ich muss spätestens um 6 daheim sein. Und es geht allen meinen Tieren gut, ich liebe Tiere über alles. Ich kann ja auch einen gebrauchten Käfig kaufen und zahle alles selber, da ich viel Geld angespart habe, weil ich eigentlich das alte Aquarium meiner Schwester einrichten wollte. Und ein Aquarium ist einiges teurer: Sand, Pflanzen, Tiere und schweineteures Futter. Vögel kommen da billiger (vorausgesetzt man nimmt nicht irgendeinen 200 CHF teuren Käfig und Vogel)
    Wie kann ich sie überzeugen? Soll ich jeden zweiten Tag im Wintergarten staubsaugen, dass sie weiss dass ich es wirklich ernst meine? Ich bin froh über eure Antworten.
    So, und jetzt erstmal wieder pauken gehen

    Ganz ganz Liebe Grüsse
    Ginny21

    Ps: In den Ferien kommen meine älteren Geschwister nicht mehr mit, und es muss sich ja sowieso jemand um die anderen Tiere kümmern also...
     
  2. veggi

    veggi Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2020
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    87
    Hallo Ginny, ich kann deinen Wunsch gut verstehen und hab mal ein paar Seiten für dich herausgesucht.

    Deine Eltern zu einem Haustier überreden: 13 Schritte (mit Bildern) – wikiHow
    https://www.tierschutz-tvt.de/alle-...65_Heimtiere_Bourkesittiche__2015_.pdf&did=50
    Bourke- und Grassittiche

    Da wäre ich vorsichtig. Wir haben auch Katzen und Vögel zusammen gehalten, aber sie waren von klein auf dazu erzogen und die Katzen durften auch nie beim Freiflug dabeisein und auch nicht alleine mit den Vögeln im Zimmer bleiben. Der Jagdtrieb kann trotzdem durchkommen, wenn die Vögel flattern.

    Das teure bei den Vögeln ist nicht das Futter, aber der Käfig sollte schon so groß wie möglich sein. Und wenn sie mal krank werden kann das auch teuer werden.
     
  3. #3 harpyja, 14.05.2020
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    3.386
    Zustimmungen:
    966
    Ort:
    Norddeutschland
    Ich sehe eigentlich auch nur bei der Katze das Problem, beim Freiflug darf sie nicht dabei sein. Jagdtrieb ist bei Katzen ein Instinkt. Sie kann sich super mit den Vögeln verstehen und alles gut laufen, aber dann flattert ein Vogel mal erschreckt auf oder schimpft, was die Katze dann doch zum Zuschnappen verleitet. Und das ist kein Pappenstiel, selbst wenn der Vogel es überlebt, kann er an einer Blutvergiftung sterben, weil Katzenspeichel sehr viele Bakterien enthält.
     
  4. #4 Sittichliebe, 15.05.2020
    Sittichliebe

    Sittichliebe Wahre Schönheit hat Federn!

    Dabei seit:
    15.05.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Ginny,
    zuerst einmal drücke ich Dir natürlich sehr die Daumen, dass Dein Wunsch nach den wunderbaren Bourkis erfüllt wird.
    Ich kann Deine Mutter bis zu einem gewissen Grade verstehen - überlege, wie Du später Deine Tochter davon abhalten würdest, bestimmte Tiere anzuschaffen :-)
    Aber Du hast völlig Recht, und das sind vielleicht gute Argumente - Bourkis haben nicht nur eine schöne Stimme und sabbeln mit einem leisen Singsang vor sich hin, sie sind auch noch dämmerungsaktiv und tagsüber oft eher ruhig, dafür aber morgens und abends lebhafter. Meine einer Hahn ist allerdings tagaktiv und sabbelt ständig, der hat sich wohl den Wellensittichen ein bisschen angepasst :-) Meine anderen 4 Bourkis entsprechen völlig dem Klischee - dämmerungsaktiv, leise, freundlich, friedlich.
    Ich finde, dass sie deutlich weniger Dreck machen als zum Beispiel Wellis oder Nymphen. Zudem ist ihr Federstaub viel besser auszuhalten, wenn man auf den von Wellis mit der Atmung reagiert. War bei mir so - auf den Welli-Federstaub habe ich schließlich reagiert, so dass meine Vögel im Haus umgezogen sind (hatte sie bis dahin in dem Zimmer, in dem ich auch geschlafen habe), die Bourkis blieben noch ein Jahr länger bei mir und waren überhaupt kein Problem. Da war auch deutlich zu merken, dass sie längst nicht so viel Dreck machen.
    Zur Katze: wie gut auch immer Du die Katze kennst, auch ich würde ausschließen, dass sich Vögel und Katze im selben Raum aufhalten.
    Damit wäre vielleicht doch ein Platzproblem da...
    Lässt sich ein (großer) Käfig in den Wintergarten stellen und ein kleiner Durchflug nach außen machen, so dass außen eine Voliere angebaut werden kann? Oder können die Vögel in Dein Zimmer und das Fenster wird vergittert, so dass Du es offen stehen lassen kannst? Oder gibt es im Haus einen anderen Raum, den die Vögel beziehen könnten, aber eben so, dass sie auch raus oder mindestens an ein vergittertes Fenster können?
    Auf jeden Fall halte ich es für eine gute Idee, dass Du schon vorher beweist, dass Du Verantwortung übernehmen willst und das auch kannst. Zum Beispiel eben mit dem Reinigen des Wintergartens. Mich würde das beeindrucken als Mutter :-)
    Ich hoffe, Ihr findet eine Lösung und Du bekommst Deine Bourkis - weltbeste Vögel!!!
    Die Daumen sind gedrückt!
     
  5. #5 Semmel Emmel, 08.06.2020
    Semmel Emmel

    Semmel Emmel Vogelfreundin

    Dabei seit:
    24.05.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Ginny!

    Ich habe seit einer Weile 2 Bourkis, die täglich in meinem Zimmer fliegen und nur sehr wenig Dreck und Lärm machen. Oft sitze ich auf meinem Bett und schau Ihnen einfach zu, wie sie miteinander reden. Das ist echt süß...

    Kurzzeitig hatte ich auch einen zugeflogenen Kanarienvogel bei mir, der hat hingegen viel Dreck und Lärm gemacht und hat auch meine zwei Bourkis zugeschallt, sodass die völlig fertig waren.

    Leider werden Bourkis nicht so zahm wie andere Vögel, aber wenn man sich viel um sie kümmert, wird das langsam was.

    Uns ist letztes Jahr ein Nymphensittich zugeflogen und ich hab mich mega in ihn verliebt und mich um ihn gekümmert, geputzt usw. Leider hat sich ein Interessent gefunden, der ihn genommen hat, kurz später kam er dann in ein Tierheim, weil er irgendeinen Hau hatte. Da mich das so mitgenommen hat und ich mich so um ihn gekümmert hab, habe ich nun dieses Jahr zwei Bourkis bekommen.

    Also, wie es vielleicht klappt, deine Eltern zu überreden:
    Ich würde ihnen sagen, dass du dich gut um deine Bourkis kümmern würdest und um allen Dreck, den sie machen, wenn nicht, dann können sie sie dir ja wieder „wegnehmen“. (Meine Eltern haben darauf sehr gut angesprochen)

    Mir scheint, dass du die Vögel von Herzen willst, deshalb glaube ich auch, dass du dich gut um sie kümmern wirst (,weshalb sie ja dann auch nicht wegkommen).

    Viel Erfolg beim Erbetteln, Emilie (15 Jahre alt)
     
Thema:

Eltern zu Bourkensittichen überreden

Die Seite wird geladen...

Eltern zu Bourkensittichen überreden - Ähnliche Themen

  1. Junge Taube gefunden ohne Eltern

    Junge Taube gefunden ohne Eltern: Hallo Zusammen, Heute nachmittag habe ich neben unserem Baum ein Taubennest mit einer jungen Taube entdeckt. Ich habe es längere Zeit beobachtet...
  2. Wie lange halten 3 Wochen alte Prachtrosella Küken ohne Eltern durch?

    Wie lange halten 3 Wochen alte Prachtrosella Küken ohne Eltern durch?: Ein Mitmensch hat durch ungeschicktes Verhalten (erspart mir weitere Ausführungen) meine 5 Sittiche (3 Rosellas und 2 Halsbandsittiche) in die...
  3. wie lange bleiben Schwalben bei ihren Eltern?

    wie lange bleiben Schwalben bei ihren Eltern?: In unserer Garage haben sich Rauchschwalben eingenistet und vor 3 Tagen haben sie fliegen gelernt. Abends sind sie immer zurück gekommen, und...
  4. Fremdes Taubenpaar vertreibt Elterntiere vom Nest

    Fremdes Taubenpaar vertreibt Elterntiere vom Nest: Hallo an alle, bei mir brüten-ungewollt, aber geduldet- Stadttauben auf dem Balkon. Sie haben 2 Junge, welche aber schon einige Federn haben, so...
  5. Türkentaube aus Nest gefallen - kann ab wann ohne Eltern überleben?

    Türkentaube aus Nest gefallen - kann ab wann ohne Eltern überleben?: Hallo, bei mir ist ein Taubennest von Türkentauben von der Markise auf dem Balkon gefallen. Ein Junges fiel vom 3. Stock und konnte nicht mehr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden