Elvis... der stumme Wellensittich

Diskutiere Elvis... der stumme Wellensittich im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Dopex, ich möchte mich meinen ganzen Vorrednern anschließen. Wenn der Piepmatz bei Dir bleibt, gesund ist und sich ein bisschen eingewöhnt...

  1. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Dopex,
    ich möchte mich meinen ganzen Vorrednern anschließen. Wenn der Piepmatz bei Dir bleibt, gesund ist und sich ein bisschen eingewöhnt hat, dann kauf ihm bitte einen Kumpel, das ist das Beste, was Du für ihn tun kannst...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dopex

    Dopex Guest

    vielen dank für die hilfreiche schnelle antwort!
    Der Kot war am ersten Tag, also an dem Tag wo er mir zugeflogen ist sehr wässrig! mittlerweile ist der Kot so, wie er sein sollte!

    In der Tat, der Elvis hat eine bestimmt anstrengende Zeit hinter sich! Er wurde unter anderem von einem schwarm Spatzen gejagt!...

    Da ich anfangs noch keinen Käfig hatte, sperrte ich den Ausreißer erstmal in mein Zimmer ein! Dann bin ich schnell zu Schlecker gelaufen und hab Wellensittichfutter gekauft, und auch Vogelsand... Ihr müsst euch vorstellen, ich hatte nix dergleichen!

    Nach 5 Minuten war ich wieder da, und schüttete etwas Vogelfutter in einen kleinen teller! Das lustige war, dass der Vogel das sofort bemerkt hat! Er kam direkt angeflogen, und hörte garnicht mehr auf zu essen... Was zu trinken habe ich ihm übrigens auch gegeben, ist ja klar!

    Naja... am gleichem Tag hab ich den Käfig gekauft! In den er auch sofort nach einrichtung reinging... Und da will er erstmal nicht mehr raus!


    Gerade eben hatte ich ein kleines Erfolgserlebnis! Ich habe Elvis mit der Hand etwas Hirse gefüttert! Da scheint er ja ziemlich drauf abzufahren! Voll geil! Und er war ganz vorsichtig! Hat genau aufgepasst, dass meine Finger nicht zwischen seinem Schnabel kommen... Wahnsinn!
     
  4. #23 Körschtin, 25. April 2004
    Körschtin

    Körschtin Guest

    hmmh

    habe mir gerade das Schnabelfoto angesehen.
    Ich würde mal sagen, das ist eine Henne, deren Schnabel gerade braun wird. Aber so eine riesige Erfahrung habe ich da auch noch nicht. Scheint auch noch ein recht junges Tier zu sein, da noch keine weißen Ringe im Auge zu sehen sind. Ähm, das bedeutet, das mit der Zeit der ganz äußerste Rand des Auges schmal weiß wird. Kannst ja mal in dem Buch vergleichen, da sind doch bestimmt auch Bilder drin??

    Bestimmt schauen sich unsere erfahrenen Züchter und Wellihalter auch das Bild des Schnabels an und können wohl eher mit Bestimmtheit sagen, ob es Männlein oder Weiblein ist.

    Und noch eine kleine Anmerkung, die nur meine ganz persönliche Meinung ist:
    Ich finde den Käfig nicht zu klein, auch nicht für 2 Wellis, wenn sie denn dann auch wirklich den ganzen Tag im Zimmer Freiflug haben können.
     
  5. Dopex

    Dopex Guest

    mist! also... eigentlich ist es mir egal! aber dem Namen wegen ist es schade! Obwohl, dem Vogel ist es ja auch egal... spielt ja keine rolle...

    ja.. Über dem Schnabel ist das Gefieder auch etwas braun... Sieht aus, als ob er dreckig ist! Aber vielleicht ist das ja auch normal!

    Seine Schwanzfedern sind auf jeden fall dreckig! aber ich wüsste auch nicht, wie ich das sauber machen kann! Ich denk mal das macht er oder sie schon mit der zeit ganz alleine, nicht?

    mal sehen, was mit dem Vogel passiert! Vielleicht meldet sich ja auch der Besitzer... Wäre aber irgendwie auch doof! Ich muss zugeben, dass mir das nicht mehr so leicht fallen würde... Ehrlich gesagt hoffe ich, dass sich niemand meldet :(
     
  6. Britti

    Britti Wellensittich-Bedienstete

    Dabei seit:
    14. Januar 2003
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    30519 Hannover
    Hallo Dopex.

    Ohne Deine anfängliche Begeisterung mindern zu wollen: Was Du für Zahmheit hältst, könnte auch totale Angst sein. Denn auch dann lassen sich Wellensittiche am Bauch streicheln - weil sie vor Schreck ganz erstarrt sind. Genießt der Vogel denn das Streicheln, oder bleibt er einfach nur so sitzen? [Oder wird sogar ganz "dünn" dabei.)

    Ich fände es natürlich großartig, wenn das Tier in der ganzen Wohnung herumfliegen könnte. Auf jeden Fall mußt Du dann aber darauf achten, daß er nicht in die Küche gelangen kann (u.a. können die Dämpfe dort für ihn tödlich sein) und daß ständig alle Fenster zu sind.

    Wie groß genau ist der Käfig denn nun (in cm x cm)? Im Handel gibt es meist ohne Vorbestellung leider nur Größen zu kaufen, die ohnehin nicht optimal sind.

    Das Buch von Bielfeld ist - abgesehen von den Passagen über Einzelhaltung - um einiges besser als alles, was ich je von Annette Wolter gelesen habe.

    Ich möchte aber nochmal darauf hinweisen, daß ein Mensch kein Partnerersatz für einen Welli sein kann. Sicherlich fügen sich die meisten einzel gehaltenen Vögel aus Verzweifelung in ihr Schicksal, nur mußt Du das dann auch nicht für Freundschaft oder Zuneigung halten, sondern für einen Hilferuf eines sozialen Wesens, dem echte Freunde vorenthalten werden.

    Du kannst nicht 24 Stunden mit Deinem Vogel verbringen, kannst nicht mit ihm fliegen und hast keinen Schnabel, um ihm das Gefieder zu kraulen. Und selbst wenn: wie würdest Du Dich fühlen ohne einen anderen Menschen in Deiner Umgebung?
     
  7. Pirotess

    Pirotess Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Also diese Aussage ist für mich echter Mist! 8(
    Was soll das denn? Natürlich passen sich die meisten Lebewesen an. Wenn sie es nicht schaffen, verrecken sie halt. Wenn du lebenslängliche Haft kriegst, dann passt du dich an deine Situation auch irgendwann an. Aber bist du deshalb gleich glücklich im Gefängnis?! Ich denke nicht.

    Ich finde es sehr gut, wie du dich um Elvis kümmerst, dass du dir Gedanken machst, dir das Buch gekauft hast etc. Das ist eine ganz neue Situation für dich und du musst den Wellensittich an sich erstmal kennenlernen. Keiner verlangt von dir sofort einen zweiten Welli dazu zukaufen, jedoch finde ich es etwas bockig zu sagen, er würde so glücklich sein und andere halten ja auch nur einen Wellensittich.
    In diesem Forum wirst du unmengen an Information kriegen und auch überwiegend sehr gute Ratschläge erhalten. Also schieße keinen davon in den Wind, sondern beherzige als Anfänger erstmal alles was dir hier die "Experten" raten
    Viele - und auch ich - haben früher den Fehler begangen nur einen Welli zu halten. War auch alles lustig und toll. Der Vogel ließ sich immer streicheln, rückte dir nicht von der Pelle und hat alles bestiegen und angebalzt. Fehlgeprägt und verhaltensgestört ist das. Sowas will man aber lange Zeit nicht glauben.
    Holt man sich Vögel muss man sich im Klaren sein, dass es keine Kuscheltiere sind. Du wurdest mit der Haustierwahl natürlich überrummpelt. Aber wenn dir das am Wichtigsten sein sollte, dass du ihn streicheln kannst, dann gib ihn lieber ab.

    Ich hoffe, dass die Kritik nicht falsch ankommt. Mir geht es um das Tier und nicht gegen dich! :0-
    Wünsche dir viel Erfolg weiterhin!
     
  8. acura

    acura Futterspender

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    hallo,

    sorry, werd mich jetzt kurz fassen.. hatte gerade millionen von Zeilen geschrieben, sind aber wieder weg, weil ich mich angeblich nicht angemeldet hatte.. jetzt hab ich keine lust mehr zu schreiben...*beleidigt bin*

    so erstmal herzlich Willkommen im Forum..

    so nun zu deinem Welli.. ich würde sagen, es ist ein Männchen, daß Milben hat.Denn das Braune steht zwar auch für Weibchen, aber da müsste die Wachshaut abstehen (Hyperkeratose), tuts aber soweit ich sehe nicht. geh am Besten zum Tierarzt um eine Untersuchung zu machen, er könnte ja auch Psittakose haben (ansteckend für Menschen)

    Dein Käfig wäre groß genug um 2 Wellis zu beherbergen, allerdings warte ein paar wochen, falls der Besitzer sich meldet.
    Schau dich hier gut im Forum um, dann packt dich bald das wellifieber.. :D

    Schön, daß du dich informieren willst über Wellis, und das du dir ein Wellibuch gekauft hast, habe selber ne menge solcher Bücher über alle möglichen Tiere, aber bedenke, daß es wirklich nur Grundinfos sind, die teilweise zu kurz kommen.. aber darum bist du ja hier, und hier findest du bestimmt viele Anregungen..;)

    Ich würde dir raten, die Sitzstangen durch unterschiedlich dicke Naturäste (z.b. Weide) zu tauschen, denn die Sitzstangen, die du hast, sind erstens viel zu hart, sodass seine Fußsohlen wehtun werden und zweitens haben sie die gleiche Dicke, sodass die Belastung seiner Fußsohle immer auf der gleichen Stelle liegt. Weiterhin hat es noch den Vorteil, daß seine Zehennägel sich auf natürliche Weise abnutzen, welche du sonst regelmäßig kürzen müsstest, was viel Streß für den Vogel bedeuten würde (wenn du sie kürzen musst, geh bitte das erste Mal zu Tierarzt und lass es dir zeigen, denn da kann man viel falsch machen und er könnte schlimmstenfalls verbluten) Außerdem knabbern Wellis gerne an Weide, was auch gut für den Schnabel und der Langeweile ist...;)

    Warum er nicht rauskommt, wird sicherlich daran liegen, daß er sich erst in Ruhe an die die neue Umgebung gewöhnen muss und den zweiten Grund kannst du dir bestimmt selber denken.. Oder gehst du gerne alleine raus? Du bist sicherlich eine Ersatzperson, oder wirst es vielleicht sein, aber er wird nie mit dir reden können.. Willst du denn gerne für immer von der Menschenwelt isoliert werden, und nur mit einem Hund zusammen leben? Und das für deine Lebenszeit?

    So, das war die Kurzfassung.. hoffe, daß ich zumindest alle Punkte angeschnitten hab..
     
  9. Dopex

    Dopex Guest

    Ich bin mir ehrlich gesagt da nicht so sicher... Das ist eine gute Frage!

    Ich denke der Elvis genießt mittlerweile ein leichtes Kraulen am Bauch...

    Anfangs war das allerings genau so wie du meintest... Mittlerweile dreht er den Kopf dabei und scheint es echt zu genießen! ich hoffe es naürlich...
     
  10. Dopex

    Dopex Guest

    jetzt sitzt er gerade auf meiner schreibtischlampe... man! Bin ich froh! er hat den "gefährlichen" Schritt aus dem Käfig raus gewagt!

    nagut... da war auch noch ein leckerer Hirsezweig dran beteiligt.... muss ich ja zugeben!

    Er beobachtet gerade alles von seinem neuem Standpunkt aus... oder sie...

    ist schon scharf! cool! :)
     
  11. D@niel

    D@niel Guest

    Hallo und herzlich Willkommen im VF!:0-
    Was ein Quatsch...Buch hat gelogen.0l
    Mein Lucky war 7 Monate alleine...ziemlich zahm und anhänglich. Dann zog ein 2. Welli ein...Max...die beiden haben sich super verstanden und Lucky bleib und ist immer noch zahm. Leider ist Max verstorben und Lucky hat wieder einen Partner bekommen. Sina ist ziemlich scheu...er immer noch zahm und anhänglich.

    Wenn ich gesehen hab, wie Lucky mit Max geschmust und gespielt hat und ebenso mit Sina...könnte ich mich in den Hintern beißen, dass er 7 Monate alleine war.:(
     
  12. D@niel

    D@niel Guest

    Und weiter geht's...

    Darum ist ein Partner so wichtig...ein einzelnder Welli ist nie und nimmer glücklich...auch wenn er immer fliegen darf und 1000 Menschen ihn betüddeln. Hol bitte einen 2.!:)

    Zum Geschlecht: für mich eindeutig ein Hahn. Für eine Henne ist die Wachshaut zu blau und rosa. Die schwarze Serfärbung ist allerdings nicht normal...vielleicht irgendein Mangel oder Erkrankung.
     
  13. Dookie

    Dookie Guest

    Hi Dopex,

    Ich kann Lucky-Max nur zustimmen, in dem Buch steht Unsinn. Ob ein Sittich, der nicht allein gehalten wird, zahm wird hängt von 2 Faktoren ab.
    1. vom Halter
    2. vom Charakter des Vogels.

    Wenn Du dich viel mit den Vögeln beschäftigst, und gewisse Grundregeln beherzigst, werden auch Paarweise gehaltene Vögel ihre Scheu verlieren und Dich irgendwasnn als "komischen Vogel" akzeptieren. Da Elvis ja offensichtlich schon zahm ist, solltest Du ihm wirklich eine Priscilla gönnen. Mit der hat er sicher mehr freude als mit dem Plastikvogel, der zur Zeit sein Domizil teilt.

    Ich kann mich noch gut erinnern, als ich meine beiden Rosellasittiche bekam, beide waren "Naturaufzuchten" aus einer Freivoliere und anfangs extrem scheu. Es dauterte sicher 3 Monate, bis Mandi, das Rosellamännchen das erstemal einen Apfelkern aus meiner Hand nahm. Im Laufe der Zeit gelang es mir sogar, daß er mir auf die Hand kam und wenns was zu futtern gab kam er dann sowieso um zu schaun, ob nicht etwas für ihn und sein Weibi abfällt. Weibi verlor zwar auch ihre Scheu, wurde aber auch nie richtig zahm, lag eben an Ihrem Charakter. Ab und zu liess sie sich auch aus der Hand füttern, aber meist wartete sie, bis sich Mandi was geholt hat und er sie dann fütterte.


    Gruß

    Dookie
     
  14. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Auch von mir ein herzliches Willkommen. :)
    Wie viele hier schon schrieben: 2 Wellis sind Minimum, damit die Haltung wenigstens annähernd artgerecht ist. Die machen auch nicht viel mehr Arbeit als einer und werden auch zutraulich, wenn man sie entsprechend behandelt. :)
     
  15. tommi4893

    tommi4893 Guest

    You Basstom da kann ich Dir nur zu 100% rechtgeben!!!
     
  16. #35 loplop, 26. April 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. April 2004
    loplop

    loplop Guest

    Vielleicht bin ich nicht besonders freundlich... ABER:

    Wisst Ihr, irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass Ihr/wir gegen Wände redet/reden. Ich befürchte eher, dass Dopex Euch/uns provozieren will. Er weiß doch längst, was wirklich gut für den Vogel wäre.

    Sorry, wenn Du uns hier veräppeln willst, kannst Du das tun - ich jedenfalls habe dafür nur eine rechte hochgezogene Augenbraue übrig und ein kühles Lächeln. Warum Du so *zensiert* bist, das alles auf den Rücken eines Wellensittich austragen zu müssen, muss und will ich nicht verstehen. Ich kann nur hoffen, dass Du ein Fake bist und die Zuflug-Story auch ...
     
  17. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Ganz geschmeidig bleiben, bitte. :kool:
     
  18. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    -Wieso funktionieren diese neuen Smileys bei mir eigentlich nicht bzw. nur manchmal? Ist das ein Problem, welches nur ich habe, oder kämpfen damit auch noch andere User?
     
  19. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Hi Dopex!

    Bei mir hat die Welli-Sucht genau so angefangen wie bei Dir. Im August 03 ist mir Harald zugeflogen. Es war Liebe auf den ersten Blick. Er ist bei mir eingezogen und war zuerst alleine. Ich hatte schon ein schlechtes Gewissen, weil ich ja tagsüber arbeiten bin. Dann bin ich hier im Forum gelandet. Nach zwei Tagen war mir klar: Wenn ich möchte, dass Harald glücklich ist, dann muß ein Freund her! Gesagt - getan, Siggi kam. Und aus Harald wurde ganz langsam wieder ein normaler Welli. Das einzige, was sich nicht verändert hat, ist seine Zutraulichkeit. Er hockt noch immer am liebsten auf mir rum und labert mich zu.
    Mittlerweile hab ich vier Wellis. Norbert, den vierten, hab ich letzen Donnerstag aus drei Jahren Einzelhaft befreit. Der Vogel war total verstört, sprang immer nur von Stange zu Stange zum Spiegel zur Glocke und wieder zur Stange. Spricht auch keinen einzigen Piep wellensittisch mehr.
    Erst als ich ihm seine unzähligen Spiegel und Glocken aus dem Käfig genommen habe (die für ihn als Partnerersatz funtionierten), nahm er seine Umwelt wahr. Am Samstag ist er das erste Mal seit drei Jahren geflogen, und es ist unglaublich, wie dieser kleine Piepmatz aufgeblüht ist, seit er mit meinen Jungs zusammenwohnt. In so kurzer Zeit ist aus einem total gestörten Einzelvogel ein fröhlicher und mutiger kleiner Welli geworden.
    Lange Rede, kurzer Sinn, überleg Dir mal eines:

    Stell Dir vor, Du wirst ab morgen nie mehr einen Menschen zu Gesicht bekommen. Du wirst bestens versorgt von einem Lebewesen, dass sehr nett zu Dir ist, allerdings ist Dein Versorger vollkommen anders als Du.
    Du wirst für den Rest Deines Lebens nie mehr die menschliche Sprache hören. Niemals mehr menschliche Wärme spüren.
    Und Deine einzige Gesellschaft, wenn Dein Versorger nicht da ist, ist ein Spiegel und eine Schaufensterpuppe.
    Wärst Du glücklich?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Seite 4 TVT e. V. Tierschutzwidriges Zubehör Heimtiere
    TVT
    Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz e.V.
    Tierschutzwidriges Zubehör in der Heimtierhaltung
    Merkblatt Nr. 62
    Seite 2 TVT e. V. Tierschutzwidriges Zubehör Heimtiere
    I. Vögel

    5. Kunststoff-Sitzstangen
    Sie sind dann abzulehnen,
    ? wenn sie zu glatt sind; sie geben dann den Füßen
    keinen ausreichenden Halt.
    ? wenn sie eine scharfkantige Riffelung haben. Das
    kann zu Schäden an den Fußsohlen führen. Vor
    allem beim Wellensittich kann es zu irreversiblen
    Druckgeschwüren kommen

    6. Sitzstangenüberzüge und Bodenbelag aus
    Sandpapier
    Sandpapier als Überzug für die Sitzstangen und als
    Bodenbelag schädigt die Haut an den Füßen der Vögel
    und führt zu schlecht heilenden Wunden.

    7. Spielzeug
    Ungeeignet sind

    ? Spiegel und Plastikvögel: Werden als Partnerersatz
    verwendet. Es kommt zu Verhaltensstörungen,
    und es kann durch fehlgesteuertes Fütterungsverhalten
    zu Kropfentzündungen kommen.
    ? Sogenannte Rechenmaschinen für Vögel: Die
    Tiere können einzelne Perlen aufnehmen, was zu
    Kropfschäden führen kann.


    Ich habe hier nur mal eine Auszug aus dem Merkblatt gepostet. In erster Linie geht es mir hier um den PLastikvogel, der also zum tierschutzwidrigen Zubehör gezählt wird, auch wenn er weiter verkauft wird.
    Dann muß ich sagen, macht mich dieser Bericht und die Fotos eher traurig. Schade, dass da wohl wieder mal eine Wellensittich allein verkümmern muß. Die Einzelhaltung von Papageien und Sittichen ist Tierquälerei. Rate mal, warum er so still ist. Ein Welli ist ohne seinen Schwarm nichts. Er muß sich zwangsläufig still verhalten, ist er doch nicht sicher, ob ihm Gefahr droht. Ist doch auch kein Artgenosse da, der zu all den Aktivitäten anregt, die ein Welli normaler weise verfolgen würde. Wenn du ihm nicht bald einen Artgenossen holst,( IHM! - nicht DIR einen zweiten Vogel ! - Merkst du den Unterschied? Es geht nicht darum, ob DU Spaß hast, sondern ob dieser Wellli, der dir zugeflogen ist, ein glückliches Leben führen kann) - dann wäre er besser draußen eines schnellen Todes gestorben!
     
  22. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Ich kann hier allen nur zustimmen. Einzelhaltung ist nicht artgerecht und nur Tierquälerei. Ich gebe zu, ich habe vor 15 Jahren auch einen Wellensittich einzeln in der Wohnung gehalten. Heute weiss ich, dass das falsch war.

    Ich bin heute stolze Besitzerin einer Zuchtgenehmigung und halte ca. 20 Wellensittiche in einer Voliere. Obwohl ich nur morgens und abends jeweils ca. 1/2 Stunde in der Voliere bin, haben sie mich als Mitglied aktzeptiert. bis jetzt hat mich schon jeder als Landeplatz benutzt. Sogar eine Henne, die seit 2 Jahren bei mir ist und sonst immer sehr scheu war, hat durch ihren Partner endlich den Mut gefunden mal aus meiner Hand zu fressen. Vor einigen Tagen dann fing sie an liebevoll n meinen Fingern zu knabbern und hat versucht sich in meiner Handfläche zu verbuddeln.
    Du siest also, Die Menge ist nicht ausschlaggebend, ob ein Wellensittich zahm wird. Vorraussetzung ist halt, das Wellensittiche sich allein dafür entscheiden und du viel Geduld zeigst. Sobald sie selbst feststellen, dass Du ihnen nur gutes willst, kommen sie ganz von allein.

    Nasenfärbung:
    Dein Elvis ist ein rezessiver Schecke. Bei diesem Farbschlag ist es oft sehr schwer zu erkennen, was für ein Geschlecht der Welli hat. Sogar geübte Augen können darauf reinfallen. Ich bin 90% der Meinung, das ist ein Hahn. Die Flecken sehen eher nach einer Erkrankung oder nach Milben aus. Gehe bitte mit ihm zum Vogelkundigen Tierarzt und lass das mal abschecken. Um sicher zu gehen, dass er keinen Bakteriellen Infekt hat, solttest Du auch eine frische Kotprobe vom LABOR untersuchen lassen. Wichtig ist, dass der TA die Probe einschickt, da TAs meist nicht die nötigen vorraussetzungen für die Untersuchung haben. Es sollte auch auf Psittacose untersucht werden, da diese auch auf Menschen übertragbar ist und auch für uns Lebensgefährlich sein kann.

    Ringnummer:
    Du kannst selbst nach dem ursprünglichen Halter suchen. Wenn es ein Alu-Ring ist, mit einem (Z) am Anfang, dann kannst Du beim ZZF den Züchter ausfindig machen. Über diesen kannst Du dann den weiteren Weg zum Halter verfolgen, da Züchter und Zoofachgeschäfte die verbleib des Sittichs festhalten müssen.
    Der frühere Halter würde sich bestimmt freuen, seinen Welli wiederzubekommen.

    Käfigausstattung:
    Stangen bitte durch Naturäste austauschen. Der Welli nutzt sich den Schaben und die Krallen dadran ab, hat Beschäftigung und bekommt durch die Rinde noch zusätzliche Nährstoffe. Eine sehr informative Seite ist auch birdsonline. Wenn Du z.B.
    "Wellensittich Giftig" bei google eingibst, bekommst Duviele Seiten mit Listen, was ein Welli fressen darf, und was nicht.
     
Thema: Elvis... der stumme Wellensittich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. stummer wellensittich

    ,
  2. wellensittich heimweh