Elza und Emma im Stall!

Diskutiere Elza und Emma im Stall! im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, vielleicht können sich einige von Euch erinnern, dass ich überlegt habe Elza und Emma (Rosenköpfchen) einem Mann zu geben, der viele Vögel...

  1. Traudl

    Traudl Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo, vielleicht können sich einige von Euch erinnern, dass ich überlegt habe Elza und Emma (Rosenköpfchen) einem Mann zu geben, der viele Vögel in einem umgebauten Stall hat.
    Nachdem wir 3 Wochen in Spanien waren, habe ich die beiden zuvor zu ihm gebracht, mit leicht mulmigen Gefühl und schlechtem Gewissen.
    Nun habe ich sie heute nach 4 Wochen besucht, mit dem Hintergedanken sie evtl. doch wieder mitzunehmen.
    Emma hat sich mittelrweile anders orientiert und sie ist nicht mehr mit Elza zusammen.
    Diese (sie ist uns vor 2 Jahren zugeflogen) ist nach wie vor zahm. Sie hat sofort auf uns reagiert, hat den bestimmten Pfiff von mir erwidert und ist dann sogar auf meine Schulter gekommen.
    Da hat sogar der Mann gestaunt, denn er meinte alle Vögel würden in kürzester Zeit scheu und wild werden.
    Nicht so die eigenwillige Elza.
    Mir tut sie leid, weil sich Emma nun nicht mehr um sie kümmert, sie haben sich bei mir im Käfig so gut vertragen , waren ein Herz und eine Seele.
    Trotz allem habe ich sie nun endgültig in dem Stall mit Außenvoilaire gelassen.
    Wenn ich Elza aufgrund ihrer Zutraulichkeit mitgenommen hätte, dann wäre sie alleine gewesen. Emma ist nicht zu uns hergeflogen, hat sich nur um ihre neue Partnerin gekümmert. Die (den) kann ich jetzt auch nicht mehr vom neuen Partner trennen.
    Ich hoffe natürlich sehr , dass auch Elza einen neuen Partner findet. Mir wäre es lieber gewesen, sie wäre scheu und nicht mehr auf uns zugekommen. Das macht es mir nach wie vor sehr schwer. Sie hat sich zu meiner Tochter auf die Schulter gesetzt wie damals, als sie uns zugeflogen ist und hätte dann ein Nickerchen gemacht.
    Aber: so wie es war im engen Käfig mit wenig Freiflug ist es auch nicht gut. Dazu ihre ständige Eierlegerei (hat sich jetzt gelegt).
    Manchmal wünsche ich mir, nicht so gefühlsbetont und sensibel zu sein. Da wäre vieles einfacher.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Guido

    Guido Guest

    Hi Traudl
    Ich glaube mich an diese Geschichte zu erinnern.
    Willste Dich denn wirklich von Emma trennen? Wenn Emma sich anders orientiert hat, ist dat doch eine Zeichen, dat sich da welche gefunden haben. Haste den kein Platz für zwei Päärchen ?
    Elza wird bestimmt auch einen RICHTIGEN Partner finden
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  4. Traudl

    Traudl Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Trennung

    Hallo Guido,

    es war schon nicht einfach mit den 2 Agas. Vor allem mit Elza, die immer schon besonders war.
    4 Vögel gehen auf keinen Fall, mein Mann dreht durch.
    Inwieweit Elza heute auf uns reagiert hat weil sie sich erinnert hat kann ich nicht beurteilen. Ich weiß es auch nicht ob sie lieber bei uns wäre, woher soll ich das beurteilen können. Sie ist kein Mensch.

    Aber es hat mich gerührt, wie sie so dahergeflogen kam unter den vielen Vögeln im Stall und auf meiner schulter landete.
    Emma wie erwähnt, ist scheinbar neu verliebt und hat uns ignoriert.(Arme Elza)
    Aber eigentlich muss es Elza doch bei den vielen Vögeln (auch diverse Rosenköpfchen) , Freiflug und mehr Platz doch vviel besser gefallen.
     
  5. Traudl

    Traudl Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Was vergessen

    Hallo,
    was mich bedrückt ist eigentlich , dass Elza jetzt zwar immer fliegen kann und unter ARtgenossen ist, aber keinen "richtigen" Partner mehr hat.
    Eigentlich ist sie jetzt doch für sich allein. Oder sehe ich das falsch.
    Einsam unter vielen Vögeln. Ach !
     
  6. Guido

    Guido Guest

    Hi Traudl
    Wo zwei Agas Platz haben, dann reicht es auch für vier. Tritt Deinem Kerl mal wohin :)
    Natürlich ist es klar, dat Agas sich wohler fühlen, je mehr sie fliegen können. Und mit vielen Agas zusammen sind, ist doch klar.
    Wenn Emma Ihren Partner gefunden hat, wird sich Elza auch einen suchen. Aber wenn Dein Mann dagegen ist, kann man Nix machen. 4 Agas sind nicht lauter als 2
    Hoffentlich schaffst Du die " Wende "
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  7. Traudl

    Traudl Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Keine Lösung des Problems

    Hallo Guido,

    ich weiß genau was du meinst. Aber meine Vorgeschichte war nicht die Frage ob ich noch mehr Vögel will, sondern ob ich die 2 artgerecht halte.
    Und das war wohl im Käfig und mit 1x wöchentlich Freiflug nicht der Fall.
    Zudem hätte ich "wirklich" keinen Platz für eine Voilaire.
    Dann hätte ich die Überlegung nicht starten müssen, die beiden zu dem Mann in den Stall zu geben. Ich wollte das sie es besser haben als bei mir.
    Alles wäre für mich kein Problem, wenn Elza nicht nach wie vor so zutraulich wäre und ihren alten Partner hätte.
    Aber weil das eben nicht so ist, hadere ich ob die Entscheidung sie dorthin abzugeben richtig war.
    Vielleicht war Elza früher gewohnt unter Menschen zu sein, ich weiß es nicht wo sie herkommt. Sie war von Anfang an zutraulich und zahm.
    Nachdem sie dann aber doch so allein war, habe ich ihr Emma dazugekauft.
    Elza war immer sehr bezogen auf mich, das hat sich heute wieder gezeigt.
    Vielleicht findet sie dort einen neuen Partner und ihr Zutrauen legt sich mit der Zeit.
    Allerdings: sollte ich sie wieder holen, dann müsste ich sozusagen wieder einen neuen Partner für sie besorgen. Davon bin ich nie ausgegangen. Ich dachte mir entweder sie bleiben dort, oder ich hole beide wieder zurück.
    Aber das Leben spielt anders als man denkt.
    Als ich Elza damals aufnahm wusste ich nicht, dass diese Vögel so laut sind, mir hat sie einfach gefallen. Aber wahrscheinlich hätte ich mir nie solche Vögel gekauft. Elza war damals einfach zu putzig, wie sie auf unserem Tisch herumlief.
    Vielleicht mache ich mir auch viel zu viele Gedanken. Es geht ihr dort nicht schlecht, sie ist unter Artgenossen , hat ihr Fressen und ich dachte immer, Artgenossen und viel Freiflug seien das Wichtigste.
     
  8. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo traudl,

    ich habe in der vergangenheit immer wieder aus deinen zeilen herausgelesen, dass du mit der situation, agas gegen den willen deines mannes zu halten, nicht glücklich warst.

    von daher ist es jetzt so wohl das beste für alle beteiligten. gibt es denn in der voliere auch noch single-agas? immerhin ist elza nicht alleine und wird so artgerecht gehalten, wie es in gefangenschaft eben geht. in der freien wildbahn kommt es auch schon mal vor, dass ein aga bei verlust nicht sofort einen neuen partner findet.
    wenn du möchtest, dass sie "verwildert", und einen neuen partner dort findet, solltest du sie im moment nicht besuchen, finde ich, den offensichtlich bist du ihr "ersatzaga". wenn sie dich immer sieht, sucht sie sich keinen neuen partner.
    wenn sie sich mal verpaart hat, wirst du sicher große freude daran haben, sie glücklich und zufrieden zu sehen.

    gruß,
    claudia
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Guido

    Guido Guest

    Hi Traudl
    Ich habe Dich schon richtig verstanden, dafür kenne ich Agas zu lange.
    Aber wenn Dein Mann nicht dat geringste für Agas übrig hat, hat es wohl keinen Sinn. Versuche dat Beste für die Beiden zu finden, BITTE
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  11. minimax

    minimax Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    79100 Freiburg
    Hallo Traudl,

    ich kann deine Zweifel und Gefühle gut verstehen.
    Mir würde es vermutlich so ähnlich gehen.

    An deiner Stelle würde ich- zu meiner Beruhigung- Elza mal "besuchen", ohne dass sie es bemerkt.
    Wenn du sie im Schwarm siehst, wirst du vielleicht ein anderes Bild davon haben, wie es ihr dort geht.
     
Thema:

Elza und Emma im Stall!