Empfehlenswertes Fernglas zum Beobachten ?

Diskutiere Empfehlenswertes Fernglas zum Beobachten ? im Beobachtungen Forum im Bereich Wildvögel; Suche ein Fernglas zum Vögel beobachten. Sollte nicht zu schwer sein, aber möglichst mit Bildstabilisator in der Größe 7 x 50 bis 10 x 50mm......

  1. #1 Deichläufer, 02.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2010
    Deichläufer

    Deichläufer Stammmitglied

    Dabei seit:
    01.06.2010
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    2
    Suche ein Fernglas zum Vögel beobachten.

    Sollte nicht zu schwer sein, aber möglichst mit Bildstabilisator in der Größe 7 x 50 bis 10 x 50mm...

    Hat da jemand Empfehlungen ?

    Wie wäre es mit so einem?
     
  2. eric

    eric Guest

    Es gibt nur ein einziges gutes Fernglas!

    Das , dass man auch dabei hat.
    Je teurer, schwerer etc um so weniger trägt man es herum.
     
  3. #3 mario aus kiel, 07.07.2010
    mario aus kiel

    mario aus kiel Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    1.153
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    24247 Rodenbek
    bin nicht der fernglas profi, aber habe mir erst das bresser outdoor 8 X 56 bei ebay für 40,50 mit versand ersteigert. finde das glas sehr gut. aber wie gesagt ,stelle keine großen ansprüche bei einem glas. mir reicht es zum beobachten. nur leicht ist es nicht.
     
  4. #4 Deichläufer, 09.07.2010
    Deichläufer

    Deichläufer Stammmitglied

    Dabei seit:
    01.06.2010
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    2
    Gehe ich recht in der Annahme, dass das Bresser KEINEN optischen Bildstabilisator hat?
     
  5. #5 mario aus kiel, 09.07.2010
    mario aus kiel

    mario aus kiel Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    1.153
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    24247 Rodenbek
    da ich, wie schon geschrieben, kein profi bin, gehe ich mal davon aus ,das es keinen hat.
     
  6. #6 Geierhirte, 09.07.2010
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20.04.2004
    Beiträge:
    4.760
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Moin.

    Wozu brauchst du im Fernglas nen Bildstabilisator ? Bist du so tatterig, oder warum ?


    Geierhirte
     
  7. #7 Kanadagans, 10.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 10.07.2010
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Hy!

    Bei über 12fach brauchen die meisten Leute einen, weil sonst das Bild zu sehr wackelt (was an der Vegrößerungsleistung liegt).

    Man kann sich jedoch eine gewisse Übung aneignen, auch ohne Bildstabilisator mit großen Vergrößerungen zu kucken.
    So hatte ich fast 20 Jahre lang einen russischen Feldstecher mit 15facher Vergrößerung, und man gewöhnt sich wirklich dran.
    Mein jetzt neues Fernglas (auch erst letzte Woche angekommen) ist auch von Bresser, das Modell Hunter 8- 24x 50, und ich kann im Großen und Ganzen nicht meckern, auch bei 24facher Vergrößerung nicht.
    Klar wackelt es, aber es reicht, um einen etwas über 1 km entfernt auf einem Wasserverkehrszeichen ansitzenden Graureiher (den man ohne Auge gar nicht und mit 8fach als helles Pünktchen obendrauf sieht), für einige Sekunden wackelfrei (die ja schon reichen), klar als solchen zu erkennen.

    Und wie gesagt, bei unter 12facher Vergrößerung braucht man keinen Bildstabilisator =).

    Grüße, Andreas
     
  8. #8 Hauksen, 11.07.2010
    Hauksen

    Hauksen Stammmitglied

    Dabei seit:
    23.09.2003
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Moin!

    Ich glaube, es hängt davon ab, wen und wie Du meistens beobachtest.

    Für Wasservögel auf große Distanzen zum Beispiel ist bestimmt eine große Vergrößerung und ein Bildstabilisator nicht schlecht. (Ein Spektiv auf einem Stativ vielleicht auch ... wieviel Laufen kommt bei Dir auf wieviel Stehen/Sitzen?)

    Wenn Du eher beim Spazierengehen in Feld und Wald einen Singvogel siehst und ihn schnell bestimmen möchtest, ist ein kleines leichtes Fernglas mit geringer Vergrößerung vielleicht sogar besser ... oft gibt die geringere Vergrößerung ja das größere Sichtfeld, und damit ist es dann leichter, den Vogel aufzufassen und ihm beim Hin- und Herhüpfen zu folgen.

    Tschüs!

    Hein
     
  9. #9 Deichläufer, 11.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 11.07.2010
    Deichläufer

    Deichläufer Stammmitglied

    Dabei seit:
    01.06.2010
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    2
    Ich hatte früher mal ein 10x50 und daher weiß ich, dass bei solchen Vergrößerungen es schon etwas wackelig wird aus freier Hand.

    Erst recht, wenn man das Glas mit nur einer Hand hält ohne Auflage.

    Und ein Bildstabi hat nun mal keine Nachteile, also nehme ich ihn ruhig mit.

    Ein Zoomfernglas für 46€ ?
    http://www.amazon.de/dp/B00140CDWS?m=A3JWKAKR8XB7XF&tag=idealocom

    Verzeichnet das nicht stark in dieser Preisklasse...?

    Wusste gar nicht, dass es Zoomferngläser gibt...
     
  10. #10 Hauksen, 11.07.2010
    Hauksen

    Hauksen Stammmitglied

    Dabei seit:
    23.09.2003
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Ich bin nicht sicher, daß es wirklich "Zoom" ist ... ich habe ein billiges Fernglas mit veränderlicher Vergrößerung (vom Vorbesitzer geschenktbekommen, als er sich ein besseres gegönnt hat), und im Gegensatz zum vom Fotoapparat gewohntem Zoom-Objektiv wird das Bild bei diesem Fernglas unscharf, wenn man die Vergrößerung ändert. Das kann ziemlich unpraktisch sein, wenn man von "klein und scharf" auf "groß und scharf" gehen will, weil man einen Vogel im Geäst leicht aus den Augen verliert, wenn er zwischendurch unscharf wird (und man bei großer Vergrößerung bei unscharfem Bild besonders stark wackelt).

    Ob es Ferngläser gibt, die so komfortabel zoomen wie mein Fotoapparat, weiß ich nicht.
     
  11. #11 Kanadagans, 12.07.2010
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Hy!

    Klar, mit zunehmender Vergrößerung verringert sich die Größe der Austrittslinse, und man hat nur einen Mini- Einstellungsbereich, in dem das Bild wirklich scharf ist...
    Auch verzerren die Bildränder bei größer als 20fach bei meinem Modell etwas, was etwas nervt und gewöhnungsbedürftig ist, der wichtige Bildausschnitt ist aber nach wie vor scharf einzustellen, ganz im Gegensatz zu meinem Spektiv, was ich für 100 € für ein Schnäppchen hielt *ich schäme mich ja schon...*, welches von 30- 90x vergrößerte, mit dem aber effektiv über 45fach nicht mehr viel anzufangen war...

    Das Bresser zoomt wirklich und stufenlos, die Schärfe muß man freilich nachregeln mit veränderter Vergrößerung...
    Die 46 € sind nur eine Aktion, für gewöhnlich kostet das 67 €. Ist auch noch ein Witz, ich weiß, aber mehr ist im Moment für mich nicht drin, und ich brauchte wieder ein Fernglas, nachdem ich seit März ohne rumrennen musste. Irgendso eine Wirklich- Billig- Grütze aus Hong Kong wollte ich beileibe nicht, auch wenn ich da vielleicht mit 15- 30 € weggekommen wäre, und mit Bresser habe ich schon früher durch mein erstes Fernglas ganz gute Erfahrungen gemacht, so dass meine Wahl im Rahmen der Möglichkeiten wieder darauf fiel.

    Ich finde, für den Preis geht das 8- 24x 50 wirklich, und nun kann ich mich in Ruhe, da erstmal wieder versorgt, auf wichtigere Sachen konzentrieren. War schon reichlich peinlich, sich bei der Nabu- Exkursion ständig das Fernglas vom Chefchen auszuleihen, um Wiedehopf, Hohltaube und Ziegenmelker zu beschleichen.

    Grüße, Andreas
     
  12. #12 Deichläufer, 13.07.2010
    Deichläufer

    Deichläufer Stammmitglied

    Dabei seit:
    01.06.2010
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    2
    Hab heute in einem Fotogeschäft ein Konica-Minolta 8 x 25 für 79€ mit einem Leica 8 x 20 für 800 € verglichen.

    Ich konnte keine Unterschiede in der Schärfe oder Brillianz feststellen.


    Meiner Meinung sind so teure Ferngläser rausgeschmissenes Geld, es sei denn, man will bei Freunden mit der Marke angeben.


    Ich hab mir jetzt dieses Glas bestellt, mal schauen...
     
  13. #13 Kanadagans, 13.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 13.07.2010
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Hallo!

    Eben, mein Reden.
    Die 800 € kann ich woanders sinnvoller investieren... Ich bin auch mit dem 44 (67) €- Glas ganz zufrieden, habe ein klares, farbechtes Bild, stufenlose Vergrößerung von 8- 24fach, ist doch tipptopp ^^.

    Nur was Spektive angeht, meine ich, sollte man weniger zu Günstig- Lösungen neigen, denn das Leica- Spektiv von meinem Nabu- Chefchen, hoho, das war gar kein Vergleich zu meiner 100 €- Gurke, die ich mich eigentlich nicht mal traue, der Jugendgruppe zu spenden, nachdem ich die Unterschiede in der Bildqualität und Vergrößerung sah...
    1000 € müssen es zwar auch da nicht sein, aber unter, ich sage mal, 250- 300 € würde ich eher kein Spektiv kaufen.
     
Thema: Empfehlenswertes Fernglas zum Beobachten ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fernglas vogelbeobachtung forum

    ,
  2. fernglas foren

    ,
  3. leichtes fernglas für vogelbeobachtung

    ,
  4. vögel beobachten forum,
  5. fernglas forum,
  6. gute ferngläser für tauben,
  7. fernglas zum vögelbeobachten,
  8. vogelbeobachtung fernglas empfehlung,
  9. beste fernglas für tauben beobachtung,
  10. fernglas vogelbeobachtung,
  11. fernglas zum bestimmen von vögel forum,
  12. fernglasforum,
  13. vogelbeobachtung forum,
  14. fernglas zur Vogelbeobachtung,
  15. fernglas zum vögel beobachten,
  16. vogel beobachten 8x32,
  17. bestes fernglas,
  18. Fernglas Vogelbeobachtung Bildstabilisator,
  19. fernglas für vogelbeobachtungen,
  20. vogelbeobachtung kleines fernglas,
  21. fernglas zum beobachten,
  22. vögel beobachten fernglas bildstabilisator,
  23. anything,
  24. fernglas zum tauben beobachten,
  25. preiswertes fernglas vogelbeobachtung
Die Seite wird geladen...

Empfehlenswertes Fernglas zum Beobachten ? - Ähnliche Themen

  1. Beobachtungen Juni 2020

    Beobachtungen Juni 2020: Am Dienstag hatten wir einen besonderen Gast im Wintergarten, der sich gleich über meinen Einkauf her machte [ATTACH] [ATTACH]
  2. Nistkastenkamera

    Nistkastenkamera: Hallo, ich bin neu hier im Forum und möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Günter und ich bin in Gingen an der Fils zuhause und beobachte...
  3. Voliere Paradiso 120 für 5 - 6 Wellensittiche : empfehlenswert ?

    Voliere Paradiso 120 für 5 - 6 Wellensittiche : empfehlenswert ?: Hallo allerseits, ich habe mich umgesehen und überlege, meinen jetzigen Käfig gegen eine Montana Voliere Paradiso 120 ( 120 breit x 81 tief x...
  4. Katzenleckerlis für Elstern - aus geringster Entfernung zu beobachten

    Katzenleckerlis für Elstern - aus geringster Entfernung zu beobachten: Ursprünglich wollte ich die selten braune Katze füttern, die um das Firmengelände scheinbar Mäuse jagt. Da ist eine schöne Grünfläche. Ich vermute...
  5. Beobachtung Mai 2020

    Beobachtung Mai 2020: Auch in diesem Jahr zeigt sich die schwarze Holzbiene an diesem trockenen Holzstamm [ATTACH] [ATTACH]
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden