Endlich ist sie da, die neue AV

Diskutiere Endlich ist sie da, die neue AV im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Endlich ist sie da die neue Außenvoliere. :freude: :freude: :freude: Hat ja auch ziemlich laaange gedauert. Leider steht sie noch nicht...

  1. Columbo

    Columbo Mitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Endlich ist sie da die neue Außenvoliere. :freude: :freude: :freude:

    Hat ja auch ziemlich laaange gedauert. Leider steht sie noch nicht an dem endgültigem Platz, da die Rück- und Seitenwände noch nicht angebaut sind. Aber ich bin schon ganz aufgeregt, denn dann kann mich meine Haubenschlümpfe und ihre Wellikumpels endlich hinaus in den Garten lassen.
    Momentan sind sie ja nur beengt draußen und können sich nicht so frei bewegen wie in der neuen Voliere. :zustimm:

    Sobald die Rückwände eingebaut sind, kommen die "Bäumchen" hinein. Ich habe schon Sitzstangen und Spielzeug gebastelt. (hab ja gerade Urlaub) Bei dem Wetter ist das eine gute und sinnvolle Beschäftigung.

    Früher waren einmal Gänse in der Voliere. Ich habe sie von einem Bauern bekommen. Passte sich prima, hatte ja schon ein Dach und auch schon die sichere Nymphensittich-Anti-Ausbruch Vergitterung.
    Im nächsten Jahr wird sie dann noch winterfest verkleidet. Diesen Winter kommen sie noch mal wieder ins Haus. Aber ab dem nächsten Jahr bleiben sie dann wohl draußen :(

    Wir haben die Tür schon 2-geteilt, damit ich beim reingehen nicht immer die ganze Tür öffnen muss.

    Wenn ich morgens aus der Küche auf die Terasse gehe, kann ich dann gleich zu meinen süßen hinübersehen, die stehen dann nämlich genau gegenüber.

    Könnt ihr mir etwas über eure Überwinterungsmöglichkeiten in den AV sagen. Was sollte ich besonders beachten? :? (Es wird auf jeden Fall ein isolierter Anbau an die Voliere gebaut.)
     

    Anhänge:

    • Voli6.JPG
      Dateigröße:
      28,1 KB
      Aufrufe:
      141
    • Voli7.JPG
      Dateigröße:
      26,5 KB
      Aufrufe:
      141
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. maxima

    maxima Guest

    hallo sabine

    das teil schaut ja gut aus, allerdings schaut es zumindest auf dem foto so aus als ob die vergitterung etwas zu groß ist für nymphen und wellensittiche.
    auch eine zweigetielte tür ist sehr riskannt, du brauchst eine schleuße um in so eine voliere reinzukommen ohne daß dir die vögel entwischen, denn die vögel sind schneller als man denkt. und es gibt kaum jemanden der nur eine tür nach innen hat und dem dann nicht schon ein vogel entflogen ist.

    wegen der groben verdrahtung, das ist auch eine große gefahr daß mäuse in
    die volie kommen und daß marder eine gute angriffsfläche haben um die vögel an den füßen zu verletzen.
    der große spalt an der vorerseite ganz unten ist das auch vergittert oder sollen da schubladen rein?

    lg meo
     
  4. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Sichere Türe

    auch eine zweigetielte tür ist sehr riskannt, du brauchst eine schleuße um in so eine voliere reinzukommen ohne daß dir die vögel entwischen, denn die vögel sind schneller als man denkt. und es gibt kaum jemanden der nur eine tür nach innen hat und dem dann nicht schon ein vogel entflogen ist.


    Wir haben vor unsere Türe einen Fliegenvorhang gehängt (so einen mit fünf Lamellen die unten mit Plastik beschwert sind) , das klappt ganz gut bis jetzt haben die Vögel sie noch nicht angknabbert und sie haben auch sonst kein Interesse daran.
     
  5. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Sabine :0-


    Ich würde Dir empfehlen von innen ein Gitter mit max. 1,5cm Maschenabstad zu befestigen (z.B. hintackern). Damit gehst Du den Gefahren des Kopf-durch-steckens und dadurch strangulieren aus dem Weg.

    Wegen Schutzhaus schaust und frägst Du am besten im Zubehörforum. Da sitzen die Fachleute dazu. Ich weiß das Du z.B. ein Gatenhäuschen, Schuppen, ... verwenden kannst und das die Temperatur nicht unter +7-5°C gehen darf.
     
  6. Columbo

    Columbo Mitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo und vielen lieben Dank für die schnellen Antworten!

    Also, man sieht es auf den Bildern nicht so gut, aber es ist noch ein weiterer Draht vor dem groben Eisengitter (passt auch kein Wellikopf durch). Und das unten
    das sieht nur so aus, das da noch Luft ist, da ist der Fuboden (2 cm dicke Siebdruckplatte) und die ist noch mit einer Sockelleiste nach oben gestellt.
    Ich hatte mir eigentlich überlegt, dass ich gegen Mäuse etc. auf einer Höhe von 50-100cm überall vom Boden aus gesehen noch Plexiglas an die Voliere baue. Dann kommt Licht, aber keine ungebetenen Gäste hinein.

    Das mit dem Fliegenvorhang finde ich eine gute Idee. Wir haben noch so einen liegen. Zu Versuchszwecken kann ich den ja mal anbauen. Finde ich gut durchdacht ;)
     
  7. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    was ist denn an einem Fliegenvorhang gut durchdacht?
    Einige meiner Nymphen schaffen es immer wieder zu entwischen, wenn ich abends die Futternäpfe austausche. Und das obwohl die Tür nur 1m hoch ist, durch die ich reintrete.
    Bei unserer But hatten wir die Voliere durch einen Vorhang getrennt, um Agressionen zu vermeiden. 2 der Geier haben ganz schnell kapiert das man einfach Augen zu und unten gegenlaufen muss um auf die andere Seite zu kommen. Meine Voli steht in der Wohnstube, da ist das alles kein Drama, aber draußen würde ich mir was Sichereres überlegen.
     
  8. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Wir haben unten einen 14 cm dicken Balken als Anschlag , da ist noch kein Vogel vorgelaufen (grins) aber ganz ehrlich eine zweite Türe ist immer sicherer , stimmt schon . Aber der Vorhang ist besser als gar nichts. Unsere Vögel haben aber auch noch nie versucht abzuhauen . Bei uns klappt es also super mit dem Vorhag !!!
    Außerdem war es ja nur mal so geschrieben , kann doch jeder machen wie er will .
     
  9. maxima

    maxima Guest

    hallo zusammen

    egal welche alternative man nimmt, eine schleuse ist immer das sicherste alles andere ein "billiger" kompromiss und jeder weiß ja daß kompromisse eigentlich nur übergangslösungen sind und wer eben 100% sicher gehn will der soll sich eine schleuse bauen, denn die ganze fliegenvorhanggeschichte ist erstens bei regenwetter sehr unangenehm wenn man die nassen dinger dann an den klamotten hängen hat und außerdem nicht sicher genug.

    also denkt in solch einem fall eher an die sicherheit, damit sie net entfliegen als an ein paar euros, hinterher ist das geheule groß wenn einer entwischt.

    lg meo
     
  10. Columbo

    Columbo Mitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Das ist alles super lieb gemeint und ich finde die Geschichte mit dem Vorhang nach wie vor für diese Saison ausreichend. Sobald nämlich der Winter kommt, kommen sowieso alle Vögel wieder ins Haus. Dann kann ich im Frühjahr mir eine sinnvollere Lösung einfallen lassen, denn dann muss die Voliere ja auch Frostsicher gemacht werden. d. h. es wird auch noch die Möglichkeit einer Schleuse bestehen. :)

    Aber wie gesagt, jetzt ist es erst einmal noch nicht möglich. :( Aber ich werde sämtliche Vorschläge und Anregungen überdenken und hoffe natürlich, dass ich bis zum Winter keinen Verlust beklagen muss. 8o
     
  11. Gill

    Gill Guest

    Hey Sabine!

    Ist ja ne schöne Voli! Dann kann ich dir ja bald vogeligen Nachschub bringen! :D :zwinker:
    Aber warum im Winter wieder rein??? :?
    Weg. der Mäuse: n ca. 10 oder 15cm breites Stück Blech ist viell besser als Plexi.

    @ Heidi: du weisst ja, das ich n Schutzhaus dran habe, aber ich habe bei mir im Winter auch keine Temperaturen von mind. 5°. :nene: Ich habe lediglich den Heisslüfter auf Frostwächter stehen, damit das Wasser nicht einfriert.
    Ich habe mittlerweile auch schon AVs gesehen, die auch "nur"- wie Sabine`s Voli überdacht sind und kein Schutzhaus haben. War selbst auch was den Winter angeht skeptisch aber es soll auch so gehen.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Svenny

    Svenny Hobbyzüchterin

    Dabei seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38122 Braunschweig
    Also was das Schutzhaus angeht: Ich habe auch eine AV mit Schutzhaus, aber in dem Schutzhaus habe ich bis jetzt noch nicht einmal einen Heizlüfter benutzt und meinen Geiern gehts gut! Die Kleinen sind im Winter sogar lieber draußen, als im Schutzhaus(2x2x1m)!
     
  14. Columbo

    Columbo Mitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Vanessa,

    Der "LAP" möchte es so, er will die ganze Geschichte Formvollenden. :+schimpf Dann war die Voli das Geschenk dieses Jahr zum Geburtstag und der Rest wird das Geschenk nächstes Jahr zum Geburtstag. Männer :? :? :?

    Soll er machen. Er will noch etwas Pflastern und dann eine Schleuse bauen. Sobald die Voli an ihrem Platz steht (brauchen wir einen Trecker vom Nachbarn zum transportieren) dann komme ich und hole mir die kleinen Welli's. Dann ist die Rasselbande komplett.

    Morgen fahre ich zum Obi und schaue mal nach Plexiglas und nach noch diversen Materalien, die dann noch mit verbaut werden müssen.
     
Thema:

Endlich ist sie da, die neue AV