Endlich! Unsere neuen Mitbewohner

Diskutiere Endlich! Unsere neuen Mitbewohner im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; ..........Die Hände unten lassen und so, dass sie den Handrücken sehen.......... hallo Cyano, warum soll man denn das machen? hast du einen...

  1. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.356
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo Cyano,
    warum soll man denn das machen? hast du einen grund? im sinn

    vergess nicht es sind hz
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Cyano - 1987, 19. Mai 2014
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.230
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Viele Vögel sind dann ruhiger, weil sie sehen, dass man nicht nach ihnen greifen will und zum Beispiel nur einen Futternapf aus der Voliere holen will.
    Handaufzuchten mögen das gewohnt sein, aber ob die auch gerne gegriffen werden, ist da auch individuell verschieden.
     
  4. #23 papugi, 20. Mai 2014
    Zuletzt bearbeitet: 20. Mai 2014
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.356
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Ich denke vogel(HZ) haben angst gegriffen zu werden wenn man sie schon nicht korrekt gegriffen hat...das ist angelernt
    gut behandelte hz habe gar keine angst vor der hand egal wie man sie ihnen vorhalt....

    Wenn sehr jung lieben es HZ sogar wenn die beiden hande ihren korper umschlingeln.
    Es ist den naturlichen benehmen einer vogelmutter anlich .

    Es genugt wenn man in der offenen hand paar korner anbietet und die hand wird ein freund...
    habe nie einen unterschied bemerkt ob offene hand oder handrucken..

    Ich wurde es auch schwer finden die hand so zu drehen das sie offen ist bei napfe wechseln...
    Ich habe den eindruck dieses glauben kommt von den hunden oder nicht?

    Gebe spontan zum aufsteigen die seite wo der daumen ist... ganz einfach weil ich manchmal die pfoten mit dem daumen festhalte...daran gewohne ich sie wenn jung...
     
  5. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.356
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    habe doch vergessen dir recht zu geben in einer gewissen hinsicht :))...wegen des emplacement der luftsacke sollte man papageien nicht von beiden seiten mit zwei handen einfangen...und naturlich nicht drucken.:))

    und bei sexuel reifen vogeln beide hande auf den vogel, schubst sie in balzen...:))
     
  6. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Patrick,

    jetzt muss ich dir auch mal sagen, dass du wirklich zwei niedliche Grauen hast. Die sind noch richtig knuffig uns sehen wie Wollknäule aus.

    Du hast hier schon einige gute Tipps bekommen, sodass dir die Papageienhaltung wirklich viel Spaß machen kann.

    Manchmal benötigt man starke Nerven, aber immer wieder starkes Einfühlungsvermögen, um die Papageien zu verstehen. Man sollte die Körpersprache einschätzen können, damit es zu keinen Missverständnisse im Umgang mit Papageien kommen. Manche Bisse hätten bei einigen Haltern vermieden werden können, wenn man deren Anzeichen kennt.

    Auf jeden Fall wünsche ich dir weiterhin viel Spaß im Umgang mit den Grauen.
     
  7. #26 Patrick Vogeler, 24. Mai 2014
    Patrick Vogeler

    Patrick Vogeler Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. April 2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mitten auffem Acker am schönen Niederrhein
    @CocoRico

    Hallo,

    ja, ich kann dir nur voll und ganz zustimmen.
    Wir beobachten unsere beiden Schätzchen genau und wissen mittlerweile anhand der Körpersprache, wann sie wie gelaunt sind. Auch ob sie gerade ihre dollen fünf Minuten drauf haben und einfach nur schmusig veranlagt sind. Das gleiche gilt für die Geräuschkulisse. An der Art des Quietschen, Schreiens oder des Pfeifens können wir die Situation schon ganz gut einschätzen. Es ist schon wirklich hochgradig interessant, auf welche Weise sich die beiden mitteilen können. Genau wie unsere Tierärztin uns sagte: "Sie müssen die Sprache der Papageien erlernen, nicht umgekehrt. Denn die Vögel sprechen eigentlich die ganze Zeit mit Ihnen..."

    Die Tipps hier sind wirklich Gold wert, es hilft einem als Neuling wirklich sehr viel weiter. Oft hat man den richtigen Gedanken, wagt ihn aber aus Unkenntniss nicht umzusetzen. Hier kriegt man den Schubs in die richtige Richtung.

    Das mit den starken Nerven können meine Frau und ich auch nur bestätigen. Diese beiden frechen Papageien-Kinder haben oft nur Unsinn im Kopf, manchmal fällt es einem auch schwer, die Erziehung konsequent durchzusetzen, denn oft lässt einen die Situationskomik, die damit einhergeht, einfach nur schmunzeln.

    So rotzfrech und unverschämt sie auch sind, so wunderbar anschmiegsam und auf den Menschen eingehend sind sie auch. Wir könnten uns ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen, auch wenn es ein nervenschonenderes wäre :zwinker:

    LG,

    Patrick
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Endlich! Unsere neuen Mitbewohner